PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sind das für Ritzel



frankyjogger
16.06.2011, 18:44
Hallo,

habe ihre einige Ritzel bekommen, die ich nicht einordnen kann und nicht weiß, wofür bzw. für was für eine Art Freilauf die überhaupt geeignet sind. Es handelt sich wohl um zwei verschiedene Typen:

Bei den oberen gibt es überhaupt keine Indizierung im Innenkreis bei einem Durchmesser von 43mm. Hiervon habe ich Einzelritzel und "Spider" mit zwei Ritzeln, deren Abstand (m-m) 6 mm beträgt.
Bei den unteren sind acht gleichmäßig verteilte halbkreisförmige Noppen bei einem Innenkreisdurchmesser von 47 mm. Habe hiervon nur Einzelritzel, der zugehörige Ritzelabstand schein 5,5 mm zu sein.


Für Hinweise bin ich sehr dankbar.

Gruß
frankyjogger

niconj
16.06.2011, 19:40
Die unten schauen aus als würden sie für Starre Naben mit Miche Ritzelträger (http://fixedgearshop.de/images/product_images/popup_images/346_0.jpg) sein. Was sie aber nicht sind, denn der hat 7 Noppen (http://www.bmx-onlineshop.de/images/big/miche_ritzel.jpg). Eine ähnliche Vorrichtung gibt es bestimmt auch von anderen Herstellern. Es werden sicherlich Bahnritzel sein, die man auf einen Träger montiert und dann mit einem Konterring festschraubt.

Haben die anderen überhaupt ein Gewinde oder irgendeine Aufnahme? Auf welche Vorrichtung sollen die denn montiert werden wenn nicht? Wenn sie Gewinde haben, dann sind das auch Bahnritzel. Für nen Freilauf sind die sicher nicht.

Nico.

hate_your_enemy
16.06.2011, 19:48
sind alte Ritzel fürn Schraubkranz

–> Klassiker Ecke

evtl. kann der 101.20 was damit anfangen

frankie-w
16.06.2011, 21:52
Hi,

mein Tipp : Sachs Orbit oder Commander.

Ebenfalls Tipp : Klassiker Forum.

meint der frankie

frankyjogger
16.06.2011, 22:17
Danke schonmal.

Falls es noch weitere Hinweise gibt: immer zu. Die Ritzel sind übrigens sehr leicht. Alu?

Werde dann mal die Teile am Wochenende in der Klassiker-Ecke zum Verkauf stellen.

frankyjogger

j.anquetil
17.06.2011, 09:34
sieht verdammt verdächtig nach SunTour-Ritzeln aus. Wirs'te im Klassiker-Forum garantiert los.

drexl
17.06.2011, 10:57
Ja, sind ziemlich sicher Maillard oder Campa Aluritzel und garntiert keine Bahnritzel.
Wie schon erwähnt, sowas gehört in den Biete-Thread der Klassiker-Ecke.

panicmechanic
17.06.2011, 11:03
Hat denn niemand den Zeus-Schriftzug gesehen?

Charon
17.06.2011, 14:39
Vermutlich von einem Zeus 6-fach oder 7-fach Schraubkranz, siehe hier:
http://www.velobase.com/ViewComponent.aspx?ID=2255C8AA-4F71-4CBD-9D78-EDC9C69E7927&Enum=114&AbsPos=1 (http://www.velobase.com/ViewComponent.aspx?ID=2255C8AA-4F71-4CBD-9D78-EDC9C69E7927&Enum=114&AbsPos=1).

7-fach bin ich nicht sicher, weil die "fehlende Zähne" hatten, um die Schaltqualität zu verbessern. Muss aber nicht bei allen so gewesen sein. Bei Velobase ist aber das einzige Beispiel ein eben solches, siehe hier:http://www.velobase.com/ViewComponent.aspx?ID=32C3ED25-E430-4715-A522-C0E06A7F0A39&Enum=114&AbsPos=0.

101.20
17.06.2011, 17:04
Hallo Franky,

hate your enemy hat mir nen Tipp gegeben, auch wenn er mit seiner Vermutung -Campa- falsch gelegen hat. Tatsächlich suche ich momentan ein einzelnes Zeus Abschlussritzel und würde Dir das mitte-oben oder auch alle gerne abkaufen (auch tauschen, falls man was fände).

Bis dann erstmal,

Matthias


Hallo,

habe ihre einige Ritzel bekommen, die ich nicht einordnen kann und nicht weiß, wofür bzw. für was für eine Art Freilauf die überhaupt geeignet sind. Es handelt sich wohl um zwei verschiedene Typen:

Bei den oberen gibt es überhaupt keine Indizierung im Innenkreis bei einem Durchmesser von 43mm. Hiervon habe ich Einzelritzel und "Spider" mit zwei Ritzeln, deren Abstand (m-m) 6 mm beträgt.
Bei den unteren sind acht gleichmäßig verteilte halbkreisförmige Noppen bei einem Innenkreisdurchmesser von 47 mm. Habe hiervon nur Einzelritzel, der zugehörige Ritzelabstand schein 5,5 mm zu sein.


Für Hinweise bin ich sehr dankbar.

Gruß
frankyjogger