PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spinnt mein Pulsmesser oder mein Puls ?



Matthifant
01.06.2011, 23:09
Ich hab mir vor einiger Zeit den Sigma PC25 gekauft.
War am Anfang auch total zufrieden, aber bei den letzten drei Fahrten hab ich große Augen bekommen.
Plötzlich steigt der Wert von 140 über 180 auf 215, um dann einige Sekunden später wieder auf 140 runterzugehen, so wie ich mich auch gefühlt habe.
Wenn mein Puls auf >160 ist dann merk ich Anfänger das bei der Atmung sehr deutlich. Der PC25 hat aber einen Puls von >200 angezeigt bei einer Strecke, die ich mit normaler Nasenatmung gefahren bin, also ohne mich wirklich heftig anzustrengen.
Hat jemand so eine Erfahrung mit Pulsmessern auch schon gemacht ?
Was kann das sein ?
Oder kann es wirklich sein, dass mein Puls kurzzeitig über 200 geht ohne dass ich das merke ? :eek:
Bin jetzt knapp 52, ich gehe davon aus, dass ein wirklicher Puls von >200 mich umbringen müsste ...
Ist aber immer nur einmal auf einer Fahrt, davor und danach sind die Werte so, wie ich mich eigentlich auch fühle :raar:

niconj
01.06.2011, 23:20
War es zufällig sehr windig oder hast du ein sich statisch aufladendes Trikot angehabt?

Wenn das Trikot flattert, dann schlägt es auf den Pulsgurt, der das wiederum als Herzschlagen interpretieren kann. Ähnliches passiert bei statischer Entladung des Trikots.

Dein Puls spinnt nicht.

Nico.

svollmer
01.06.2011, 23:22
Dein Puls wird sicherlich nicht spinnen, das würdest Du merken. Wenn plötzlich so hohe Werte angezeigt werden, dann sind es äußere Einflüsse, vor allem Hochspannungsleitungen, Bahnlinien etc. Auch können flatternde Trikots den Empfang vom Pulsgurt stören.

Viele Grüße,
Stephan

Matthifant
02.06.2011, 13:55
Danke für Eure Antworten.
Werde beim nächsten mal auf den Wind achten, könnte passen. Sehr eng sitzt das Trikot nicht ;)

finisher
02.06.2011, 14:18
Es hilft das Trikot in Höhe des Brustgurtes einige Sekunden mit der Hand anzudrücken.
Alternativ kann man sich den Sender des Gurtes auf den auf den Rücken schnallen, was mir aber zu unbequem ist.


.

the_brain_mave
02.06.2011, 14:46
Gurt ein bisschen strammer kann auch helfen.

magicman
02.06.2011, 14:50
@Matthifant

das hatte ich auch schon oft , bei polar und bei sigma.
die ursache liegt """meist""" am wind oder flaternden trikot.
beim laufen hatte ich es noch nie.

ew1114
02.06.2011, 20:52
Das Problem habe ich auch mit meinem Garmin-Brustgurt. Tritt je nach Wind immer bei Geschwindigkeiten ab ca. 50 - 60 km/h auf. Der Gurt liegt eng an und es ist auch egal, was für ein Trikot ich trage. Sensor auf dem Rücken habe ich auch schon probiert, gibt kein Signal.

Itsme
05.06.2011, 18:04
Evtl. ist die Batterie im Sender oder Empfänger schwach.

SIMPLOS
05.06.2011, 18:14
Am besten ihr fahrt Oberkörper frei, dann fladdddert nix

Undercover007
05.06.2011, 22:14
Hochspannungsleitung
Funkturm/ handyturm
Bahnlinien und Leitungen
Trainingspartner mit anderem Pulsmesser und Störquelle

Cover

Matthifant
05.06.2011, 22:30
Störquellen kann ich ausschließen.
Aber ich werde wohl mal morgen während meiner normalen Schreibtischarbeit meinen Pulsmesser aktiv haben, da der bei den letzten beiden Runden zwischendrin ein paar mal "kein Signal" hatte (ärgerlicherweise genau dann, wenn ich es gebraucht hätte), also vermute ich mal die Batterie im Brustgurt, werde ich mal testen.

echter50er
06.06.2011, 00:38
...
War am Anfang auch total zufrieden, aber bei den letzten drei Fahrten hab ich große Augen bekommen.
Plötzlich steigt der Wert von 140 über 180 auf 215, um dann einige Sekunden später wieder auf 140 runterzugehen, so wie ich mich auch gefühlt habe.
...
Hat jemand so eine Erfahrung mit Pulsmessern auch schon gemacht ?
Was kann das sein ?
Oder kann es wirklich sein, dass mein Puls kurzzeitig über 200 geht ohne dass ich das merke ? :eek:
...
Ganz ähnliche Erfahrung habe ich vor etwa einem Jahr auch gemacht, und zwar mit dem Sigma Rox9. Anfangs (einige Wochen, weiß ich jetzt nicht mehr so genau) war alles gut, dann tauchten diese Merkwürdigkeiten auf. Bei mir kam dann noch die seltsame Variante dazu, dass bisweilen und unregelmäßig die Pulsanzeige über längere Zeit (mehrere Minuten) auf einem konstanten Wert verharrte, obwohl der Puls sich zwischenzeitlich mit Sicherheit geändert haben musste wegen deutlicher Belastungsänderung.
Nach Reklamation bekam ich einen neuen Pulsgurt. Der war zuerst in Ordnung, aber nach einiger Zeit ging das gleiche Spiel wieder los.

