PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radbrille mit Sehstärke, my-spaxxx.de?



Fett_Esser_Boy
27.06.2011, 09:02
Guten Morgen,

Ich trage mich seit einigen Tagen mit der Entscheidung mir eine Sportbrille mit Sehstaerke zuzulegen.
Denn in letzter Zeit hat sich meine Sehkraft ein wenig verringert und aus diesem Grunde fühl ich mich mit meiner Standardbrille nicht mehr so sicher und bin jetzt immer mit meiner normalen Sonnenbrille gefahren, doch die schützt kaum vor Wind und sieht zum Trikot auch mistig aus.
Ich war bisher bei Apollo und habe mir dort ein schickes Modell herausgesucht, als ich allerdings nach dem Preis fragte, habe ich ganz schön mit den Ohren wackeln dürfen, da wär auch locker nen neuer LRS drin gewesen.
Nach dieser anfänglichen Ernüchterung habe ich letztenendes das allwissende Internet zu Rate gezogen und bin auf my-spaxx.de.
Dort gibt es die Sportbrille mit Korrektur fuer 65 euro, was einem Bruchteil des Apollopreises entspricht.

Nun zu meiner Frage, hat jemand hier dort schon bestellt oder kennt wer eine entsprechende Alternative? Kontaktlinsen scheiden leider aus, da ich diese absolut nicht mag.

tza
27.06.2011, 09:06
Schön das jemand das fragt, den genau diese Frage stellt sich mir nun auch.

Joblaender
27.06.2011, 09:09
ich würde da glaub ich eher eine ganz normale Radbrille von ADIDAS oder so kaufen und dann einen Clip mit Korrekturgläsern anfertigen lassen.

Ich fahre beispielsweise die EYILEYE und Supernova mit solchen Clips und bin total zufrieden. Wenn man dann noch dunkle Gläser drin hat sieht man den Clip nicht einmal und kommt nicht wie ein Maulwurf daher :D

Natürlich kostet das mehr als 70€ aber du kannst die Clips ja auch in neue Brillen machen.

Vor meinen ADIDAS Brillen bin ich 7 Jahre lang Brillen von Rudy Project gefahren. ich hab da vor 7 Jahren einmal einen Clip machen lassen und dieser war mit den neuen Brillen dann immer kompatibel!

martl
27.06.2011, 10:09
Wenn ich beim Optiker bin, mißt der Augenabstand, Zylinder, Sehstärke und solche Sachen, ein guter Sportoptiker legt auch den Focuspunkt individuell (Bei einer Rennradhaltung schaut man ja quasi "von unten nach oben") und berät bei Gestell und Glasart.

Wie machen die denn das alles online?


..Wenn ich einen Fotoapparat oder ein Fernglas kaufe, achte ich auf gute Optiken. Den Feldstecher habe ich übers Jahr vielleicht 1h lang vorm Auge.

Meine Brille 14h täglich.

Fett_Esser_Boy
27.06.2011, 10:21
P
Wenn ich beim Optiker bin, mißt der Augenabstand, Zylinder, Sehstärke und solche Sachen, ein guter Sportoptiker legt auch den Focuspunkt individuell (Bei einer Rennradhaltung schaut man ja quasi "von unten nach oben") und berät bei Gestell und Glasart.

Wie machen die denn das alles online?


..Wenn ich einen Fotoapparat oder ein Fernglas kaufe, achte ich auf gute Optiken. Den Feldstecher habe ich übers Jahr vielleicht 1h lang vorm Auge.

Meine Brille 14h täglich.

Wenn du sie wirklich solange faehrst ist deine Einstellung auch durchaus richtig, ich bin allerdings kein Vielfahrer und meine normale Sonnenbrille mit Sehstärke hat ihren Dienst bisher auch wirklich gut verrichtet und die ist auch von einem Versender. Wenn ich mal ne längere Tour drehen also über 3h ist das ne Ausnahme.
Und wie schon gesagt die Sonnenbrille hat auch ohne Focusoptimierung und aehnliches funktioniert. Als Azubi ist das Rennradeln so schon ein teures Hobby, da kann und will ich mir keine Brille für viele hundert Euro leisten.

Patrice Clerc
27.06.2011, 10:53
Auch wenn du Kontaktlinsen nicht magst: es lohnt sich, sich daran zu gewöhnen.

Ich hatte die ersten paar Wochen teilweise Mühe, die Dinger schnell rein und raus zu bekommen. Nach wenigen Monaten ging es aber bereits schneller, als eine verlegte Brille zu suchen. Und jetzt kostet mich das vorhergehende Hände waschen und trocknen mehr Zeit als das eigentliche Linsen-Handling. Weiter sind moderne, Luft-"durchlässig" Linsen so angenehm zu tragen, dass man (ich) sie nicht mehr spürt und schon gar nicht, wenn sie bloss ein paar Stunden an der frischen Luft getragen werden (dort spüre ich auch billige Wegwerf-Linsen nicht).

Jule
27.06.2011, 11:03
Kontaktlinsen funktionieren aber nicht bei jedem. Ich z. B. sehe auf's Nahe super und auf's Weite etwas verschwommen. Habe mal die niedrigsten Kontaktlinsen probiert, da sah ich dann auf's Weite gestochen scharf (fast schon anstrengend) und auf's Nahe total verschwommen. Das dazwischen habe ich entsprechend schief/verzerrt wahrgenommen. Liegt wohl an der Netzhautkrümmung oder so.

Patrice Clerc
27.06.2011, 11:08
Kontaktlinsen funktionieren aber nicht bei jedem. Ich z. B. sehe auf's Nahe super und auf's Weite etwas verschwommen. Habe mal die niedrigsten Kontaktlinsen probiert, da sah ich dann auf's Weite gestochen scharf (fast schon anstrengend) und auf's Nahe total schief und verschwommen. Liegt wohl an der Netzhautkrümmung oder so.

Mir hat man erzählt, mit Linsen liesse sich mehr und präziser korrigieren als mit Brillen...

Anyway:
Ich habe einen schwachen Dioptrienfehler (links minimal weit-, rechts minimal kurzsichtig), aber einen ausgeprägten A-Stigmatismus (Hornhautverkrümmung); mit Linsen sehe ich mindestens so gut, wie mit der Brille.

Beim (ersten) Linsenkauf probiert man natürlich nicht bloss rasch etwas aus, sondern lässt sich vermessen und Vorschläge machen. Ich hatte zu Beginn vier verschiedene Linsen-Sets mitbekommen um rauszufinden, ob mir eine mildere oder stärkere Korrektur und das eine oder andere Linsenmaterial besser passen.

martl
27.06.2011, 14:10
P

Wenn du sie wirklich solange faehrst ist deine Einstellung auch durchaus richtig,

Die Radbbrille trage ich auch nicht so lang :)


ich bin allerdings kein Vielfahrer und meine normale Sonnenbrille mit Sehstärke hat ihren Dienst bisher auch wirklich gut verrichtet und die ist auch von einem Versender. Wenn ich mal ne längere Tour drehen also über 3h ist das ne Ausnahme.
Und wie schon gesagt die Sonnenbrille hat auch ohne Focusoptimierung und aehnliches funktioniert. Als Azubi ist das Rennradeln so schon ein teures Hobby, da kann und will ich mir keine Brille für viele hundert Euro leisten.
Verstehe ich... bei den Augen bin ich eher kompromißlos, was natürlich eine finanzielle Frage ist, das ist mir klar. Dafür wechsle ich meine Brillen auch nicht jedes Jahr.
Allerdings finde ich dieses Versendermodell schon frech, wie sie so unverblümt dazuschreiben, man solle doch die Werte aus dem vom Optiker erstellten Brillenpass abschreiben.

Ich kenne keinen Radversender, der schreibt: "Zum Ermitteln der Rahmengröße gehen sie bitte zu ihrem Fachhändler". Das ist schon ein Schmarotzer-Geschäftsmodell.

Hoffentlich gibt es die noch ein Weilchen, die Fachhändler - egal ob für Räder oder Brillen.

T-Online
27.06.2011, 17:31
Wieso! Nicht jedere Optiker hier vor Ort kann jede Brille verglasen, ich habs versucht, keiner konnte es nur ein Optiker auch Versender hat es fertig gebracht und sonst keiner!!!!!! Jetzt kommst Du.

dave_f
27.06.2011, 21:23
myspaxx dürfte eher für Trockenwände geeignet sein :).

Bei einer Korrekturbrille habe ich gezögert weil:

- entweder kleines Gesichtsfeld oder stark gekrümmte, verzerrende und teure Brille.

- beim MTB ist die Gefahr von Bruch/Beschädigung gegeben.

Ich habe für Sport/Motorradfahren mir ende letztes Jahr Eintageslinsen geholt, gefällt mir sehr gut. Bis auf ewas erhöhte Zugluftempfindlchkeit keine echte Nachteile.

Es gibt eine gewisse Lernphase, wie beim Schuhe binden auch. Aber wer will deswegen nur Klettverschlussschuhe tragen?