PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewichtsoptimierter LRS mit Keramikfelge



supertester
15.04.2011, 11:07
Ich will mir ggf. doch schon demnächst einen weiteren LRS zulegen.
Das Rad soll für Drahtreifen ausgelegt sein und eine KERAMIK-Felge besitzen.
Die Auswahl ist hier ja relativ beschränkt.
Gibt es eine Keramikfelge ggf. von einem Custom-Hinterhof-Bruzzler aus Italien, mit der man wenigstens unter 1500g kommt? (Mit der bekannten Openpro wird das ja schwierig.)

Wie immer der Zusatz: Schande, dass es keine Keramik Systemlaufräder gibt. Gerade bei leichtem LRS für die Berge wäre eine Keramikfelge ja sehr angebracht. Im Flachland bin ich auch mit Alu zufrieden.

GT56
15.04.2011, 11:41
Ich will mir ggf. doch schon demnächst einen weiteren LRS zulegen.
Das Rad soll für Drahtreifen ausgelegt sein und eine KERAMIK-Felge besitzen.
Die Auswahl ist hier ja relativ beschränkt.
Gibt es eine Keramikfelge ggf. von einem Custom-Hinterhof-Bruzzler aus Italien, mit der man wenigstens unter 1500g kommt? (Mit der bekannten Openpro wird das ja schwierig.)

Wie immer der Zusatz: Schande, dass es keine Keramik Systemlaufräder gibt. Gerade bei leichtem LRS für die Berge wäre eine Keramikfelge ja sehr angebracht. Im Flachland bin ich auch mit Alu zufrieden.

Doch, schau mal bei Mavic - da gibt es heute Exalith - genau betrachtet kein Keramik, sollte aber dasselbe effekt haben (inklusive quietschen und der bedarf nach spezielle bremsbeläge)
Ich würde aber erst nächstes modelljahr abwarten, weil so ganz Kundenerprobt sind sie noch nicht

Kjeld
15.04.2011, 12:28
Nein. Es gibt nur zwei Alternativen auf dem Markt - Open Pro mit 32 Löchern und Rigida DPX CSS mit 24 und 28 Löchern. Die DPX ist in etwa soviel schwerer, wie man durch die geringere Speichenzahl und die höhere Steifigkeit der DPX (die dünne Speichen auch hinten links und auch für schwere Fahrer ermöglicht) an Gewicht einsparen kann.

Je nach Nabe kommt man auf 1.7XX bis 1.9XX Gramm.

EDIT: Mit der DPX wird es immerhin aeroer, weil man eben ein paar Speichen spart, und weil sie 6 mm höher ist als die Open Pro. Die Verarbeitungsqualität ist bei der DPX übrigens auf sehr hohem Niveau, viel besser, als man es sonst von Rigida kennt.

Kjeld
15.04.2011, 12:46
O.k., ein wenig leichter ginge es noch; hier ein Vorschlag mit DT Revo und DT Comp hinten rechts, Open Pro Ceramic und American Classic Naben (die m. E. nicht so übel sind, wie oft behauptet, und auf jeden Fall besser als die anderen Chin Haur / Rotax / Criterium / Carat / Eurace).

Mit Sapim Laser / Race wären noch ein Paar Gramm Ersparnis drin, weil bei denen der 2 mm - Bereich kürzer ausfällt als bei DT Swiss. Mit (bezahlbaren) Tunenaben spart man noch mal etwa 30 - 40 g.

http://s7.directupload.net/images/110415/irh5qww4.gif

cirujano
15.04.2011, 13:40
In den Tiefen des TF gab es mal einen Link zu einem "Bastler" (glaube es war USA), der alle Felgen Ceramic beschichten konnte. Hab trotz Suche leider nichts mehr gefunden.

Bursar
15.04.2011, 13:54
Schande, dass es keine Keramik Systemlaufräder gibt.
Tja, warum wohl?
Kauf dir schonende Bremsklötze.

tom37
15.04.2011, 14:03
Keramik.........einmal und nie wieder!

Na gut, vielleicht lag´s auch nur an MAVIC. :rolleyes:

Kjeld
15.04.2011, 14:18
DPX CSS mit normalen Campabelägen bremst trocken wie naß gut, neigt aber zum Quietschen. Fahre das seit ein paar Monaten und bin ganz angetan.

floh
15.04.2011, 15:33
In den Tiefen des TF gab es mal einen Link zu einem "Bastler" (glaube es war USA), der alle Felgen Ceramic beschichten konnte. Hab trotz Suche leider nichts mehr gefunden.
der bastler nennt sich ligero wheels. ich habe den im thread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=210615&highlight=ligero) von supertester erwähnt.
allerdings dürfte der keine wirkliche option sein, da er grundsätzlich nicht auf anfragen antwortet.

