PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : American Classic HR Nabe



sepp82
10.07.2011, 19:49
Habe heute meinen Veltec LRS mit American Classic Naben (1330g) in Betrieb genommen.
Ein ziemliches gef*cke war das Aufsetzen der Kasette auf der Nabe. Damit die Kasette nicht auf der Nabe rumrutscht, müssen so blöde Clips eingesetzt werden. Interessant ist, dass bei einer Kasette mit 11er Ritzel als Abschluss der Clip bündig mit dem siebten Ritzel abschließen. Ich hab zwei verschieden lange Clips bekommen. Die längeren passen, wenn man nen 12er Ritzel als letztes Ritzel hat.

Aber: der kurze Clip kann gerade mal drei der vier Ritzel (die ersten drei haben ja alle Nasen) an der Nabe fixieren. Für das Ritzel 7 reicht die Länge des Clips nicht. Der längere Clip ist aber zu lang und ragt über das siebte Ritzel hinaus....

Komische amerikanische Kontruktion....

Ist das bei euren AM Naben auch so?

Bursar
10.07.2011, 20:31
Bist du sicher, dass es eine American Classic Hinternabe ist?
Ich kenne die aktuelle Version nur aus den Katalogen, da zieht sich ein Hart-Einsatz über die ganze Freilaufkörperlänge und das auch nur bei der Shimano Version.
Der Einsatz dient dazu, das Eingraben der Ritzel ins Alu zu vermeiden und nicht zu Positionierung der Kassette.

sepp82
10.07.2011, 20:43
Die HR Nabe ist wohl von 2008 oder 2009. Hab ich als LRS Set von CNC Bike.

Im Grunde kommt es ja aufs selbs raus. Ohne die Clips hat die Kasette sehr viel Spiel. Somit würde sich die Kasette übermäßig in den Freilaufkörper eingraben. Die Clips sorgen dafür, dass die Kasette nicht zu viel Spiel hat und damit nicht zu starken Schaden am Freilaufkörper nimmt.

chaval
11.07.2011, 14:21
Ich würde erst mal CNC fragen.

Gruß
Chaval

coparni
11.07.2011, 15:20
Die Clips sind für verschiedene Kassetten wie Dura Ace und Ultegra oder 105. Sie bringen den Druck der Einzelritzel auf eine größere Fläche. Du musst die passenden zu deiner Kassette aussuchen. Lesen der Anleitung hat bei mir geholfen.

*cl*
12.07.2011, 06:53
Bist du sicher, dass es eine American Classic Hinternabe ist?
Ich kenne die aktuelle Version nur aus den Katalogen, da zieht sich ein Hart-Einsatz über die ganze Freilaufkörperlänge und das auch nur bei der Shimano Version.
Der Einsatz dient dazu, das Eingraben der Ritzel ins Alu zu vermeiden und nicht zu Positionierung der Kassette.

Die älteren Modelle haben diese härteren Metalleinsätze noch nicht. Dafür gab es diese fummeligen aber sinnvollen Clips.

sepp82
12.07.2011, 12:03
Aber warum schließen die kürzeren Clips nicht bündig mit der siebten Ritzel (bei 11-28) ab?
Die längeren sollen ja wohl nur verwendet werden, wenn ein 12er Ritzel das letzte Ritzel ist.

Mal sehen was CNC dazu sagt.

*cl*
13.07.2011, 11:02
Die langen (breiten) Clips sind für Ultegrakassetten, die kurzen (schmalen) für Dura-Ace. Hast Du mal in die manuals (http://www.amclassic.com/en/manuals.php) geschaut?

sepp82
13.07.2011, 17:26
Da haste recht. Ich hab nur das Manual für die Ultegra Kassette gelesen...
Aber mit den langen geht das nie und nimmer, da die nicht bündig mit dem achten Ring abschließen...

Übrigens: CNC hat mittlerweile geschrieben, dass für die 6700 angeblich die Clips nicht zwigend notwendig sein....

Kann ich mir aber kaum vorstellen, da die Kassette in der Mitte ja doch merklich Spiel hätte. Die wird ja angezogen und damit werden die Ritzel aneinandergepresst, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass die Ritzel bei einem starken Antritt am Freilaufköprer durchrutschen bis sie an der Nase zum anliegen kommen.

*cl*
14.07.2011, 16:40
Ist die 6700er aus Einzelritzeln aufgebaut? Speziell für die Einzelritzel brauchst du diese Clips, da sich die Einzelritzel sonst tief in den Alufreilaufkörper eingraben, der sehr weich ist.

