PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche schnell Hilfe



Oberschorsch
15.05.2011, 18:04
Hallo.

Ich hab zurzeit zwei unterschiedliche Angebote von privat zu Specialized MTBs. Das eine (21 Zoll) hat ein 640mm langes Oberrohr, das andere (19 Zoll) ein 605mm langes. Ich selber fahre zurzeit auf dem Rennrad ein 580mm langes Oberrohr mit einem 130mm Vorbau und 5cm Überhöhung bei einer Sitzhöhe von 75,5cm. Ich möchte auf dem MTB moderat sitzen, also nackenschonend und etwas weniger Überhöhung (so 2-3cm) als auf dem Rennrad. Welches soll ich nehmen? Preislich tut sich nicht viel, bei der Ausstattung auch nicht - nur die Rahmengröße ist jetzt entscheidend.

jproadrunner
15.05.2011, 18:14
Kannst die beiden Bikes nicht testen?

Du kannst davon ausgehen, dass der größere Rahmen eher komfortabler ausfallen wird -> weniger Sattelüberhöhung. Wenns zu gestreckt wird, hast ja noch die Möglichkeit einen kürzeren Vorbau zu verbauen.

Für meinen persönlichen Geschmack ist ein kleinerer Rahmen aber fast immer die bessere Wahl, Sattelüberhöhung schadet am Berg nie und Bergab ist ein kleinerer Rahmen einfach verspielter.

panicmechanic
15.05.2011, 18:22
Du bist eher ein Sitzriese, darum brauchst Du die Länge des größeren Rahmens. Je nach Überhöhung kann das aber _leicht_ ungewohnt aussehen. Probier mal das große, wenn das nicht eine Auktion ist, die gleich ausläuft ;)

i-flow
15.05.2011, 18:28
Mich nerven bei den neueren MTBs diese ewig langen Oberrohre, die durch popelkurze Vorbauten korrigiert werden muessen.
Die offizielle Lesart ist natuerlich andersrum, man will kurze Vorbauten um wendiger zu sein, und 'finanziert diese vor' indem man die Oberrohre lang macht.

Mit einem 58cm OR beim Renner scheinst Du ja etwas groesser zu sein als ich (1.78m), der ich mit 56cm OR durch die Landschaft gurke. Ich fahre beim MTB immer so Teile, die korrekt gemessen (bis Oberkante Oberrohr) eigentlich 18" sind, gerne aber (in Sitzrohrlaengenmessung) als 19" angegeben werden, oder halt in neudeutsch 'medium', also M.

Ich wuerde da eher das kleinere Modell nehmen.

NB die Threadueberschrift ist beknackt.
Wer keine Hilfe braucht, postet gar nicht erst. Wer Hilfe braucht, sollte angeben, bei/fuer was.
Aber das nur am Rande :D

LG ... Wolfi :D

tabasco
15.05.2011, 18:30
von den puren längenmaßen würde ich mich nicht täuschen lassen. auf einem MTB muß du viel mehr arbeiten; das gewicht verlagern, über dem sattel stehend die berge runter und hindernisse überfahren etc. gerade beim hardtail !
je nach geo des MTB ist auch mehr oder weniger druck auf dem VR notwendig um es am boden zu halten, wenn´s hinauf geht oder zackig in die anlieger. ..meine dringende empfehlung: testfahren.

mein tip: nimm den rahmen ein nummer kleiner, dann haste mehr spaß. ich (1,93) hatte mal ein 21" speci stumpi bj. 2009. das ding konnte nur geradeaus. ein träger, großer bock. bin letzten winter auf ein 19" centurion backfire umgesattelt. der unterschied ist eine welt!
ach so: meine RR sind RH60.

Oberschorsch
15.05.2011, 18:46
mein tip: nimm den rahmen ein nummer kleiner, dann haste mehr spaß. ich (1,93) hatte mal ein 21" speci stumpi bj. 2009. das ding konnte nur geradeaus. ein träger, großer bock. bin letzten winter auf ein 19" centurion backfire umgesattelt. der unterschied ist eine welt!
ach so: meine RR sind RH60.

Ah, guter Hinweis. Danke. Werde dann den 19"-Rahmen nehmen. Danke auch an alle anderen.