PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Argon 18 Gallium Pro Längsrisse im Oberrohr



Schlinge
13.07.2011, 11:50
Hallo Zusammen,
ich habe seit April den obengenannten Rahmen. Vor 3 Wochen habe ich am Oberrohr einen Längsriss entdeckt. Dieser verläuft exakt in Faserrichtung. Ebenfalls sind links und rechts am Oberrohr auf selber Höhe zwei Risse aufgetreten. Die sind sehr fein, sieht man auch schwach im Vordergrund des Fotos. Ich habe mich an den Importeur Raiko gewandt. Antwort: Der Rahmen war eingespannt, kein Garantieanspruch. Nur das stimmt einfach nicht, der Rahmen war nie in einem Monageständer eingespannt, es gibt auch überhaupt keine Lackbeschädigung an der Stelle.
Ich dachte, die Beweispflicht läge innerhalb der ersten 6 Monate beim Herrsteller, weil man davon ausgeht, dass der Schaden bereits vor Auslieferung bestand? Danach kehrt sich die Beweispflicht um...
Ich poste hier mal das Ablehnungsschreiben von Argon und Fotos vom Schaden.
Wie würdet ihr da weiter vorgehen?

Grüße

hier der offizieller ablehnungstext:

In regards to the claim made on the Gallium Pro 2011 (35778-0271), it has been refused. According to our R&D experts it is a direct result of an impact that occured. Indeed, this area of the bike does not have a tendency to crack unless some sort of force was placed on it. R&D confirmed that this type of damage can however be repaired. A skilled craftsman is recommendedro perform this type of repair.

peterwabra
13.07.2011, 12:10
wenn ich das foto anschau geb ich Raiko zu 100% Recht

rumplex
13.07.2011, 12:16
wenn ich das foto anschau geb ich Raiko zu 100% Recht

Es drängt sich jedenfalls sehr auf....ich kann mir grad nichts anderes vorstellen, als dass das Rohr gepresst wurde. Durch einen Schlag o.ä. nicht, das sähe anders aus. Und "einfach so" wäre das wohl eine recht ungewöhnliche Bruchrichtung.

Wenn Du das anfechten willst, wird Dir wohl ein Gang zum Anwalt nicht erspart bleiben inkl. Gutachter.

chaval
13.07.2011, 12:55
Wenn Du den Rahmen "aus dem Karton" aufgebaut hast und 100%ig ausschließen kannst, dass der Rahmen schon mal eingespannt war, dann würde ich zum Anwalt gehen und das Ding durchziehen. Aber nur, wenn Du ganz sicher bist...
Wenn der Rahmen schon mal aufgebaut war oder ausgestellt war, dann ist es eher schwierig bis unmöglich. Wo hast Du denn den Rahmen gekauft? Was sagt der Verkäufer, denn eigentlich ist das doch der erste Ansprechpartner?

Gruß
Chaval

Marco Gios
13.07.2011, 12:57
... es gibt auch überhaupt keine Lackbeschädigung an der Stelle. ...

Für mich sieht das aber schwer nach Lackschaden aus.

Brunolp12
13.07.2011, 13:01
Für mich sieht das aber schwer nach Lackschaden aus.
nach meiner laienhaften Einschätzung scheint die Stelle dazu zu "erhaben" zu sein.

Schlinge
13.07.2011, 13:04
wenn ich das foto anschau geb ich Raiko zu 100% Recht

noch einer der das aus der entfernung sieht. hast du die aktuelle tour gelesen? bei canyon werden die rahmen am oberrohr verstärkt, weil schäden durch "in der kaffeepause aufm oberrohr sitzen" entstanden sind. hättest du da auch gesagt: "ganz klar - seh ich, war eingespannt!"?

die carbonfasern können im übrigen nur eine zugbelastung auffangen. durch eine klemmung von oben und unten, wäre der riss oben auf dem rohr nicht entstanden... das ist auch egal.

es gibt eine reihe von möglichen anderen ursachen, z.b. webfehler in der carbonstruktur, ablösen von inneren lagen etc.

das kannst du und auch sonst niemand aus der entfernung diagnostizieren. es geht mir hier nicht um irgendeine persönliche einschätzung. wenn raiko oder argon recht haben, liegt die beweislast auf ihrer seite, oder?
das statement fällt wirklich sehr mager aus. von einem "impact" zu reden, also einem stoß, den man aber scheinbar nicht genauer klassifizieren kann, den irgendein R&D-fachmann vermutet, dass ist dünn, vorallem wenn keine äußerlichen spuren zusehen sind.

