PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Laufradsatz - Beratung



kurti
09.06.2011, 19:01
Hallo.


Suche einen Laufradsatz für mein Canyon F10 2005'er schwarz.
Aktuell fahre ich die Mavic Ksyrium ES.

Sie sollten:
maximal 1500€ kosten. :heulend:
unter 1600 Gramm wiegen
Alu-Bremsflaken haben
Aerodynamisch(er) sein. (als meine ES)
nicht sehr Seitenwindanfällig sein (wie meine ES)
Und zum Rad passen (eigentlich aber nicht wichtig)

Zu meinen Touren:
Fahre mal 120km mit 1500Hm und dann wieder 130km mit 500Hm
Im Jahres-Durchschnitt werden es 110km mit 600Hm pro Training sein.
6500km bis 8000km im Jahr
Schon mal vielen Dank für eure Vorschläge. :xdate:
kurti

kreuzwort
09.06.2011, 19:42
Standardantwort: Neutron Ultra :Bluesbrot

monofin
09.06.2011, 19:52
Standardantwort: Neutron Ultra :Bluesbrot

:drinken2: genau die hätte ich auch vorgeschlagen!:D

la devinette
09.06.2011, 20:03
Such Dir doch einfach welche aus die Dir gefallen? :ü Auf die Frage, selbst mit den Einschränkungen, wirst Du noch 100+ Antworten bekommen können.

Dura Ace c24cl (ich duck mich schonmal)
Shimano WH RS80
Cosmic Carbon SR
Dura Ace C50 cl
Easton EA 90
...


Heidewitzka... ;)

tabasco
09.06.2011, 20:28
wie wäre es mit neutronen ? ...muß ja kein ultra sein (rot im dekor)

kurti
09.06.2011, 20:34
Hallo, was ich noch anmerken möchte.
Habe <70kg.
Und möchte mein Budget einigermaßen ausreizen.
Und dafür das Beste, schnellste, vernünftigste, schönste...
erhalten.
Für Drahtreifen !

la devinette
09.06.2011, 20:51
Hallo, was ich noch anmerken möchte.
Habe <70kg.
Und möchte mein Budget einigermaßen ausreizen.
Und dafür das Beste, schnellste, vernünftigste, schönste...
erhalten.
Für Drahtreifen !

Dann laß Dir doch etwas aufbauen: KinLin XR300 mit Chris King Naben z.B.. Bei dem Budget und Aluflanke würde nicht mehr von der Stange kaufen.

Carbonio
09.06.2011, 20:52
Hallo, was ich noch anmerken möchte.
Habe <70kg.
Und möchte mein Budget einigermaßen ausreizen.
Und dafür das Beste, schnellste, vernünftigste, schönste...
erhalten.
Für Drahtreifen !

"DAS BESTE" gibt es nicht!
"DAS SCHNELLSTE" ist relativ!
"DAS VERNÜNFTIGSTE" kostet keine 1500,- Euro!
"DAS SCHÖNSTE" liegt im Auge des Betrachters!

:D

Bitte nicht so ernstnehmen!

Also mein Vorschlag für einen Laufradsatz für viele Kilometer mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis wäre sicher dieser hier:

http://www.bike24.net/images/products/p0415317.jpg
http://citec.de/site/tour-winner.gif

greglemond
09.06.2011, 20:52
Ich kenne Leute, die meinen, dass man nicht so viel Geld für Clincher ausgibt.

ActionAndi
09.06.2011, 20:58
Entweder selbst aufbauen (falls Du Bock drauf hast) oder lass dir doch einen schönen LRS aufbauen. Z.B. bei Felix Wolf. Der macht echt klasse Teile.

rumplex
09.06.2011, 21:00
Ich würd mir Neutrons holen und für die restlichen 1100 Euro schauen, ob ich noch nen schönen gebrauchten Satz Carbonlaufräder bekomme.

mangart
09.06.2011, 21:09
würd zu shimano dura ace c50 tendieren...
echt genialer lrs...nabentechnisch top...

Muckel
10.06.2011, 07:59
Die Neutrons sind natürlich, und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, der Rundum-Sorglos-Laufradsatz. Seit einem Jahr fahre ich zudem die SRAM S30 AL Race und kann sie nur empfehlen. Sie erfüllen die von Dir genannten Kriterien in allen Punkten.

the_brain_mave
10.06.2011, 08:13
Tja,
dein Budget auszuschöpfen ist nicht leicht, da muss man schon ein bisschen suchen :D

Zipp 101 (http://www.zipp.com/wheels/101-clincher/) sind ziemlich "Aero" für einen so flachen Laufradsatz. Alles mit höherer Felge als 30 mm ist seitenwindanfälliger als deine ES.
Für den Preis (~1400 Eur) ist der Satz natürlich zu schwer.

