PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : :mad: Lockangebote im Netz, z.B. Stadler



Joblaender
03.05.2011, 10:55
Hi Forum,
was haltet ihr von Händlern im Netz, die Produkte billig anbieten und sie eigentlich gar nicht liefern können?

Ich habe mir am 13.04 eine Dura-Ace Gruppe beim zweirad-stadler bestellt. Preislich lag sie 50€ bis 100€ unter den üblichen Mitbewerbern. Nach ca. einer Woche erhielt ich eine Email, dass der gewünschte Artikel nicht lieferbar ist. Wieder eine Woche später hab ich dann mal angerufen und nachgefragt bis wann ich mit der Gruppe rechnen könne. Schließlich will ich das Rad auch mal aufbauen.
Die Frau am Telefon, die wirklich nett war, konnte mir darüber leider keine Auskunft geben.... :heulend: und jetzt warte ich immer noch. Fairerweise muss ich noch erwähnen, dass sie das Geld aus irgendwelchen Gründen nicht von meiner Kreditkarte abbuchen konnten und ich aber am Tag dieser Mitteilung noch überwiesen habe. Dafür würde ich Ihnen ca. 3 Tage zusätzlich geben.

Ich bin halt der Meinung, dass Händler ihren Shop so aufbauen müssten, dass Produkte die nicht lieferbar sind überhaupt nicht gekauft werden können. Vorbildlich finde ich da die Arbeit von bike-discount.de. Auch von den Lieferzeiten könnte sich zweirad-stadler mal ne Scheibe abschneiden!

Was meint ihr?

prince67
03.05.2011, 11:07
ach ca. einer Woche erhielt ich eine Email, dass der gewünschte Artikel nicht lieferbar ist.
:confused:
Auf was wartest du dann noch?

Joblaender
03.05.2011, 11:12
ja, dass sie es wieder Liefern können :D Stadler meinte, sie würden bald neue bekommen. Nur was heißt bald. Ich brauche die Gruppe nicht sooo dringend. Mir gehts da eher ums Prinzip!

Joblaender
03.05.2011, 11:25
wenn man vom Teufel spricht... eben einen Anruf von Stadler erhalten! Gruppe soll morgen bei mir sein!

Sweeet
03.05.2011, 12:54
Ich hab immer nur mit drei Arten von Versandhändlern zu tun gehabt.

Die von der fixen Truppe. Da ist egal was man bestellt alles ein oder zwei Tage später an der Tür. (Amazon)
Die Korrekten: Da ist alles bei deren versprochenen Liefertermin da +/-2 Tage.
Die Pfuscher. Bei denen "verzögert sich" immer irgendetwas, die haben grundsätlich "IT-Probleme", "Inventur", Vulkanausbruch oder sonstwas. Oft sind sie nicht ungeschickt mit dem Vertrösten, oft auch nett. Die Kommunikation klappt grundsätzlich nicht — von sich aus informieren die einen nie, erst wenn man selber nachhakt, erfährt man von Problemen. Und geliefert wird am Ende praktisch nie. Daher ist meine Empfehlung: Bei der ersten Unregelmäßigkeit sofort vom Kauf zurücktreten und wenn sie sich wegen Geld anstellen sofort mit Anwalt drohen (und die Drohung ggf. wahrmachen).
Das bezieht sich jetzt nicht auf Fahrrad-Kram, den hab ich bislang fast ausschließlich in Läden gekauft.

recordfahrer
03.05.2011, 14:45
Ich hab immer nur mit drei Arten von Versandhändlern zu tun gehabt.

Die von der fixen Truppe. Da ist egal was man bestellt alles ein oder zwei Tage später an der Tür. (Amazon)
Die Korrekten: Da ist alles bei deren versprochenen Liefertermin da +/-2 Tage.
Die Pfuscher. Bei denen "verzögert sich" immer irgendetwas, die haben grundsätlich "IT-Probleme", "Inventur", Vulkanausbruch oder sonstwas. Oft sind sie nicht ungeschickt mit dem Vertrösten, oft auch nett. Die Kommunikation klappt grundsätzlich nicht — von sich aus informieren die einen nie, erst wenn man selber nachhakt, erfährt man von Problemen. Und geliefert wird am Ende praktisch nie. Daher ist meine Empfehlung: Bei der ersten Unregelmäßigkeit sofort vom Kauf zurücktreten und wenn sie sich wegen Geld anstellen sofort mit Anwalt drohen (und die Drohung ggf. wahrmachen).
Das bezieht sich jetzt nicht auf Fahrrad-Kram, den hab ich bislang fast ausschließlich in Läden gekauft.

Du hast eine vierte Gruppe vergessen: die ihre Homepage-ich sage mal eher rudimentär aktualisieren:rolleyes:, denen das dann aber mehr als peinlich ist, und man umgehend sein Geld zurückbekommt-zumindest vom Laden. Vor zwei Wochen nacheinander bei zwei britischen Onlineshops eine Oval Concepts Aero-Hinterradbremse bestellt. Erst kam vom ersten Laden nach einigen Stunden das Geld zurück (via Paypal bezahlt), beim zweiten dann auch, beide Male mit einer doch eher netten Mitteilung, dass es ihnen schrecklich leid tut, aber der betreffende Artikel nicht am Lager und auch nicht mehr lieferbar ist. Letztendlich dann doch das TRP-Modell bei wiggle genommen, da war mit Schnellversand das gute Stück am übernächsten Tag da. Das muss man sowohl Wiggle als auch ChainReactionCycles mal loben-die liefern wirklich schnell, bei CRC wird der erwartete Lagereingang angegeben, wenn der Artikel vergriffen ist.