PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canyon Ultimate CF Rahmenriss oder doch nur "Lack"?



supergnom
21.04.2011, 23:58
Habe einen ganz neuen Ultimate CF Pro Rahmen aufgebaut und schon nach 250km beim Putzen an der linken dünnen Sitzstrebe einen ca. 2cm Haarriß bemerkt.
Was haltet Ihr davon? Habe dann mal mehrfach im Sitzen einen Bordsteinkantentest -im Sitzen- gemacht und bin auch extremes Kopfsteinpflaster damit gefahren, aber alles ist gut. Kein Knacken, alles so als wenn nix wäre.
Habe dann mit Canyon telefoniert, aber man sagte mir, ohne Rechnung des Vorbesitzers würden Sie nichts unternehmen. (Hatte den Rahmen privat gekauft) Rechnung ist nicht auffindbar(Name und Adresse des Vorbesitzers ist vorhanden), allerdings Mailverkehr wo herrauskam, das der Rahmen schon einmal getausch woren war wegen Haarrissen!!! Also nun hat der neue Rahmen nach 250km auch einen Haarriß! Es ist der Weiß/ Schwarze Rahmen.
Canyon hat nun ein Foto erhalten, ich warte immer noch auf Antwort.
Ich fahre das Rad weiter, weil ich irgendwie denke, das kann doch nicht sein, das kann doch nur eine Lackverformung sein. Aber ein komisches Gefühl fährt totzdem mit.
Wie seht ihr das? Ist das Canyon Qualität...der Testsieger??? Hat jemand ähnliche Erlebnisse mit seinem Canyon?

mike_the_bike
22.04.2011, 08:22
Wo genau befinden sich die Risse/der Riss? Mitten in der Sitzstrebe ist schon eine etwas außergewöhnliche Stelle für "Lackfehler", die zu solchen Schadbildern führen.

supergnom
22.04.2011, 12:55
Der Riss (Lackschden) ist ca 10 cm vorm Ende der Strebe. Also auf der gegenüberliegenden Seite (links) vom Schaltauge. Auf der Innenseite.

la devinette
22.04.2011, 13:09
Der Riss (Lackschden) ist ca 10 cm vorm Ende der Strebe. Also auf der gegenüberliegenden Seite (links) vom Schaltauge. Auf der Innenseite.

Ist schon eine seltsame Stelle für einen Riss, aber ausschließen sollte man es nicht. Setz (wenn vorhanden) einen gewichtigen Freund aufs Rad der dann ein wenig auf dem Sattel auf und ab wippt und bei gezogener Bremse kräftig vor und zurück "ruckelt" (schräge Belastungen u.s.w.) und lege dabei einen Finger auf den Riss. Wenn es wirklich ein Haarriss ist, könnte der arbeiten, was Du dann fühlen solltest. Eventuel das Hinterrad ausbauen und ein wenig am Hinterbau biegen und den Riss beobachten und fühlen.

toi toi toi.

Holsteiner
22.04.2011, 14:17
Mal ehrlich, egal ob Riss oder Lackfehler...so ein heftiger Fehler sollte nicht sein. Ich würde in jedem Fall versuchen, das zu reklamieren, bzw. ausbessern zu lassen.

Mich würde es doch sehr ärgern!

jozuph
22.04.2011, 14:55
Mir ist das auch an andere stellen schon 2mal passiert, hab jetzt ein schwarze genommen. Ist eigentlich immer nur Lack.

Gruss

marmeladenjosef
22.04.2011, 16:19
guck' mal hier:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=195476

supergnom
22.04.2011, 17:39
Also kein Einzelfall. Als ich mit Canyon telefonierte, sagte man mir, das wäre bei denen nicht bekannt, das es da Probleme mit den CF Rahmen gibt.
Der Mitarbeiter hatte wohl auch zwischenzeitlich mal den Hörer weggelegt, er war wohl von meiner Schilderung genervt vermute ich mal. ...fand ich nicht ok.
Als ich nachfragte, ob ich den Rahmen einschicken könne zwecks Begutachtung, kam der Spruch, ohne Rechnung machen wir nichts, ich solle mich an den Vorbesitzer wenden. Schließlich durfte ich doch ein Foto an Canyon mailen, sie würden sich das mal ansehen. Immerhin! Bis dahin habe ich nichts mehr gehört. Mal schaun was noch von denen kommt. Ist das ein Service...

Holsteiner
22.04.2011, 17:41
Also kein Einzelfall. Als ich mit Canyon telefonierte, sagte man mir, das wäre bei denen nicht bekannt, das es da Probleme mit den CF Rahmen gibt.
Der Mitarbeiter hatte wohl auch zwischenzeitlich mal den Hörer weggelegt, er war wohl von meiner Schilderung genervt vermute ich mal. ...fand ich nicht ok.
Als ich nachfragte, ob ich den Rahmen einschicken könne zwecks Begutachtung, kam der Spruch, ohne Rechnung machen wir nichts, ich solle mich an den Vorbesitzer wenden. Schließlich durfte ich doch ein Foto an Canyon mailen, sie würden sich das mal ansehen. Immerhin! Bis dahin habe ich nichts mehr gehört. Mal schaun was noch von denen kommt. Ist das ein Service...

Versendermanier eben...hat nicht immer Vorteile!

supergnom
22.04.2011, 19:57
naja, kann ja noch positiv ausgehen die ganze Geschichte. Ist ja noch keine Rückmeldung von Canyon gekommen.

Lightweight
22.04.2011, 20:07
Habe einen ganz neuen Ultimate CF Pro Rahmen aufgebaut und schon nach 250km beim Putzen an der linken dünnen Sitzstrebe einen ca. 2cm Haarriß bemerkt.
Was haltet Ihr davon? Habe dann mal mehrfach im Sitzen einen Bordsteinkantentest -im Sitzen- gemacht und bin auch extremes Kopfsteinpflaster damit gefahren, aber alles ist gut. Kein Knacken, alles so als wenn nix wäre.
Habe dann mit Canyon telefoniert, aber man sagte mir, ohne Rechnung des Vorbesitzers würden Sie nichts unternehmen. (Hatte den Rahmen privat gekauft) Rechnung ist nicht auffindbar(Name und Adresse des Vorbesitzers ist vorhanden), allerdings Mailverkehr wo herrauskam, das der Rahmen schon einmal getausch woren war wegen Haarrissen!!! Also nun hat der neue Rahmen nach 250km auch einen Haarriß! Es ist der Weiß/ Schwarze Rahmen.
Canyon hat nun ein Foto erhalten, ich warte immer noch auf Antwort.
Ich fahre das Rad weiter, weil ich irgendwie denke, das kann doch nicht sein, das kann doch nur eine Lackverformung sein. Aber ein komisches Gefühl fährt totzdem mit.
Wie seht ihr das? Ist das Canyon Qualität...der Testsieger??? Hat jemand ähnliche Erlebnisse mit seinem Canyon?

..und was hat das Geschreibe nun mit "Testsieger" zu tun. Ich würde mal sagen, dass du bei der eigenen "Endkontrolle" versagt hast.

Du schreibst, dass der Rahmen im Privatkauf erstanden hast. Halt pech,
würde ich mal sagen.

Solche Art von Schäden sind def. nicht normal und auch nicht auf einen
normalen Gebrauch zurück zu führen.

In diesem Fall würde ich sagen, das der Schaden über eine Lackschaden
hinaus geht und daher einer genauen Prüfung bedarf.
Was soll die Fa. "Canyon " dir da groß helfen. Du musst dich an den
Verkäufer wenden und evtl. eine Rückabwicklung des Verkaufs einleiten.

Ist allerdings nach eigener Nutzung und Eigenaufbau zweifelhaft, dass der
Vorbesitzer da mitspielen wird. Ich würde es def. nicht tun, denn ohne dir
etwas unterstellen zu wollen, aber auch beim Aufbau werden halt Fehler gemacht.:ü

Such dir mal eine Fa., die den Schaden begutachten und evtl. reparieren
kann. Kostenpunkt läge so um die 150 Euro. Ich denke, dass der das wert
ist. Ist doch der "Tour-Sieger":D

Hang loose,
LW

DuDuDu
22.04.2011, 21:14
http://www.grusskartenfreunde.de/images/cards/sprueche/sprueche14.jpg

supergnom
22.04.2011, 21:22
der Rahmen war ganz neu, die Gabel wurde von Canyon umgebaut, weil der Rahmen davor auch einen "Riss" hatte.-die Gabel war ja noch gut. Der Vorbesitzer hat ihn mir so, wie er von Canyon zurück kam verkauft.
Der Riss trat ja auch erst (schon) nach 250km auf. Und wenn ich im Forum immer wieder von Leuten höre, die das gleich Problem hatten... . Es beruhigt mich aber schon etwas, das viele hier von Lack-Rissen reden und ich noch niemanden gefunden habe, dessen Rahmen aufgrund dieser "Risse" tatsächlich durchgebrochen ist.
Was ich von Canyon erwarte?
Ich finde nur, Canyon könnte sich die Sache wenigsten anschauen, mal die Rechnung und den Sachverhalt vom Vorbesitzer heraussuchen und nicht so tun, als ob denen sowas völlig fremd wäre.

