PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Preis-Einschätzung...



MichHei
19.06.2011, 13:24
Hallo!

Ich überlege derzeit, mein Rennrad zu wechseln, da mir ein Titan-Rad angeboten wurde und ich dieses Rahmenmaterial immer schon mal "testen" wollte.

Ich bin allerdings nicht so der Experte, was Preise angeht, sondern wirklich nur der Hobby-Fahrer (max. 1-2 RTF`s im Jahr).

Abzugeben hätte ich ein:

Wilier Lavaredo in blau weiß
Carbon Hinterbau, Carbon Gabel (auch Wilier)
Mavis Ksyrium Equipe
Carbon Vorbau: Bontrager xxx-lite
Carbon Lenker: ITM (ich glaube Volo)
Carbon Sattelstütze (Millenium / itm?)
Sattel: Speca Toupe
Reifen: GP 4000s
Campa Record Carbon (3-fach/10-fach)

Laufleistung: ca. 4.000 km
(Reifen, Lenker, Vorbau, Sattelstütze, Lenkerband: neu 2010)

Interesse habe ich an:

Merlin Extralight (ca. 6 Jahre alt) Titan
Campa Record Carbon (2-fach, 10-fach): neuer
Moots Vorbau
Moots Sattelstütze
Lenker: Schmolke Carbon
Carbonio Sattel (neu)
LRS: Campa Eurus (ca. 6-7 J. alt)
Steuersatz integr.: Campa Record Carbon

Was meint ihr, wie sind eurer Meinung die Preise für diese Räder, wie hoch dürfte meine "Zuzahlung" in etwa sein?

Danke für alle Meinungen, werde heute Abend noch versuchen Bilder von beiden Rädern einzustellen....

Garuß,
MichHei

Corridore
19.06.2011, 14:06
Dein Lavaredo wird nicht mehr viel bringen: Ein Einfach-Rahmen mit relativ einfachen Anbauteilen. Einzig die Record-Gruppe dürfte noch nennenswert Geld bringen.

Für alles zusammen Größenordnung Pi-mal-Daumen max. 1.000 Euro.


Der Merlin-Aufbau ist meiner Meinung nach weder optisch besonders gelungen, noch passen die Teile funktionell besonders gut.

1. Das Finish der Moots-Komponenten passt nicht zum Merlin-Finish

2. Edle Leichtbauteile wie Schmolke-Carbonlenker bringen nicht viel, wenn z.B. beim LRS (Eurus) wieder mächtig Gewicht verschenkt wird.

3. Ist 2-fach (53/39?) für Dich wirklich passend? Compact (50/34) wäre okay, aber die Profikurbel braucht schon Dampf, um sie im (Mittel)Gebirge sinnvoll nutzen zu können.



Der Preis des grebrauchten Merlin hängt sehr vom Zustand, Laufleistung etc. ab. Pauschalaussagen unmöglich. Wichtige Angaben, wie z.B. Gabel, fehlen.

Du kannst ja mal die Neupreise addieren:

3000 Rahmen, 1000 Gruppe, 600 Moots-Teile, 600 Lrs, XXX Gabel, XXX weitere Parts... und dann je nach Zustand einen Abschlag rechnen.
Titanrahmen wie der Extralite sind recht wertbeständig...

Ein paar Tausender wirst Du schon drauflegen müssen.

Ianus
19.06.2011, 14:18
Das Wilier schätze ich nach Deiner Liste auf maximal 700-800€ ein.... das Merlin dürfte so um die 2000€ kosten, je nach Zustand. Aufgrund der eher zusammengewürfelten Titanteile ist aber auch das sehr optimistisch für den Verkäufer geschätzt.

tabasco
19.06.2011, 14:22
der kollege kommt aus dem südlichen emsland.. also eher flach.
merlin extrlight ist schon was feines... ist aber sicher nix für dicke kinder.
schmolke, moots etc. ..alles teuer und fein. aber das gesamtbild ..??

überleg dir wasse in zukunft mit dem hobby machen willst. für max 2 rtf´s im jahr würde ICH das geld nicht in die hand nehmen sondern beim wilier bleiben. das merlin käm mir als motivation in´s haus mehr zeit in den sport zu investieren.

meine er"fahr"ung: titan wird total überbewertet !!

