PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gabellänge? Tatsächliche Radgeometrie?



tom37
30.05.2011, 08:23
Das Speci ist mein erstes Frameset mit konischem Gabelschaft, weiß also nicht ob das bei anderen ähnlichen Gabeln genau so ist.
Jedenfalls fällt mir auf daß die Gabel bis zum unterem Ende Steuerrohr realtiv kurz ausfällt, dafür liegt aber das untere Steuerlager etwas höher am Gabelschaft, sodaß die Geometrie/Fahreigenschaften "normal" sein werden.

Was jedoch im Endeffekt bleibt, das Steuerrohr hat praktisch nicht die von außen gemessene Länge (wie sie auch bei Speci angegeben wird), sondern ist techn. gesehen kürzer. :( Wird zwar Alles kein Problem sein, ausgenommen jemand geht bei der Übertragung der Geo vom alten auf das neue Rad nur nach den Herstellerangaben von Speci, dann ist der Gabelschaft schnell 1cm zu kurz.

Hoffentlich hat jetzt jeder verstanden, was ich meine, bzw. kann mir jemand bestätigen/widerlegen ob ich das richtig sehe.

Patrice Clerc
30.05.2011, 08:33
Ich habe nicht verstanden, was du meinst.

Aber wieso denkst du, da könnte ein Problem vorliegen? Specialized wird Rahmen und Gabel schon so aufeinander abgestimmt haben, dass ein neutrales Fahrverhalten entsteht.

Abstrampler
30.05.2011, 09:20
Ich ahne, was Du meinst.
Das Maß von der Bremsaufnahme (oder den Gabelscheiden, oder von mir aus auch von der Achse) bis zum oberen Ende der Gabel am Steuerrohr variiert tatsächlich von Gabel zu Gabel.
Dafür verbaut man heute oft recht hohe, konische Steuersatzabdeckungen. Unter dem Strich ist es also ziemlich wurscht.

tom37
30.05.2011, 09:23
Bin das Rad zwar noch nicht gefahren, doch das Fahrverhalten wird schon neutral sein, was anderes kann man sich bei einem großen Hersteller auch nicht erwarten.

Trotzdem stimmen meiner Meinung nach zumindest die angegebenen Geometriedaten nicht so ganz, weil: der (untere) Lagersitz der Gabel taucht ca. 12 mm tief in das Steuerrohr ein. Wenn erst dadurch eine übliche Gabellänge erreicht wird (habe zum Vergleich andere Gabeln nachgemessen), tut das Steuerrohr genau genommen die 12mm der Gabel zusätzlich überdecken und ist dementsprechend technisch gesehen kürzer als von außen gemessen, bzw. vom Hersteller angegeben.

http://www7.pic-upload.de/30.05.11/sdlztuv7xcl.jpg (http://www.pic-upload.de/view-10143268/gabell-nge.jpg.html)

crossblade
30.05.2011, 09:29
Bin das Rad zwar noch nicht gefahren, doch das Fahrverhalten wird schon neutral sein, was anderes kann man sich bei einem großen Hersteller auch nicht erwarten.






fahr den hobel, dann wirst du sehen das du bis dato nichts besseres(zwecks fahrverhalten) unterm hintern gehabt hast ;)

tom37
30.05.2011, 09:36
fahr den hobel, dann wirst du sehen das du bis dato nichts besseres(zwecks fahrverhalten) unterm hintern gehabt hast ;)


darum geht´s doch gar nicht! :D

Vielleicht müßte man den Hestellern machmal ihr eigenes Produkt erklären :rolleyes: :Angel:


Verwandte Baustelle: die haben auch seit einem Monat den S-Works Road Schuh als NARROW und WIDE Variante auf der Page. Soll aber angeblich eine Ente sein..............na dann sollen sie das mal korrigieren!

Patrice Clerc
30.05.2011, 09:42
Es kann, IMO, jeder Hersteller selber entscheiden, wie lang bestimmte Teile sein sollen. Im vorliegenden Fall ist doch bloss entscheidend, wie gross der Nachlauf der Gabel bei welchem Steuerwinkel ist. Und marginal interessant ist auch noch die Länge des Steuerrohrs, die sich aber selbst in verzwickten Fällen (deutlich zu kurz, deutlich zu lang) mit entsprechender Spacer-Höhe und Vorbauwinkel (in extremis nach unten, wenn das Steuerrohr deutlich zu lang ist) ausgleichen lässt.