Lightweight
22.04.2011, 21:44
der Rahmen war ganz neu, die Gabel wurde von Canyon umgebaut, weil der Rahmen davor auch einen "Riss" hatte.-die Gabel war ja noch gut. Der Vorbesitzer hat ihn mir so, wie er von Canyon zurück kam verkauft.
Der Riss trat ja auch erst (schon) nach 250km auf. Und wenn ich im Forum immer wieder von Leuten höre, die das gleich Problem hatten... . Es beruhigt mich aber schon etwas, das viele hier von Lack-Rissen reden und ich noch niemanden gefunden habe, dessen Rahmen aufgrund dieser "Risse" tatsächlich durchgebrochen ist.
Was ich von Canyon erwarte?
Ich finde nur, Canyon könnte sich die Sache wenigsten anschauen, mal die Rechnung und den Sachverhalt vom Vorbesitzer heraussuchen und nicht so tun, als ob denen sowas völlig fremd wäre.

Nur mal zur rechtlichen Lage (alles andere wäre Kulanz der Fa. Canyon !):
Du bist Zweitbesitzer und damit hast du keinerlei Anspruch auf Garantie o.ä.

Was sprich bei diesem Sachverhalt eigentlich dagegen, den Erstbesitzer zu
kontaktieren, um mit ihm über weitere Schritte abzusprechen?

Nur er kann Canyon um Kulanz und um das Heraussuchen einer evtl.
vorhandenen Rechnung bitten.

Satt das zuerst einmal zu tun, schreibst du hier im Forum, um die Fa.
Canyon in ein schlechtes Licht zu stellen.

Das stimmt befremdlich, denn da passt aus meiner bescheidenen Sicht einiges nicht zusammen!

Warum sollen die dir entgegen kommen, wenn du noch nicht einmal alle
geeigneteren Möglichkeiten abgecheckt hast. Würde ich auch nicht tun.



Tut mir leid, für die direkten Worte, so bin ich nunmal...

Gruß, LW

supergnom
22.04.2011, 22:01
der Vorbesitzer kann die Rechnung nicht mehr auffinden. Ich möchte Canyon auch nicht schlecht reden.
Das Rad fährt absolut spitze,-auch mit "Riss",
Noch warte ich ja auf Antwort. Nur : ich wollte mich hier nur erkundigen obs noch andere Leute gibt, denen so etwas passiert ist, und sieh da, es gibt ne Menge Rückmeldungen. Und Fotos von Rissen usw.

Ich hätte etwas mehr Flexibilität von Canyon erwartet. Und Ehrlichkeit, denn das das Problem nicht bekannt sein soll, ....vielleicht lags auch an dem Mitarbeiter, mit dem ich gesprochen habe.

Ich warte ja noch auf Canyons Antwort und ich werde weiter berichten wie es ausgeht.

Ich hatte nur angefragt, ob sie es mal begutachten würden. Das scheint nicht so einfach zu sein.





I

Thomasch
22.04.2011, 22:07
Das stimmt befremdlich, denn da passt aus meiner bescheidenen Sicht einiges nicht zusammen!



Was passt da nicht zusammen? Er hat mit dem VB zwecks der Rechnung telefoniert; nicht auffindbar, schreibt er doch. Und das man bei einem nigelnagelneuen Rahmen davon ausgeht, dass einem der Hersteller weiterhilft, halte ich für so außergewöhnlich nicht. Und warum stellt er Canyon in ein schlechtes Licht? Weil er schildert, dass er bei seinem Anruf nicht ernst genommen wurde?

Dass alles, was Canyon in dieser Richtung unternehmen sollte, ausschließlich unter Kulanz läuft, sollte klar sein. Wenn denen ihr Image und ein zufriedener Kunde das wert ist, sehr schön. Wenn nicht, sagt das auch etwas aus.
Und natürlich könnte man das auch verstehen; einen vermutlichen Riss lediglich im Lack von einem Zweitbesitzer ohne Rechnung würden wohl die wenigsten Hersteller kostenlos ausbessern.

Aber vielleicht würde der TE das garnicht erwarten, sondern lediglich eine Begutachtung mit evnt. Reparaturangebot?

EDIT: Zu spät... :D

marmeladenjosef
22.04.2011, 23:07
ich würd' das teil fahren!
hatte bei meinem sehr stark das gefühl, das nur der etwas "spröde" Lack in mitleidenschaft gezogen war - die feinen risse bei mir waren über den ganzen rahmen verteilt an stellen, die halt etwas "flexen". kaum vorstellbar, das das alles risse in der struktur waren. auf alle fälle würde ich mal mit einem permanten filzer die enden markieren und beobachten, ob die risse weiter laufen.

ps: keine aufforderung zum handeln, jeder handelt auf eigene gefahr...

supergnom
23.04.2011, 00:01
Habs ja auch testweise mal mehrfach im Sitzen vom Bordstein runter und schon ruppigstes Kopfsteinpflaster gefahren.
Alles hält, nix knackst, alles super. Deshalb fahr ich es auch weiter, bis ich es bei Canyon hoffentlich zur Besichtigung mal einsenden darf.
Nur das "komische" Gefühl bleibt doch beim Fahren.

