PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cannondale (FSA) Carbon SI



greyscale
20.04.2011, 22:23
Ich bin auf 180!

An meinem 2005er CAAD8 hat sich nun schon zum zweiten Mal ein Pedalauge aus der Carbon-Si-Kurbel gelöst.

Beim ersten Mal wurde die Kurbel auf Garantie getauscht, jetzt geht das bestenfalls auf Kulanz. Allerdings habe ich da irgendwie keine Lust auf Betteln, meiner Meinung nach handelt es sich hier um Versagen an einem sicherheitsrelevanten Bauteil aufgrund Konstruktionsmangel. Normalerweise lässt sowas kein seriöser Hersteller auf sich sitzen.

FSA stellte die Carbon-SI für Cannondale her. Welcher FSA-Kurbel entspricht die Carbon-SI eigentlich? Gibt es bei FSA häufigere Fälle von delaminierten Pedalaugen? Wie regelt FSA das dann?

Ach ja: Die Sche!ß-Kurbel stand bei CD mit 1000,- € in der Liste:(.

g.

hate_your_enemy
20.04.2011, 22:28
ein Kumpel von mir hatte das auch mal mit dem Pedalgewinde

Radfahrender
20.04.2011, 22:30
Ein Pendant existiert nicht. War auch schon betroffen, aber was soll man machen. Verkauf die. Carbon SI und besorg dir eine Alu SI wenn Möglich.

greyscale
20.04.2011, 22:36
Na sehr geil, ich weiß noch von einem weiteren Fall hier vor Ort.

Also haben wir nach zehn Minuten hier in diesem Fred schon 5 Kurbeln...

Mein aktueller Fall war übrigens die relative seltene Carbon-SI 2, die eigentlich zuverlässiger sein sollte.

g.

Isaac
20.04.2011, 23:41
Hatte vor 5 Jahren Probleme mit einer FSA Carbon Kurbel bei der sich die Kurbelschraube gelöst hatte.
Da waren auch direkt mehrere aus dem Forum betroffen.

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=56068


Es ist schon erstaunlich mit welchem Sch**ß manche Firmen Geld machen und das auf Dauer.
Von FSA lasse ich seit dem die Finger.

Crossritter
21.04.2011, 07:56
Hatte mehrfach das gleiche Problem.
Zuletzt habe ich es mit dem Cannondale AD-Mitarbeiter lösen können, bin aber am Crosser auf die Alu Variante umgestiegen.

Die mir gelieferte FSA K-Force light war der größte Schei&&. Nur Probleme.