PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lager wechseln Zipp 404



scottradler
13.07.2011, 19:35
Hallo Leute,

Nachdem die Lager nicht mehr so weich laufen würde ich sie gerne tauschen. Wie kann ich das hier machen und welches Werkzeug benötige ich dazu?
Will das gute Stück ehrlichgesagt nicht zerstören :).

LG
Scottradler

marvin
13.07.2011, 20:07
Einfachste Lösung:
Das alte Lager von der Gegenseite mit einem Splintentreiber (oder grossem Schraubenzieher) raushauen. Dabei immer leichte Schläge rundum auf den inneren Ring des Lagers.

Lagersitz reinigen und fetten.
Neues Lager 10 Minuten ins Gefrierfach, Nabe mit Fön erwärmen, neues Lager reindrücken.
Wenn es sich nicht reindrücken lässt, mit leichten Hammerschlägen nachhelfen. Dabei das alte Lager als Schutz und Druckverteiler zwischenlegen.


Kein Hexenwerk.

felixthewolf
13.07.2011, 20:16
Diese Hammer-Methoden sind immer wieder Grund, warum Hersteller, die was auf ihre Lagersitze halten, Lager nur selbst tauschen.
Ohne geeignetes Werkzeug (ein Hammer und ein Schraubenzieher gehören nicht dazu) besteht die gefahr, dass das Lager verkantet und den Lagersitz beschädigt.
Ums alte Lager solls nicht schade sein, aber wenn der lagersitz nicht mehr plan ist, besteht wiederum die gefahr, das neue Lager beim Einpressen auch zu verkanten.

Gruss, Felix

marvin
13.07.2011, 20:21
Diese Hammer-Methoden sind immer wieder Grund, warum Hersteller, die was auf ihre Lagersitze halten, Lager nur selbst tauschen.
Ohne geeignetes Werkzeug (ein Hammer und ein Schraubenzieher gehören nicht dazu) besteht die gefahr, dass das Lager verkantet und den Lagersitz beschädigt.
Ums alte Lager solls nicht schade sein, aber wenn der lagersitz nicht mehr plan ist, besteht wiederum die gefahr, das neue Lager beim Einpressen auch zu verkanten.

Gruss, Felix
Schon klar.
Deswegen schrob ich ja "leichte Schläge rundum".

Klar gehts mit einem passenden Lagerausschläger eleganter. Aber wer legt sich sowas zu Hause hin, um alle 10 Jahre mal ein Lager zu wechseln?

scottradler
13.07.2011, 21:43
Einfachste Lösung:
Das alte Lager von der Gegenseite mit einem Splintentreiber (oder grossem Schraubenzieher) raushauen. Dabei immer leichte Schläge rundum auf den inneren Ring des Lagers.

Lagersitz reinigen und fetten.
Neues Lager 10 Minuten ins Gefrierfach, Nabe mit Fön erwärmen, neues Lager reindrücken.
Wenn es sich nicht reindrücken lässt, mit leichten Hammerschlägen nachhelfen. Dabei das alte Lager als Schutz und Druckverteiler zwischenlegen.


Kein Hexenwerk.

Auf der anderen Seite ist ja genau dasselbe Lager und dazwischen befindet sich so wie ich das sehe eine Hülse. Diese Hülse ist vermutlich zwischen die beiden Lager "gepresst"? Meine "Angst ist, dass ich dabei dann die Hülse zerstöre?

LG

lucabrasi
13.07.2011, 23:11
hey, am einfachsten schickst du die zum importeur "sportimport" ein. hat ein kumpel mit seinen 404 gerade gemacht. bekommst du für 76,- € mit neuen lagern und neu zentriert zurück.
mein kumpel war fast sauer, das da so billige lager drin sind :D:D

marvin
14.07.2011, 00:12
Auf der anderen Seite ist ja genau dasselbe Lager und dazwischen befindet sich so wie ich das sehe eine Hülse. Diese Hülse ist vermutlich zwischen die beiden Lager "gepresst"? Meine "Angst ist, dass ich dabei dann die Hülse zerstöre?

LG
Ich weiss jetzt nicht genau, wie das bei Deiner Zipp-Nabe ist (ich hab hier die neuere 188er). Ich kenne solche Hülsen eigentlich eher aus Freilaufkörpern.

Die Hülse sollte eigentlich nur "lose" zwischen den Lagern liegen. Die müsste man ohne grossen Kraftaufwand etwas beiseite drücken können, so dass man den Rand des Lagers erreichen kann. "Zentriert" und an Ort und Stelle gehalten wird die Hülse dann später wieder durch die durchgeschobene Achse. So funktionieren diese Hülsen jedenfalls in vielen rillenkugelgelagerten Freilaufkörpern.

schnellerpfeil
14.07.2011, 04:55
Hi,

wenn das Lager beim drehen mit der Hand nicht ruckelt oder mahlende Geräuche von sich gibt, lass es einfach drinne. Die Wahrscheinlichkeit, das das die nächsten paar tausend KM nicht viel schlimmer wird, ist hoch.

Grüße
Thomas