PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BB90 Montagewerkzeug (Trek)



Radfahrender
28.04.2011, 19:21
Hi,

ich kaufe grad von privat ein Trek Rahmenset (http://www.trekbikes.com/images/bikes/2011/xl/topfuel99ssl_worldcupframe.jpg) mit BB90 Tretlager. (Top Fuel 9.9 SSL, also ein MTB) Da noch keine Lager eingepresst sind, muss ich mich selbst drum kümmern. Es soll eine Shimano HT2 Kurbel verbaut werden.

Frage an euch: Welches Werkzeug benötige ich zum Einpressen der Lager?

Denkt ihr, dass dieses - relativ kostengünstige - Shimano Pressfit Tool ausreichend ist und dafür verwendet werden kann? (Über das Auspressen mach ich mir dann später Gedanken...)

http://www.bike-discount.de/shop/a13421/einpresswerkzeug-tl-bb-12.html

Ansonsten habe ich explizit für BB90 nur sauteure Park Tool Werkzeuge gefunden, deren Anschaffung ist mir 5x überlegen würde.

Vielen Dank!

P.S.: Die Homepage gibt leider gar nix her...

frankie-w
28.04.2011, 19:37
Hi,

ist das original Shimano Werkzeug, was soll daran nicht funzen ??
Habs auch :D .

meint der frankie

Radfahrender
28.04.2011, 19:42
So ganz sicher bin ich mir halt nicht, ob Treks BB90 gleichbedeutend mit Shimano Pressfit ist.

Bei den Park Tools Werkzeugen ist beispielsweise nur von BB30 & BB90 die Rede, nicht aber von "Shimano Pressfit". Bei dem Shimanoteil ist es genau umgekehrt...

Daher die Frage...

frankie-w
28.04.2011, 19:46
So ganz sicher bin ich mir halt nicht, ob Treks BB90 gleichbedeutend mit Shimano Pressfit ist.

Bei den Park Tools Werkzeugen ist beispielsweise nur von BB30 & BB90 die Rede, nicht aber von "Shimano Pressfit". Bei dem Shimanoteil ist es genau umgekehrt...

Daher die Frage...

Hi,

BB90 ist Shimano MTB, BB86 ist Shimano RR, BB30 ist BB30, GPX ist SRAM, usw.
Das Grundprinzip ist bei allen (gepressten) gleich und das Tool funzt bei allen.

meint der frankie

Radfahrender
28.04.2011, 19:48
OK, Dank dir! Dann order ich das Dingen mal...

Joblaender
28.04.2011, 20:29
also ichh glaub ihr habt unrecht! Lass mich allerdings gerne belehren.

Der Unterschied zwischen BB90 und BB86 ist, dass bei BB86 die Lager eingepresst werden. Bei dem Trek-Standart BB90 werden die Lager nur lose eingesetzt. Genau wie bei einem intigierten Steuersatz.

Ich bin 2008 den Trek Madone gefahren und da wurden die Lager nur reingelegt und nix gepresst!

Mudjo
28.04.2011, 20:52
Jobleander hat recht, bei BB90 werden die Lager nur eingelegt nicht gepresst.

BB90 wird nur von Trek verwendet.

BB91 ist Mountainbike Standard und wird eingepresst!

Radfahrender
28.04.2011, 21:05
Die Verwirrung steigt... Hätt ich wohl doch besser noch nicht dieses Werkzeug bestellt. :-(

Mein 2009er Red Bull Pro SL Rennrad hat jedenfalls angeblich auch "BB90" und da sind die Lager nicht nur eingelegt, sondern gepresst; Soviel ist sicher.

Muss man es vielleicht so sehen?


BBxx ohne Zusatz = Breite des Tretlagergehäuses in "xx" Millimetern. Ob gepresst oder lose eingelegt, kann man nicht draus schliessen.

BBxx "Pressfit" = Breite des Tretlagergehäuses in "xx" Millimetern. Schalen werden eingepresst.

Oder ist BB90 bei Trek was komplett anderes als BB90 bei Rose?

