PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Satteltasche in groß für Mehrtagestouren mit dem Renner



Isarwinkler
13.05.2011, 08:38
Servus,

ich habe beschlossen, für künftige Mehrtagestouren mir eine Satteltasche mit ca. 5-8 Kg und ca. 12 Liter Stauraum zuzulegen, um Gewicht im Rucksack zu sparen. Mein derzeitiger Favorit: Das Topeak System mit MTX TrunkBag Tour DX mit Träger: MTX BeamRack (V-Type) (http://de.topeak.com/products/Racks/MTXBeamRackV-Type). Eigentlich ist dies für MTBs gedacht, aber für das RR-System gibt es keine V-Variante, und dann passt der Winkel nicht zur Sattelstütze.

Ich bin das System gestern kurz Probe gefahren, von der Handhabung super, allerdings stoße ich mit der Innenseite des rechten Oberschenkels an den naturgegeben (weil lasttragend) recht breiten Verschluss, was bei längeren Touren nervig werden könnte. Der Schnellspanner könnte natürlich einfach durch ein Schraube getauscht werden, aber das löst das Problem nicht.

Vielleicht kann mir jemand doch nur ein paar Alternativen nennen?

Danke schonmal, Isarwinkler

schs
13.05.2011, 08:44
Tubus Fly mit dem Schnellspanner-Adapter http://www.tubus.com/de/spares-and-accessories. Ich bin auch mal mit eine Träger an der Sattelstütze gefahren, das geht, ist aber nicht so gut wie die Variante mit dem einfach zu montierenden Tubus. Welchen Rahmen fährst du? Wenn das ein Carbonrahmen mitsehr filigranen Hinterbau ist wird's schwierig.

Toxxi
13.05.2011, 09:05
Von den Sattelstützträgern würde ich auch abraten. :(

Da liegt der Schwerpunkt des Gepäcks viel zu hoch und das Fahrverhalten wird ganz schön übel. Bei einem "schweren" 26"-MTB mag das noch gehen, bei einem leichten 28"-Rennrad nicht. Außerdem belastet es die Sattelstütze enorm in einer Richtung, für die sie eigentlich nciht ausgelegt ist.

Tubus Fly + Schnellspannadapter ist prima, das sollte an so ziemlich jedem Rennrad passen. Die stabilere Variante mit 4-Punkt-Befestigung + Schellen oben funktioniert nur, wenn beide Sitzstreben bis zum Sattelrohr gehen, was sie bei den meisten modenen Rennrädern nicht tun.

Dazu zwei kleine Gepäcktaschen, evtl. reicht sogar eine (einzelne Ortliebs z.B. bei Camp 4). Wenn nur eine Seite bepackt ist, macht das nicht viel im Fahrverhalten aus, so lange der Schwerpunkt niedrig ist.

Weitere Alternativen wären vielleicht noch eine Lenkertasche (sind alle ziemlich klobig und hakeln mit Shimanos Sockentrocknern) und/oder eine dreieckige Rahmentasche (praktisch, blockiert leider Platz für mindestens eine Trinkflasche).

mgabri
13.05.2011, 09:27
Carradice Nelson für den Sattel
Rixen-Kaul Ausleger für Stütze und Rucksack/Tasche

Tristero
13.05.2011, 09:52
Die reicht: http://www.cyclestore.co.uk/productDetails.asp?productID=7492&categoryID=97

Isarwinkler
13.05.2011, 10:39
Tubus Fly mit dem Schnellspanner-Adapter http://www.tubus.com/de/spares-and-accessories. Ich bin auch mal mit eine Träger an der Sattelstütze gefahren, das geht, ist aber nicht so gut wie die Variante mit dem einfach zu montierenden Tubus. Welchen Rahmen fährst du? Wenn das ein Carbonrahmen mitsehr filigranen Hinterbau ist wird's schwierig.

Cube Alurahmen.

Ich mag aber eigentlich keine 4-Punkt-Befestigung, sondern etwas, was das Rennrad noch nach Rennrad und nicht nach Tourenrad aussehen lässt. Es soll auch schnell zu montieren bzw. demontieren sein, wenn man bei Mehrtagestouren zwei Nächte am selben Ort bliebt und dann Gepäck-befreitet einen Tag "auffahren" kann.

Isarwinkler
13.05.2011, 10:43
Die reicht: http://www.cyclestore.co.uk/productDetails.asp?productID=7492&categoryID=97

Die habe ich schon. Im prinzip nicht schlecht, aber fast zu klein. Man muss halt fast immer den kompletten Inhalt ausleeren, wenn man unterwegs was bestimmtes braucht. Eine Öffung ist halt ein wenig mau.

jkd
13.05.2011, 10:46
Guck dir das mal an: http://www.in-sy.de/main/start.htm

schs
13.05.2011, 10:52
Cube Alurahmen.

Ich mag aber eigentlich keine 4-Punkt-Befestigung, sondern etwas, was das Rennrad noch nach Rennrad und nicht nach Tourenrad aussehen lässt. Es soll auch schnell zu montieren bzw. demontieren sein, wenn man bei Mehrtagestouren zwei Nächte am selben Ort bliebt und dann Gepäck-befreitet einen Tag "auffahren" kann.

Tubus geht einfach dran und weg. Optik - ok, dann geht das eben nicht mit dem Tubus (wobei mir die Optik wurscht is).


Die habe ich schon. Im prinzip nicht schlecht, aber fast zu klein. Man muss halt fast immer den kompletten Inhalt ausleeren, wenn man unterwegs was bestimmtes braucht. Eine Öffung ist halt ein wenig mau.

Ist mir auch zu klein, daher fahr ich lieber mit Packtasche am Gebäckträger. Nur so als Tipp nebenbei: wenn's mal s**mässig regnet wirst du froh sein über die simple und v.a. absolut dichte Ortlieb-Öffnung. Ich hatte diverse Packtaschen, gibt nix besseres als den Rollverschluss.


Guck dir das mal an: http://www.in-sy.de/main/start.htm

Gibt Leute, die das mögen. Ich nicht, schränkt die Bewegungsfreiheit aufm Radl zu sehr ein, Gewicht zu hoch am Rad. Das fährt sich nicht so toll.

Wegen Optik und Packmass wäre die oben schon erwänhte Variante mit Carrdice Tasche und Montage am Sattel (tief) eine Variante.