PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tune Schnellspanner DC14 knackt am HR



marvin
14.05.2011, 16:42
Sacht ma, wer hat denn Erfahrungen mit den DC14 von tune?

Bei mir kackt der hintere leider. Wenn ich den tune rausmache und den bleischweren Zipp reinmache ist Ruhe.

Vielleicht trau ich mich auch nicht, die filigranen Dinger fest genug zuzumachen. In der Anleitung steht ja sinngemäss "Keine Angst, die gehen schon nich kaputt...".

Und schmieren soll man sie auch nicht - hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?
Hat sie schon mal jemand abgebrochen?

http://www.bike24.net/images/products/p0111341.jpg

marathonisti
14.05.2011, 16:55
Sacht ma, wer hat denn Erfahrungen mit den DC14 von tune?

Bei mir kackt der hintere leider. Wenn ich den tune rausmache und den bleischweren Zipp reinmache ist Ruhe.

Vielleicht trau ich mich auch nicht, die filigranen Dinger fest genug zuzumachen. In der Anleitung steht ja sinngemäss "Keine Angst, die gehen schon nich kaputt...".

Und schmieren soll man sie auch nicht - hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?
Hat sie schon mal jemand abgebrochen?

http://www.bike24.net/images/products/p0111341.jpg

Ich habe meine angezogen bis mir die Finger fast wehtaten die halten schon was aus ;):D
Bei mir war es der vordere der Geräusche machte jetzt ist aber Ruhe .

storckvonorg
14.05.2011, 17:04
Ich fahre die DC14 bereits am 2. Rad und habe keine Probleme, schließe diese aber auch mit großer Kraft, denn ein Freund von mir kam an seinem Cervelo gar nicht mit zurecht und musste dort auch die schweren Mavic-Spanner nehmen. Hängt scheinbarl auch mit der Steifigkeit der Ausfallenden zusammen.
Angst vor dem durchbrechen brauchst Du jedenfalls nicht zu haben, hatte meine schon so fest das ich sie mit einer Hand nicht mehr los bekam;)

TCR Advanced
14.05.2011, 17:08
Und ich hab schon gesehen, wie sie sich einer abgebrochen hat :D

PAYE
14.05.2011, 17:35
Bei einem meiner Rennräder traten mit Tune AC 14 bzw Tune AC 16/17 Schnellspannern sowohl vorne wie auch hinten immer "Knister-Geräusche" auf, die ich letztlich nicht beseitigen konnte.
Habe die Ausfallenden sorgfältigst gereinigt, entfettet, ebenso die Schnellspanner. Die SS dann so angeknallt, wie es mit den filigranen Dingern eben möglich ist. Anfang war Ruhe, danach begann das Geknister wieder.

Habe erst AC 14 und dann noch Ac 16/17 probiert, machte aber keinen Unterschied.
Letztlich habe ich wieder solide Dura Ace SS eingesetzt, seither ist Ruh!

tigerchen
14.05.2011, 17:42
Die SS dann so angeknallt

:eek:













:D

Boniperti
14.05.2011, 17:50
die knackten nach einem halben Jahr auch bei mir - war ne schöne Fehlersuche incl Tretlagertausch.

Jetzt fahr`ich sie am Crosser (Alu) - da is Ruhe :ä

PAYE
14.05.2011, 17:52
Die Problematik tritt wohl häufiger auf mit Tune Schnellspannern.
Mir erzählte mal einer, dass er Dichtungsmasse (!) zwischen SS und Ausfallende geschmurgelt habe, um dem Knacken Herr zu werden.
Igitt!!

Marco Gios
14.05.2011, 17:57
Bei meinen Lighties sind sie geräuschlos, beim Kollegen Mike Stryder hat vergangenes Jahr der vordere geknackt - ich weiß jetzt nicht genau ob er nur stärker angezogen ode rnoch was anderes damit veranstaltet hat, jedenfalls ist mittlerweile Ruhe.

Statt Dichtmasse könnte man ja auch mal Carbon-Montagepaste versuchen: Im Grunde kann es ja nur dann knacken, wenn sich da etwas minimal gegeneinander bewegt, also wären Reibung herabsetzten und Spannung erhöhen 2 denkbare Möglichkeiten.

