PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifentest / Kaufempfehlung zu Conti, Michelin, ...



wieseleins
10.05.2011, 22:17
Hallo Freunde des Radsports,

ich bin längere Zeit nicht so aktive gewesen, was das Studium der RR Technik betrifft bzw. hab nur meine Grundlagenausdauer erhalten. Möchte jetzt aber wieder technisch und trainingsspezifisch aufrüsten.
Bin bisher immer noch den Conti 3000 und den Michelin Pro2 Race gefahren. Beide Sets sind nun in die Jahre gekommen und Neuanschaffungen nötig.

Hat jemand einen Tipp, wo ich relativ aktuelle Reifentests finden /nachlesen kann, um mir eine Entscheidunghilfe zu geben.

Besten Dank für Eure Hinweise!!http://forum.tour-magazin.de/images/smilies/biggrin_real.gif
wiesel

Tobi82
12.05.2011, 10:22
http://www.roadbike.de/reifen.30706.9.htm

muffel
12.05.2011, 10:30
hier (http://www.testberichte.de/t/4/2822/0/1.html)

Hirschturbo
12.05.2011, 11:12
Das hängt auch von dir ab,

wenn du wenig fährst: Ultremo R.1
wenn du Gewichtsfetischist bist: Ultremo R.1
wenn du Bergab trockene schmutzige Kurven runterdonnerst: Conti 4000 S
wenn du eine lange Laufleistung erwartest: kein Ultremo R.1

Der P2R war für mich der beste Reifen, auch wenn er 220 g gewogen hat und breiter ausfiel.
Es gibt ihn neu nicht mehr, der P3R ist ein komplett anderer Reifen. Gefühlt ist er gut, aber der alte war nach meinem Bauchgefühl "runder" und hatte 10 g mehr material = mehr Pannenschutz und hält länger.

Mit einem Reifen von Schwalbe, Michelin oder Conti für 20-30 Euro kannst du meiner Meinung nach nicht viel Falsch machen. Mit den anderen Marken habe ich wenig Erfahrung, es gäbe noch Vittoria, Veloflex usw... Auch Light-Versionen von diversen Reifen mit etwa 165 g. So einen hatte ich auch noch nie.

Marco Gios
12.05.2011, 11:20
Der P2R war für mich der beste Reifen, ...

Dessen Gummimischung war im Nassen aber kagge.


Laufleistung scheint ja beim TE kein Thema zu sein (wenn die Reifen eher überaltern als abgefahren werden), mit den aktuellen üblichen Verdächtigen GP4000S, Pro3Race, UltremoR1 (wenn der keine Blasen bildet ... ;)) kaufst du in jedem Fall sehr gute Reifen.

Patrice Clerc
12.05.2011, 13:15
Universalantwort für eine unspezifizierte Mischung aus Training, Touren und auch Rennen: Conti GP4000S

Kann alles leicht überdurchschnittlich und hält lange genug. Natürlich mag es in jeder Beziehung Reifen geben, die in einzelnen Punkten besser sind. Aber kaum einer ist ein besser Allrounder für Training, Touren und etwas Rennen.

greglemond
12.05.2011, 13:31
Universalantwort für eine unspezifizierte Mischung aus Training, Touren und auch Rennen: Conti GP4000S

Ganz meine Meinung!

Tobi82
12.05.2011, 13:40
Der P2R war für mich der beste Reifen...
stimmt


Dessen Gummimischung war im Nassen aber kagge.

stimmt auch. zu dumm wenn es beim rennen anfängt zu regnen, dann muss man schon aufpassen.

conti4000s ist gut, fährt sich aber immer so eckig ab.

btw, der te wollte doch eigentlich nur links haben, mit denen er sich selber ein bild machen kann, und nicht erfahrungsberichte.
die gibts hier im forum ja genug.

Hirschturbo
12.05.2011, 14:41
btw, der te wollte doch eigentlich nur links haben, mit denen er sich selber ein bild machen kann

hast auch recht. Aber ich wollte den Punkt beisteuern dass es auch von individuellen Faktoren abhängig sein kann.

Udo B.
14.05.2011, 18:46
... ich möchte noch den Vredestein Fortezza TriComp in die Runde werfen. Bei mir sehr gute Haftung, auch auf langen Passabfahrten und auch im Nassen. Noch NIE Pannen mit den Teilen und halten tun sie bei mir ca. 6 tkm hinten, bei 70 kg Körpermasse. Gibt auch viele Farbvarianten und Gewicht ist mit ca. 215 g für mich ok.

Ciao Udo

wieseleins
14.05.2011, 21:41
Ich bedanke mich bei allen Autoren für die Hinweise und persönlichen Tipps!!
Euch allen weiterhin pannenfreie Ausfahrten!!!

wiesel

tigerchen
14.05.2011, 21:42
Dessen Gummimischung war im Nassen aber kagge.


Bei mir war alles gut.

Tobi82
14.05.2011, 21:50
dann fährst du zu langsam um die kurve.

tigerchen
14.05.2011, 21:55
dann fährst du zu langsam um die kurve.

Wahrscheinlich

cb7
14.05.2011, 22:27
kann ich wirklich sehr empfehlen , besser als Conti GP .
Ich fahr die Zx seit 10 Tagen (ca 600km) und mich ueberrascht der testsieg in der Roadbike nicht

TCR Advanced
14.05.2011, 22:30
Wieso wird hier so wenig der Michelin PRO3 Race empfohlen :confused:

Gut, er ist nicht der Leichteste, doch im Vergleich mit dem Conti hat er kein scheußliches Profil & mit dem Schwalbe keinen aufdringlichen Schriftzug.

Vom sicheren Pannenschutz konnte ich mich bei einer der letzten Ausfahrten selbst überzeugen, als ich genau bei einem Überholmanöver durch eine zerbrochene Bierflasche gefahren bin; cm langer tiefer Schnitt :mad: aber immerhin keinen Platten, trotz Flyweight Schläuchen :Applaus:

Und letzten Herbst habe ich bei einer regennassen, mit gepressten Laub bedeckten Wald-Straßen-Abfahrt MTBer überholt,... (doch das ist eine andere Geschichte :prplbiggr )

Alpenmonster
15.05.2011, 01:03
Wieso wird hier so wenig der Michelin PRO3 Race empfohlen :confused:

Gut, er ist nicht der Leichteste, doch im Vergleich mit dem Conti hat er kein scheußliches Profil & mit dem Schwalbe keinen aufdringlichen Schriftzug

Vielleicht weil aufdringliche Schriftzüge und optisch nicht gefällige Profile Dinge sind, welche mit der Qualität eines Reifens nichts zu tun haben? Abgesehen vom speziellen Regenreifen kannst Du Michelin im Vergleich zu Conti bei Nässe einfach vergessen, weiss ich aus eigener Erfahrung. Bei Trockenheit ein super Reifen, aber das ist Veloflex auch.
Für einen guten Allround-Reifen, der alles gut kann und einiges sogar hervorragend, führt m.E. immer noch kein Weg am GP 4000s vorbei. Den Schwalbe bin ich nicht gefahren, aber nach den Scherereien der letzten Jahre habe ich zu der Marke im Moment einfach kein Vertrauen.

greglemond
15.05.2011, 06:57
Vielleicht weil aufdringliche Schriftzüge und optisch nicht gefällige Profile Dinge sind, welche mit der Qualität eines Reifens nichts zu tun haben?

Genau das waren auch meine Gedanken.

TCR Advanced
15.05.2011, 12:35
Jeder macht eben seine eigene Erfahrungen & hat andere Prioritäten. :)
Mir ist da vorallem der Pannenschutz(wegen leichten Schläuche!) wichtig & die Optik spielt zugegeben ebenfalls eine große Rolle :D

Aber auch im letzten Tour Test hat er doch bei Regen nur unwesentlich schlechter abgeschnitten als der RS.

Nächste Woche soll es ja bei der Road#### einen neuen Reifentest geben,
bin gespannt wer dort zweiter hinter Conti wird,... :ä :rolleyes:

flint099
24.05.2011, 16:06
und? was hat der Reifentest ergeben? Bin auch auf der Suche nach dem passenden Stück??

Gp4000s vs. Ultremo ZX !!

Radblitz1
24.05.2011, 16:11
Ein sehr guter Allrounder ist auch der GP 4 Seasons, ich fahre ihn wegen seiner Nehmerqualitäten lieber als den 4000 S.

Schwarzwaldyeti
24.05.2011, 16:42
Der rollt aber im direkten Vergleich wie ein Sack Muscheln. Im Winter/Frühjahr mit dem ganzen Split auf den Straßen gut wegen Pannensicherheit, im Sommer aber (für mich) Michelin P3R oder Conti 4000S.