Schlinge
13.07.2011, 13:08
@chaval:
jepp, ich habe den aus dem karton. niemand hat den in die finger bekommen, selber aufgebaut. ich besitze nichtmal nen montageständer...
bin mir 100% sicher, wenn ich mir einer schuld bewusst wäre, würde ich keinen aufriss daraus machen!

Clouseau
13.07.2011, 13:10
noch einer der das aus der entfernung sieht. hast du die aktuelle tour gelesen? bei canyon werden die rahmen am oberrohr verstärkt, weil schäden durch "in der kaffeepause aufm oberrohr sitzen" entstanden sind. hättest du da auch gesagt: "ganz klar - seh ich, war eingespannt!"?

die carbonfasern können im übrigen nur eine zugbelastung auffangen. durch eine klemmung von oben und unten, wäre der riss oben auf dem rohr nicht entstanden... das ist auch egal.

es gibt eine reihe von möglichen anderen ursachen, z.b. webfehler in der carbonstruktur, ablösen von inneren lagen etc.

das kannst du und auch sonst niemand aus der entfernung diagnostizieren. es geht mir hier nicht um irgendeine persönliche einschätzung. wenn raiko oder argon recht haben, liegt die beweislast auf ihrer seite, oder?
das statement fällt wirklich sehr mager aus. von einem "impact" zu reden, also einem stoß, den man aber scheinbar nicht genauer klassifizieren kann, den irgendein R&D-fachmann vermutet, dass ist dünn, vorallem wenn keine äußerlichen spuren zusehen sind.

Warum stellst du dann Bilder dazu ein und eröffnest den Thread?

:confused:

Orchid
13.07.2011, 13:13
@chaval:
jepp, ich habe den aus dem karton. niemand hat den in die finger bekommen, selber aufgebaut. ich besitze nichtmal nen montageständer...
bin mir 100% sicher, wenn ich mir einer schuld bewusst wäre, würde ich keinen aufriss daraus machen!

Du hast den Rahmen doch iwo bezogen.

Schonmal mit dem Menschen/Händler Kontakt aufgenommen???

Falls du den Rahmen aus anderen Kanälen bezogen haben..Teamauflösung etc. würde ich mir die Mühe sparen das zu monieren.

Marco Gios
13.07.2011, 13:14
... wenn raiko oder argon recht haben, liegt die beweislast auf ihrer seite, oder?

Nein, mit Raiko und Argon hast du nichts zu tun. Der Händler ist dein Vertragspartner, dort musst du deinen Gewährleistungsanspruch geltend machen und -wenn ihr euch nicht einig werdet- musst du ihn verklagen. Mit der Beweislast ist es dann im Prinzip so wie von dir vermutet, allerdings ist man auch hoher See und vor Gericht immer in Gottes Hand. Viel Glück.

Clouseau
13.07.2011, 13:17
Nein, mit Raiko und Argon hast du nichts zu tun. Der Händler ist dein Vertragspartner, dort musst du deinen Gewährleistungsanspruch geltend machen und -wenn ihr euch nicht einig werdet- musst du ihn verklagen. Mit der Beweislast ist es dann im Prinzip so wie von dir vermutet, allerdings ist man auch hoher See und vor Gericht immer in Gottes Hand. Viel Glück.

Aber nur gegenüber dem Verkäufer/Händler nicht gegenüber dem Hersteller/Importeur.

Marco Gios
13.07.2011, 13:21
Aber nur gegenüber dem Verkäufer/Händler nicht gegenüber dem Hersteller/Importeur.

Ja - genau das steht ja in meinem 1. Satz ...

Schlinge
13.07.2011, 13:34
ich hab mich schon an denjenigen gewendet, von dem ich den rahmen offiziell bezogen habe...
also raiko ist in diesem fall der händler und zufällig auch der importeur. das offizielle ablehnungschreiben ist aber von argon!
mit argon hab ich aber ja nichts zu tun. das ist eine interne sache. meine ansprüche, insofern welche bestehen, kann ich nur gegen meinen vertragspartner raiko geltend machen.
die wiederum geben das weiter...

Marco Gios
13.07.2011, 13:43
...also raiko ist in diesem fall der händler und zufällig auch der importeur. wie ihr sehen könnt, ist das offizielle ablehnungschreiben aber von argon!

Na, dann kannst du ja noch ein letztes Mal höflich an Raiko schreiben und wenn die sich ausdrücklich der Argon-Meinung anschließen: Ab zu Anwalt und dann nimmt die Sache ihren Lauf.

Hiesi1
25.11.2011, 08:03
was ist da eigentlich rausgekommen bei dir? fährst du eigentlich weiter mit dem rahmen?

lg