PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetzt mach ichs selbst: Welches Werkzeug für die Kurbel



gulugulu
11.07.2011, 17:25
Mein Händler hat nun 4x nachgebessert. Es geht um die knackende Kurbel. Jedesmal war ich dort, er kriegt es einfach nicht hin - Fachhändler, 2 Mann Betrieb, Chef und Azubi.

Jetzt habe ich die Schnauze voll. Ich habe einen Drehmomentschlüssel von Louis, allerdings nur einseitig auslösend, also für "normale" Schrauben. Nicht also für die linke Pedale oder Kurbel.

- Frage 1 daher: Brauche ich zwingend einen Drehmomentschlüssel, der beides kann?

- Frage 2: Was brauche ich überhaupt? Bislang hatte ich nur 4Kant Kurbeln, das Werkzeug fehlt mir also für die modernen Tretlager bzw. Kurbeln.

Den Sprit, den ich mit der Fahrerei vergurkt habe zum Händler spare ich mir nun. Für die Zukunft möchte ich das selbst machen.

Ein Bekannter hat mir die Kurbel nun einmal fest gezogen und nun hält sie, nur kann ich den wegen Werkzeug nicht immer anpumpen.

Diese Kurbel habe ich

Shimano FC R600

http://www.tomsbikecorner.de/images/product_images/popup_images/612_0.jpg

Welches Werkzeug würde ich brauchen, wenn ich außer dem "Standard" nichts an Spezialwerkzeugen habe?

i-flow
11.07.2011, 17:43
http://autobus.cyclingnews.com/tech/fix/?id=bbt9

Da siehst Du alles in Bildern und erklaert :D

LG ... Wolfi :icon_mrgr

OCCP
11.07.2011, 17:47
Ich glaub ja nicht das das die Kurbel ist die Knackgeräuche macht:rolleyes:

Alpenmonster
11.07.2011, 17:49
Brauchst nur das hier, kombiniert die beiden benötigten Spezialwerkzeuge:

http://www.bike-components.de/products/info/p15993_Innenlager-Werkzeug-BBT-9-.html

Gibt es auch noch günstiger, aber das Ding greift auf dem ganzen Umfang des Innenlagers und ist daher materialschonender.

Drehmomentschlüssel braucht es nur für dei beiden Inbusschrauben am linken Kurbelarm, die haben beide Normalgewinde.

Hirschturbo
11.07.2011, 17:53
Falls sie so aussieht
http://www.bike-components.de/products/info/p16527_Ultegra-Kurbelgarnitur-FC-6650-Compact-Hollowtech-II-.html

Dass heisst, falls mit Lagerschalen montiert, dann brauchst du
http://www.bike-components.de/advanced_search_result.php?x=0&y=0&keywords=tl-fc+32

und
http://www.bike-components.de/products/info/p5571_Kurbelmontage-Werkzeug-TL-FC16-.html

Anleitungen gibts original von Shimano als PDF, musst nur bei Google eingeben wie das teil heisst und dann kommt irgendwo der richtige Treffer.

Wichtig: das Shimano Kurbelmontage Werkzeug TL-FC16 ohne Werkzeug mit den fingern locker zudrehen. Das soll nicht mit Werkzeug zugezogen werden. Steht so ähnlich in dem dazu gehörigen PDF.

Bei Alu-Rahmen: Falls die Lagerschalen Arnold-Schwarzenegger-Hart montiert sind und du sie nicht aufkriegst, dann etwa 1 min einen Fön hinhalten.

Die vorgegebenen Aufzugsmomente für die 2 Inbus Schrauben am Kurbelarm sollten aufgedruckt sein. Wenn nicht auch hier nach dem Shimano PDF googeln, da müssten sie drinstehen.