Diese ******** mit den 100 Innenlager"standard"s macht einen doch echt verrückt!

Leider fehlt beim Rahmenset noch das Lager und soll später nachgeliefert werden...

Joblaender
28.04.2011, 21:10
Also ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Red Bull ein BB 86 Standart hat!
BB90 wird soweit ich weiß nur von Trek verwendet!

Radfahrender
28.04.2011, 21:19
Das mit Rose und BB90 war jedenfalls vielfach zu lesen, auch in der Produktbeschreibung. Wenn du googelst, finden sich viele Referenzen, wie diese.

http://www.radsport-rennrad.de/index.php?id=525&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7091

oder Zitate, wie
"Neu ist das 86 mm breite Tretlagergehäuse, das für das integrierte Lagersystem „BB-90“ von Shimano maßgeschneidert wurde"


Anyway: Ich denke auch, dass es sich einfach um eine verwirrende Angabe handelt. Ich hab grad mal nachgemessen, und das Tretlager ist tatsächlich genau 86mm breit. Also doch BB86.

Dann kann ich das Shimano Tool ja wohl wenigstens fürs RB nutzen, wenn es denn mal nach einem Lagerwechsel schreit....

Für den Trek Rahmen bedeutet das, ich brauche überhaupt kein Spezialwerkzeug, richtig?

Joblaender
28.04.2011, 21:26
Denke ja! Zumindest habe ich beim Trek Madone keines gebraucht!

Mudjo
28.04.2011, 21:45
Falls du bei deinem Red Bull die Lager wechseln möchtest brauchst du auch ein Werkzeug um die Lager aus dem Tretlagergehäuse "zu klopfen", dafür geht das Teil was du von Shimano bestellt hast nicht.

Ich würde für deinen Trek Rahmen erstmal kein "Spezialwerkzeug" bestellen.

Warte doch einfach bis du alles vor dir hast und kuck dir das Ganze an (also Rahmen, Kurbel und Lager). Ich bin mir fast sicher das du kein Werkzeug brauchst.

So sollte es aussehen:

frankie-w
28.04.2011, 21:48
Hi,

auch bei Trek wird gepresst, lose eingelegte Lager halten den Belastungen definitiv nicht Stand.

http://www.trekbikes.com/pdf/owners_manuals/TK10_Madoneservice_062309.pdf

Seite 15.

Das Werkzeug funzt in allen press(-fit) Lebenslagen. Mach dir keinen Kopp.

Die vielen unterschiedlichen Maße sind allerdings echt nervig und überflüssig.

meint der frankie

frankie-w
28.04.2011, 21:51
Falls du bei deinem Red Bull die Lager wechseln möchtest brauchst du auch ein Werkzeug um die Lager aus dem Tretlagergehäuse "zu klopfen", dafür geht das Teil was du von Shimano bestellt hast nicht.

Ich würde für deinen Trek Rahmen erstmal kein "Spezialwerkzeug" bestellen.

Warte doch einfach bis du alles vor dir hast und kuck dir das Ganze an (also Rahmen, Kurbel und Lager). Ich bin mir fast sicher das du kein Werkzeug brauchst.

So sollte es aussehen:

Hi,

hast die GPX Variante gepostet, gefragt ist Shimano (eigentlich genauso).
Zum Ausbau brauchts einen Gummihammer und nen 8ter Nußschlüssel mit T-Griff, mehr nicht.

meint der frankie

Joblaender
28.04.2011, 21:52
In den 2008er Madone wurde definitiv nichts eingepresst!
Allerdings hielten die Lager den Belastungen auch nicht Stand und haben Ständig geknackt! :-)

Vielleicht haben sie das ja bei den aktuellen Modellen verbessert!

frankie-w
28.04.2011, 22:04
In den 2008er Madone wurde definitiv nichts eingepresst!
Allerdings hielten die Lager den Belastungen auch nicht Stand und haben Ständig geknackt! :-)

Vielleicht haben sie das ja bei den aktuellen Modellen verbessert!

