PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit welchem Klarlack Kratzer in Carbonrahmen beseitigen?



greglemond
30.04.2011, 06:54
Die Frage steht ja schon im Titel. Welcher Klarlack ist besonders geeignet, um Kratzer im Carbonrahmen zu beseitigen?

magicman
30.04.2011, 08:35
nagellack oder die revel farben vom modellbau
hat alles drogerie müller

greglemond
30.04.2011, 09:04
Transparenter Nagellack, gibt's da was Besonderes zu beachten?

magicman
30.04.2011, 10:18
Transparenter Nagellack, gibt's da was Besonderes zu beachten?

nein, habe das schon öfter gemacht.

Hansi.Bierdo
30.04.2011, 10:55
Und eignet sich auch prima um dem Auffasern von Brems- und Schaltzugsenden entgegenzuwirken, ohne diese häßlichen Kappen dranzukrimpen. Die so verklebten Zugenden kann man dann auch wirklich mal aus- und wieder einfädeln. ;)

magicman
30.04.2011, 11:10
Und eignet sich auch prima um dem Auffasern von Brems- und Schaltzugsenden entgegenzuwirken, ohne diese häßlichen Kappen dranzukrimpen. Die so verklebten Zugenden kann man dann auch wirklich mal aus- und wieder einfädeln. ;)

so ist es:)

Lord Vader
30.04.2011, 11:28
Ich hab transparenten Nagellack verwendet, um Kratzer in meinen Red Schalthebeln auszubessern. Hat super funktioniert (siehe Bild) :)
Wichtig ist, dass du nach dem Lackieren mit sehr feinem Nassschleifpapier (Körnung 5000) drüberpolierst.

http://farm5.static.flickr.com/4074/4824153105_7308dd22f8_b.jpg

greglemond
30.04.2011, 16:47
@ Lord Vader: Kaum zu glauben! Woher kommt aber die schwarze Farbe wenn du Klarlack benutzt hast?
Gibt's das Nassschleifpapier (Körnung 5000) im Baumarkt?

Lord Vader
01.05.2011, 10:14
Schwarze Farbe ist da keine drauf :D
Die Kratzer sehen auf dem ersten Bild nur so hell aus weil ich da mit der Kamera direkt draufgeblitz habe, auf dem zweiten Bild ging der Blitz indirekt über die Decke.
Das Schleifpapier hab ich aus einem kleinen Werkzeuggeschäft, ob der Baumarkt das auch führt weiß ich nicht.
Am besten kaufst du dir das Papier in mehreren Körnungen (zb 1500, 3000 und 5000), dann ist das Polieren weniger Arbeit.
Bevor du den Lack aufträgst kannst du mit dem 1500er die Stelle beim Kratzer ein bisschen "aufrauhen" und am besten mit Alkohol oder Reinigungsbenzin reinigen.

Was mir auch sehr geholfen hat: Ich habe alles vorher an einem abgesägten Stück Carbonsattelstütze ausprobiert. Also vorher ordentlich zerkratzt und dann angeschliffen, lackiert und poliert. So wusste ich bei den Schalthebeln schon recht gut was ich mach :)

magicman
01.05.2011, 14:16
bei kratzern in alu kann man nicht so schön retuschieren:)

Alex88
01.05.2011, 17:36
perfekt! nachdem es mich heute ordentlich geschmissen hat, und meine chorushebel als solche den schriftzug nicht mehr ganz tragen, werde ich das auch machen. ich sag danke :)

magicman
01.05.2011, 18:58
perfekt! nachdem es mich heute ordentlich geschmissen hat, und meine chorushebel als solche den schriftzug nicht mehr ganz tragen, werde ich das auch machen. ich sag danke :)

shit ...........hoffe dir gehts gut:ü

Alex88
01.05.2011, 20:51
ja, geht schon. bis auf ne verstauchte linke hand, ne geprellte schulter, abschürfungen an hintern, beiden knien, schulter und finger alles bestens :Angel: morgn wirds dann anfangen, richtig weh zu tun ^^

hage
01.05.2011, 21:38
Ich würde eher auf Revell Klarlack gehen, da Fingernagellack auch für das leichte entfernen durch Aceton optimiert ist, also sehr lösungsmittelempfindlich ist.

