PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Euren Rat: Radhose Assos M oder L???



John Wayne
09.06.2011, 10:37
Liebe Leute,

heute kam das Päckl mit der neuen Hose an. Es soll eine Assos Uno werden – für mich ein gerade noch zu ertragener Kompromiss in Sachen Preisleistung.

Zu meinem Problem: Es geht um die Größe; zur Auswahl steht die M oder L.
Ich bin selbst 182 cm groß und müsste demnach (Größeneinordnung von Assos) locker die L tragen. Und tatsächlich fühlt sie sich in L auch recht gut an, wobei..., ja, wobei die M im Beinbereich deutlich besser sitzt. Ich muss dazu sagen, dass ich ein echter Hering bin und daher ohnehin schmale Passformen bevorzuge.
Zuletzt fuhr ich immer eine der älteren Mille (oranges Polster) ebenfalls in M. Die sitzt schön stramm und spannt auch ordentlich im normalen Stand. Auf dem Rad hatte ich aber noch nie (subjektiv) Probleme. Doch vielleicht habe ich ja immer was falsch gemacht? Zumindest nach langen Fahrten hatte ich immer deutliche und tiefe Streifen im Schulterbereich. Da sitzt jetzt die L im direkten Vergleich schon ein Tacken besser...

Mir ist klar, die Entscheidung kann mir keiner abnehmen, denn es ist halt noch immer Gefühlssache. Trotzdem würde mich Eure Meinung interessieren. Wie stark darf die Hose im normalen Stand spannen? Worauf ist mehr zu achten: Sitz am Bein oder Komfort im normalen Stand.

Laut Assos wäre für 182 cm in keinem Fall die M zu nehmen, doch bin ich gerade etwas verunsichert... Was würdet Ihr tun?


Viele dankende Grüße,
Chris

medias
09.06.2011, 10:41
185/70 Kg. M.
Die Hose muss straff sitzen, im Stehen spannt das immer.

rumplex
09.06.2011, 10:54
185/70 Kg. M.
Die Hose muss straff sitzen, im Stehen spannt das immer.

Womit alles gesagt ist. Nimm auf jeden Fall die M. Wenn sie Dir dann irgendwann das Blut in den Beinen abbindet (was nicht passieren wird:D), freu Dich, dass Du so gut trainiert bist.;)

Mit der Vorgängerhose kannst du das eh nicht vergleichen, die S5 haben einen anderen Schnitt (enger am Bund und weiter in den Beinen).

ReneM
09.06.2011, 11:07
Ich trage bei 181cm/74kg die Uno in Größe M. Hab damals M und L probiert und die L war mir zu schlabrig. Die M spannt ein wenig wenn man gerade steht, aber beim Fahren passt das bei mir perfekt.

Gruß

René

John Wayne
09.06.2011, 11:34
Dank Euch für die raschen Meinungen. Dann wird es wohl die M werden.

Bursar
09.06.2011, 14:36
Zu stark drückende Träger an den Schultern sollte man vermeiden, mich zumindest stört sowas immer, es schränkt die Bewegungsfreiheit ein.

Ansonsten habe ich dasselbe Problem wie du, 194 groß und Hosen in L schließe ich von vornherein aus.

Mir passt die Piasca von Gonso in Größe M super.

MrBurns
09.06.2011, 14:36
genau, so solltest du es machen.

Ein wenig "leiern" die Hosen ja auch noch aus, vor allem beim tragen, wenn sie feuchtgeschwitzt sind usw.

alpina65
09.06.2011, 15:05
Hallo,

hat zwar nichts mit der Größe deiner Assos-Uno zu tun...
aber mal so am Rande...

Ich hab mir im April 2010 eine Assos-Uno von Rose schicken lassen, die war noch versehen mit "Made in Switzerland".
Vor ein paar Tagen hab ich mir noch eine gegönnt, diese ist allerdings
"Made in Bulgaria" ...

