PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Idee fürs Ausrichten der Schlauchreifen



Lord Vader
09.07.2011, 23:10
Hallo,

Heute durfte ich wieder meine allerallerunliebste Tätigkeit am Rad durchführen, das Montieren eines Schlauchreifens (Zum schon zweiten mal heuer hat ein fast neuer Hinterreifen ein Loch mit dem das Dichtmittel nicht dauerhaft fertig wird).

Wie immer hat der aufgezogene Reifen einen Höhenschlag (höchster Punkt beim Ventil, tiefster Punkt gegenüber). Der stört zwar nicht wirklich, aber vorher hatte ich den Reifen trocken auf der Felge und da war praktisch kein Höhenschlag vorhanden.
Der Schlag kommt meiner Meinung nach daher, dass der Reifen beim Ventil noch "locker" sitzt und gegenüber, wo er mit Gewalt auf die Felge gewuchtet wird, gespannt ist. Ohne Kitt kann sich die Spannung im Reifen gleichmäßig verteilen.

Jetzt zu meiner Idee: Beim Tufo-Klebeband sollte sich der Reifen sehr gut ausrichten lassen, weil ja das Schutzband erst nachher abgezogen wird.
Warum klebt man nicht einfach so ein Schutzband auch auf den Kitt und zieht dann erst den Reifen auf? Das Ausrichten geht dann sicherlich auch leichter, da der Reifen ja noch nicht klebt.
Ich würd das sehr gern ausprobieren, hat jemand eine Idee wo man so etwas wie ein Klebeband, nur eben ohne Kleber, bekommen kann?

hate_your_enemy
09.07.2011, 23:15
manche machen den Kleber nass – auf dem Wasserfilm lässt sich der Reifen länger ausrichten ... Wasser verdunstet und der Reifen soll dann festkleben

ich hab das aber noch nie so gemacht

froschkoenig
09.07.2011, 23:17
Beim nächsten Lenkerbandwechsel kannste ja das Schutzband aufheben.

Lord Vader
09.07.2011, 23:18
manche machen den Kleber nass – auf dem Wasserfilm lässt sich der Reifen länger ausrichten ... Wasser verdunstet und der Reifen soll dann festkleben

ich hab das aber noch nie so gemacht
Das hab ich heut auch probiert, hilft aber nicht lange.

Mein Problem beim Ausrichten ist immer, dass der Reifen dazu ein bisschen aufgepumpt sein muss, sonst erkennt man schlecht wie er wirklich sitzt.
Sobald ein bisschen Druck drin ist hält er aber schon ganz gut auf der Felge und muss zum ausrichten wieder "abgerissen" werden.



Beim nächsten Lenkerbandwechsel kannste ja das Schutzband aufheben.
Hm, ich glaub das ist zu schmal dafür.

Hifly
09.07.2011, 23:28
Einer der häufigsten Fehler beim Schlauchreifen kleben ist es, das am Ventil der Reifen einfach auch die Felge gezogen wird und dann so lange ins Felgenbett gehoben wird bis man viel Kraft braucht die letzten 20 cm rein zu bekommen!

Ich ziehe gleichmäßig mit beiden Händen vom Ventil weg mit ordentlich Spannung den Reifen auf die Felge, so hat er überall eine ähnliche Spannung und geht auch am ende leicht Drauf

Lord Vader
09.07.2011, 23:34
Ich ziehe gleichmäßig mit beiden Händen vom Ventil weg mit ordentlich Spannung den Reifen auf die Felge, so hat er überall eine ähnliche Spannung und geht auch am ende leicht Drauf
Vielleicht bin ich einfach zu schwach, aber genau so mach ich das auch immer.
Nur dass der Reifen am Ende alles andere als leicht draufgeht :ü

hate_your_enemy
09.07.2011, 23:35
wie Hifly mach ichs auch

vielleicht musst du den Kleber noch ein Stück mehr trocknen lassen – dann geht das mit der Spannung besser

TCR Advanced SL
10.07.2011, 00:02
So mach ich das auch. Erst die letzte Lage Kitt auf die Felge pinseln, dann auf den zuvor mit Kitt behandelten Reifen warmes Wasser machen, leicht aufpumpen, aufziehen, auf ca. 4-5 bar weiter pumpen, Rundlauf checken, ggf. ausrichten, auf 2,3-3 bar runter lassen und auf dem Boden abrollen.
Danach auf 10-12 bar aufpumpen, nochmal den Rundlauf checken und ggf. das LR mit dem Ventil nach unten (zum Boden hin) auf den Boden drücken, damit sich das Ventil mehr setzt.
Nach 2-3 Stunden den Kitt der ggf. seitlich ausgetreten ist abmachen und gut ist.
Ist ne Aktion von 10-15 Minuten. Mit Kittbett bei neuen Felgen anlegen nochmal 20 Minuten mehr. Also kein Akt.

