PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Kompatibilität die 2. !!!



Asphaltrunner
15.06.2011, 21:47
Hallo Forumsgemeinde,

brauche mal wieder Eurer Wissen:

Ich möchte hinten 11-28 fahren. Vorne 50/34, welche Campaschaltungsversion (Record 10-fach 2008) sollte ich wählen:

a.) kurzer Käfig
b.) mittlerer Käfig
c.) langer käfig.

P.S. möchte beim unteren Schalträdchen 13 Zähne anstatt 10 Zähnen fahren.

Danke Euch.....

lucabrasi
15.06.2011, 22:16
a. oder b., wenn du unten 13 zähne fahren willst, musst du das innenteil des käfigs gegen ein tuningteil ohne kettenschutz austauschen, sonst passts nicht.
hab ich bei mir gemacht und wieder zurückgerüstet, da mir im wettkampf mehrfach die kette von den rollen gesprungen ist, das braucht man nicht...

gridno27
15.06.2011, 22:23
... ich hab mit Chorus 10fach (noch älter als Deine 199?) 13-29z mit kurzem Käfig ohne Probleme gefahren. Später musste ich auf 12-29 umsteigen bzw. eine Unterlegscheibe zwischen Nabe und Ausfallende klemmen, da das 13er als kleinstes Ritzel mir sonst die Kettenstrebe sukzessive aufgeraspelt hätte. Soviel zu Carbonrahmen in Profiqualität.

Ist aber trotz dass es gegen die Empfehlung von Campa war immer sauber gelaufen - musst es nur richtig einstellen evtl. die Zugspannung des Käfigs etwas anpassen.

Ich denke die Änderung beim unteren Schalträdchen macht nicht aus - Hauptsache Du lässt das obere in Originalgröße.

Das mittellange und lange SW ist m.A.n. für'n Ar.... - Zudem sieht schlicht Schei... aus. Es sei denn du willst größer als 29 hinten fahren.

Asphaltrunner
18.06.2011, 12:58
Habe bei Bike24.de gelesen , dass das größte Ritzel was mit dem kurzen Käfig gefahrenwerden kann ein 26er ist.

Will 50/34 fahren mit 11-28 hinten und nicht das falsche Schaltwerk anschaffen ! Bevorzugt wäre natürlich ein kurzes Schaltwerk!

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=625;page=1;me nu=1000,4,39;mid=1;pgc=0

Wat Stimmt n nu?

Aussagekräftige Hilfe wäre Schön!

medias
18.06.2011, 13:01
Ich fahre am Winterrad 50/34 mit 29. Richtig eingestellt geht das mit Kurz.
Mag sein das die Rahmengrösse noch ne Rolle spielt. Bei mir 59.

Marco Gios
18.06.2011, 13:07
Habe bei Bike24.de gelesen , dass das größte Ritzel was mit dem kurzen Käfig gefahrenwerden kann ein 26er ist.


Stimmt schon, weil es die offizielle Campa-Freigabe ist.
In der Praxis geht meist auch ein 29er mit kurzem Käfig - manchmal aber auch nicht: Das hängt von der Form des Ausfallendes ab.

nasenmann
18.06.2011, 13:26
Stimmt schon, weil es die offizielle Campa-Freigabe ist.
In der Praxis geht meist auch ein 29er mit kurzem Käfig - manchmal aber auch nicht: Das hängt von der Form des Ausfallendes ab.

ich denk das hängt vom aufallende und von der kettenstrebenlänge ab...

Marco Gios
18.06.2011, 13:28
Die Kettenstrebenlänge denke ich eher nicht: Die beeinflusst ja nur den Schräglauf der Kette, nicht aber die Position/den Abstand der Leitrolle zum Ritzel (richtige Kettenlänge vorausgesetzt).

Noize
18.06.2011, 13:48
Ich bin an mehreren Rädern 50/34 mit 13/29 gefahren und bei allen hat es funktioniert. Nur bei einem Pinarello wollte 50/29 nicht optimal funktionieren, weil die Leitrolle an der Kassette gestreift ist und auch das mit der Vorspannung des Käfigs nicht korrigierbar war. Aber nachdem ich in der Praxis nie Groß/groß fahre, wars kein Problem.

Das Ganze war mit diversen Centaur/Chorus/Record AUsstattungen von 2003 bis 2008 möglich. Sollte also auch bei dir funktionieren.

Achte bei der Kettenlänge darauf, dass die Kette bei 34/11 nicht lose durchhängt und an der Leitrolle streift, also länge die Kette nicht nach der von Campa empfohlenen Methode ab, sondern lege sie übers kleineste Blatt und Ritzel und länge sie so ab, dass sie gerade etwas Spannung hat.

Panchon
18.06.2011, 13:53
Klar kann man ein 29er mit einem 10fach Campa-Schaltwerk mit kurzem Käfig fahren (in der Regel jedenfalls). 50/34 und 13/29 fahr ich am Querfeldeinrad, 53/39 und 13/29 fährt meine Partnerin am Rennrad.

Die Frage ist nun, ob das Ganze immer noch klappt, wenn's kleine Ritzel nur noch 11 Zähne hat. Ich hab's nicht ausprobiert, doch vermutlich wird's irgendwann ein Problem mit der Kapazität geben. Aus Vorsicht rate ich daher zum mittellangen Käfig.

Viele Grüße
Franz

Asphaltrunner
19.06.2011, 16:18
Also habe mal die Bedienungsanleitung von 2008 gelesen, da steht kurzer Käfig und 13-29 soll nicht funzen....also doch der mittellange.....oder bis 27...

obbens
19.06.2011, 16:50
Funktioniert aber trotzdem. Ich gehe bei der Tour Transalp in einer Woche auch mit dem kurzen Schaltwerk und hinten 11-29 an den Start. :D

götterbote
19.06.2011, 21:19
Also habe mal die Bedienungsanleitung von 2008 gelesen, da steht kurzer Käfig und 13-29 soll nicht funzen....also doch der mittellange.....oder bis 27...
man muss der bedienungsanleitung nicht alles glauben ;)

Litening2004
19.06.2011, 21:26
Bei meinem CUBE AGREE von 2003 ging es mit kurzen Käfig und 29er definitiv nicht und ich musste ein SW mit mittellangem Käfig nachrüsten.

Gibt es bei Campa mittlerweile auch Kasseten mit 28er Ritzel? Ich dachte das wäre Shimano. :ü

carusoalex
20.06.2011, 10:45
hab gestern meine 10fach Gruppe Chorus (bislang 50/34 problemlos mit mittellangem Schaltwerk auf 29/13 Kasette gelaufen) versucht 11fach fähig zu machen:

also neue Ergos, neue Kette und neue 29/12 Kassette...Kettenlänge wie bei 10 fach...

so ganz sauber konnte ich das Schaltwerk noch nicht einstellen...:(

liegt es wohl tatsächlich daran, dass dem 10 fach Schaltwerk (mittellang) hierfür die Kapazität knapp fehlt???

hat wer Erfahrung ob es mit dem vorgesehenen 11fach Schaltwerk besser wird???

Noize
20.06.2011, 22:51
Nein, weil es auch mit einem kurzem Schaltwerk sauber schalten würde. Du mußt an der Einstellung optimieren. Fertig.

Prüfe die Käfigvorspannung (sitzt im "Knie" des Schaltwerks) und stell die Leitrolle knapp unter die Ritzel, sollte sie weit wegstehen.
Die Leitrolle soll bei losem Zug direkt unter dem kleinsten Ritzel stehen.
Der Zug ist richtig eingestellt, wenn er beim kleinsten Ritzel gerade keine Spannung mehr hat, aber grade noch prompt und ohne Verzögerung die Bewegung am Ergo umsetzt.

carusoalex
21.06.2011, 07:05
Vielen Dank an den Experten!

könnte tatsächlich daran liegen, denn die Leitrolle ist ein schönes Stück entfernt....

wenn ich die Leitrolle durch diese Einstellungsschraube nicht nahe genug ran bringe (werde es heute abend probieren) muss ich wahrscheinlich die Kette kürzen, oder?

wo macht man die 11fach Kette am besten wieder auf?

nochmals vielen Dank für den Rat!

salve!