Die Länge des Steuerrohrs alleine ist ohnehin kein abschliessendes Mass für die Rahmenhöhe (auch wenn wir das hier meist so darstellen). Die Tretlagerhöhe hat ebenfalls einen Einfluss. Wenn also das Tretlager ein Zentimeter höher oder tiefer ist, dann relativiert das die Bedeutung des Steuerrohrs für die Lenkerhöhe wiederum um diesen Betrag. Das kann aber meist vernachlässigt werden, weil die meisten Hersteller mittlerweile die Tretlager auf praktisch der selben Höhe haben.

settembrini
30.05.2011, 10:00
gabeln anderer hersteller scheinen aber diesem diesem specialized-modell nur begrenzt-verwendbar.

Patrice Clerc
30.05.2011, 10:05
gabeln anderer hersteller scheinen aber diesem diesem specialized-modell nur begrenzt-verwendbar.

Falls die Gabel wirklich anders ist, dann ist das halt so. Der OP hat IIRC aber vergessen, effektive Werte anzugeben. Ggf. liegt lediglich ein Interpretationsfehler vor. Ich halte mich mit einer Einschätzung noch zurück.

tom37
30.05.2011, 10:06
dann paßt Abschließend eh´ Alles, ausgenommen die Herstellerangabe der Steuerrohrlänge, welche in Wirklichkeit 12mm kürzer ist, für manche Tüftler eine Welt :rolleyes:

Abstrampler
30.05.2011, 10:09
Dafür wäre dann die Gabel länger.
So langsam blicke ich aber nicht mehr, wo das eigentliche Problem liegt.
Die Position der unteren Lagerschale im Steuerrohr ist doch vollkommen egal. Hat lediglich einen (wie auch immer zu beziffernden) Einfluss auf die Steifigkeit des Lenkkopfes, aber doch nicht auf die tatsächliche Länge des Steuerrohres.

:confused:

Man kann sich Probleme auch einreden.

tom37
30.05.2011, 10:16
Falls die Gabel wirklich anders ist, dann ist das halt so. Der OP hat IIRC aber vergessen, effektive Werte anzugeben. Ggf. liegt lediglich ein Interpretationsfehler vor. Ich halte mich mit einer Einschätzung noch zurück.

Was soll ich da falsch interpretiert haben?

Gabel A hat von der Laufradaufnahme bis zum unteren Steuerlagersitz die selbe Länge wie Gabel B (die Speci). Steuerrohr A deckt sein unteres Lager gerade eben so ab. Während Steuerrohr B 12mm über/unter seinen Lagersitz hinabreicht..........und dadurch von außen fälschlicherweise zu lang gemessen/angenommen wird.

tom37
30.05.2011, 10:20
Dafür wäre dann die Gabel länger.
So langsam blicke ich aber nicht mehr, wo das eigentliche Problem liegt.
Die Position der unteren Lagerschale im Steuerrohr ist doch vollkommen egal. Hat lediglich einen (wie auch immer zu beziffernden) Einfluss auf die Steifigkeit des Lenkkopfes, aber doch nicht auf die tatsächliche Länge des Steuerrohres.

:confused:

Man kann sich Probleme auch einreden.


Genau genommen hat alles am Rahmen/Gabel keinen Einfluß :rolleyes: .......die Geo Angaben sind nur dazu da, daß man sich vorab einen optischen Eindruck machen kann. :D

Patrice Clerc
30.05.2011, 10:21
Was soll ich da falsch interpretiert haben?

Gabel A hat von der Laufradaufnahme bis zum unteren Steuerlagersitz die selbe Länge wie Gabel B (die Speci). Steuerrohr A deckt sein unteres Lager gerade eben so ab. Während Steuerrohr B 12mm über/unter seinen Lagersitz hinabreicht..........und dadurch von außen fälschlicherweise zu lang gemessen/angenommen wird.

