PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KCNC BT 1 Bremse kollabiert



hendrix1971
30.06.2011, 19:28
Letztes Wochenende hatte ich das Problem,das meine HR Bremse immer einseitig an der Felge schliff und ich sie während der Fahrt immer neu ausrichten musste.Die Bremskraft wurde auch immer weniger.Zuhause wollte ich die Mutter,die den Bremskörper am Bremssteg befestigt,nachziehen,da ich diese in Verdacht hatte.Sie drehte durch und ich sah dann schnell den Grund:
Die Befestigungsschraube des Bremskörpers hatte den Flanch des Bremskörpers gesprengt.
Schöne Sache-das kann einen schon einmal in brenzlige Situationen bringen,wenn der Bremskörper sich beim Bremsen vom Rahmen trennt.
Der Flansch ist aus 2 Hälften Alu zusammengesetzt und wird durch 4 Bohrungen geschwächt.
2 Bohrungen für die Titanfeder und 2 Bohrungen,in die Inben eingedreht werden,die die Bremskörperbefestigunsschraube gegen Verdrehen sichern.
Deshalb hier mein Vorschlag an alle KCNC Usern,da mal bei sich selbst nachzusehen.
Ich war mit der Bremse fast immer zufrieden und bin sie jetzt über 60 Tsd Km gefahren bei 68 kG-auch im Hochgebirge.
Bei der Zerlegung des Bremskörpers fiel mir zudem auf,das sich durch die eingeleitete Bremskraft die Zangen der Bremse derart stark verwinden,das sie aneinander reiben,wobei ein regelrechter Materialabtrag an den Kontaktpunkten eintritt.Meine Bremse hakte in Folge beim Ziehen des Bremshebels somit in mehrerren Stufen ein.
Ich werde trotzdem jetzt auf den schwereren Typ C6 umsteigen.
Nicht falsch verstehen:
ich bin Vielfahrer und ich weiss,das das filigrane Formel 1 Technik darstellt.
Trotzdem sollten alle BT1 User mal nachsehen.
Also denn Gruß,
Hendrix

[k:swiss]
30.06.2011, 21:04
Upps. Zerteilt hat sie sich zum Glück ja nicht, sondern mit einem Fehlverhalten auf den Defekt aufmerksam gemacht.

Ärgerlich, aber wie du schon selbst schreibst, Filigrane technik ist halt nicht für die Ewigkeit gebaut.
Ein grosses + für dich, dass du nicht in ein KCNC Bashing verfällst, sondern auch ehrlich auf die Laufleistung hinweist.

Ich habe von KCNC die Yokes an der Sattelstütze verbaut. Die sind zwar auch schön verarbeitet, aber super filigran sind und bislang halten sie. Habe die aber auch immer im Blick und überprüfe die vor der Fahrt.

Gut, das dir nix passiert ist.

hendrix1971
30.06.2011, 23:26
Die EU tagt über die Krümmung von Salatgurken,es gibt einen TÜV,eine CE und VDE Norm und-was weiss ich noch alles für Prüf-Zertifikate.
Bei unseren Sachen vertraut man scheinbar allein auf unserer Vernunft:(

xrated
30.06.2011, 23:55
heisst die nicht cb1?

ehrlich gesagt würde ich unter 300g pro Paar keine Bremse fahren, wenn es Alu ist

Aerotic
01.07.2011, 00:02
Also auch keine aktuelle DA, Red, Force, Rival, SR, Record und Chorus? :D

Cyclomaster
01.07.2011, 07:31
60tkm ist doch OK für so eine Bremse.

Oder nicht?

Abstrampler
01.07.2011, 08:16
60tkm ist doch OK für so eine Bremse.

Oder nicht?


Eigentlich sollte eine Bremse nie kaputt gehen. :ü

Aber der TE hat schon völlig recht. Das ist prinzipiell Formel1-Technik, und dafür sind 60.000 Kilometer schon sehr anständig.
Gibt´s nix zu mäkeln. :)