PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kettenverschleiß? Problem bei Messung!



drjones
30.06.2011, 12:58
Hallo!

Kann mir evtl. jemand weiterhelfen? Ich habe meine Kette neulich mit dem Rohloff Caliber ausgemessen und das Teil fiel bei 1 mm durch. Demnach müßte die Kette ja fertig sein.

Zuhause habe ich nochmal mit meiner ParkTool Lehre nachgemessen und messe keinen Verschleiß (0,75 fällt nicht durch).

Was ist da los?

Kette ist übrigens eine Connex.

Ich wollte mal mit dem Meßschieber nachmessen: Wie groß ist der Abstand von Niet zu Niet im Originalzustand? Weiß das jemand?

drjones
30.06.2011, 13:08
Habe übrigens gerade ein sehr nettes und interessantes Gespräch mit einem Connex-Mitarbeiter geführt. Die sind sehr interessiert an dem Problem! In den nächsten Tagen gibt es mal einen Bericht.

panicmechanic
30.06.2011, 13:22
Ich wollte mal mit dem Meßschieber nachmessen: Wie groß ist der Abstand von Niet zu Niet im Originalzustand? Weiß das jemand?

Wikipedia hilft (http://de.wikipedia.org/wiki/Kettenverschleißmessung).

prince67
30.06.2011, 13:24
Das Problem, dass man nach Rohloff die Kette eigentlich zu früh wechselt, ist doch bekannt. Aber lieber zu früh als zu spät.

echter50er
30.06.2011, 13:32
...
Ich wollte mal mit dem Meßschieber nachmessen: Wie groß ist der Abstand von Niet zu Niet im Originalzustand? Weiß das jemand?Der Abstand Mitte/Mitte ist 1/2 Zoll (12,7 mm). Vernünftig messen lässt sich aber nur der lichte Abstand zwischen den Rollen. Wie groß der ist, weiß ich nicht, braucht man aber auch für die Verschleißmessung nicht zu wissen

Ich messe den Kettenverschleiß immer mit einem elektronischen Messschieber, den man praktischerweise auch auf Zoll umstellen kann (lässt sich dann einfacher ablesen).

Ich messe den Abstand zwischen zwei Rollen für eine beliebige Zahl von Gliedern, dabei darauf achten, dass die Spitzen des Messschiebers tief genug in den Zwischenraum der Kettenglieder eintauchen und auf den Rollen, nicht im Spalt daneben, aufliegen. Messschieber auf Null stellen und eine gerade Anzahl von Gliedern weiter zusammen oder auseinander schieben und die Messung wiederholen. Bei einer neuen Kette sollte das exakt ein Vielfaches von 1 Zoll ergeben, also 1 Zoll bei 2 Gliedern, 2 Zoll bei 4 Gliedern usw. Die Verschleißgrenze von 0,5% (0,6%) ist erreicht, wenn die Messung bei 2 Gliedern 1.005" (1.006") , bei 4 Gliedern 2.010" (1.012"), bei 6 Gliedern 3.015" (1.018") ergibt.

lu-cky
30.06.2011, 13:46
Habe übrigens gerade ein sehr nettes und interessantes Gespräch mit einem Connex-Mitarbeiter geführt. Die sind sehr interessiert an dem Problem! In den nächsten Tagen gibt es mal einen Bericht.

Uh. Wir sind gespannt!