TCR Advanced SL
10.07.2011, 00:05
Wichtig ist v.a. der gleichmäßige Zug am Reifen, sonst gibts Höhenschläge.
Ziehe mit ca. 10 kg pro Seite den Reifen Richtung Boden. Veloflex und Vittoria fallen dann förmlich drauf. Conti geht dann locker drauf.

Schnecke
10.07.2011, 00:19
Ich bin nicht gerade ein Experte im Schlauchreifen kleben, aber mit dem Tipp von Hifly sollte es schon deutlich besser aussehen. Der Wassertipp funktioniert bei mir nicht wirklich.
Vieleicht bin ich ja gefuehllos aber ich wundere mich immer ueber das Problem mit den Hoehenschlaegen bei Schlauchreifen. Ich sehe zwar auch im Zentrierstaender ab und zu dass das was ich gerade gemacht habe nicht perfekt ist und es einen kleinen Hoehenschlag gibt, aber beim Fahren merke ich das eigentlich ueberhaupt nicht.

[ri:n]
10.07.2011, 11:26
Einer der häufigsten Fehler beim Schlauchreifen kleben ist es, das am Ventil der Reifen einfach auch die Felge gezogen wird und dann so lange ins Felgenbett gehoben wird bis man viel Kraft braucht die letzten 20 cm rein zu bekommen!

Ich ziehe gleichmäßig mit beiden Händen vom Ventil weg mit ordentlich Spannung den Reifen auf die Felge, so hat er überall eine ähnliche Spannung und geht auch am ende leicht Drauf

Solange es noch nicht richtig klebt, reicht es auch, den Reifen voll aufzupumpen, Luft abzulassen und wieder aufzupumpen. Dadurch setzt der Reifen sich der Spannung wegen auch richtig. Mit etwas Wasser wandert der Reifen wohl noch besser. Hab ich aber auch noch nicht gemacht.

lucabrasi
10.07.2011, 16:58
lord vader, wenn du einen conti verwendest kommt der höhenschlag nicht vom ventil sondern meistens vom reifen.
ansonsten ist deine idee schon sehr gut, mir fällt nur ein vom nächsten tufo-band die folie zu verwahren und dann zu nehmen, die ist nämlich extrem reissfest, weil man die ja unter dem stramm aufgepumpten reifen wegziehen muss.

ansonsten würd ich dir empfehlen das tufoband direkt zu verwenden.
zipp hat übrigens mal eine zeitlang in der anleitung geschrieben dass man kein tufoband verwenden dürfe, weil sich beim abziehen des bandes durch die klebekraft gleich die obere karbonlage mitablöst :D:D
schreiben sie jetzt aber nicht mehr...

Lord Vader
10.07.2011, 19:45
Die Reifen sind Tufo S3 Lite. Genau wegen des Ausrichtens würd ich das Band sehr gern mal ausprobieren, hab mich aber noch nie dazu durchgerungen.

Hicks
10.07.2011, 22:08
Die Reifen sind Tufo S3 Lite. Genau wegen des Ausrichtens würd ich das Band sehr gern mal ausprobieren, hab mich aber noch nie dazu durchgerungen.

Mit den S3Lite bekommst Du in Verbindung mit dem Tufo-Klebeband einen Rundlauf wie bei einen Faltreifen hin.

Lord Vader
10.07.2011, 22:18
Hm, ich werds wohl einfach mal ausprobieren müssen. Aber hoffentlich nicht mehr diese Saison :ü

lucabrasi
10.07.2011, 22:20
Mit den S3Lite bekommst Du in Verbindung mit dem Tufo-Klebeband einen Rundlauf wie bei einen Faltreifen hin.

mit dem vittoria corsa evo 320 und dem tufoband auch :)

scottradler
11.07.2011, 08:43
lasst ihr die letzte lage auf der felge kurz antrocknen, oder klebt ihr gleich direkt drauf? zum ausrichten wäre ja der "frische" kleber deutlich besser?

lg

OCCP
11.07.2011, 08:46
Nach dem aufziehen der Reifen auf die noch immer "nasse" letzte Schicht Kleber, sofort Laufrad ins Rad einspannen , aufpumpen auf 7-8bar und mit dem Rad fahren. Dabei das Rad immer 50 Meter abwechselnd schräg links oder rechts halten. Der Reifen wird dadurch "zentriert" und läuft perfekt gerade.

scottradler
11.07.2011, 08:50
Nach dem aufziehen der Reifen auf die noch immer "nasse" letzte Schicht Kleber, sofort Laufrad ins Rad einspannen , aufpumpen auf 7-8bar und mit dem Rad fahren. Dabei das Rad immer 50 Meter abwechselnd schräg links oder rechts halten. Der Reifen wird dadurch "zentriert" und läuft perfekt gerade.

:goodpost: danke- das werde ich mal probieren!
lg