allerdings: wenn man einen leichten satz für die berge sucht, würde ich von keramik abraten. ich liebe diese felgen an meinen trainingsrädern, da sie sich nicht durchbremsen und bei nässe keinen abrieb-siff fabrizieren. bei regen verzögern die dinger allerdings miserabel, da ist jede alufelge besser.

supertester
16.04.2011, 01:30
Danke. Habe den Thread nicht mehr gefunden. Danke!!! :Angel:

Ein derart definiertes Bremsgefühl bei Griffigkeit ohne Gequitsche bei minimalem Verschleiss kann mir kein Alusatz bieten. Trotz guter Bremsgummis.
Der offenbare Grund für die Verdrängung vom Markt ist doch klar: Zu gut und haltbar für den Verbraucher. Genau wie Autos ohne viel Elektronik hoher Qualität.

tom37
16.04.2011, 05:59
Ein derart definiertes Bremsgefühl bei Griffigkeit ohne Gequitsche bei minimalem Verschleiss kann mir kein Alusatz bieten. Trotz guter Bremsgummis.


Eben nicht! Fährst mal eine Weile mit den Keramikdingern dann ist es genau so wie auch "Floh" oben geschrieben hat, Bremsleistung bei Nässe sehr schlecht, Quitschen gratis dazu (bei mir mehr als jede Carbonfelge).

the_brain_mave
16.04.2011, 09:21
Zu erst mit Keramik-Belägen bremsen. Dann auch im nassen perfektes Bremsverhalten.

Wenn diese Kombi schlechter wird (die Keramik-Beschichtung glatt ist) auf normale Beläge wechseln und wieder perfekte Bremsleistung.

Gruß.

PAYE
16.04.2011, 09:28
Zu erst mit Keramik-Belägen bremsen. Dann auch im nassen perfektes Bremsverhalten.

Wenn diese Kombi schlechter wird (die Keramik-Beschichtung glatt ist) auf normale Beläge wechseln und wieder perfekte Bremsleistung.

Gruß.


Genau!

Kjeld
16.04.2011, 11:13
Genau!

So sieht's aus.

Mountidiedreiundzwanzigste
16.04.2011, 12:02
Genau!

Fährst du noch die DT Swiss Keramikfelgen am MTB? Wie ist das Bremsverhalten bei Nässe mit normalen Belägen? Selbst mit den Keramikbelägen von DT Swiss war das ja jetzt nicht sooo der Bringer...

PAYE
16.04.2011, 12:05
Fährst du noch die DT Swiss Keramikfelgen am MTB? Wie ist das Bremsverhalten bei Nässe mit normalen Belägen? Selbst mit den Keramikbelägen von DT Swiss war das ja jetzt nicht sooo der Bringer...

Ja, ich fahre deinen LRS.
Aktuell wird er mit Shimano Belägen für normale Felgen gebremst.
Da ich allerdings diese Rad nur für Alltags- und Einkaufsfahrten nutze (XTR und 240S mit Ceramic sind ein Muß für Aldi-Fahrten! :D) kann ich nicht über die Bremsleistung klagen. :rolleyes:
Mir reicht es allemal.


http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=3431198&postcount=60

Kjeld
16.04.2011, 12:09
(XTR und 240S mit Ceramic sind ein Muß für Aldi-Fahrten! :D)

Verdammt. Mein bevorzugtes Stadtrad hat nur 975er Scheibenbremsen und keine Keramikfelgen. Naben sind auch nur DH-S501 und FH-M975. :heulend:

Aber Abhilfe steht im Keller. Ich habe noch zwei D521 Ceramic von meinem alten MTB über, die kommen dann mal an das scheibengebremste Rad. Hihi.

PAYE
16.04.2011, 12:13
Verdammt. Mein bevorzugtes Stadtrad hat nur 975er Scheibenbremsen und keine Keramikfelgen. :heulend:

Aber Abhilfe steht im Keller. Ich habe noch zwei D521 Ceramic von meinem alten MTB über, die kommen dann mal an das scheibengebremste Rad. Hihi.

Na ja,
diese Radl dient nebenbei auch als Winterrad und hat demzufolge diverse Laufradsätze:

1x DT240S mit Ceramicfelgen und Slicks
1x XTR M900 mit Ceramicfelgen und Stollen
1x Hügi/XT mit Ceramicfelgen und je 160 Spikes
1x VR mit Ice Spiker Pro und 360 Spikes

Sozusagen für "alle Lebenslagen" gerüstet. Mit V-Brake ist das alles wunderbar kompatibel. Die vergangenen 15 Jahre ging es auch mit Canti M900.