Dann würde das Steuerrohr weiter runter reichen und damit dort enden, wo üblicherweise die Bremse montiert ist. Ich kriege den Eindruck, irgend eine der relavanten Beobachtungen ist falsch...

tom37
30.05.2011, 10:23
Dann würde das Steuerrohr weiter runter reichen und damit dort enden, wo üblicherweise die Bremse montiert ist. Ich kriege den Eindruck, irgend eine der relavanten Beobachtungen ist falsch...

Ja genau das tut sie! Der Abstand der Bremsaufnahme zum Spalt Gabel/Steuerrohr ist an dem Speci deutlich kleiner.

ca. 1cm Unterschied

Abstrampler
30.05.2011, 10:23
... und dadurch von außen fälschlicherweise zu lang gemessen/angenommen wird.

Nein.
Es ändert sich doch lediglich die Position des Steuersatzes innerhalb des Steuerrohres.
Das hat, wie jetzt bereits mehrfach geschrieben, keinen Einfluss auf die tatsächliche Länge des Steuerrohres.


Ja genau das tut sie! Der Abstand der Bremsaufnahme zum Spalt Gabel/Steuerrohr ist an dem Speci deutlich kleiner.

Siehe Post #3.
Das hat nichts mit der Position der Lagerschalen zu tun, sondern variiert bei den Gabeln sowieso.

Patrice Clerc
30.05.2011, 10:32
Ja genau das tut sie! Der Abstand der Bremsaufnahme zum Spalt Gabel/Steuerrohr ist an dem Speci deutlich kleiner.

ca. 1cm Unterschied

Du hängst mich ab. Meine Rahmen mit integrierten Steuersätzen haben einen Abstand von höchstens einem Zentimeter zwischen Oberkante Bremsbolzen und Unterkante Steuerrohr. Da kann IIRC nicht "1 cm Unterschied" sein.

Für alles andere siehe Abstrampler.

tom37
30.05.2011, 14:49
Du hängst mich ab. Meine Rahmen mit integrierten Steuersätzen haben einen Abstand von höchstens einem Zentimeter zwischen Oberkante Bremsbolzen und Unterkante Steuerrohr. Da kann IIRC nicht "1 cm Unterschied" sein.

Für alles andere siehe Abstrampler.

Schau:



http://www7.pic-upload.de/30.05.11/bg61blkme4qi.jpg (http://www.pic-upload.de/view-10146002/DSC00067.jpg.html)

Abstrampler
30.05.2011, 15:22
Oh je, ungewöhnlich für heutige Maßstäbe ist nicht die Gabel am Specialized, sondern am alten Scott!


Kann es sein, dass Du Dich gerade über die unerwartet große Überhöhung am neuen Renner ärgerst und einen Schuldigen suchst? :D

Hans86
30.05.2011, 15:33
Oh je, ungewöhnlich für heutige Maßstäbe ist nicht die Gabel am Specialized, sondern am alten Scott!


Kann es sein, dass Du Dich gerade über die unerwartet große Überhöhung am neuen Renner ärgerst und einen Schuldigen suchst? :D

denke ich auch...

scott gabeln haben eine höhere einbauhöhe, als "üblich"... dazu kommt noch der semi-integrierte steuersatz mit ein paar extra millimeter.
und zum speci: es ist doch vollkommen egal, was innerhalb deines steuerrohrs passiert. gemessen werden die flächen die von außen sichtbar bleiben.

tom37
30.05.2011, 16:40
Oh je, ungewöhnlich für heutige Maßstäbe ist nicht die Gabel am Specialized, sondern am alten Scott!


Kann es sein, dass Du Dich gerade über die unerwartet große Überhöhung am neuen Renner ärgerst und einen Schuldigen suchst? :D


Keine Sorge, das Speci paßt schon so. Ist halt nur etwas mehr als von den Daten her erwartet; oben 1cm Spacer dazu .... paßt. :D

Abstrampler
30.05.2011, 17:07
Freut mich. Viel Spaß mit dem Saxo. :)

frankblack
31.05.2011, 01:11
Kann es sein, dass bei den Rahmensets das Steuerroh kürzer ist, als bei den Kompletträdern? Falsche Geotabelle?