Hed Ardennes FR (http://www.hedcycling.com/ardennes/default.asp?content=FR) ähnliche Eigenschaften wie Zipp. Etwas leichter. ~1300 Eur
Wäre mein Favorit wenn ich nicht wüsste wohin mit meinen Geld.

lu-cky
10.06.2011, 09:28
Fulcrum Racing Zero?!

Würden auch gut aussehen zum voluminösen Rahmen.
(Die sind aber bestimmt nicht weniger Seitenwind empfindlich, als Deine ES. Ich finde allerdings, dass es sehr gut geht.)

Muckel
10.06.2011, 09:29
Zipp 101 (http://www.zipp.com/wheels/101-clincher/) sind ziemlich "Aero" für einen so flachen Laufradsatz.

Die o.g. Sram haben wohl die gleiche Felge und ähnlich gute Naben, sind dafür aber deutlich günstiger als die Zipp 101. Und richtig laut sind sie auch, und damit ist nicht der Freilauf gemeint!

ReneM
10.06.2011, 09:30
Such dir einen Laufradbauer, schildere ihm dein Vorhaben und dann wirst du sehen, was du für dein Budget bekommst. Bei dem Preisrahmen wird das dann nur das Beste vom Besten sein und zudem genau auf deine Wünsche an Funktion und Optik abgestimmt. Ich denke mal es geht dann in Richtung: ZTR Alpha 340 / Sapim Superspoke / Chris King oder Extralite. Kann allerdings sein, dass das dann sehr deutlich unter den angestrebten 1600g liegt und dir immer noch zu billig ist ;)

Gruß

René

MatthiasR
10.06.2011, 10:55
Sie sollten:
maximal 1500€ kosten. :heulend:
unter 1600 Gramm wiegen
Alu-Bremsflaken haben
Aerodynamisch(er) sein. (als meine ES)
nicht sehr Seitenwindanfällig sein (wie meine ES)


Mir ist nicht ganz klar, warum du bei diesen Anforderungen so viel Geld ausgeben willst.
Die Anforderungen "aerodynamisch" und "nicht seitenwindanfällig" widersprechen sich im Übrigen. Den besten Kompromiss in dieser Beziehung bieten wohl die neuen Firecrest-Modelle von Zipp, aber die passen weder vom Preis noch sonst in dein Beuteschema.

Kauf dir doch einfach einen Satz Campa Zonda (imho etwas aerodynamischer als die Neutrons, oder?) und gönn dir vom Restgeld ein Trainingslager.

Oder kauf dir zwei Sätze, einmal leicht fürs Bergige (Neutron?!) und einmal Aero fürs Flache (Mavic Cosmic Carbone SL).

Gruß Matthias

Bursar
10.06.2011, 10:58
Die Anforderungen "aerodynamisch" und "nicht seitenwindanfällig" widersprechen sich im Übrigen.
Egentlich nicht, denn auch Seitenwind bremst.

grumbledook
10.06.2011, 11:36
Mir ist nicht ganz klar, warum du bei diesen Anforderungen so viel Geld ausgeben willst.
...

Es kommt der Punkt im Leben vieler von uns, da haben sie plötzlich Geld für gutes, geiles oder einfach nur teures Zeug aber nur noch wenig Zeit zum Fahren (wobei ich froh wäre, wenn ich die Zeit für 8000 km p.a. hätte). Und da geht es primär nicht um "anforderungsgerechtes" Material, sondern dass man auch Freude an dem Rad hat, wenn es einfach mal eine Woche nur anschauen statt fahren kann :D

Im übrigen würde ich bei diesem Budget auch klar einen individuell aufgebauten Radsatz empfehlen. Für rundum sorglos am Besten mit Chris King (R45, oder Classic mit Stahlrotor, wenn das Gewichtslimit eh bei 1600 g liegt).

855
10.06.2011, 11:40
http://farm5.static.flickr.com/4099/4785663409_2e54dacc4e_b.jpg

30mm hoch, 1.480g, schöner Sound (Nabe, aber auch die Felgen klingen schon nach "Aero" :D ), steif, stabil, aber nicht zu unkomfortabel
ich hab 88kg und bin sehr zufrieden, alle Strecken, jedes Wetter

http://light-wolf.de/index.php?option=com_rsgalerie&task=Radsatz&rsID=214

rumplex
10.06.2011, 11:41
Es kommt der Punkt im Leben vieler von uns, da haben sie plötzlich Geld für gutes, geiles oder einfach nur teures Zeug aber nur noch wenig Zeit zum Fahren ....

