PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Conti Grand Prix 4000S



Leinad
03.06.2011, 13:29
Hallo zusammen,

kurze Frage:habe heute meinem Bike eine Vollwäsche unterzogen,dabei ist mir aufgefallen das meine Contis(haben ca.2500km runter)sich langsam auflösen,sprich:an der Seite werden sie porös und ziehen auch einige Fäden.

Ist das normal?

Gruss Leinad

scottalive26
03.06.2011, 13:36
Also das mit den Fäden ist irgenwie ein Conti Problem.
Hab ich auch.Gabs auch schon beim 3 und 4000er.

marvin
03.06.2011, 13:38
Ja, das ist normal. War beim 3000er noch schlimmer. Schadet aber nix. Einfach die Fäden wegreissen.

Leinad
03.06.2011, 13:45
OK dann bvin ich ja mal beruhigt und das Poröse was ist damit?

greglemond
03.06.2011, 13:46
Bei mir hat's da noch nie Fäden gehabt.

Merlin Titanium
03.06.2011, 13:46
Ich habe vor kurzem vom Conti-Kundenservice drei alte GP-4000er auf Kulanz ersetzt bekommen.:gut:
Sogar die neue "S" Version.:Applaus:

marvin
03.06.2011, 14:09
OK dann bvin ich ja mal beruhigt und das Poröse was ist damit?
Was genau meinst Du mit porös? Bilder?

cerveloSLC
03.06.2011, 14:26
Hatten meine auch...so winzige kleine Risse...aber nur an der Außenseite...

Leinad
03.06.2011, 14:31
Hier das Foto

cerveloSLC
03.06.2011, 14:33
Ja,genau so war es bei mir auch...hatte aber meine Winterlaufräder auch oft chemisch behandelt(Waschbenzin etc...):ü

Leinad
03.06.2011, 14:40
Bis auf die normale Fahrradwäsche haben die eigentlich nichts an Chemie ect.gesehen.Sind vielleicht die Km?

*cl*
03.06.2011, 14:42
Hier das Foto

Ich fahre die 4000er und 4000S seit Jahren, aber sowas hatte ich noch nicht bei mir. Wie alt sind die Reifen?

cerveloSLC
03.06.2011, 14:43
Mhh...ist dieser eingelassene Punkt noch da ?
(die Verschleißanzeige)

Gefährlich ist das glaube nicht..

tza
03.06.2011, 14:43
Wie alt sind die denn? Selbst ein kaum gefahrener Reifne kann so aussehen wenn er alt genug ist und viel Sonne gesehen hat. UV Strahlung schadet dem Gummi und macht es brüchig was dnan zu solchen Rissen führt.

schlauberger
03.06.2011, 14:45
Meine kriegen mit der Zeit auch Risse, halte ich für unbedenklich (hatte auch noch nie Probleme).
Die Fäden schneide ich lieber ab, beim Reissen kommt häufig mehr, als man möchte :D
Und die Reinigung mit Waschbenzin würde ich lassen, kann mir nicht vorstellen, dass das gut ist für den Gummi. (Dass es nötig sein sollte, auch nicht)

Leinad
03.06.2011, 14:48
Sind vielleicht 1 Jahr alt und haben ca.2500 km drauf!!!:heulend:

*cl*
03.06.2011, 14:54
Sind vielleicht 1 Jahr alt und haben ca.2500 km drauf!!!:heulend:

Das mit der Laufleistung hatten wir vor einiger Zeit in einem anderen Thread schon mal, ich suche...

*cl*
03.06.2011, 15:10
...und finde es nicht mehr. Also aus dem Gedächtnis heraus erinnere ich mich an eine Aussage von Conti, dass für den 4000S eine Laufleistung von 2500 km als Grenze genannt wurden.

Leinad
03.06.2011, 15:17
Ja schei... das heisst neue Mäntel montieren.Naja trotzdem danke für die Unterstützung.

*cl*
03.06.2011, 15:22
Naja, ich fahre meine 4000S weit über 2500 km, mind. solange wie die zwei Löcher der Verschleißanzeige noch zu sehen sind.

schlauberger
03.06.2011, 15:31
...und finde es nicht mehr. Also aus dem Gedächtnis heraus erinnere ich mich an eine Aussage von Conti, dass für den 4000S eine Laufleistung von 2500 km als Grenze genannt wurden.

:ligtdubbe
(Die wollen ja auch Reifen verkaufen!)

Wie ich hier (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=219760) schon mal geschrieben habe, hat mein letzter 4000s am HR ca. 6500km gehalten. Andere berichten von noch höheren Laufleistungen.

*cl*
03.06.2011, 16:07
Die 2500 km übertreffe ich auch weit. Aber 6500 km schaffe ich nicht.

marvin
03.06.2011, 16:39
Hier das Foto
Für 2500km sieht das wirklich nicht sehr schön aus.

Das ist aber natürlich in erster Linie eine Frage des Alters und der Lagerung, weniger der Laufleistung. Ich fahre 2500km in 2 Monaten drauf. Da sehen die Reifen definitiv noch nicht so aus.

Solche Risse entstehen durch Umwelteinflüsse - in erster Linie UV und Ozon (wo wird das Rad gelagert?).
Zweite wesentliche Ursache für solche Risse ist regelmässiges Fahren mit zu geringem Luftdruck - wegen der dadurch erhöhten Walkvorgänge in der Flanke.

Ist aber eigentlich alles nur ein Schönheitsfeheler, denn zusammengehalten wird der Reifen letztlich nicht vom (rissigen) Gummi sondern von der darunterliegenden Karkasse.

Merlin Titanium
04.06.2011, 17:24
...ich will ja nicht nerven, aber...:rolleyes:

Conti kontaktieren, einschicken, neue bekommen.;)
Die sind da mehr als kulant.:gut:

Alpenmonster
04.06.2011, 17:37
Conti 4000s hält am Hinterrad eigentlich locker 5000km, kommt natürlich auf mehrere Faktoren an. Der Reifen ist pannensicher genug, dass Du ihn bis auf die Karkasse runterfahren kannst, mach ich eigentlich immer so (natürlich nicht, wenn ein Rennen ansteht oder Trainingsfahrten in den Alpen).

obisk
04.06.2011, 21:01
Hier das Foto

Sonne und UV-Licht!
zu geringer Luftdruck, dann walkt es den Reifen kräftig.
Beides zusammen schaft sicherlich solche porösen Risse.

tonio
04.06.2011, 21:27
Solche Risse hatte mein Michelin Pro3 auch. Ist doch total egal. Was soll das mit der Einschickerei, wenn das Teil ein Jahr alt ist. Auch wenn Conti da mitspielt, ist mir diese Mentalität doch eher fremd. Aber, jeder wie er mag.

TCR Advanced
04.06.2011, 22:07
Solche Risse hatte mein Michelin Pro3 auch. Ist doch total egal. Was soll das mit der Einschickerei, wenn das Teil ein Jahr alt ist. Auch wenn Conti da mitspielt, ist mir diese Mentalität doch eher fremd. Aber, jeder wie er mag.

:goodpost:

Merlin Titanium
04.06.2011, 23:31
Solche Risse hatte mein Michelin Pro3 auch. Ist doch total egal. Was soll das mit der Einschickerei, wenn das Teil ein Jahr alt ist. Auch wenn Conti da mitspielt, ist mir diese Mentalität doch eher fremd. Aber, jeder wie er mag.

Mentalität?:confused:
Eventuell habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

Ich hatte an verschiedenen Rädern GP 4000 montiert.
der Luftdruck ist und war immer korrekt.
Mit irgendwelchen Chemikalien habe ich auch nicht herumexperimentiert.
Meine Räder, wenn sie nicht gerade fahren, lagern hängend.

Trotzdem "zogen" drei von vier Reifen Fäden.
Die Verschleißanzeige war noch sehr gut zu erkennen.
Sie waren nicht mal ansatzweise eckig gefahren.