Corridore
19.06.2011, 15:02
meine er"fahr"ung: titan wird total überbewertet !!

Vom Fahrgefühl sicherlich - das machen LRS, Reifen, Sattelstütze, Gabel etc...

Entspricht aber dem Gesabbel vieler Carbonrahmen-Käufer, dass ihr neuer super-duper-Wunderrahmen sie um 3-5km/h schneller macht...

Titan ist vor allem super, wenn man das Rad viel transportiert, auch bei Mistwetter fährt oder an der Küste unterwegs ist.

Von den Fahreigenschaften her ist es die Investition nicht wert.

Corridore
19.06.2011, 15:09
das Merlin dürfte so um die 2000€ kosten, je nach Zustand.

In perfektem Zustand deutlich mehr.

2.000 als sehr optimistisch einzuschätzen würde ich nur bei eher starkem Gebrauch für realistisch halten.

Das Neurad lag vermutlich in der 6.000er-Riege, und Titan hat ja gegenüber Carbon den Vorteil, dass es nicht nach zwei Jahren Material von Vorgestern ist. Ein Extralite ist in kleinen/mittleren Rahmengrößen & für leichte Fahrer immer noch eine hervorragende Basis - wenn man die Nachteile von Titan akzeptiert.

marcofibr
19.06.2011, 15:53
Welche Nachteile soll Titan haben ?

Corridore
19.06.2011, 16:08
Welche Nachteile soll Titan haben ?

Wie man es auch drehen und wenden mag:

Ein Titanrahmen wird immer schwerer und weniger steif als ein guter Carbonrahmen sein.

Die leichtesten Titanrahmen wiegen um die 1.050g, eignen sich aber nur für leichte Fahrer. Experimente mit Rahmengewichten bis unter 800g wurden als völlig unbefriedigend wieder eingestellt (Litespeed Ghisallo)

Ein "normaler" Titanrahmen wird um die 1.350-1.500g haben, dabei weder so steif wie ein guter Carbonrahmen sein, noch dessen horizontale Dämpfung erreichen. (Anisotroper Werkstoff)

Zudem zeigen Dauerbelastungstests, dass gut konstruierte Carbonrahmen FAHRBELASTUNGEN länger standhalten, ohne zu versagen.


Wie gesagt, Titan ist robust im Umgang, braucht keinen Lack, sieht schön aus, ist akzeptabel im Gewicht - aber Carbon ist fahrdynamisch haushoch überlegen.


Ach so, die Kosten für gute Titanrahmen sind auch nicht ohne - der große Nachteil gegenüber Alu, neben der Steifigkeit.

Tom vom Deich
19.06.2011, 17:17
aber Carbon ist fahrdynamisch haushoch überlegen.



:smileknik

tabasco
19.06.2011, 19:00
Entspricht aber dem Gesabbel vieler Carbonrahmen-Käufer..

ich weiß nicht ob es gesabbel ist, aber ich fahre 100%carbon-, alu/carbon-, 100%alu- und stahlrahmen parallel. .. ich könnte also wissen worüber ich schreibe. ..alle materialien am start. nur das titan, tja, das habe ich aussortiert.

aber du hast im bezug auf robustheit. als crosser oder winterrad sicherlich erste wahl. wenn auch ziemlich exklusiv ..

marcofibr
19.06.2011, 19:23
Ich fahre auch alle Möglichkeiten und mein Titanrahen ist mein Lieblingsrad.
Fahre Titan am liebsten und Carbon ist für mich ein Schlechtwetterrad.:D

Jeder hat seinen Geschmack...

magicman
19.06.2011, 20:04
Ich fahre auch alle Möglichkeiten und mein Titanrahen ist mein Lieblingsrad.
Fahre Titan am liebsten und Carbon ist für mich ein Schlechtwetterrad.:D

Jeder hat seinen Geschmack...

bei mir stehen auch
alu (crosser/winterrad)
carbon (zeitfahrrad)
titan zur auswahl (rennrad)

das titan fahre ich die erste saison , vorher auch einen carbonrahmen,
möchte nicht mehr tauschen.

titan ist halt was edles.
gut ich bin auch ein älterer herr mit 45 lenzen.:)

MichHei
19.06.2011, 20:58
...

ich habe befürchtet, auf sehr unterschiedliche Meinungen zu stoßen.