Boniperti
14.05.2011, 18:12
Bei meinen Lighties sind sie geräuschlos, beim Kollegen Mike Stryder hat vergangenes Jahr der vordere geknackt - ich weiß jetzt nicht genau ob er nur stärker angezogen ode rnoch was anderes damit veranstaltet hat, jedenfalls ist mittlerweile Ruhe.

Statt Dichtmasse könnte man ja auch mal Carbon-Montagepaste versuchen: Im Grunde kann es ja nur dann knacken, wenn sich da etwas minimal gegeneinander bewegt, also wären Reibung herabsetzten und Spannung erhöhen 2 denkbare Möglichkeiten.

knackte trocken wie mit Fettpackung. Die paar Gramm sind es die Nerven nicht wert.

Zanderschnapper
14.05.2011, 18:14
Ich habe den hinteren Schnellspanner mit Handschuhen so fest angezogen, das ich mir fast den Daumen gebrochen habe :D

Hatte zwar kein Knackgeräusch, doch hatte sich bei mir bei Antritten bzw. im Wiegetritt gleich das ganze Rad leicht verschoben, so dass es an der linken Kettenstrebe streifte :eek:

PAYE
14.05.2011, 18:26
Ich habe den hinteren Schnellspanner mit Handschuhen so fest angezogen, das ich mir fast den Daumen gebrochen habe :D

...

Musst du jetzt immer die Handschuhe mitnehmen, falls der SS mal unterwegs geöffnet werden müsste?

tigerchen
14.05.2011, 18:39
Ich habe zwar zwei Paar von AC 14, aber noch nie Probleme damit gehabt. An vier Rädern nie.

Zanderschnapper
14.05.2011, 18:41
Musst du jetzt immer die Handschuhe mitnehmen, falls der SS mal unterwegs geöffnet werden müsste?

Ich fahre zum Glück ja sowieso immer mit Handschuhen :D

marvin
14.05.2011, 18:50
O.K. dann versuch ichs nochmal mit sanfter Gewalt.
Die original Zipp-Spanner sind halt sowas von bleischwer (114gr/Paar!!), das geht garnicht. :heulend:

Carbonpaste probier ich auch nochmal. Das hat am Madone in Kombination mit Bontrager Titan-Spannern auch geholfen.

Vom Handling her sind die tune ziemlich nervig. Die sind echt nix für Rennfahrer. Ein Laufradwechsel dauert mit denen von vorneherein mal 15 Sekunden länger.

PAYE
14.05.2011, 18:55
Ich habe zwar zwei Paar von AC 14, aber noch nie Probleme damit gehabt. An vier Rädern nie.

Glückspilz, getigerter!

tigerchen
14.05.2011, 18:56
Die sind echt nix für Rennfahrer. Ein Laufradwechsel dauert mit denen von vorneherein mal 15 Sekunden länger.

Das sind natürlich Dimensionen. :D

tigerchen
14.05.2011, 18:56
Glückspilz, getigerter!

senk ju veri meni

marathonisti
14.05.2011, 19:12
O.K. dann versuch ichs nochmal mit sanfter Gewalt.
Die original Zipp-Spanner sind halt sowas von bleischwer (114gr/Paar!!), das geht garnicht. :heulend:

Carbonpaste probier ich auch nochmal. Das hat am Madone in Kombination mit Bontrager Titan-Spannern auch geholfen.

Vom Handling her sind die tune ziemlich nervig. Die sind echt nix für Rennfahrer. Ein Laufradwechsel dauert mit denen von vorneherein mal 15 Sekunden länger.

Dafür sind die aber auch sehr robust :D

marvin
14.05.2011, 19:13
Dafür sind die aber auch sehr robust :D
Zweifellos!
Man könnte meinen, die stammen direkt aus dem Bugfahrwerk eines Airbus A380.

marathonisti
14.05.2011, 19:20
Zweifellos!
Man könnte meinen, die stammen direkt aus dem Bugfahrwerk eines Airbus A380.

Mit denen knackt und wackelt aber auch nichts ,schneller bin ich mit den Tune aber auch nicht geworden :D

kdanny1
14.05.2011, 21:57
danke liebes forum. ich hab gestern schon die kurbel ausgebaut weil beim leichten rad im wiegetritt immer knackt. war da schon etwas ratlos.
grad fällt mir ein das ich das problem schon einmal hatte.
auch bei den dc14.
muss gleich morgen mal die normalen spanner reinmachen. vielleicht is das knacken dann weg. ich hoff mal:-)

tigerchen
14.05.2011, 21:59
schneller bin ich mit den Tune aber auch nicht geworden :D

Da muss was faul sein. :D

cirujano
15.05.2011, 00:32
Bei meinen Lighties sind sie geräuschlos.....