Daraufhin habe ich den Conti-Kundenservice kontaktiert und gefragt ob ich die Reifen ohne Bedenken weiterfahren kann.
Sie baten darum die Pneus, zwecks Überprüfung, einzuschicken.
Eine Woche später bekam ich ein Paket mit drei nagelneuen GP 4000 S zurück.
Das nenne ich mal kundenfreundlich.:applaus:

Also, warum soll man einen 30€ Reifen nicht reklamieren, wenn er offensichtlich fehlerhaft ist?
Zumal das Problem schon seit der 3000er Version bekannt ist.

rollör
05.06.2011, 00:15
Dann hätte ich bis jetzt alle meine Contis -und das waren viele- einschicken müssen, denn alle haben sie Fäden gezogen, alle fuhren sich eckig ab und alle sahen irgendwann so aus wie die vom TE. Aktuell hab ich grade 4000s aufgezogen, die sehen wie eineiige Zwillinge der o.g. Reifen des TE aus.
Ach wir Deutschen sind schon ein Völkchen, wenns keine Probleme gibt, dann konstruieren wir uns halt eins.

medias
05.06.2011, 00:54
Vorallem nur in D fahren sich die Contis eckig ab.:ä

rumplex
05.06.2011, 01:02
Vorallem nur in D fahren sich die Contis eckig ab.:ä

Ja, das liegt daran, dass wir hier weniger Kurven haben.;)

Aber Contis fahren sich tatsächlich eckig ab. Einfach mal hin und her wechseln, dann gleicht sich das aus.

micmax
05.06.2011, 08:50
Haben meine 4000S auch nach 1 Jahr. Bei den alten 3000er war das noch schlimmer. Ja, sie fahren sich eckig ab.
Ich fahre immer mit 8,5 - 9 bar und mit Latexschlauch.

Meine Michelin Pro Race 3 haben diese Fäden nicht, dafür sind die viel anfälliger für kleine Schnitte.

Ich finde Michelin liegt ein Ideechen breiter auf auf der Straße. Fahre aber beide gerne. Laufen gleich gut.

Merlin Titanium
05.06.2011, 10:24
Ach wir Deutschen sind schon ein Völkchen, wenns keine Probleme gibt, dann konstruieren wir uns halt eins.

Um ein Problem zu verhindern, nämlich daß mir der Reifen bei 70 Km/h um die Ohren fliegt, habe ich die Dinger auf Wunsch von Conti zum prüfen eingeschickt.
Könnten die 100%ig garantieren, daß da nichts passieren kann, hätten sie die Pneus auch nicht getauscht, sondern zurückgeschickt.
Das wäre für mich auch in Ordnung gewesen.

Hier fragt der TE danach ob die Fäden unbedenklich sind.
Ich schildere meine Erfahrungen zum Thema und werde als "Problemkonstrukteur" tituliert.:respekt::respekt::respekt:

Mal davon abgesehen bin ich seinerzeit von Schwalbe auf Conti gewechselt, weil die Schwalbe-Reifen nach der Winterpause brüchig waren.
Seit dem fahre ich Conti und bin, bis auf ein paar Ausreißer, sehr zufrieden.
Nach der sehr kundenfreundlichen Tauschaktion werde ich auch noch lange Kunde bei Conti bleiben.;)
Wenn ich mich schon für ein hochpreisiges Markenprodukt entscheide, finde ich es mehr als gerechtfertigt, die daraus resultierenden Vorteile in Anspruch zu nehmen. :kweetnie:

rabofrank
05.06.2011, 10:53
.
ein hochpreisiges Markenprodukt

bedeudet aber nicht das es sich hierbei auch um ein hochqualitatives Produkt handelt.

Alpenmonster
05.06.2011, 12:21
Nicht automatisch, nein - im Fall von Conti 4000 ist es aber so. Bei mir ziehen die übrigens keine Fäden, nie. Eckig abfahren tun sie sich, taten sie bei Conti aber schon immer.

hage
07.06.2011, 21:58
Eckig abfahren tun sie sich, taten sie bei Conti aber schon immer.
Ihr müsst einfach mehr Kurven fahren, so wie bei uns den Albtrauf hinab, da fährt sich nichts eckig, da ist alles rund.

King of Ping
07.06.2011, 22:04
Hallo zusammen,

kurze Frage:habe heute meinem Bike eine Vollwäsche unterzogen,dabei ist mir aufgefallen das meine Contis(haben ca.2500km runter)sich langsam auflösen,sprich:an der Seite werden sie porös und ziehen auch einige Fäden.

Ist das normal?

Gruss Leinad

fahre im 3. jahr die 4000s, habe nie ähnliches erlebt und war noch nie so zufrieden

King of Ping
07.06.2011, 22:09
...und finde es nicht mehr. Also aus dem Gedächtnis heraus erinnere ich mich an eine Aussage von Conti, dass für den 4000S eine Laufleistung von 2500 km als Grenze genannt wurden.

watt?? fahre ungefähr 8000km pro jahr und mace jedes jahr ein neues paar conti 4000s drauf... danach mache ich die alten auf mein ersatzrad und auch mit dem fahre ich knapp 1000km. dann schmeiss ich sie weg und frage mich jedes jahr warum? denn sie sind noch immer gut...

recordfahrer
08.06.2011, 10:12
...und finde es nicht mehr. Also aus dem Gedächtnis heraus erinnere ich mich an eine Aussage von Conti, dass für den 4000S eine Laufleistung von 2500 km als Grenze genannt wurden.

Du meinst sicher den RS. Bei mir bilden sich an den 4000ern in diesem (meiner Ansicht nach überflüssigen) Fischgrätenprofil feine Risse, sind aber auch im Winter gefahren worden.
Bei der Laufleistung ist natürlich auch zu bedenken, dass die stark abhängt vom Luftdruck und dem Fahrergewicht-bei meinereiner mit 62kg werden die mit 8 bar länger halten und sich weniger eckig fahren als bei jemandem mit 85kg und 6 bar, wobei die Pumpenmanometer manchmal auch Kappes (zuviel) anzeigen.

kurti
08.06.2011, 10:25
Meine 4000S habe ich nach 4500 km runter getan.
Bergab und/in Kurven schwamm das Rad.
Verschleiß-Anzeige war noch leicht zu sehen.
Waren nicht eckig und sahen sonst auch noch gut aus, vielleicht ein wenig sehr hell - grau und hart.
Mit den neuen ist wieder alles Top.
Werde die Alten im Frühling im GA-Training abfahren.

supertester
08.06.2011, 12:07
Die Fäden sind völlig egal.ich bin mal einen Reifen völlig runtergefahren. Seit 2007 fast immer vorne montiert, sicher 15 mal drauf und wieder runter. Auf 4 LRS. Ein Exemplar der ganz üblen Fädenzieher. Im Frühjahr war die Flanke porös, Splitkörnchen killte den Schlauch. Da flog er.
Profil war aber noch drauf. Laufleistung schätzungsweise 15.000km und 3-4 Winter.

Bin im letzten Jahr ein paar Alternativmodelle Probe gefahren. Der 4000s ist für mich der unkomplozierteste Reifen, den ich kenne, bei gleichzeitig relativ optimalen Laufeigenschaften.

principia1
08.06.2011, 12:28
Hier das Foto

damit würde ich nicht mehr fahren wollen. das ist nicht normal, das steht fest.

*cl*
08.06.2011, 20:41
:ligtdubbe
(Die wollen ja auch Reifen verkaufen!)



watt??


Du meinst sicher den RS.

Leute, macht mich nicht fertig. :ü Das mit den 2500 km hatte ich mal gelesen und aus meinem Gedächtnis wieder hervorgekramt. Halten tun die 4000S bei mir ja auch viel länger... :)

rollör
08.06.2011, 21:58
damit würde ich nicht mehr fahren wollen. das ist nicht normal, das steht fest.

Find ich jetzt überhaupt nicht dramatisch. Hast du Angst dass es dir wie bei den LKW´s die Lauffläche runterzieht? Oder dass die Risse durchs Gewebe gehen?

zerberos
09.06.2011, 07:20
Bei mir sehen die auch so aus seit ca 1000 km (Gesamtlaufleistung 3800km). Konnte bis jetzt keinen negativen Effekt feststellen und werde die deshlab weiterfahren