Hatte mein Wilier auch so in der Region rd. 1.000,- EUR eingeschätzt, aber wie gesagt, ohne auch nur 50%ige Ahnung zu haben. Den Preis erziele ich natürlich nur, wenn ich einen Anhänger der Wiliers finde, der ähnliche Ansprüche an das Rad hat wie ich.

Sitze hier übrigens wirklich ziemlich platt im Land. Aber in 40km kommen erste Hügel (Ibbenbüren, Tecklenburg), da hab ich das dritte Kettenblatt doch wirklich mal benötigt :-)

Ich wiege übrigens stolze 80-90 kg, je nach Jahreszeit, leider bei 1,76.

Muss ich Titan dann ganz abhaken? Oder wäre mein Gewicht noch i.O.?

Für mich geht es nicht um das Gewicht des Renners, da hätte ich mehr Potential zur Reduktion am eigenen Körper :-)

Es geht mir um das zeitlose und die relative Wertbeständigkeit.

Bild vom Wilier (vor Umbau: Vorbau, Lenker):

http://fotos.rennrad-news.de/p/130871

Bild vom Merlin:

sorry, krieg` ich gerade nicht eingefügt :-(

ggf. per Email...

Weitere Meinungen? GERNE!!!

Gruß,
MichHei

Ianus
19.06.2011, 21:03
Biddeschön...

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/1/4/7/2/9/_/medium/DSCI2407.JPG (http://fotos.rennrad-news.de/p/130871)

Meine Titanrenner müssen sich übrigens mit 110kg rumschlagen ;)

MichHei
19.06.2011, 22:39
.....

hier:

http://fotos.rennrad-news.de/p/205114

Vllt. mag noch mal jemand das Bild richtig einstellen, bin da echt ein EDV-Depp....

DANKE!
MichHei

SpacemanSpiff
19.06.2011, 22:50
http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/1/4/7/2/9/_/medium/Juni010.JPG?0

MichHei
20.06.2011, 09:41
... für das richtige Einstellen der Bilder an:

"Ianus" und "SpacemanSpiff".

Gibt es nun noch weitere Meinungen zu den Preisen?

Gerne auch noch generelle Glaubensfragen zu Titan oder Hinweise...

DANKE!
MichHei

Corridore
20.06.2011, 10:31
Wer mit 90kg richtig Druck im Huf hat. der verschenkt mit vielen Titanrahmen Vortrieb. (Extralite auf jeden Fall, der ist ziemlich weich)

Auch sind schnelle/steile Abfahrten mit rund 60 Nm/° Lenkkopfsteifigkeit und 90kg nicht ganz so toll. Geht natürlich alles, aber behalte im Auge, dass der Merlin-Rahmen weicher ist als ein klassischer Stahlrahmen aus Columbus SLX Rohren.

Für gemütliche Hobbyfahrer ist es natürlich ziemlich egal.
Größenordnung 90kg spricht bei Deiner Größe entweder für Bodybuilder oder fragwürdigen Fitnesszustand - je nach Realität macht der Titanrahmen mehr- oder weniger Freude.


Aber es bleibt dabei: Auch als Titan-Liebhaber und langjähriger Fahrer (seit 1999) muß ich eingestehen, dass Titan etwas für die Seele und für den problemlosen Alltag ist.

Carbon ist als Rahmenwerkstoff WEIT überlegen. Punkt.
Wer sich das nicht eingestehen kann, der verherrlicht Titan ohne Realitätsbezug.

Corridore
20.06.2011, 10:35
ich weiß nicht ob es gesabbel ist....

Natürlich ist das Gesabbel.

Wer glaubt, dass der Rahmen alleine einen im Bereich vom mehreren km/h schneller macht, der hat Null Komma Null Ahnung.

Ändert aber nix an der vorher schon getätigten Aussage, dass man aus Carbon die fahrdynamisch haushoch überlegenen Rahmen bauen kann.

marcofibr
20.06.2011, 12:31
Die ganze Steifigkeitsgeschichte macht im Bett sinn, aber auf dem Rad ist es für 99,9% vollkommen egal.