Gehts bei Assos also nun auch los, dass sie in Osteuropa schneidern lassen...

medias
09.06.2011, 15:48
Hallo,

hat zwar nichts mit der Größe deiner Assos-Uno zu tun...
aber mal so am Rande...

Ich hab mir im April 2010 eine Assos-Uno von Rose schicken lassen, die war noch versehen mit "Made in Switzerland".
Vor ein paar Tagen hab ich mir noch eine gegönnt, diese ist allerdings
"Made in Bulgaria" ...

Gehts bei Assos also nun auch los, dass sie in Osteuropa schneidern lassen...

Das ändert dauernd, nichts neues. Mal Slovenien, Rumänien, Letland.

John Wayne
09.06.2011, 16:46
Auch meine neue Uno kommt aus Bulgarien – die "alte" Mille noch aus der Schweiz.
Mir persönlich ist das zunächst mal egal, denn wenn die Qualität stimmt, ist mir die Herkunft relativ egal. Dazu ist der Service von Assos unverändert extrem gut, was ich erst unlängst wieder erleben durfte. Und etwaige Reparaturen werden letztlich noch immer in der Schweiz ausgeführt, wie ich mal gehört habe.
Bleibt also zunächst mal abzuwarten, inwieweit die neue Uno noch immer den hohen Ansprüchen (die ich ehrlich gesagt ja auch an Assos stelle) entspricht.

siuerlänner
09.06.2011, 17:05
185/70 Kg. M.
Die Hose muss straff sitzen, im Stehen spannt das immer.

Zu straff ist aber auch kagge. Habsch bei einer Rose.

alpina65
09.06.2011, 17:13
... ich habe bisher auch noch keine unterschiede zwischen der "schweizer" bzw der "bulgarischen" entdecken können, und ich will auch hoffen, dass es da keine unterschiede gibt.

fakt ist, dass ich bis heute noch keine bessere radhose als die Assos hatte!!!

John Wayne
09.06.2011, 17:31
fakt ist, dass ich bis heute noch keine bessere radhose als die Assos hatte!!!

Auch wenn ich ähnlich denke, so ist es dennoch subjektiv und fast schon philosophisch zu betrachten. Mir gefällt besonders der tolle Service. Gut, das Einschicken kann schon mal ein paar Wochen dauern, aber wo bitte gibt es denn noch die Möglichkeit, sein Material (auch nach einem Sturz!) in die kostenlose Reparatur zu geben? Das ist es, was mir an der Firma so gut gefällt und weshalb sie in Sachen Rennhose immer in der engeren Wahl stehen wird. Preislich bin ich aber mit der Uno so ziemlich an der Schmerzgrenze angelangt, denn ich bin halt kein Renn-, sondern lediglich Hobbyfahrer. Trotzdem schätze ich das Material.

Otti
09.06.2011, 17:33
[QUOTE=alpina65;3581590fakt ist, dass ich bis heute noch keine bessere radhose als die Assos hatte!!![/QUOTE]

Dann probier mal die Rapha Radhose. Die sind meiner Ansicht nach besser als die Assos

Tom vom Deich
09.06.2011, 17:34
Auch wenn ich ähnlich denke, so ist es dennoch subjektiv und fast schon philosophisch zu betrachten. Mir gefällt besonders der tolle Service. Gut, das Einschicken kann schon mal ein paar Wochen dauern, aber wo bitte gibt es denn noch die Möglichkeit, sein Material (auch nach einem Sturz!) in die kostenlose Reparatur zu geben? Das ist es, was mir an der Firma so gut gefällt und weshalb sie in Sachen Rennhose immer in der engeren Wahl stehen wird. Preislich bin ich aber mit der Uno so ziemlich an der Schmerzgrenze angelangt, denn ich bin halt kein Renn-, sondern lediglich Hobbyfahrer. Trotzdem schätze ich das Material.

Hand aufs Herz und Beine gerade!