Wonko
24.04.2011, 02:18
Versendermanier eben...
Unsinn. Jeder andere Hersteller (Händler sowieso) würde sich genauso verhalten, wenn Du bei ihm einen Rahmen reklamieren möchtest, den Du "irgendwo" gebraucht gekauft hast und für den Du keinerlei Kaufbeleg vorlegen kannst.

Holsteiner
24.04.2011, 08:41
Unsinn. Jeder andere Hersteller (Händler sowieso) würde sich genauso verhalten, wenn Du bei ihm einen Rahmen reklamieren möchtest, den Du "irgendwo" gebraucht gekauft hast und für den Du keinerlei Kaufbeleg vorlegen kannst.

Ein Interesse an guter Qualität sollte schon da sein. Das nächste Mal ist der TE vielleicht der "Erstkunde"!

Ruhrradler
24.04.2011, 11:29
Ich finde das merkwürdig, dass die Garantie nur für den Erstbesitzer gilt. Natürlich nicht nur bei Canyon, aber warum ist das eigentlich so? Ein Verkauf ändert doch nichts am Produkt? Man stelle sich mal vor, man kauft sich einen Jahreswagen und hätte keine Garantie mehr - kaum vorstellbar, aber bei Rädern geht das?

855
24.04.2011, 14:10
wie auch immer, wäre für mich ein Grund, in dieser Ramschbude nichts zu kaufen. hätte ich aber auch schon vorher nicht...

Holsteiner
24.04.2011, 14:21
wie auch immer, wäre für mich ein Grund, in dieser Ramschbude nichts zu kaufen. hätte ich aber auch schon vorher nicht...

Ich kaufe grundsätzlich nur RR'er, die ich im Umkreis von 100 km beim Fachhändler bekomme und auch dort ggf. warten lasen kann.

Das sind bei mir z.B. Specialized, Trek, Cube, Scott, Müsing, Rotwild und noch ein paar andere.

Die Auswahl an Rahmen und Rädern reicht vollkommen. Da muss ich nicht vom Versender kaufen.

Das gesparte Geld tut einem evtl. später leid!

Cyclomaster
24.04.2011, 14:26
Ich finde das merkwürdig, dass die Garantie nur für den Erstbesitzer gilt. Natürlich nicht nur bei Canyon, aber warum ist das eigentlich so? Ein Verkauf ändert doch nichts am Produkt? Man stelle sich mal vor, man kauft sich einen Jahreswagen und hätte keine Garantie mehr - kaum vorstellbar, aber bei Rädern geht das?

Ganz einfach, weil du keinen Vertrag mit einem Händler bzw Hersteller hast.

settembrini
24.04.2011, 14:27
ich habe mal bei ebay einen tune-concorde-sattel gakauft, mit rechnung. der sattel war zwei jahre und ein paar monate alt.
leider war der sattel, von mir unbemerkt, vorgeschädigt und hat schnell einen riss bekommen.

habe den sattel, nach absprache, zu tune geschickt und natürlich alle fakten (kauf bei ebay, zweitbesitzer, etc.) wahrheitsgetreu bekanntgegeben.

obwohl ich nicht erstbesitzer und die garantie abgelaufen war, und auch die herkunft des risses auf unsachgemäße handhabung des erstbesitzers zurückzuführen war (der wußte schon, warum er das teil an einen blöden verscherbelt hat), hat mir die fa tune, nein, keinen neuen sattel geschenkt,aber einen neuen, wie beim crash-replacement, zum halben preis angeboten, sodass sich der verlust für mich in grenzen hielt (habe dann für einen knappen hunderter einen speedneedle genommen).

ich denke, so ein verhalten ist nicht selbstverständlich. längerfristig gedacht vermutlich sinnvoller als das vorgehen von canyon, das eventuell potentielle kunden "von morgen" doch verprellen kann.

ich würde da nichts mehr kaufen, würde man mir so begegnen wie vom te geschildert.

Holsteiner
24.04.2011, 14:31
ich habe mal bei ebay einen tune-concorde-sattel gakauft, mit rechnung. der sattel war zwei jahre und ein paar monate alt.
leider war der sattel, von mir unbemerkt, vorgeschädigt und hat schnell einen riss bekommen.

habe den sattel zu tune geschickt und alle fakten (kauf bei ebay, zweitbesitzer, etc.) wahrheitsgetreu bekanntgegeben.

obwohl ich nicht erstbesitzer und die garantie abgelaufen war, und auch die herkunft des risses auf unsachgemäße handhabung des erstbesitzers zurückzuführen war (der wußte schon, warum er das teil an einen blöden verscherbelt hat), hat mir die fa tune, nein, keinen neuen sattel geschenkt,aber einen neuen, wie beim crash-replacement, zum halben preis angeboten, sodass sich der verlust für mich in grenzen hielt (habe dann für einen knappen hunderter einen speedneedle genommen).

ich denke, so ein verhalten ist nicht selbstverständlich. längerfristig gedacht vermutlich sinnvoller als das vorgehen von canyon, das eventuell potentielle kunden "von morgen" doch verprellen kann.

ich würde da nichts mehr kaufen, würde man mir so begegnen wie vom te geschildert.