Ich finde der Komfort ist bei einem Titanrahmen besser!

Corridore
20.06.2011, 12:44
Ich finde der Komfort ist bei einem Titanrahmen besser!

Das ist leider subjektive Einbildung. Bist eben vom Marketing gut konditioniert worden.

Ein gut konstruierter Carbonrahmen hat bei weit überlegener Fahr/Antriebsstabilität eine DEUTLICH bessere vertikale Flexibilität.

Das kann man problemlos messen, überhaupt kein VooDoo.
Und die Ergebnisse sind entsprechend eindeutig und objektiv nicht diskutierbar.

Zudem machen Reifengröße/Druck, Sattelstütze(Auszug, Versatz, Material) etc. viel mehr aus als der Rahmen.


Ergo: Schön, dass Dir Dein Titanrahmen gefällt. Das tut mir meiner auch. Aber sich einzubilden, er sei "komfortabler" als ein guter Carbonrahmen - das ist eben reines Wunschdenken.

marcofibr
20.06.2011, 12:47
Komisch das mein Carbonrahmen nicht die Eigenschaften hat.

Beide Räder mit gleichen Teilen aufgebaut...

Carbon macht aber auch Spaß und ist gutes Material.

carusoalex
20.06.2011, 12:51
ich matere mein Nevi-titanrad seit jahren mit 110 Kilo ohne irgendwelche Probleme oder Einbußen z.B. gegenüber meinem ALU-zweitrad...

genauso wie Titan von den einen überbewertet wird werden mögliche Schwächen von anderen überbetont....

tabasco
20.06.2011, 13:58
Natürlich ist das Gesabbel.

Wer glaubt, dass der Rahmen alleine einen im Bereich vom mehreren km/h schneller macht, der hat Null Komma Null Ahnung.

dem stimme ich gerne zu ! :)

tabasco
20.06.2011, 13:59
Sitze hier übrigens wirklich ziemlich platt im Land. Aber in 40km kommen erste Hügel (Ibbenbüren, Tecklenburg), da hab ich das dritte Kettenblatt doch wirklich mal benötigt :-)
Weitere Meinungen?

das 3. blatt in tecklenburg.. :rolleyes:ach komm. soo schlimm ist es dort auch nicht :D

gruss aus rheine

Tom vom Deich
20.06.2011, 14:39
Wer mit 90kg richtig Druck im Huf hat. der verschenkt mit vielen Titanrahmen Vortrieb.

Wird das Titan dann erhitzt von der verschenkten Energie? Mein Titanrahmen ist ausreichend steif.

MichHei
20.06.2011, 16:34
@tabasco

.... naja, wenn man von hinten in die Innenstadt reinwill, wir sind da von so einer Art Tennshalle (oder was auch immer das war) in eine kleine Gasse eingebogen und dann ging es nur noch hoch :-)

Da gehört ein Lift hin (zumindest für Hobby-Fahrer)....

Schick` dir auch noch eine PN...

MichHei

Corridore
20.06.2011, 18:07
Wird das Titan dann erhitzt von der verschenkten Energie? Mein Titanrahmen ist ausreichend steif.

Glaubst Du... wenn Du ein richtiges Schwergewicht mit RICHTIG Power wärest, so könnte man leicht die Verwindung/Verlust messen.

Dass das für Normalgewichtige mit letztendlich überschaubarer Leistung und/oder ohne Zeitnahme nicht von Bedeutung ist, habe ich ja schon klargestellt.

Corridore
20.06.2011, 18:14
Komisch das mein Carbonrahmen nicht die Eigenschaften hat.



Wer sagt, dass jeder Carbonrahmen diese Eigenschaften hat?

Ich sprach von gut konstruiert, d. h. zeitgemäß konstruiert, nach dem Stand der Technik.

Nimm' ein Canyon Ultimate, Cervélo R3 etc - und wenn Du DEN Unterschied nicht spürst, dann bist Du schon ziemlich merkbefreit - und brauchst dann eigentlich auch keinen "komfortablen" Titanrahmen.