SuttonHoo
11.07.2011, 17:55
Ja, mache es in Zukunft lieber selbst, ist keine Geheimwissenschaft.
Du brauchst für Hollows dieses Werkzeug http://www.bike-components.de/products/info/p5570_Innenlager-Werkzeug-TL-FC32-Hollowtech-II-.html
Für die Sternschnuppe LINKER Kurbelarm http://www.bike-components.de/products/info/p5571_Kurbelmontage-Werkzeug-TL-FC16-.html und nen 5mm Inbus. Idealerweise zwei 5er die möglichst Synchron angezogen werden.

Dremo ist nicht nötig, einfach mit Gefühl anziehen - die ( Linke) Sternkappe.
sachte. Beim Versuch die Kurbelachseinheit durch die Lager zu schieben; nicht wundern wenn es etwas Schmackes braucht; Welle leicht fetten und nötigenfalls Gummihammer.

marvin
11.07.2011, 17:56
Ich glaub ja nicht das das die Kurbel ist die Knackgeräuche macht:rolleyes:
+1
Erfahrungsgemäss kommt Knacken eher selten von den Kurbeln/Innenlager.



EDIT:
Und ja, Knackgeräusche am Rad gehören zu den eher schwierigen Dingen. Da kann auch ein gestandener Fahrradschrauber durchaus mal graue Haare bekommen. Von daher breche ich mal eine Lanze für den im Eingangspost kritisierten Händler.

OCCP
11.07.2011, 17:59
+1
Erfahrungsgemäss kommt Knacken eher selten von den Kurbeln/Innenlager.



EDIT:
Und ja, Knackgeräusche am Rad gehören zu den eher schwierigen Dingen. Da kann auch ein gestandener Fahrradschrauber durchaus mal graue Haare bekommen. Von daher breche ich mal eine Lanze für den im Eingangspost kritisierten Händler.

Eben, ich tippe eher darauf das zwischen Lagerschalen und Rahmen kein Fett mehr ist, bzw. schon trocken montiert wurde. Die meisten Geräusche in Verbindung mit HTII kommen von dort.

marvin
11.07.2011, 18:02
Eben, ich tippe eher darauf das zwischen Lagerschalen und Rahmen kein Fett mehr ist, bzw. schon trocken montiert wurde. Die meisten Geräusche in Verbindung mit HTII kommen von dort.
Auch möglich.
Wobei das zu den ersten Dingen gehören würde, die ich als schraubender Händler kontrollieren würde, wenn mir der Kunde mit Knack-Beschwerden kommt.

Oder eben der immer wieder völlig unterschätzte HR-Schnellspanner...

OCCP
11.07.2011, 18:05
Auch möglich.
Wobei das zu den ersten Dingen gehören würde, die ich als schraubender Händler kontrollieren würde, wenn mir der Kunde mit Knack-Beschwerden kommt.

Oder eben der immer wieder völlig unterschätzte HR-Schnellspanner...


Bei solchen Problemen hilft nur kurze Testfahrt und evtl. Abarbeitung von to do Punkten.

Hirschturbo
11.07.2011, 18:07
Dass heisst, falls mit Lagerschalen montiert, dann brauchst du
http://www.bike-components.de/advanced_search_result.php?x=0&y=0&keywords=tl-fc+32


Randnotiz, aus irgendeinem Grund steht bei Bike-components bei diesem Werkzeug "Innenlager Werkzeug für 2004 Shimano XT und XTR Kurbeln Hollow Tech II."

Das ist irreführend. Das TL-FC32 ist auch für neuere Modelle gut, egal ob MTB oder RR.

Und FSA baut seine Lagerschalen so, dass sie mit diesem Werkzeug montiert/demontiert werden können.

gulugulu
11.07.2011, 19:08
Ich glaub ja nicht das das die Kurbel ist die Knackgeräuche macht:rolleyes:

Tipps nehm ich gern entgegen. Es knistert/klickt, wenn ich links trete. Kettenblattkontakte, schrauben etc sind gefettet. Es knistert nicht, wenn ich nicht trete.

Gefettet sind Umwerferschraube, Schnellspanner, Sattel, Stütze, Klemme, halt einfach alles, außer Vorbau und Schaft, der ist nämlich aus Carbon.