Noize
21.06.2011, 23:19
Vielen Dank an den Experten!

könnte tatsächlich daran liegen, denn die Leitrolle ist ein schönes Stück entfernt....

wenn ich die Leitrolle durch diese Einstellungsschraube nicht nahe genug ran bringe (werde es heute abend probieren) muss ich wahrscheinlich die Kette kürzen, oder?

wo macht man die 11fach Kette am besten wieder auf?

nochmals vielen Dank für den Rat!

salve!

Die Kette sollte so lange sein, dass sie bei 34/12 gerade etwas Spannung hat bzw. sich selbst an der Leitrolle gerade nicht streift.

Eine 11fach Kette solltest du nicht mehr öffnen. Mußt du sie wirklich kürzen, dann nimm in diesem Fall ein KMC 11fach Kettenschloss

Coccolino
22.06.2011, 01:12
Hallo, ich hab mal die Alpen mit dem Rennrad bereist und hatte hinten 13-29 und vorne 53-39. Ob es funktieniert oder nicht, weiß ich nicht, ich habe das 29er nicht brauchen müssen, könnte mit aber vorstellen, daß 39-29 mit kurzem Schaltwwerk sehr wohl funktioniert jedoch bei 53-29 mit Schrott zu rechnen ist.

carusoalex
22.06.2011, 07:36
Nein, weil es auch mit einem kurzem Schaltwerk sauber schalten würde. Du mußt an der Einstellung optimieren. Fertig.

Prüfe die Käfigvorspannung (sitzt im "Knie" des Schaltwerks) und stell die Leitrolle knapp unter die Ritzel, sollte sie weit wegstehen.
Die Leitrolle soll bei losem Zug direkt unter dem kleinsten Ritzel stehen.
Der Zug ist richtig eingestellt, wenn er beim kleinsten Ritzel gerade keine Spannung mehr hat, aber grade noch prompt und ohne Verzögerung die Bewegung am Ergo umsetzt.

hat tatsächlich hingehehauen! :)

die Schraube läßt sich doch ganz schön weit reindrehen, auch wenn man meint sie wäre schon bündig und damit schaltet die Kassette nunmehr perfekt...

vielen Dank!

nur mit dem Umwerfer bin ich noch am kämpfen, weil er einfach nicht ganz verlässlich aufs kleine Blatt abwirft und die Kette deshalb machmal zunächst im Zwischenraum der Kettenblätter durchrutscht...

gibt es da auch einen Trick???

Noize
22.06.2011, 14:08
An der Innenseite des äußeren Leitblechs ist ein Kunststoffteil, das die Kette verläßlich nach innen drückt beim Runterschalten. Ist es vorhanden?

Welchen Werfer (8, 9, 10, 11fach) hast du und welche Kette (8, 9, 10, 11)? Ist der Werfer für 2 oder 3 Kettenblätter?

carusoalex
22.06.2011, 14:23
An der Innenseite des äußeren Leitblechs ist ein Kunststoffteil, das die Kette verläßlich nach innen drückt beim Runterschalten. Ist es vorhanden?

Welchen Werfer (8, 9, 10, 11fach) hast du und welche Kette (8, 9, 10, 11)? Ist der Werfer für 2 oder 3 Kettenblätter?

wiederum Volltreffer!!!

den Kunststoffeinsatz hab ich nach Lektüre von

http://radplan-delta.de/rennradtechnik/werfer_einstellen.html

tatsächlich rausgebrochen...

ist ein Veloce 10fach QS Werfer für compact (hab weiterhin die 50/34 10fach-Blätter dran)und das Rausnehmen hat beim 10fach Getriebe tatsächlich den Vorteil weitgehender "Schleiffreiheit" gebracht...


nun ja, ich hab mir ohnehin schon den 11er Chorus bestellt, weil die Schelle vom alten eh schon ziemlich unansehnlich ist...

nochmals dankschön!