Selbst fahre ich nur Titan und Stahl, weil ich das Material mag, mir die Robustheit im Alltagsgebrauch wichtig ist und ich mit 70kg fahrfertig keine besonderen Anforderungen ans Material stelle.
Aber ich käme nie auf die Idee mir einzubilden, dass man damit Steifigkeit, Komfort & Fahrdynamik von gutem Carbon duplizieren kann.

MichHei
20.06.2011, 22:47
Danke für eure Anregungen und Meinungen.

Fazit:

1: Ich kann noch etwas abnehmen.

2: Carbon ist nachgewiesen das modernere Material

3: Mein Alu/Carbon Rahmen ist technisch nicht schlechter als Titan

==> 4: Ich kann auch mit meinem Gewicht Titan fahren und werde als Hobbyfahrer den Unterschied nicht wirklich spüren; nicht positiv, aber auch nicht negatin. Titan scheint eine Glaubenssache zu sein.

Erinnert mich ein wenig an die Frage: DA oder Record oder Red, oder????

Letztendlich: Bleibt abzuwarten, was ich drauflegen müsste. Und dann gilt es für mich eine Entscheidung zu treffen.

Ich melde mich noch mal, wenn ich weiter bin.

Schönen abend noch und noch einmal DANKE!

MichHei

Tom vom Deich
21.06.2011, 01:13
Glaubst Du... wenn Du ein richtiges Schwergewicht mit RICHTIG Power wärest, so könnte man leicht die Verwindung/Verlust messen.

Dass das für Normalgewichtige mit letztendlich überschaubarer Leistung und/oder ohne Zeitnahme nicht von Bedeutung ist, habe ich ja schon klargestellt.

Ja, ich kenne das Ammenmärchen von den Verlusten, irgendeiner findet sich immer, der es noch einmal betet.

Tom vom Deich
21.06.2011, 01:18
Aber ich käme nie auf die Idee mir einzubilden, dass man damit Steifigkeit, Komfort & Fahrdynamik von gutem Carbon duplizieren kann.

Reicht doch, wenn der Titanrahmen oder Stahl Rahmen steif genug ist, Fahrdynamik erhälst du über deine Beine und wenn du Komfort suchst, kauf dir 25mm Reifen. Rahmen sind dazu da, schön auszusehen und ein paar Teile zusammen zu halten. Aber damit kann man keine 4 stelligen Preise erzielen oder rechtfertigen.
Das Material ist dabei zweitrangig, solange Mindestanforderungen erfüllt werden.

Parsec
21.06.2011, 01:53
==> 4: Ich kann auch mit meinem Gewicht Titan fahren und werde als Hobbyfahrer den Unterschied nicht wirklich spüren; nicht positiv, aber auch nicht negatin. Titan scheint eine Glaubenssache zu sein.
MichHei

Material wird überbewertet. Titan ist eine "habenwollen" Geschichte.
Ein "Guter" hängt die meisten anderen auch mi'm 2 x 5 Renner von 1983 ab. Ohne Probleme. N "Schlechter" kann das beste Rad haben. Das nützt ihm nichts gegen nur "mittelgute" Leute. Wer behauptet ihm bringe ein C-rahmen 3-5 Km /H hat vermtl. schon 5 Bier :drinken2: intus. Oder eine lebhafte Phantasie.

Nee, Titan ist schön und nett. Ein Rahmen mit guten Proportionen nicht zu prolligen Anbauteilen ist meist eine Augenweide. Aber haben muss man das nicht. Wenn Du dich "verbessern" willst besorg dir einen Carbon Rahmen.
Die Teile umbauen, den alten Rahmen verkaufen dann kommst Du mit 4 -1100 € aus.
Was besser ist ist der Werterhalt auf mittlere / lange Sicht.
Ich glaube bei einer Leitungsdiagnostik (incl. Trainingsplan) ist das Verhältnis km/h / Euro am besten. ;) Wenn ich schneller werden möchte und bessere Technik haben möchte dann wäre eine LD + C-Rahmen angesagt. Beispiel:
Z. Zt. ist ein schöner Isaac Rahmen in der Börse + Ld - alter Rahmen= 7 - 800 €.
Oder ...was mich reizen würde... von welcher Firma war der superleichte Rahmen nochmal? Scott? Dass Addict SL?