"Service am Kunden von Morgen" nennt man das!

Canyon - NO! Tune - GO!

855
24.04.2011, 15:22
Canyon - NO! Tune - GO!

vom Regen in die Traufe :rolleyes:

settembrini
24.04.2011, 16:13
vom Regen in die Traufe :rolleyes:

ich habe mit denen wiederholt sehr gute erfahrungen gemacht, gerade, was erreichbarkeit und service betrifft.

heißt aber nix, es gibt bestimmt auch gegenteiliges zu berichten.

es sollte nur ein beispiel sein, das ich aber, wie gesagt, aufgrund meiner durchweg positiven erfahrungen, gerne genannt habe.

wie auch immer: guter service (und dazu würde, im genannten fall mit der firma canyon, aus meiner sicht, zumindest die bereitschaft, sich das beschädigte produkt einmal zur begutachtung zusenden zu lassen, gehören), vergrößert bei mir enorm die bereitschaft, weiterhin produkte des betreffenden herstellers zu erwerben.
schlechter service (oder das, was ich dafür halte, nennen wir es mal die das verweigern jeglicher unterstützung eines herstellers) verprellt mich sofort.

Alpenmonster
24.04.2011, 17:05
Hat sich hier irgendeiner schon mal überlegt, warum der Vorbesitzer die Rechnung nicht mehr findet? Kann Zufall sein, kann aber auch etwas anderes sein. Wer sagt denn, dass der betreffende Rahmen tatsächlich neu ist und nicht z.B. aus dem Abverkauf (gibt da ja auch immer Angebote mit Gebrauchsspuren/optischen Mängeln) oder sonstwoher stammt? Ich kann Canyon schon verstehen, dass die da nicht einfach drauf einsteigen. Ich kaufe zwar auch mal was aus Börsen , aber man muss halt wissen, dass billig aus der Bucht auch ganz schnell zu teuer sein kann, wenn man nicht genau auf die Konditionen achtet - ohne Rechnung würde ich nichts kaufen, was als neu oder neuwertig angeboten wird.
Zudem geht mir das Canyon-Bashing hier auf die Nerven. Wie verhalten sich denn "High-End"-Hersteller wie z.B. Campa? Die sind doch legendär dafür, selbst bei berechtigten Reklamationen immer eine Ausrede zu finden, warum der Kunde schuld ist. Natürlich gibt es auch andere Beispiele, aber das jetzt auf Versender etc. zu schieben, finde ich nicht korrekt.

Clouseau
24.04.2011, 18:44
Versendermanier eben...

...
so so: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=218473&highlight=slice

:rolleyes:


Ansonsten schliesse ich mich Lightweight und Alpenmonster an.

P.P. = persönliches Pech

Wonko
24.04.2011, 19:05
wie auch immer, wäre für mich ein Grund, in dieser Ramschbude nichts zu kaufen. hätte ich aber auch schon vorher nicht...

Und von welchem Hersteller hast Du Dein letztes Rennrad gekauft?

vino4ever
24.04.2011, 22:59
Genau so siehts aus. Ausserdem kann Canyon auch ne 2. Rechnung ausstellen, voraus gesetzt dein Verkäufer kümmert sich.

Wenn alle Stricke reissen, investiere 200 eu und schick den Rahmen zu wings&more.






Hat sich hier irgendeiner schon mal überlegt, warum der Vorbesitzer die Rechnung nicht mehr findet? Kann Zufall sein, kann aber auch etwas anderes sein. Wer sagt denn, dass der betreffende Rahmen tatsächlich neu ist und nicht z.B. aus dem Abverkauf (gibt da ja auch immer Angebote mit Gebrauchsspuren/optischen Mängeln) oder sonstwoher stammt? Ich kann Canyon schon verstehen, dass die da nicht einfach drauf einsteigen. Ich kaufe zwar auch mal was aus Börsen , aber man muss halt wissen, dass billig aus der Bucht auch ganz schnell zu teuer sein kann, wenn man nicht genau auf die Konditionen achtet - ohne Rechnung würde ich nichts kaufen, was als neu oder neuwertig angeboten wird.
Zudem geht mir das Canyon-Bashing hier auf die Nerven. Wie verhalten sich denn "High-End"-Hersteller wie z.B. Campa? Die sind doch legendär dafür, selbst bei berechtigten Reklamationen immer eine Ausrede zu finden, warum der Kunde schuld ist. Natürlich gibt es auch andere Beispiele, aber das jetzt auf Versender etc. zu schieben, finde ich nicht korrekt.

mrspinergy
25.04.2011, 08:57
Hat sich hier irgendeiner schon mal überlegt, warum der Vorbesitzer die Rechnung nicht mehr findet? Kann Zufall sein, kann aber auch etwas anderes sein. Wer sagt denn, dass der betreffende Rahmen tatsächlich neu ist und nicht z.B. aus dem Abverkauf (gibt da ja auch immer Angebote mit Gebrauchsspuren/optischen Mängeln) oder sonstwoher stammt? Ich kann Canyon schon verstehen, dass die da nicht einfach drauf einsteigen. Ich kaufe zwar auch mal was aus Börsen , aber man muss halt wissen, dass billig aus der Bucht auch ganz schnell zu teuer sein kann, wenn man nicht genau auf die Konditionen achtet - ohne Rechnung würde ich nichts kaufen, was als neu oder neuwertig angeboten wird.
Zudem geht mir das Canyon-Bashing hier auf die Nerven. Wie verhalten sich denn "High-End"-Hersteller wie z.B. Campa? Die sind doch legendär dafür, selbst bei berechtigten Reklamationen immer eine Ausrede zu finden, warum der Kunde schuld ist. Natürlich gibt es auch andere Beispiele, aber das jetzt auf Versender etc. zu schieben, finde ich nicht korrekt.

Hier geht es um Canyon, das die anderen Hersteller teilweise auch nicht nicht ganz sauber durch die Welt gehen ist ja logisch.

Ausnahmen gibt es immer.

Clouseau
25.04.2011, 09:39
Hier geht es um Canyon, das die anderen Hersteller teilweise auch nicht nicht ganz sauber durch die Welt gehen ist ja logisch.

Ausnahmen gibt es immer.

Wenn man das von den anderen liest könnte man meinen Canyon wäre die satanische Brut höchstpersönlich... :D

pdignus
25.04.2011, 12:10
der Vorbesitzer kann die Rechnung nicht mehr auffinden. Ich möchte Canyon auch nicht schlecht reden.
Das Rad fährt absolut spitze,-auch mit "Riss",
Noch warte ich ja auf Antwort. Nur : ich wollte mich hier nur erkundigen obs noch andere Leute gibt, denen so etwas passiert ist, und sieh da, es gibt ne Menge Rückmeldungen. Und Fotos von Rissen usw.

Ich hätte etwas mehr Flexibilität von Canyon erwartet. Und Ehrlichkeit, denn das das Problem nicht bekannt sein soll, ....vielleicht lags auch an dem Mitarbeiter, mit dem ich gesprochen habe.

Ich warte ja noch auf Canyons Antwort und ich werde weiter berichten wie es ausgeht.

Ich hatte nur angefragt, ob sie es mal begutachten würden. Das scheint nicht so einfach zu sein.





I

Der Vorbesitzer kann bei Canyon anrufen, die schicken in 10min die Rechnung per Mail raus und dann kann er sie dir sofort weiterleiten. Habe ich auch so gemacht, als ich mein MTB weiterverkauft habe, überhaupt kein Problem.

Hatte den CF Rahmen, der hatte auch nach einem Jahr Risse und hat geknackt, wurde innerhalb einer Woche ohne Murren getauscht, der CF Pro hält jetzt ein Jahr ohne Probleme und mein Rad wird wirklich "rangenommen". Ich kann nur Gutes von Canyon berichten, man muß sich halt selbst auch bisschen kümmern.

Jetzt ab aufs Rad....Schönen Ostermontag noch!

pdignus
25.04.2011, 12:12
Der Umtausch innerhalb einer Woche nur deshalb, weil ich selber in Koblenz vorbei gefahren bin, sollte ich der Fairness halber natürlich erwähnen ;-)

Ruhrradler
25.04.2011, 18:22
Ganz einfach, weil du keinen Vertrag mit einem Händler bzw Hersteller hast.

Aber ein Garantieanspruch besteht ja. Wieso kann dieser durch den Verkauf nicht auch übertragen werden?

Geht ja z.B. bei einem Auto auch.

Cyclomaster
25.04.2011, 18:45
Aber ein Garantieanspruch besteht ja. Wieso kann dieser durch den Verkauf nicht auch übertragen werden?

Geht ja z.B. bei einem Auto auch.

Einen Garantie Anspruch per se hat man erstmal gar nicht.