Wie oft hast du den Reparatur Service als Hobbyfahrer denn schon genutzt?

mapo85
09.06.2011, 19:59
Bin 182 cm / 73 kg und trage Assos Gr. M : TOP kann ich nur sagen, da klemmt nichts und es sitzt alles da wo es sitzen muß.:D

juergen0708
10.06.2011, 09:25
bin 187 bei 83 kg und trage XL bei Assos ExteOndo, Gore, Löffler.
L ist mir zu eng

Sprintstar84
10.06.2011, 11:25
..bin auch 1,82m und zZt. bei etwa 72Kg und habe eine uno in L und eine mille in M. Die mille sitzt schon recht eng im Stehen im Schulterbereich, aber dafür perfekt am Beinabschluss und kompremiert etwas, was ich persönlich recht gerne habe-, aber eine Radhose soll ja auch primär zum (sportlichen) fahren getragen werden...:D
- ich würde dir auch zu M raten, da mE Falten im Beinbereich, wegen zu weiten Beinabschlüssen viel eher und zu gravierenderen Problemen führen können, als im Stand etwas stramm sitzende Träger...-es sei denn, du hast schon generell Probleme im Schulterbereich mit einschneidenden Trägern etc.

es gäbe nat. auch die Möglichkeit die Träger sich etwas bei einer ansonst gut passenden Hose verlängern zu lassen (guter Schneider sollte das in der Regel eigentl. hin bekommen...)

Amboss
10.06.2011, 23:28
Bei 1.89 trage ich eine Assos UNO in L. Ich kann in der Hose eher schlecht als recht aufrecht stehen, aber dafür sitzt sie auf dem Rad perfekt.

Reperaturen werden in der Schweiz ausgeführt. Hergestellt wird inzwischen in verschiedenen Ländern, geht wohl auch darum noch qualifizierte Schneider und Schneiderinnen zu finden. stand mal irgendwo auf der Webseite.

John Wayne
11.06.2011, 11:41
Hand aufs Herz und Beine gerade!

Wie oft hast du den Reparatur Service als Hobbyfahrer denn schon genutzt?

Stimmt schon, was Du sagst. Dennoch ist es doch eine beruhigende Angelegenheit – gerade weil die Hosen preislich im oberen Segment liegen.

John Wayne
11.06.2011, 11:44
Dann probier mal die Rapha Radhose. Die sind meiner Ansicht nach besser als die Assos

Das hörte ich auch. Jedoch, obschon mir die gesamte Kollektion extrem gut gefällt, sind mir die Preise für deren Hosen echt zu hoch. Wie gesagt: bin kein Pro und muss daher auch nicht das Letzte herausholen... Testen würde ich Raphas Bibs aber dennoch mal gerne... nur dem Vergleich zuliebe.

Bursar
11.06.2011, 11:44
Bei 1.89 trage ich eine Assos UNO in L. Ich kann in der Hose eher schlecht als recht aufrecht stehen, aber dafür sitzt sie auf dem Rad perfekt.
Und wie ist es im Wiegetritt?

John Wayne
11.06.2011, 11:53
So, nach der ersten Ausfahrt ein kurzer Eindruck zur neuen Uno. Im direkten Vergleich mit der Mille (altes Polster) ist zunächst kein signifikanter Unterschied spürbar. Das S5-Polster der Uno überzeugte mich auf Anhieb, was aber ja bekanntlich Geschmacksache ist. Dennoch bleibt für mich abzuwarten, inwieweit sich die Hose während der nächsten Ausfahrten noch entwickelt. Bei der Mille hatte ich damals das Gefühl, dass die Hose mit der Zeit noch besser wurde... (Kann aber auch sein, dass das nur Einbildung meinerseits war.)

Ein großes Dankeschön an Euch, denn dass ich die Hose in M genommen habe, hat sich letztlich als richtig herausgestellt. Die Hose fühlt sich auf dem Rad sehr gut an und ist richtig bequem.


Schöne Pfingsttage an die Runde im Forum und beste Grüße,
Chris