Gruß

Parsec

Corridore
21.06.2011, 09:35
Ja, ich kenne das Ammenmärchen von den Verlusten, irgendeiner findet sich immer, der es noch einmal betet.

Und ich kenne das Ammenmärchen gewisser selbsternannter Spezialisten, denen unangenehme Fakten der Physik, Realdaten und tatsächliche erfahrbarer Fortschritt wurscht sind und die behaupten, dass sich seit Reynolds 753 nix mehr getan hat am Rennrad.

Was Deine Mär vom vielen verdienten Geld mit Carbon angeht:
Top-Titanrahmen werden vermutlich deswegen richtig günstig verramscht, da sie ja nur zum Zusammenhalten der Teile gut sind.

Spitzen-Argumentation, wirklich. Nee, ist klar geworden...

Corridore
21.06.2011, 09:44
Titan scheint eine Glaubenssache zu sein.



Eigentlich nicht.

Titan hat klare Vorteile.

Dass gewisse Zeitgenossen die Nachteile nicht wahr haben wollen, liegt vermutlich

1. am gelungenen Marketing der Hersteller

2. an dem vielen Geld, das sie für ihr Schätzchen bezahlt haben.

Man kennt diesen Reflex: Ich hab 4.000 Taler für meinen Rahmen bezahlt!
Wie kann der NICHT der Beste von Welt sein?!

MichHei
21.06.2011, 10:40
Mal ganz ehrlich:

ich könnte niemals den Unterschied aus Stahl-, Alu-, Titan- oder Carbonrahmen "herausfahren" und muss eingestehen, dass es mehr um Oprik und das oftmals männliche Phänomen des "Haben Wollen" geht, denn um Leistungssteigerung oder Intensivierung des Radsports (geschweige denn Wettkämpfe).

Ich fahre 2-3 Mal pro Woche eine Runde wegen der frischen Luft, einer gewissen Grundlagen-Ausdauer und um mich vom Kopf her frei zu machen.

Ansonsten sitze ich berufsbedingt nämlich den ganzen Tag im Büro.

Mehr Zeit möchte ich nicht investieren, da zu Hause auch noch 2 Kinder auf ihren Vater warten und mit mir spielen wollen.

Ich hoffe mit dem Radsport ein Hobby gefunden zu haben, dass ich bis ins höhere Alter noch gut ausüben kann, das gesund ist und nicht wie der langjährige Fussball zu Kreuzbankriss und Co. führt (Unfälle mal ausgenommen, die können immer und überall passieren).

Titan ist für mich wie gesagt mal "Haben wollen", jetzt geht es darum, ob die Preise realistisch sind und ob ich evtl. voll "Ins Klo" greife, wenn ich wechsel...

Ich finde es super, dass ich so viele Rückmeldungen bekomme und freue mich über die Resonanz!

Im Thema stecken auch wohl immer gewisse Emotionen zu den Materialien, das bleibt nicht aus.

Für mich geht rein um (wie würde BM..... sagen): Die Freude am Fahren.

Und da hoffe ich bei einem guten Preis für das Merlin eine neue Erfahrung zu einem guten Kurs machen zu können.

Daher entstand die Frage, was denn wohl eine reale Zuzshalung wäre....

Danke Euch!
Michael

Tom vom Deich
21.06.2011, 15:37
Und ich kenne das Ammenmärchen gewisser selbsternannter Spezialisten, denen unangenehme Fakten der Physik, Realdaten und tatsächliche erfahrbarer Fortschritt wurscht sind und die behaupten, dass sich seit Reynolds 753 nix mehr getan hat am Rennrad.

Was Deine Mär vom vielen verdienten Geld mit Carbon angeht:
Top-Titanrahmen werden vermutlich deswegen richtig günstig verramscht, da sie ja nur zum Zusammenhalten der Teile gut sind.

Spitzen-Argumentation, wirklich. Nee, ist klar geworden...

Top Titanrahmen sind viel billiger als du denkst, ich habe für meinen Russen keine 1000€ bezahlt und der ist richtig steif. Einfach vorher informieren, bevor man sich für 4000 (der Markt gibts ja her:ä) einen Wackelmann anschafft und dann Titan verteufelt.:D