Hi,

magst Recht haben, ich bin nicht der Trek Freak, aber von Lagern verstehe ich was. Hoffe also das dieses geändert wurde.
Hab nochmal geschaut: BB90 ist echt exotisch, BB86 (RR) und BB92 (MTB) eigentlich üblich, wobei die Zahl tatsächlich die Gehäusebreite angibt.

Aber TE : Egal was, das Werkzeug funzt trotzdem.

meint der frankie

Radfahrender
28.04.2011, 22:06
Yo, dann dank ich euch erst mal und schaue, was da so auf mich zu kommt. Hoffentlich lassen die Lager nicht zu lange auf sich warten; der Rahmen ist nämlich schon auf dem Weg... Beim MX in Saalhausen soll der Bock spätestens eingeweiht werden!

Mudjo
28.04.2011, 22:10
Hey frankie,

danke für den Hinweis mit dem falschen Bild, ich gebe dir auch sonst recht.:)

Die Lager werden "eingelegt" finde ich auch falsch ausgedrückt.

Wenn der Lagersitz passgenau ist, braucht es auch einen gewissen Druck um die Lager an ihren Bestimmungsort zu bekommen. Ob dafür ein Spezialwerkzeug für BB90 von Trek notwendig ist - glaube ich nicht.

Das Kunststoffding was in der Trekbeschreibung abgebildet ist, ist nur ein Dorn um das Lager nicht zu verkanten. Gedrückt wird per Hand.

frankie-w
28.04.2011, 22:22
Hey frankie,

danke für den Hinweis mit dem falschen Bild, ich gebe dir auch sonst recht.:)

Die Lager werden "eingelegt" finde ich auch falsch ausgedrückt.

Wenn der Lagersitz passgenau ist, braucht es auch einen gewissen Druck um die Lager an ihren Bestimmungsort zu bekommen. Ob dafür ein Spezialwerkzeug für BB90 von Trek notwendig ist - glaube ich nicht.

Das Kunststoffding was in der Trekbeschreibung abgebildet ist, ist nur ein Dorn um das Lager nicht zu verkanten. Gedrückt wird per Hand.

Hi,

danke.

Aber drücken = pressen, definiert nur über die Kraft.

Aber nun gut, sonst wirds Haarspalterei und die mag ich gar nicht.

Ich denke jeder weis was gemeint ist, die vielen Standarts reduziert das leider nicht.

meint der frankie

Stawrogin
13.05.2014, 07:28
Funktioniert das Shimano Einpresswerkzeug Tl-BB 12 für Trek BB90 Tretlager?

Hat jemand Erfahrung mit Park Tool HHP-3?

Oder was ist sonst empfehlenswert?

Radfahrender
13.05.2014, 07:51
Huch, ein Thread aus der Versenkung...

Brauchst wirklich keine speziellen Tools, um die Lager rein zu kriegen.

Stawrogin
13.05.2014, 08:05
Dass das auch ohne Einpresswerkzeug geht, mag sein.

Allerdings haben bei mir bis jetzt alle Lager bei meinen 3 Treks früher oder später angefangen zu knacken.
Die Lager sind alle mit Hand eingesetzt worden. Ich möchte versuchen, ob mit Einpresswerkzeug Ruhe ist. Kann mir gut vorstellen, dass das die Ursache ist.

Der macht das im Übrigen auch so:
http://www.youtube.com/watch?v=9jKi_HMXOtc

Blitzdings
13.05.2014, 09:03
Funktioniert das Shimano Einpresswerkzeug Tl-BB 12 für Trek BB90 Tretlager?

Hat jemand Erfahrung mit Park Tool HHP-3?

Oder was ist sonst empfehlenswert?

Ja, die neuen Innenlager-Standards... :rolleyes:

Ob das Shimano Werkzeug für BB-90 geeignet ist, kann ich nicht sagen.

(Das Park-Tool Ding ist wohl eher was für den Steuersatz?)

Dieses (http://www.cycle-basar.de/Werkzeug/Werkstattbedarf/Werkzeug-Innenlager-Kurbeln/Super-B-Pressfit-Innenlager-Montage-Einpresswerkzeug-TB-1900B.html) hier passt aber auf jeden Fall und es ist nicht wesentlich teurer.

Von denen gibt es übrigens auch preiswertere Demontage-Werkzeuge:

http://www.cycle-basar.de/Werkzeug/Werkstattbedarf/Werkzeug-Innenlager-Kurbeln/Super-B-BB86-BB90-Pressfit-Innenlager-Demontage-Werkzeug.html

http://www.cycle-basar.de/Werkzeug/Werkstattbedarf/Werkzeug-Innenlager-Kurbeln/Super-B-BB30-Pressfit-Innenlager-Demontage-Werkzeug.html

Reisender
13.05.2014, 11:18
Bei Trek und BB90 werden die Lager wie schon 20x hier geschrieben nur eingelegt, fertig. Rundherum gut fetten!
Die Kurbel wird am besten mit einem Drehmoment angezogen, Momente stehen auf der Kurbel.
---
Vermutlich haben diese Boca Lager Übermaß.

Stawrogin
22.05.2014, 08:30
So, habe gerade (versucht), die Lager zu wechseln.

1.
Wer diese Lager mit der Hand herausnehmen und einsetzen kann - Respekt.

Das ist (jedenfalls bei meinen Lagern) völlig abwegig, völlig unmöglich. Die waren so fest drin und sind mit einem solchen Druck reinzupressen, dass da von Hand gar nichts, aber wirklich gar nichts geht. Ich habe mit dem Hammer auf das Demontagewerkzeug dreschen müssen, dass ich mir ernsthaft Sorgen um den Rahmen gemacht hab.

2.
Das Montagewerkzeug Shimano Tl-BB 12 funktioniert NICHT - ich wiederhole - NICHT.
Die Aufsätze stoßen am Rahmen an, bevor die Lager richtig drin sind.

--> Also Vorsicht, was oben geschrieben worden ist. DAS IST DEFINITIV NICHT RICHTIG!! :Applaus:

Das ergibt sich auch schon aus dem Video, das ich gepostet habe und aus anderen Videos auf Youtube.
Die demontieren und montieren ALLE mit Werkzeug.

Ochsenfrosch
22.05.2014, 10:31
Vielleicht haben sie das ja bei den aktuellen Modellen verbessert!

Beim 2014er Madone 7 musste das Einpresswerkzeug ran. Zwar mit wenig Kraft, aber nur "einlegen" war nicht moeglich.

Ochsenfrosch
22.05.2014, 10:36
Vermutlich haben diese Boca Lager Übermaß.

Dann haben die Enduro-Lager am Madone auch Uebermass.

Evtl. Unterschiede zwischen den Jahrgaengen bzw. US- und Chinamodellen?

leisure17
22.05.2014, 14:04
Beim 2014er Madone 7 musste das Einpresswerkzeug ran. Zwar mit wenig Kraft, aber nur "einlegen" war nicht moeglich.

Da hat TREK wohl aus Fehlern gelernt. Ich fahre noch ein Madone 5.2 "Handbuilt in the USA", vermutlich 2008er Modell (gebraucht gekauft). Da sind die Lagersitze für meinen Inschenörsvertand abartig locker, das berichteten auch viele andere Besitzer. Die Lager knackten und fielen auch vorzeitig aus, sodass ich diese schließlich in Epoxidharz eingebettet habe, vorher jedoch hauchdünn Trennwachs auf dem Außenring aufgetragen, damit man die Teile auch wieder rauskriegt. Das funktioniert nun perfekt, seit 6000km ist Ruhe.

Trotzdem, ein besonderes Werkzeug scheint mir unnötig. Passendes Rundholz oder weiches Kunststoffteil ans Lager ansetzen und sachte mit dem Plastikhammer drauf. Raus geht's von der Gegenseite mit einem gewöhnlichen vorn rechtwinklig gesägten Rundstahl (oder auch ein Schraubendreher - funktioniert, ist aber gaaaaanz unfachmännisch), an den Innenring angesetzt. Der steht ein wenig über die Distanzhülse vor. Den Dorn rundum führen und dabei mit leichten Schlägen das Lager austreiben.