PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Kettenlänge ermitteln ohne Referenz?



Fragender
16.04.2011, 13:09
Ich habe meinen Renner gebraucht gekauft. Habe daher null Ahnung welche Kette ich fahre und wie lang die sein soll/müßte und ob die, die ich jetzt fahre verschlissen ist.

Wie fange ich jetzt neu an, um die Kettenlänge zu ermitteln?

Wie ermittle ich Kettenlängenverschleiss ohne teures Werkzeug?

Ich fahre Shimano 8-fach. Die Kette die ich drauf habe muss mit einem Kettennieter geöffnet werden. Gibt es Ketten die, na sagen wir mal, einen Schnellverschluss haben?

Alpenmonster
16.04.2011, 13:16
Wenn Du es ganz genau wissen willst, dann hier:
http://www.rst.mp-all.de/kette.htm

Ketten mit Schnellverschluss gibt es. Ob Verschlussglied oder Niet besser sind, ist umstritten. Verschlissen ist die Kette spätestens dann, wenn sie zu springen beginnt. Dann kann man die Ritzel aber meist gleich auch entsorgen. Wenn Du diese schonen willst, dann brauchst Du schon eine Verschleisslehre für die Kette, damit Du sie zum optimalen Zeitpunkt wechseln kannst.

Fragender
16.04.2011, 13:20
Sehr schön Alpenmonster, danke für den Link.

PAYE
16.04.2011, 13:21
Ich habe meinen Renner gebraucht gekauft. Habe daher null Ahnung welche Kette ich fahre und wie lang die sein soll/müßte und ob die, die ich jetzt fahre verschlissen ist.

Wie fange ich jetzt neu an, um die Kettenlänge zu ermitteln?

Wie ermittle ich Kettenlängenverschleiss ohne teures Werkzeug?

Ich fahre Shimano 8-fach. Die Kette die ich drauf habe muss mit einem Kettennieter geöffnet werden. Gibt es Ketten die, na sagen wir mal, einen Schnellverschluss haben?


Ketten für 8fach mit Kettenschloss gibt es von SRAM, z.B. PC 48, 68

Den Kettenverschleiss kannst du am bequemsten mit dem Rohloff Caliber messen, es gibt aber auch andere Verfahren (Suchfunktion!)

Die neue Kette kommt immer zu lang und muss von dir gekürzt werden mit einem Kettennieter.
Die richtige Länge ermittelst du so, dass die Kette eben noch lang genug ist, um auf dem großen Kettenblatt und dem größten Ritzel laufen zu können, ohne das Schaltwerk abzureissen. Das kann man durch Auflegen auf Kettenblatt und Ritzel ausprobieren, bevor man die Kette kürzt und verschliesst.

Ich habe 2 Nägel nebeneinander eingeschlagen zum Kettenlängenvergleich alt-neu: an einen kommt die demontierte, alte Kette, an den anderen daneben die neue Kette. So messe ich ab, wieviel zu kürzen ist.

recordfahrer
18.04.2011, 09:14
Nichts ist einfacher, als die richtige Kettenlänge zu bestimmen: die Schaltröllchen vom Schaltwerk müssen genau übereinander stehen, wenn die Kette vorne auf dem großen Blatt und hinten auf dem kleinsten Ritzel liegt.

ciclistarapido
18.04.2011, 09:39
Ich scheine es ja noch anders zu machen, lief nun aber bei ca. 20 Kettenwechsel immer reibungslos.

Kette auf klein hinten und vorne. Dann die Kette so kurz halten, dass das Schaltwerke gerade NICHT die Kette berühr, meistens ein Glied. Dann restliche Kette austrennen und Schloss rein. In der Regel in ca. 2-3 Minuten fertig und läuft.

PAYE
18.04.2011, 09:44
Nichts ist einfacher, als die richtige Kettenlänge zu bestimmen: die Schaltröllchen vom Schaltwerk müssen genau übereinander stehen, wenn die Kette vorne auf dem großen Blatt und hinten auf dem kleinsten Ritzel liegt.


Ich scheine es ja noch anders zu machen, lief nun aber bei ca. 20 Kettenwechsel immer reibungslos.

Kette auf klein hinten und vorne. Dann die Kette so kurz halten, dass das Schaltwerke gerade NICHT die Kette berühr, meistens ein Glied. Dann restliche Kette austrennen und Schloss rein. In der Regel in ca. 2-3 Minuten fertig und läuft.

Beide Methoden bringen vermutlich ein recht ähnliches Ergebnis wie die oben von mir beschriebene Methode.
Trotzdem behaupte ich mal, dass es ja letztlich genau darum geht, dass die Kette so kurz wie möglich ist, jedoch beim versehentlichen Schalten von groß-groß eben nicht das Schaltwerk abreisst bzw. das Schaltauge beschädigt.
Insofern würde ich genau an diesem Test festhalten zur Ermittelung der minimalen zwingend erforderlichen Kettenlänge.

merak
20.04.2011, 13:17
Trotzdem behaupte ich mal, dass es ja letztlich genau darum geht, dass die Kette so kurz wie möglich ist, jedoch beim versehentlichen Schalten von groß-groß eben nicht das Schaltwerk abreisst bzw. das Schaltauge beschädigt.

Da stimme ich Dir völlig zu. Kette maximal so kürzen das groß-groß gerade noch geschaltet werden kann. Länger kann man die Kette natürlich lassen (aber nicht so lang das bei klein-klein die Kette durchhängt bzw. auf den Kettenstreben aufliegt).

Ich nehme immer mein Laufrad mit dem größtem Ritzel (28er) und kürze so, dass sich 53-28 gerade noch fahren lassen. Macht man dass z.B nur mit einem 23 Ritzel kann ein Laufradwechsel mit anderem Ritzelpaket fatale Folgen haben.

Terpentin
20.04.2011, 23:09
Ich scheine es ja noch anders zu machen, lief nun aber bei ca. 20 Kettenwechsel immer reibungslos.

Kette auf klein hinten und vorne. Dann die Kette so kurz halten, dass das Schaltwerke gerade NICHT die Kette berühr, meistens ein Glied. Dann restliche Kette austrennen und Schloss rein. In der Regel in ca. 2-3 Minuten fertig und läuft.

Auch meine Methode! Funktioniert einwandfrei!