Noch ein Tipp von mir: Sei vorsichtig beim Anziehen der Abschlussmutter nach dem kleinsten Ritzel. Auch dieses Gewinde im Alufreilaufkörper ist sehr weich. Ich hab meins schon ruiniert.

sepp82
15.07.2011, 10:25
Die 6700 Kurbel beginnt mit drei zusammenhängenden Ritzeln, dann kommt ein Ritzel, welches aber alle Nasen hat. Dann kommen drei einzelne Ritzel, die nur sechs Nasen habe. Abschließend kommen die letzten drei einzelnen Ritzel, die wieder alle Nasen haben...

Prinzipiell muss das Gewinde am Freilaufkörper ja die 40Nm abkönnen. Ich hab Gewinde und Schraube ordentlich gefettet und mit Ratsche angezogen.
Hoffe mal, es passt...

sepp82
16.07.2011, 14:54
Hab grad nochmal die Kassette entfernt und die Clips neu ausgerichtet, so dass sie mit dem 8. Ritzel abschließen.

Ich musste ja zum Erschrecken feststellen, dass sich das 8. Ritzel nach insgesamt etwa 150km schon leicht in den Freilaufkörper eingraben hat...

Mein Mavic Cosmic Carbone SL ist da noch unbefleckt. Gut 5000km hab ich auf den LRS ruff geschrubbt und da is fast nix am Freilauf zu sehen.... Da lob ich mir mal Maivc... Typisch dieser Ami-Kram... Mit Technik haben die es nicht so... Da sieht man schon anderen Autos.

TCR Advanced SL
16.07.2011, 17:35
Das ist Quatsch.
Mavic hat Stahlfreiläufe, AC Alu.
Jeder Tune oder Extralite Freilaufkörper sieht nach der Distanz nicht anders aus. Liegt einfach am Material.

Pedalierer
16.07.2011, 17:59
Das ist Quatsch.
Mavic hat Stahlfreiläufe, AC Alu.
Jeder Tune oder Extralite Freilaufkörper sieht nach der Distanz nicht anders aus. Liegt einfach am Material.

Ich habe allesamt Alufreiläufe von Campa, da gräbt sich nix ein trotz Einzelritzel-Kasetten. Das Zahnprofil der Shimano-Rotoren ist einfach fehlkonstruiert. Keine Ahnung warum das so flach sein muss.

TCR Advanced SL
16.07.2011, 18:04
Historisch bedingt. Man dachte damals noch nicht an windelweiche Alufreiläufe. Campa hat selbst ja auch noch nicht sooo lange Alufreiläufe. Ca. 10-11 Jahre erst.

coparni
16.07.2011, 18:04
Hab grad nochmal die Kassette entfernt und die Clips neu ausgerichtet, so dass sie mit dem 8. Ritzel abschließen.

Ich musste ja zum Erschrecken feststellen, dass sich das 8. Ritzel nach insgesamt etwa 150km schon leicht in den Freilaufkörper eingraben hat...

Mein Mavic Cosmic Carbone SL ist da noch unbefleckt. Gut 5000km hab ich auf den LRS ruff geschrubbt und da is fast nix am Freilauf zu sehen.... Da lob ich mir mal Maivc... Typisch dieser Ami-Kram... Mit Technik haben die es nicht so... Da sieht man schon anderen Autos.

Mit wieviel Nm ziehst du den Abschlussring an?

sepp82
16.07.2011, 22:45
Ich hab keinen Drehmomentschlüssel mit 1/2" Antrieb.
Ich mach das immer mit der Ratsche und dann gut fest.
Hat mich bislang nie im Stich gelassen...

Also, was mich an den American Classic Naben immer noch wundert sind diese Clips.
Warum machen die die Kontur des Freilaufs nicht so, dass die Kassette mit minimalem Spiel da drauf passt. Ohne die Clips schlackern die mittleren Ritzel ja nur so rum.
Bei anderen geht es auch ohne diese Clips....

Hab am MTB Novatec X-light Naben verbaut. Die haben glaub ich auch nen Alu Freilaufkörper. Bin mal gespannt, wie der nach kurzer/langer Zeit ausschaut...

coparni
16.07.2011, 23:03
Hauptsache du knallst es ordentlich fest. Ansonsten hast du zu wenig Flächenpressung zwischen den Ritzeln. :toppiejop