PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hält diese Befestigungslösung???



pezzey
21.05.2011, 11:14
Bevor ich mich damit auf die Reise mache, will ich mal eure Einschätzung zu dieser Befestigung des Gepäckträgers am Rad hören.
http://bildrian.de/n/b/56d1b310076f15c4.jpg (http://bildrian.de)

http://bildrian.de/n/b/21d0d93b96cd3edd.jpg (http://bildrian.de)

1. Die beiden Schellen sind nur Plastikschellen, wie sie zu einem Rücklicht mitgeliefert wurden. Wie hier:#
http://www.bike-components.de/products/info/p5249_Diodenruecklicht-ohne-StVZO-Zulassung-.html
Sollte ich hier doch Metall verwenden? Ich denke ja, oder?

http://bildrian.de/n/b/9266f3d5b3638884.jpg (http://bildrian.de)
http://bildrian.de/n/b/5d26f1870e5cc0c4.jpg (http://bildrian.de)
Die Befestigung am Steg der HR- Bremse war seitlich nicht sehr stabil.
Vergleichbar wie hier:
http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-sport-tour-s1/aid:482902

Wesentlich stabiler ist die Lösung mit den 3 Kabelbindern. Halten die das auf Dauer?

Würdet ihr euch damit auf den Weg machen? Auf mich macht es einen sehr stabilen Eindruck. Aber hält sowas auch viele km über eingige Tage?

PS: Transportiert werden 2 Ortlieb Packtaschen, die aber nicht übermäßig schwer sein werden. Gefahren wird mehrere Tage auf Donau- und Innradweg, der überwiegend asphaltiert ist, aber auch unbefestigte Passagen hat.

Marco Gios
21.05.2011, 12:49
Meine Erfahrungen mit Akku-Rücklichtern und deren Halterungen: Die halten auf Dauer nicht mal sich selbst, geschweige denn einen beladenen Gepäckträger.

Ich würde unten in jedem Fall Metallschellen (dickes Isolierband drunter kleben!) nehmen und die Schellen weiter unten platzieren, so dass sie sich nicht nur am Rohr klemmen sondern auch auf dem Ausfallende bzw. dessen Schweißnaht aufliegen.

Auch wenn die Kabelbinder jetzt beim Rütteln einen soliden Eindruck machen: Ich würde damit nicht losfahren, das wäre eher eine Bastellösung für den Pannenfall unterwegs. (Dann aber auch mit Isolierband unterlegen, wäre sonst schade um den Rahmenlack!)

pinguin
21.05.2011, 13:01
Oh jeh... Das hält keine 50 km. Die Schellen unten sind für ein paar Gramm einer Lampe oder eines Reflektors ausgelegt. Die Kabelbinder könnten halten, wenn es nicht die für 2 Euro aus der Baumarkt-Ramschkiste sind.

Metallschellen verwenden und oben nen anständigen Adapter.

Ein Freund von mir ist mit ner Sattelstützenanklemmlösung über 200 km weit gefahren - Crosser, Rüttelpiste und Straßen. Irgendwann riß die Schraube, die den Klemmmechanismus darstellt. Er ist ein helles Kerlchen und hatte eine ebensolche Schraube als Ersatz mitgenommen. Konnte die Tour beenden. Stell' dir mal vor, wenn dir dein "Gepäckträger" abfällt. Was machste denn dann mit deinem Hausrat? Im Straßengraben liegen lassen?

waschi86
21.05.2011, 13:12
Für diese Problem gibt es doch auch vernünftige Lösungen, wir hatten doch kürzlich auch diesen Tubus-Adapter für Schnellspanner hier in ner Diskussion. der würde als gute Basis für die untere Halterung dienen:
http://www.bike-components.de/products/info/p11255_Schnellspanneradapter-.html
Für die obere Befestigung würde ich folgendes nehmen:
http://www.bike-components.de/products/info/p11268_Schellenadapter-.html
Da biste also dann mit guten 30€ dabei und hast ne sicher feste Verbindung.
Als alternative gibt es noch folgenden Gepäckträger:
http://www.roseversand.de/artikel/freeload-gepaecktraeger-touring-set/aid:482938
mit folgenden kombiniert
http://www.roseversand.de/artikel/freeload-pannier-frame/aid:482942
Der wurde ja genau für den Einsatzzweck konzipiert.

Der Lösung die du da gebastelt hast würde ich nicht vertrauen. Die Idee unten Schellen zu nehmen ist ganz gut, aber halt nicht die Rücklichtschellen, die können maximal nen Schutzblech tragen mehr aber nicht. Kabelbindern hingegen kann man je nach Qualität ne Menge zutrauen. Die dicken die da verwendet hast sind ja meist bis 50kg zukraft freigegeben.
Gruß
Waschi

pezzey
21.05.2011, 14:04
Dann kommen an der Sitzstrebe auch Schellen ran. Und unten Schellen oder der Schnellspanner mit dem Bügel.

Was ist unten zu favorisieren?
Das:
http://www.bike-components.de/products/info/p11255_Schnellspanneradapter-.html

oder einfach Schellen für 5 €.

SuttonHoo
21.05.2011, 15:30
Was das Vertrauen mittels Kabelbinder angeht; Mir ist auf einer Tour bei einem Tubus Träger eine obere Seitenstrebe ( Aluminium ) abgebrochen; Wurde in einer französischen Autowerkstatt liebevoll mit Nagelstiften und Duck Tape umwickelt, sozusagen Geschient, wie ein Knochenbruch.. Hat bis nach Hause ( 440 Km ) ohne Schwächen gehalten - und Darüberhinaus noch ein volles Jahr.
Ich mach Mir mehr Sorgen ob der LRS das mitmacht, F7 oder F5 sind es wohl..
Was hast Du denn an Zuladung ?

pezzey
21.05.2011, 19:57
Ja, so ist es meistens, dass die improvisierten Notlösungen oft am längsten halten. Deshalb könnte ich mir auch vorstellen, dass die 3 Kabelbinder das locker halten. Aber eine perfekte Lösung kostet ja nicht die Welt.

Zu den Laufrädern: Sind die F 3.
Zuladung wird wohl ca. 10 kg sein. Bei meinem Eigengewicht von 84 kg kommt natürlich was zusammen, klar.

Ist das für die Fulcrum Racing 3 zu viel Gewicht?

pezzey
22.05.2011, 09:16
muss hier nochmal nachhaken: ist das GEwicht für die Fulcrum R 3 zu viel?

Anzubieten hätte ich noch einen Satz Aksiums und einen OpenPro mit 32 Speichen...wären die besser für diesen Zweck?

obisk
22.05.2011, 09:28
Meine Erfahrungen mit Akku-Rücklichtern und deren Halterungen: Die halten auf Dauer nicht mal sich selbst, geschweige denn einen beladenen Gepäckträger.

Ich würde unten in jedem Fall Metallschellen (dickes Isolierband drunter kleben!) nehmen und die Schellen weiter unten platzieren, so dass sie sich nicht nur am Rohr klemmen sondern auch auf dem Ausfallende bzw. dessen Schweißnaht aufliegen.

Auch wenn die Kabelbinder jetzt beim Rütteln einen soliden Eindruck machen: Ich würde damit nicht losfahren, das wäre eher eine Bastellösung für den Pannenfall unterwegs. (Dann aber auch mit Isolierband unterlegen, wäre sonst schade um den Rahmenlack!)

Kann ich nur zustimmen.
Ich würde aber statt Isolierband einen Gummistreifen unterlegen. vieölleicht 1mm dick und breit genug, damit keine Schelle am Rahmen scheuern kann.

hulster
22.05.2011, 09:42
muss hier nochmal nachhaken: ist das GEwicht für die Fulcrum R 3 zu viel?

Anzubieten hätte ich noch einen Satz Aksiums und einen OpenPro mit 32 Speichen...wären die besser für diesen Zweck?

Zonda laut BA bis 105 kg. Du hast aber ein anderes Problem.
Von der Stabilität der Schellen mal abgesehen, wirst du durch die Anbringung der Schellen in der Höhe an den Sitzstreben den Effekt erhalten, dass der Träger immer wieder nach unten rutscht. Das wird dir zum einen den Rahmen verkratzen, zum anderen Die Belastung auf den Schellen erhöhen. Du solltest also zumindest die Verlängerung der Montagehalterung soweit rausziehen, dass die Schellen auf den Hinterbaustreben aufliegen.
Das mit der seitlichen Stabilität hast du auch richtig erkannt. Hat dann einen ähnlichen Effekt auf die Stellen.
Ich würde dir die ordentliche Lösung mit Metallschellen und Gummiunterlage, wie hier schon gelistet empfehlen.
Zu deiner Aussage "nicht übermässig schwer". Wenn du 2 Packtaschen brauchst, kommt auch die entsprechende Menge Gepäck rein. Unterschätz nicht, was da an Gewicht zusammen kommt. Pack sie mal probehalbe und wiege.

obisk
22.05.2011, 09:51
Wann und wohin soll denn die Reise gehen.
Ich hatte früher auch mehr Gepäck dabei; inzwischen klappt das aber mit max 4kg; "allerdings nicht in Grönland".

Miezekätzchen
22.05.2011, 10:51
Die Kabelbinder werden halten.
Aber wie Piguin schon sagte: keine Baumarktzeugs nehmen.
Und welche in Schwarz, die sind UV-stabiler.
Ganz oben zwei oder gar drei verwenden und die nicht mit "Gewalt" anziehen.

Die Schellen unten ... da gibts doch was im Baumarkt:
http://www.mercateo.com/images/products/Keller_und_Kalmbach/img5414.gif
http://www.pegnitz-schrauben.de/bilder/produkte/klein/Rohrschellen-DIN-4109-32-35mm-1.png

pezzey
22.05.2011, 11:11
Zonda laut BA bis 105 kg. Du hast aber ein anderes Problem.
Von der Stabilität der Schellen mal abgesehen, wirst du durch die Anbringung der Schellen in der Höhe an den Sitzstreben den Effekt erhalten, dass der Träger immer wieder nach unten rutscht. Das wird dir zum einen den Rahmen verkratzen, zum anderen Die Belastung auf den Schellen erhöhen. Du solltest also zumindest die Verlängerung der Montagehalterung soweit rausziehen, dass die Schellen auf den Hinterbaustreben aufliegen.
Das mit der seitlichen Stabilität hast du auch richtig erkannt. Hat dann einen ähnlichen Effekt auf die Stellen.
Ich würde dir die ordentliche Lösung mit Metallschellen und Gummiunterlage, wie hier schon gelistet empfehlen.
Zu deiner Aussage "nicht übermässig schwer". Wenn du 2 Packtaschen brauchst, kommt auch die entsprechende Menge Gepäck rein. Unterschätz nicht, was da an Gewicht zusammen kommt. Pack sie mal probehalbe und wiege.


Folglich kann ich die LR benutzen, korrekt?

pezzey
22.05.2011, 11:12
Wann und wohin soll denn die Reise gehen.
Ich hatte früher auch mehr Gepäck dabei; inzwischen klappt das aber mit max 4kg; "allerdings nicht in Grönland".

Pfingsten, also bei hoffentlich warmen Temperaturen...

Regensburg, Straubing, Passau und dann den Innradweg, Rosenheim, Kufstein, Innsbruck,... mal sehn

bob600
22.05.2011, 11:14
Unten mit Schellen zu besfestigen ist doof. Hab das auch schon versucht. Mit ebensolchen GWS-Schellen von Meister Röhrig.
Das wackelt beladen dann wie ein Kuhschwanz. Macht keinen Spass damit zu fahren. Für die Anbindung oben sind sie allerdings iO.
Würde auf jeden Fall zu der Schnellspannvariante von Tubus raten. Wenn einem die 25Euro zu teuer sind kann man sich sowas ja auch selber basteln.
Macht die ganze Sache auf jeden Fall um einiges Fahrstabiler. Zudem kommt der Schwerpunkt weiter nach unten und die Versenfreiheit steigt.

Weiterhin würde ich auch zu einem gescheiten Gepäckträger raten. Tubus ist da die Marke der wahl.
So ein besser vom Rose für 30Euro ist mir schonmal gebrochen. Die ganz billigen sind meist viel zu wacklig für ernsthafte Unternehmungen (so sieht der oben gezeigte für mich aus)

pezzey
31.05.2011, 12:24
So, habe nun die Schnellspannerlösung gekauft. Allerdings bin ich nicht sicher, ob der Träger nicht besser mit 2 Schrauben befestigt gehört. Die längliche Nut am Schnellspannadapter wäre ja da. Aber dazu müsste ich ein Loch in die Trägerplatte bohren.


http://bildrian.de/n/b/e9aa447b22196e9a.jpg (http://bildrian.de)

http://bildrian.de/n/b/f635b1e8a91c620a.jpg (http://bildrian.de)

recordfahrer
31.05.2011, 12:37
muss hier nochmal nachhaken: ist das GEwicht für die Fulcrum R 3 zu viel?

Anzubieten hätte ich noch einen Satz Aksiums und einen OpenPro mit 32 Speichen...wären die besser für diesen Zweck?

An Deiner Stelle würde ich lieber die Open Pro nehmen. Auch wenn die Zondas bis 105kg zugelassen sind-mit dem Gepäck bist Du zu dicht dran. Bei den Open Pro bekommst Du im Fall des Falles einfacher Ersatzspeichen.

PAYE
31.05.2011, 12:46
So, habe nun die Schnellspannerlösung gekauft. Allerdings bin ich nicht sicher, ob der Träger nicht besser mit 2 Schrauben befestigt gehört. Die längliche Nut am Schnellspannadapter wäre ja da. Aber dazu müsste ich ein Loch in die Trägerplatte bohren.


...

Ich würde auch 2 Schrauben empfehlen, ggf. mit Bohrung eines zweiten Lochs.
Mit einem Tubus Gepäckträger sieht das normalerweise so aus:


http://www.velotique.com/images/tubus-adapter-QR-hubs.jpg

bob600
31.05.2011, 16:31
Das gehört mit zwei Schrauben.

bommel0815
31.05.2011, 18:53
edit: gelöscht, lesen wäre gut ;)

pezzey
31.05.2011, 19:09
ist halt kein Tubus-Träger...muss somit Löcher bohren

PAYE
01.06.2011, 05:54
ist halt kein Tubus-Träger...muss somit Löcher bohren

Wer spart ... muss bohren.

pezzey
01.06.2011, 12:15
wird schon halten. Auch wenn er nicht von Tubus ist.

Aber nochmal zu den Laufrädern. Ich hätte auch noch die Aksiums anzubieten, da müsste ich erst gar nicht die Reifen wechseln. Die Aksiums dürften für 84 kg und Gepäck ausgelegt sein, oder?

diwa
05.06.2011, 11:38
Die Frage des OP bzgl. seines NON-Tubus-Gepäckträgers brachte mich zu folgendem:

Im Web wird der Schnellspannadapter mit "Logo, Cosmo, Airy und Vega" beworben.
Die Schnellspanner Bleche findet man ab und zu auch einzeln. Dann aber mit Texten wie "Achtung! Wenn Sie den Vega mit Schnellspanneradapter anbauen wollen, brauchen Sie diese
Schnellspanner-Bleche!"

Woraus ich folgern würde, dass das Blech für andere GP nicht passt.

Nun habe ich einen fly.
Allerdings erwähnt Tubus auf seinen Seiten nirgens eine Einschränkung in Bezug auf den fly... oder auf andere GP - mit Außnahme einer älteren Version des Vega.

Hat das einen besonderen Grund?

Ich habe gestern eine Tour de LBD gemacht - aber keiner hatte den Adapter da, so dass ich nicht "live" testen konnte.

Ciao

dirk