Bei meinen LW ist das identisch, an einem anderen Rad mit Tune Enve LRS mittlerweile gegen Tune AC 14 wegen Knacken getauscht. Die AC 14 sind einfach weiterhin die perfekten Schnellspanner und nur um 14g schwerer.

xlight
15.05.2011, 18:29
Bei meinen DC 14 versetzt das Hinterrad auch. Habe gesehen das nur die Spannhebel Seite mit der Auflage eine Verzahnung hat. Die Gegenseite hat eine blanke Auflagefläche, bei Wiegetritt verzieht es dann das Hinterrad. Hmmm , wat nu.
Sind bei euch beide Seiten verzahnt ? Wie bei den guten AC 14 .
Gruß
xlight

radfreak67
17.05.2011, 18:42
Mal noch ne andere Frage zum Thema: Montiert man diese Schnellspanner wirklich ohne die bei anderen Modellen üblichen Spiralfedern? Da keine dabei waren, hab' ich sie auch erstmal weggelassen.:krabben:

serum
17.05.2011, 18:51
Bei meinen LW ist das identisch, an einem anderen Rad mit Tune Enve LRS mittlerweile gegen Tune AC 14 wegen Knacken getauscht. Die AC 14 sind einfach weiterhin die perfekten Schnellspanner und nur um 14g schwerer.

Die AC 14 finde ich auch viel viel besser, sind leicht und lassen sich gut klemmen. Meine DC 14 knacken zum Glück nicht, aber die Handhabung ist sehr umständlich, ich breche mir auch immer einen dabei ab wenn ich sie etwas fester haben will.

serum
17.05.2011, 18:52
Mal noch ne andere Frage zum Thema: Montiert man diese Schnellspanner wirklich ohne die bei anderen Modellen üblichen Spiralfedern? Da keine dabei waren, hab' ich sie auch erstmal weggelassen.:krabben:

meine haben Spiralfedern, sind Modell 2010, keine Ahnung ob die was geändert haben, kann ich mir aber kaum vorstellen

Helro
18.05.2011, 14:48
Hallo,

nach mehreren Jahren des Gebrauchs knackte und knisterte es auch im Hinterbau meines Principia Rex e Pro SX. Nach langwieriger Suche stellte sich heraus, dass sich die Verzahnung des tune-Schnellspanners in das Metall des Ausfallendes eingegraben hatte. Zwar nur ganz leicht, aber doch genug, um bei Wiegetritt u. ähnlichen Manövern zu einem hörbaren Hin-und-Her-Rutschen des Schnellspanners in den Kerben zu führen. Heftigeres Anknallen, und ich hab's wahrlich versucht!, konnte dann natürlich nichts nutzen, eher schaden. Genutzt hat ein ganz vorsichtiges Befeilen bzw. Glätten der Kontaktflächen im Ausfallende. Danach war völlig Ruhe. Natürlich nur an dieser Stelle. Wie wohl alle Principias hörte auch meines nicht auf, zu mir zu sprechen, von den unterschiedlichsten Stellen aus, aber stets dringlich.

Grüße, H.

marvin
18.05.2011, 16:05
Mal noch ne andere Frage zum Thema: Montiert man diese Schnellspanner wirklich ohne die bei anderen Modellen üblichen Spiralfedern? Da keine dabei waren, hab' ich sie auch erstmal weggelassen.:krabben:
Meine haben keine Federn. Das macht sie ja auch im Handling so nervig, weil man beim Einsetzen des LR selber dafür sorgen muss, dass sie links und rechts gleichmässig rausstehen.


Ich habe die Spanner jetzt mit zwei Tropfen Teflon-Öl leichtgängier gemacht, so kann ich sie etwas fester anziehen. Ich drehe jetzt die Rändelschraube soweit ran wie von Hand möglich und lege dann den Hebel um.
Das Knacken ist zwar weniger geworden, aber immer noch nicht ganz weg. :(