Schon vergessen, wann der kam.:D

felixthewolf
10.06.2011, 11:48
30mm hoch, 1.480g, schöner Sound (Nabe, aber auch die Felgen klingen schon nach "Aero" :D ), steif, stabil, aber nicht zu unkomfortabel
ich hab 88kg und bin sehr zufrieden, alle Strecken, jedes Wetter


bei den angesetzten 70kg müssen es ja auch keine 24/28 Speichen sein. Da reichen 20/24 um etwas weniger im Wind zur rühern.
Dann hätte der LRS 1420gr (so fahre ich ihn mit ca. 75kg selbst)
Allerdings erlaubt das üppige Budget, sofern man bei einer solchen Alufelge bleibt, noch große Sprünge bei den Naben und Speichen.
So lässt sich die Wertigkeit eines solchen LRS noch steigern und/oder das Gewicht in Richtung 1300gr drücken.
Trotzdem wirds echt schwierig mit einer Alufelge über 1000€ zu kommen.
Für den Rest kann man dann halt nochmal ne Woche auf die Insel zum trainieren.

Gruss, Felix

grumbledook
10.06.2011, 12:34
http://farm5.static.flickr.com/4099/4785663409_2e54dacc4e_b.jpg

30mm hoch, 1.480g, schöner Sound (Nabe, aber auch die Felgen klingen schon nach "Aero" :D ), steif, stabil, aber nicht zu unkomfortabel
ich hab 88kg und bin sehr zufrieden, alle Strecken, jedes Wetter

http://light-wolf.de/index.php?option=com_rsgalerie&task=Radsatz&rsID=214

Sehr, sehr schönes Rad! So könnte selbst mir Carbon als Rahmenmaterial gefallen :)

MatthiasR
10.06.2011, 13:47
Es kommt der Punkt im Leben vieler von uns, da haben sie plötzlich Geld für gutes, geiles oder einfach nur teures Zeug)

Schon klar, aber bei maximal mittelhohen Alufelgen (Seitenwind...) hält sich der Geilheitsfaktor doch auf jeden Fall ziemlich in Grenzen. Wenn geil gefragt ist, sollte es schon Carbon-Hochprofil (Campa Bora, Zipp, Lightweight, ...) sein.


Im übrigen würde ich bei diesem Budget auch klar einen individuell aufgebauten Radsatz empfehlen.

Ja, das wird wohl die einzige Möglichkeit sein, so viel Geld auszugeben. :D

Gruß Matthias

grumbledook
10.06.2011, 14:07
Schon klar, aber bei maximal mittelhohen Alufelgen (Seitenwind...) hält sich der Geilheitsfaktor doch auf jeden Fall ziemlich in Grenzen. Wenn geil gefragt ist, sollte es schon Carbon-Hochprofil (Campa Bora, Zipp, Lightweight, ...) sein. ..

Och wieso, auch Felgen mit niedrigem Profil können schön aussehen.
Aerodynamischer als die ES ist fast jedes LR mit flacher Felge, wenn
man zB CX-Ray verbaut. Diese dicken Aluspeichen von Mavic sind
doch echt ein Witz. Aber zugegeben, zu so einen dicken Alurahmen
passen Felgen mit hohem Profil schon besser. Aber ob die Teile dann
weniger anfällig für Seitenwind sind?

HeinerCF
10.06.2011, 15:50
Zum Ur-F10 - rein optisch sicherlich ZIPP101 sehr nett. Leicht, maximal Aero für ein leichtes Alu-Laufrad.

Klar, man bezahlt Namen, Image, TDF-, WM-, Klassiker-Siege mit.

Sparvariante wäre SRAM S30.

Shimano C30 bistimmt auch spannend, hat nicht "jeder".

rene06
10.06.2011, 20:37
Fulcrum Racing Zero?!

Würden auch gut aussehen zum voluminösen Rahmen.
(Die sind aber bestimmt nicht weniger Seitenwind empfindlich, als Deine ES. Ich finde allerdings, dass es sehr gut geht.)

Die habe ich mir vor vier Monaten auch gekauft. Nach dem ersten Marathon bin ich von denen restlos begeistert. Laufen um einiges besser als die ES, die auch ich vorher gehabt habe, und obendrein waren sie auch noch um gut 200€ billiger (bei velomotion um 680) Seitenwindanfälligkeit kann ich nicht wirklich beurteilen, ich meine aber, daß es da generell gefährlich werden kann, v.a. wenn man bergab fährt.

waldfrucht
18.06.2011, 12:02
Hab hier auch noch ein "altes" F10 und bin nach neuen Laufrädern am schauen.
Bei mir sind die Ksyrium SR, Cosmic Carbon SR ggf. Fulcrum Racing Zero Dark Label in die engere Auswahl gekommen.
Hierbei sind auch Optische Gründe ausschlaggebend. Man mag ja auch was fürs Auge!