Irgendwann, nachdem ich mich schon fast damit abgefunden hatte, dass diese Pulsmessung nicht richtig taugt, kam ich dann auf die Idee, mal das Gel zu benutzen, das der Kardiologe bei der Aufnahme eines EKGs auf die Elektroden macht. In der Apotheke gaben die mir zu diesem Zweck das Ultraschall- Gel und behaupteten, dass das auch für's EKG benutzt würde. Da 200 ml nur etwa 4-5€ kosteten, habe ich es einfach mitgenommen, um es mal zu versuchen. Und was soll ich sagen, seit ich dieses Gel vor dem Anlegen auf die Kontaktflächen des Pulsgurtes gebe (nicht zu sparsam, aber auch nicht so, dass es herausquillt), funktioniert die Pulsmessung bisher einwandfrei. Das Gel hat übrigens eine gute elektrische Leitfähigkeit. Ist zwar nicht in den Eigenschaften beschrieben, habe ich aber nachgemessen.

Seltsam finde ich, dass neue Gurte auch ohne Kontaktgel zunächst gut funktionieren und nach relativ kurzem Gebrauch nicht mehr. Bei mir waren es zwei, und Du berichtest jetzt das Gleiche. Meine Spekulation wäre, dass die Leitfähigkeit der Kontaktflächen im Neuzustand ausreichend ist, sich aber beim Gebrauch, z.B. durch Schweiß, rasch verschlechtert.

Probier das mal mit dem Gel. Manche Apotheken haben's vorrätig, aber nicht alle. 200ml reichen 'ne ganze Weile.

Matthifant
06.06.2011, 09:02
Danke für den Tipp mit dem Gel, das probiere ich auf jeden Fall aus.
Den Effekt mit längere Zeit konstantem Puls habe ich nämlich auch schon beobachtet.

spsln
06.06.2011, 15:41
Kleiner (klugschei**erischer) Tip: um herauszufinden, ob der Pulsmesser spinnt oder wirklich der Puls so hoch ist, kann man einfach "voll oldschool" den Finger an die Halsschlagader legen und selber messen :D

Matthifant
06.06.2011, 15:48
ja, hatte ich versucht, aber ich wollte mich nicht selber erwürgen :D

j4n
06.06.2011, 16:00
Kleiner (klugschei**erischer) Tip: um herauszufinden, ob der Pulsmesser spinnt oder wirklich der Puls so hoch ist, kann man einfach "voll oldschool" den Finger an die Halsschlagader legen und selber messen :D

*haha* :Applaus:

Glücki
06.06.2011, 16:45
Plötzlich steigt der Wert von 140 über 180 auf 215, um dann einige Sekunden später wieder auf 140 runterzugehen, so wie ich mich auch gefühlt habe.

Oder kann es wirklich sein, dass mein Puls kurzzeitig über 200 geht ohne dass ich das merke ?

Es kann (hoffentlich!) nur ein technisches Problem sein.

Es können aber auch Herzrhythmus-Störungen sein - ohne dass du dies wirklich bemerkst.

Mir ist ein Fall einer gut trainierten Sportlerin bekannt, die ein ähnliches Phänomen hatte: beim Sport, bei einer bestimmten Pulszahl, sprang der Puls bei ihr plötzlich auf Werte von 220 und mehr - ohne dass sie das wirklich merkte. Erst beim Kardiologen hat sich dies bestätigt.

In dem konkreten Fall wurde dann versucht, bestimmte Nervenleitungen beim Herz zu "veröden", die für die Herzrythmus-Störungen verantwortlich waren.

Mein Tipp:
Finde heraus, ob es (hoffentlich) nur ein technischer Defekt der Pulsuhr ist. Sollte die Pulssprünge aber immer wieder kommen, würde ich aber dringend zum Arzt gehen (und ich bin sonst kein Arztgänger!)

FZ66
06.06.2011, 18:07
ja, hatte ich versucht, aber ich wollte mich nicht selber erwürgen :D

Wobei du in diesem Fall rein erkenntnistheoretisch auch einen Schritt weiter wärst; zumindest dann, wenn dein Pulsmess-O-mat dann immer noch Werte über Null anzeigt :Applaus: ...

Wo ist Ernst?

Ich habe eine Kombi aus Trikot und Unterhemd, bei der es auch nicht recht will. Allerdings auch nur an trockenen Tagen. Von daher würde ich dem Fluid-Tipp huldigen. Falls du rausfindest, wie die Schmiere richtig heißt, kannst du deine Erkenntnissse hier ja eventuell für die Nachwelt dokumentieren.

Viele Grüße, FZ.

kopi
06.06.2011, 19:31
Wasche mal den Brustgurt des Senders!

Matthifant
07.06.2011, 15:54
Wobei du in diesem Fall rein erkenntnistheoretisch auch einen Schritt weiter wärst; zumindest dann, wenn dein Pulsmess-O-mat dann immer noch Werte über Null anzeigt :Applaus: ...

Die Idee hat was ... obwohl diese Kontrolle dann mein Sohn hätte übernehmen müssen. Falls ich nach meiner Selbsterwürgung tatsächlich noch in der Lage wäre meinen Pulsmesser abzulesen, wäre ich sicher ein Fall für die medizinische Fachpresse :Angel:

Meine Frau hat gestern in der Apotheke Kontaktgel bestellt (ich glaube, 250ml für knapp 3€ oder so).
Mal schauen, ich schreib meine Erfahrung dann hier rein ;)

P.S.: Ich hoffe, dass Glücki nicht recht hat :eek: