PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campagnolo 11-fach-Kassette:Ritzel zerborsten



bauing
03.06.2011, 15:35
Hallo Sportsfreunde,

am gestrigen Tage ist mir beim Antritt an einer Ampel das 15ner-Ritzel meiner 11-fach-Campagnolo-Kassette zerborsten. Beim Antritt trat ich ins Leere. Zuerst glaube ich meine Kette sei gerissen, oder ich hätte mich verschaltet. An der Stelle habe ich dann allerdings zwei Teile des Ritzels aufgelesen, wo der Rest liegt, kann ich nicht beantworten. Alle Komponenten meines Rades sind von Campa, Modifikationen an den Teilen habe ich auch keine vorgenommen.

http://s1.directupload.net/images/110603/temp/hkabz6ij.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2544/hkabz6ij_jpg.htm)

Eine sehr komische Sache, die ich in der Form noch nie erlebt und von der ich auch noch nie gehört habe. Laufleistung des Ritzels dürfte noch keine 6000km sein.

Gruß bauing

Pedalierer
03.06.2011, 15:39
War der Abschlussring auch wirklich fest? So was passiert gerne wenn der sich lockert und die Kassetten teile dann Spiel bekommen. Deshalb sollte man den spielfreien Sitz der Kassette ab und zu prüfen.

bauing
03.06.2011, 15:48
War der Abschlussring auch wirklich fest? So was passiert gerne wenn der sich lockert und die Kassetten teile dann Spiel bekommen. Deshalb sollte man den spielfreien Sitz der Kassette ab und zu prüfen.

War definitiv fest. Habe ich am 21. Mai beim Putzen noch kontrolliert.

schlauberger
03.06.2011, 15:55
Alle Komponenten meines Rades sind von Campa, Modifikationen an den Teilen habe ich auch keine vorgenommen.

Auch Laufräder, Schalt- und Bremszüge, Bremsbeläge, Steuersatz???
Sorry, blöder Witz. Hoffentlich ist nichts passiert!?

Sieht aus, wie wenn das Ritzel etwas zu stark gehärtet worden wäre (-> geringe Bruchdehnung).
Hast du die Kassette selber montiert / mit Drehmomentschlüssel? Wahrscheinlich gehst du am besten gleich mit der noch montierten defekten Kassette zum Händler, dann kann der sich davon überzeugen, dass sie fest montiert war.

855
03.06.2011, 16:32
jetzt geht es gleich wieder los: Campa ist Mist, 11-fach sowieso, bei einer 105 wäre das nicht passiert...
dann kommen die Bauingenieure und Wissenschaftler, Bruchlast, Härtung usw. usf. :rolleyes:

sowas passiert. ist ärgerlich, klar.
Mund abputzen und weiter...

magnum
03.06.2011, 17:30
Einfach zu viel Power für die Gruppe würd ich sagen. :D Hopp...SR kaufen.

The Look
03.06.2011, 19:20
jetzt geht es gleich wieder los: Campa ist Mist, 11-fach sowieso, bei einer 105 wäre das nicht passiert...
dann kommen die Bauingenieure und Wissenschaftler, Bruchlast, Härtung usw. usf. :rolleyes:

sowas passiert. ist ärgerlich, klar.
Mund abputzen und weiter...

quod erat demonstrandum:D:D:D

HeinerCF
03.06.2011, 20:49
Hatte hier auch letztens so einen Fall. Da das 14er. Record.

pinguin
03.06.2011, 21:09
Hallo Sportsfreunde,

zerborstene Ritzel habe ich mit allen Herstellern schon durch, in versch. Größen.

Das erste Mal Campa, 80er Jahre. Auf dem Weg ins Zeltlager. Muss ein 23er gewesen sein.

Shimano sind mir zwei flöten gegangen, einmal UG, einmal HG.

SRAM fällt auseinander, wenn man nur genau hinschaut. Da sind's ein 16er aus ner MTB-Kassette und ein 23er RR. Alles 9-fach oder weniger.

medias
03.06.2011, 21:10
Noch nie gehört, von keiner Marke.

pinguin
03.06.2011, 21:12
Muss nix heissen :D

SRAM kriegt man ürigens sogar kaputt, wenn man's vom Stock hebeln muss, weil es sich eingefressen hat und Hammerschläge nix mehr nützen.

Einmal Schraubendreher sanft ansetzen und das Ding ist im Eimer :ü

medias
03.06.2011, 21:15
Muss nix heissen :D

SRAM kriegt man ürigens sogar kaputt, wenn man's vom Stock hebeln muss, weil es sich eingefressen hat und Hammerschläge nix mehr nützen.

Einmal Schraubendreher sanft ansetzen und das Ding ist im Eimer :ü

Nene, heissen muss das absolut nichts, man lernt immer.
Gestern ein Computer wollte ums Verrecken nicht gehen, Kabel, Batterie gewechselt.
Zum Schluss, ein fauler Magnet.:rolleyes:

Algera
03.06.2011, 21:47
Gestern ein Computer wollte ums Verrecken nicht gehen, Kabel, Batterie gewechselt.
Zum Schluss, ein fauler Magnet.:rolleyes:

Das hatte ich gerade am Rad meines Vaters. :rolleyes:

Schnurloser Tacho. Batterien getauscht. Nichts. Speichenmagnet gewechselt und jetzt läuft's. Sowas hatte ich noch nie.

pinguin
03.06.2011, 21:50
Jau, kenne ich auch. Sigma-Magnet, derjenige, der so komisch mit der Metallhülse aufgeklemmt wird. Um 180° gedreht montiert ging das Ding. Vorher aber jahrelang in der anderen Position 100%ig gefunzt. Da fragt man sich schon :confused:

tigerchen
03.06.2011, 21:51
Speichenmagnet gewechselt und jetzt läuft's. Sowas hatte ich noch nie.

Man muss halt etwas mehr fahren. Dann lädt sich so ein Magnet von alleine auf. :D

medias
03.06.2011, 21:52
Jau, kenne ich auch. Sigma-Magnet, derjenige, der so komisch mit der Metallhülse aufgeklemmt wird. Um 180° gedreht montiert ging das Ding. Vorher aber jahrelang in der anderen Position 100%ig gefunzt. Da fragt man sich schon :confused:

Genau, war ein Sigma.