Garantie ist eine "freiwillige Zusatzleistung" zwischen Hersteller und Käufer.

supergnom
26.04.2011, 23:23
Hat sich hier irgendeiner schon mal überlegt, warum der Vorbesitzer die Rechnung nicht mehr findet? Kann Zufall sein, kann aber auch etwas anderes sein. Wer sagt denn, dass der betreffende Rahmen tatsächlich neu ist und nicht z.B. aus dem Abverkauf (gibt da ja auch immer Angebote mit Gebrauchsspuren/optischen Mängeln) oder sonstwoher stammt? Ich kann Canyon schon verstehen, dass die da nicht einfach drauf einsteigen. Ich kaufe zwar auch mal was aus Börsen , aber man muss halt wissen, dass billig aus der Bucht auch ganz schnell zu teuer sein kann, wenn man nicht genau auf die Konditionen achtet - ohne Rechnung würde ich nichts kaufen, was als neu oder neuwertig angeboten wird.
Zudem geht mir das Canyon-Bashing hier auf die Nerven. Wie verhalten sich denn "High-End"-Hersteller wie z.B. Campa? Die sind doch legendär dafür, selbst bei berechtigten Reklamationen immer eine Ausrede zu finden, warum der Kunde schuld ist. Natürlich gibt es auch andere Beispiele, aber das jetzt auf Versender etc. zu schieben, finde ich nicht korrekt.

Also der Rahmen war wirklich nagelneu. Keinerlei Montagespuren und den vorherigen Mailverkehr zwischen dem Vorbsitzer und Canyon habe ich auch bekommen. Hier hatte Canyon dazu aufgefordert den Rahmen zuzusenden und ihn auszutauschen. In sofern ist alles korrekt. Habe übrigens immer noch keine Nachricht von Canyon erhalten, was nun weiter geschehen soll. Ist wohl viel zu tun, dort... Ich werde weiter berichten.

supergnom
26.04.2011, 23:25
Genau so siehts aus. Ausserdem kann Canyon auch ne 2. Rechnung ausstellen, voraus gesetzt dein Verkäufer kümmert sich.

Wenn alle Stricke reissen, investiere 200 eu und schick den Rahmen zu wings&more.
Und was machen die damit?

serum
27.04.2011, 01:05
wie auch immer, wäre für mich ein Grund, in dieser Ramschbude nichts zu kaufen. hätte ich aber auch schon vorher nicht...

Moots, Trek oder Cannondale verfahren bei der Garantie genauso wie Canyon, nach deinem Urteil sind das also alles Ramschbuden? Heftiger Vorwurf wäre das!

Clouseau
27.04.2011, 07:13
Also der Rahmen war wirklich nagelneu. Keinerlei Montagespuren und den vorherigen Mailverkehr zwischen dem Vorbsitzer und Canyon habe ich auch bekommen. Hier hatte Canyon dazu aufgefordert den Rahmen zuzusenden und ihn auszutauschen. In sofern ist alles korrekt. Habe übrigens immer noch keine Nachricht von Canyon erhalten, was nun weiter geschehen soll. Ist wohl vil zu tun, dort... Ich werde weiter berichten.

Mal ne blöde Frage:

Wenn der Verkäufer dir den Mailverkehr weitergeleitet hat, und überhaupt Interesse an der Geschichte hat. Warum wickelt ihr das nicht über sein Namen ab, bzw. habt es darüber abgewickelt? :ü

Versteh ich nicht ganz.

supergnom
27.04.2011, 07:46
Canyon hat den Mailverkehr, die Name und Adresse des Vorbesitzers. Und erstmal abwarten was sie jetzt sagen. Wenn das immer noch nicht reichen soll, muss ich nochmal den Vorbesitzer kontaktieren und ihn bitten alles für mich abzuwickeln. Canyon hat ja immer noch nicht geantwortet.

supergnom
28.04.2011, 20:32
Canyon hat geantwortet und möchte sich die Sache mit dem Riss im Original anschauen. Sie habe mir einen kostenlosen Retoure-Schein ausgestellt.
Das finde ich nun sehr Kundenfreundlich. Mal sehn was die nun zu dem Riss sagen. Ich werde weiter berichten.

onki
29.04.2011, 06:37
Habe jetzt bei mir auch einen kompletten Riss um das Tretlager bemerkt. Bisher war der Kontakt mit Canyon sehr freundlich, zeitnah und kompetent.

Muss meinen Rahmen auch einschicken, angeblich hat er "nur" 14 Tage Bearbeitungszeit, ich bin mal gespannt ...

Regengott
29.04.2011, 10:11
Ich hatte ebenfalls Risse im CF Pro. Wurde von Canyon problemlos getauscht. Alles lief soweit korrekt, schnell sind die aber nicht. Insgesamt läuft das schon seriös aber nach dem was ich gesehen habe, schludern die teilweise ganz schon bei der Qualitätskontrolle, bzw. der Verarbeitungsqualität. Mein Canyon fährt super aber ob ich noch mal eins kaufe, weiß ich nicht.