Holsteiner
01.05.2011, 21:44
ja, geht schon. bis auf ne verstauchte linke hand, ne geprellte schulter, abschürfungen an hintern, beiden knien, schulter und finger alles bestens :Angel: morgn wirds dann anfangen, richtig weh zu tun ^^

Wer wird denn gleich weinen? Gute Besserung! ;)

Abstrampler
01.05.2011, 21:51
Ich würde eher auf Revell Klarlack gehen, da Fingernagellack auch für das leichte entfernen durch Aceton optimiert ist, also sehr lösungsmittelempfindlich ist.

Revell Enamel kann man nicht polieren und kaum schleifen. Also Finger weg von den kleinen Metalldöschen. Die sind für Plastikmodellbau gedacht, und das merkt man.

Wer die Möglichkeit hat, sollte auf Acryl ausweichen.
Beliebt ist da Tamiya (auch aus dem Modellbaubereich):

http://www.lemans1970-was-sonst.de/pics/tamiya_farben.jpg

Algera
01.05.2011, 21:52
nagellack oder die revel farben vom modellbau
hat alles drogerie müller

Vorsicht: Revell Klarlack ist erstens nicht klar, sondern etwas "honigfarben" und im Übrigen vergilbt er! ;)

greglemond
02.05.2011, 17:52
So, ich habe mir mal 1200er, 2400er und 4000er Schleifpapier zugelegt. Ich hoffe, dass ich kein 5000er benötige.
Blöd nur, dass ich kein Testobjekt habe, an dem ich üben kann.

Wie ist das beim Polieren am Ende. Da kommt ich ja nicht umher eine größere Fläche als den Kratzer an sich zu polieren. Da passiert mit dem 4000er Papier nichts am gesunden Lack?

anaerob
02.05.2011, 18:03
Man sollte eben keinen Acryl sondern Kunstharzlack nehmen, weil der sollte sich mit dem ursprünglichen Lack, der meist 2k Kunstharzlack ist, vertragen. Acryl auf Kunstharz könnte den Lack angreifen. Kunstharz auf Acryl geht.

Mit Pinsel gehen nur ganz kleine punktuelle Schäden.

Ansonsten geht nur Spray, im Wasserbad erwäremen , schön abkleben, aus der Distanz !!! einnebeln und nach ein paar Tagen polieren.

greglemond
02.05.2011, 18:12
Im Nagellack ist doch aber kein Acryl. Kleinere Kratzer kann man nicht mit einem Pinsel behandeln?

Abstrampler
02.05.2011, 20:15
Man sollte eben keinen Acryl sondern Kunstharzlack nehmen, weil der sollte sich mit dem ursprünglichen Lack, der meist 2k Kunstharzlack ist, vertragen. Acryl auf Kunstharz könnte den Lack angreifen. Kunstharz auf Acryl geht.

Mit Pinsel gehen nur ganz kleine punktuelle Schäden.

Ansonsten geht nur Spray, im Wasserbad erwäremen , schön abkleben, aus der Distanz !!! einnebeln und nach ein paar Tagen polieren.


Da vergisst Du aber, dass gesprayte Kunstharzlacke oft keine ausreichende Oberflächenhärte erreichen, temperaturanfällig sind, und mitunter bei dünnen Ausläufen nicht ausreichend polierbar sind.
Das Ergebnis ist dann meist schauderhaft.

Zum Pinseln kleinerer Flächen (wie beim abgebildeten Bremsschalthebel) sollte man die Sache nicht unnötig verkomplizieren.
Acrylmodellbaufarben sind ja nicht per se wasserbasierende Lacke. Gerade die angesprochenen Tamiyafarben sind z.B. Acylharzlacke.

magicman
03.05.2011, 07:42
Vorsicht: Revell Klarlack ist erstens nicht klar, sondern etwas "honigfarben" und im Übrigen vergilbt er! ;)

der TE möchte einen kratzer retuschieren und nicht das rad lackieren :)

habe mir im winter mit klarlack (nagel) eine syntace sattelstütze die arg zerkrazt war wieder aufbereitet , die sieht wieder top aus.

greglemond
03.05.2011, 08:22
Ok, also noch mal zusammengefasst, mit transparentem Nagellack und entsprechendem Schleifpapier (1200er, 2400er, 4000er) kann nichts schief gehen?