Mountidiedreiundzwanzigste
16.04.2011, 12:14
Ja, ich fahre deinen LRS.
Aktuell wird er mit Shimano Belägen für normale Felgen gebremst.
Da ich allerdings diese Rad nur für Alltags- und Einkaufsfahrten nutze (XTR und 240S mit Ceramic sind ein Muß für Aldi-Fahrten! :D) kann ich nicht über die Bremsleistung klagen. :rolleyes:
Mir reicht es allemal.


http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=3431198&postcount=60

O.k. da kann ich nicht mithalten. An meiner Stadtschlampe habe ich nur Nokons und ne abgerockte 93er LX verbaut. :heulend: Wenigstens die U-Brake ist noch XT. :ü

PAYE
16.04.2011, 12:16
Ein klein wenig Dekadenz kann ich nicht völlig ausschließen... :rolleyes:

supertester
16.04.2011, 20:54
Eben nicht! Fährst mal eine Weile mit den Keramikdingern dann ist es genau so wie auch "Floh" oben geschrieben hat, Bremsleistung bei Nässe sehr schlecht, Quitschen gratis dazu (bei mir mehr als jede Carbonfelge).

Bist Du wirklich mal Keramik mit passenden Belägen gefahren? Mein Mavic Open Pro LRS mit Tune Naben hat ca. 10.000km seit Mitte letzten Jahres runter. Das Ding ist einfach grandios. Ja, es quitscht mit normalen Alubelägen, aber dafür gibt es ja spezielle Beläge.
Warum die bei Regen schlechter bremsen sollen, ist mir völlig unklar. Der Wasserfilm ist bei Keramik im Nachteil. Widerspricht völlig meinen eigenen Erfahrungen.

tom37
17.04.2011, 11:56
Sicher Doch! War am MTB, Crossmax SLR - Ceramic für V-Brake. Wollte damals den "Sprung" zu Scheibenbremsen nicht machen und habe mich unter Anderem von einem Schweizer zu den "ach so tollen Mavic´s" überreden lassen :(. Bremsflanken immer mit dem Mavic Radiergummi gereinigt, trotzdem wurde die Ceramicbeschichtung bald ziemlich glatt, sodaß man die Bremsflanken bereits alle paar Ausfahrten "pflegen" mußte (so heißt es lt. Mavic Service) - (wenn ich daran denke, was für ein zeitaufwändiger Schei.. das war). Andernfalls hatte ich bei Nässe nur eine extrem verzögerte und schlechte Bremsleistung.
Gesamtnutzungsdauer: nur ca. 2000km!

Ich weiß auch wie es vielleicht zu den unterschiedlichen Erfahrungen hier kommt: Du fährst einfach keine "Berge" wo man echt bremsen MUSS. Ähnlich differierende Ansichten gab es schon mal zu dem Thema >>Schlauchreifen/Kleber würde nur heiß werden/sich lösen, wenn man nicht Abfahren/richtig dosiert Bremsen kann<< .........ist das selbe Spiel: man nehme an einem warmen Sommertag die entsprechende Abfahrt, dann heißt´s aufpassen, sonst..........

PAYE
17.04.2011, 12:38
...? Mein Mavic Open Pro LRS mit Tune Naben hat ca. 10.000km seit Mitte letzten Jahres runter. ... Ja, es quitscht mit normalen Alubelägen...


Noch eine Praxis-Beobachtung:
Mavic Open Pro Ceramic Felgen in gutem Zustand mit Dura Ace Standardbelägen gebremst sind normalerweise quietschfrei (zumindest bei mir).

Wenn jedoch die Kette überreichlich geölt wurde und dadurch kleine Ölspritzer während der ersten Ausfahrt nach der Kettenölung auf die Bremsflächen gelangen, so tritt am Hinterrad ein Bremsquietschen auf.
Es ist sofort verschwunden, wenn Bremsklötze und Felgen sauber abgewischt wurden!

supertester
17.04.2011, 16:35
Ja, absolut. Wobei ich wegen dem Ärger sowieso nur noch Finishline Teflon nutze.
In meinem Fall war es aber eher Schmiere von der Straße. Ich wechsle ja nicht dauernd, wenn dann aber einfach die Bremsklötze mit. Dauert 2 Minuten.
Sauber mache ich sonst nichts. Die Felgen sind trotz Regen derart sauber, dass es nicht lohnt.


Im Hochgebirge war ich mit den Felgen noch nicht, aber für Mittelgebirge reichts völlig.

PAYE
17.04.2011, 16:54
Meine oben geschilderten Erfahrungen machte ich bei dreiwöchigen Touren in den südfranzösischen Alpen.
Seither wird sparsamer geölt. :)

supertester
19.04.2011, 10:39
Wirklich interessant, wie die Erfharungen hier differieren. Ich tue mir extra die Arbeit an, dauernd Bremsbeläge zu wechseln, weil ich Keramik einfach als toll zu bremsen empfinde.
Andere sehen das ganz anders.