Dein Riss sieht mir aber "nur" wie ein Riss im Klarlack aus. Häßlich aber vermutlich ungefährlich.

The Look
01.05.2011, 12:01
:eek:
hört sich ja an, als wenn es mehr oder weniger so üblich wäre....

Alpenmonster
01.05.2011, 12:22
Eigentlich eine altbekannte Wahrheit, ich erwähne sie aber trotzdem nochmals: Wie viele Canyons werden wohl pro Jahr verkauft? Wie viele, sagen wir Storck, werden in einem Jahr verkauft? Ist auch klar, dass der eine mit einem Defekt sich dann hier meldet, die 99 mit intaktem Rahmen aber nicht jeden Tag reinschreiben: "Wow, mein xyz-Rahmen hat noch immer keinen Kratzer, schon 15876 km gefahren." Quintessenz: Offenbar scheint es beim F10 mehrfach Probleme mit der Lackqualität gegeben zu haben, das jetzt aber als Normalfall anzusehen, halte ich für abwegig.

Holsteiner
01.05.2011, 13:58
Von Canyon-Carbon-RR liest man das aber schon relativ häufig...meines persönlichen Empfindens nach.

Alpenmonster
01.05.2011, 14:07
Eben, das meine ich ja. Von Defekten bei Shimano liest man auch häufiger als von Defekten bei Campa - gibt halt auch einfach geschätzte zehn mal mehr Ultegra- als Chorus-Räder. Interessant wäre mal die Prozentzahl solcher Lackprobleme, weil das Gefühl halt immer nach der absoluten Zahl derartiger Fälle geht.

Clouseau
01.05.2011, 14:09
Eigentlich eine altbekannte Wahrheit, ich erwähne sie aber trotzdem nochmals: Wie viele Canyons werden wohl pro Jahr verkauft? Wie viele, sagen wir Storck, werden in einem Jahr verkauft? Ist auch klar, dass der eine mit einem Defekt sich dann hier meldet, die 99 mit intaktem Rahmen aber nicht jeden Tag reinschreiben: "Wow, mein xyz-Rahmen hat noch immer keinen Kratzer, schon 15876 km gefahren." Quintessenz: Offenbar scheint es beim F10 mehrfach Probleme mit der Lackqualität gegeben zu haben, das jetzt aber als Normalfall anzusehen, halte ich für abwegig.


Eben, das meine ich ja. Von Defekten bei Shimano liest man auch häufiger als von Defekten bei Campa - gibt halt auch einfach geschätzte zehn mal mehr Ultegra- als Chorus-Räder. Interessant wäre mal die Prozentzahl solcher Lackprobleme, weil das Gefühl halt immer nach der absoluten Zahl derartiger Fälle geht.

:goodpost:

Holsteiner
01.05.2011, 14:14
Eben, das meine ich ja. Von Defekten bei Shimano liest man auch häufiger als von Defekten bei Campa - gibt halt auch einfach geschätzte zehn mal mehr Ultegra- als Chorus-Räder. Interessant wäre mal die Prozentzahl solcher Lackprobleme, weil das Gefühl halt immer nach der absoluten Zahl derartiger Fälle geht.

Du hast damit natürlich recht...wobei der Vergleich mit den Gruppen hinkt.

Von Campa liest man wohl genauso viel von Defekten, wie von Shimano, wenn nicht sogar mehr (sagt ein Campa-"Liebhaber").

Alpenmonster
01.05.2011, 14:16
Du hast damit natürlich recht...wobei der Vergleich mit den Gruppen hinkt.

Von Campa liest man wohl genauso viel von Defekten, wie von Shimano, wenn nicht sogar mehr (sagt ein Campa-"Liebhaber").

Fahre kein Campa, wollte jetzt aber diese Diskussion bewusst nicht anheizen, da wir eh schon ziemlich OT sind.

Holsteiner
01.05.2011, 14:19
Alles noch im grünen Bereich! :D ;)

The Look
01.05.2011, 14:28
ja, is schon klar, so war das auch nicht gemeint....nur weil es sich hir so häufte^^

serum
01.05.2011, 15:02
Ihr müsst mal hier in der SuFu die Begriffe Rahmen und Riss eingeben, ist schon fast bisschen erschreckend was dabei rumkommt. Scheint bei heutigen Rahmen ein verbreitetes Problem zu sein, innerhalb von 4-5 Minuten habe ich da ein halbes Dutzend betroffene Marken gefunden.

Regengott
01.05.2011, 19:31
Ich denke, dass Canyon einfach stark polarisiert. Die Rahmen sind regelmäßig Testsieger (sehr verdächtig) und es ist ein Versender (moralisch verwerflich). Da wird natürlich besonders gerne draufgehauen.

Thomasch
01.05.2011, 22:27
Da wird natürlich besonders gerne draufgehauen.

Oder gekauft... ;)