Tipps nehm ich immer gern an.

gulugulu
11.07.2011, 19:11
Auch möglich.
Wobei das zu den ersten Dingen gehören würde, die ich als schraubender Händler kontrollieren würde, wenn mir der Kunde mit Knack-Beschwerden kommt.

Oder eben der immer wieder völlig unterschätzte HR-Schnellspanner...

Hallo!

Danke Dir für den Rat fürs Rad, doch der ist auch sogar schon gefettet. Allerdings muss ich dazu sagen, dass der Händler das Tretlager wirklich gut gefettet hat, das Fett drückt sich ja seitlich schon heraus.

Es kommt halt nur die Knisterei/Klickerei beim Treten mit der linken Kurbel. Lustigerweise hat er alles, was gefettet werden kann, bereits gefettet.

Hirschturbo
11.07.2011, 19:14
Tipps nehm ich immer gern an.

Schon mal anderes Pedal probiert?

gulugulu
11.07.2011, 19:20
Schon mal anderes Pedal probiert?

Ja, du meinst sicher das normale Gewinde? Ist gefettet. Ich hasse diese Probleme.

ak13
11.07.2011, 19:26
Auch möglich.
Wobei das zu den ersten Dingen gehören würde, die ich als schraubender Händler kontrollieren würde, wenn mir der Kunde mit Knack-Beschwerden kommt.

Oder eben der immer wieder völlig unterschätzte HR-Schnellspanner...

Letzteres hatte ich nach einem Platten und bin gegen Ende der Tour bald wahnsinnig geworden. Der Schnellspanner war nicht richtig fest:rolleyes:.

Cycloracer
11.07.2011, 22:47
Na das hört sich doch an als wäre dein Rad jetzt 1 kg schwerer mit dem ganzen Fett :D. Also HT2 Kurbeln sind normalerweise nicht sehr anfällig für knacken. Es sei denn die Lager sind verschlissen. Das hast du doch geprüft?? Wie tief ist denn deine Sattelstütze eingesteckt?? Wenn da 20 cm in Rahmen sind kannst du ruhig mal 5 cm absägen. Nicht nur aus Gewichtsgründen. Da kann im Wiegetritt auch ein knacken herkommen.
Hast du zwischen Schaltauge und Rahmen auch Fett?? Wenn nein dann teste das mal. Und zu guter letzt schau mal unter deiner Umwerferschelle ob da Dreck drunter ist.
Weiterhin viel Spaß beim suchen :D:ä

Noize
11.07.2011, 23:11
Linke Pedalmechanik gefettet und geprüft ??

rowin
12.07.2011, 00:06
Oder eben der immer wieder völlig unterschätzte HR-Schnellspanner...

der wars bei mir :D
hab das halbe rad zerlegt bis ich auf den trichter gekommen bin und in 20 sec den schnellspanner ordentlich festgeballert hab :ü

Itsme
12.07.2011, 08:05
Bei mir war es der Sattel der Geknackt hatte. Das hat sich auch angehört, als würde es aus der Kurbelgegend kommen. Hatte da auch schon alles nachgefettet, bis ich auf die Idee gekommen bin, mal den Sattel zu wechseln...

altmeister
12.07.2011, 10:22
Wenn am Rad selbst schon alles gefettet ist...

Die Pedal-platten (neudeutsch Cleats) an den Schuhen sind auch gern ein Quell des Knackens.
Säubern, Schrauben auf festen Sitz kontrollieren, das ganze mit etwas Sprühwachs einsprühen.
Ab u. zu mal neue Cleats wirken auch Wunder.

Gruß
Alzmeister

Clouseau
12.07.2011, 10:52
+1
Erfahrungsgemäss kommt Knacken eher selten von den Kurbeln/Innenlager.



EDIT:
Und ja, Knackgeräusche am Rad gehören zu den eher schwierigen Dingen. Da kann auch ein gestandener Fahrradschrauber durchaus mal graue Haare bekommen. Von daher breche ich mal eine Lanze für den im Eingangspost kritisierten Händler.

:goodpost: