PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reinigung GoreTex Path Jacke



Radspassfahrer
15.07.2011, 12:37
Hallo Forum,

ich hab eine GoreTex Path Jacke in wunderschön auffälligem gelb (nicht unwichtig bei schlechten Sichtverhältnissen), leider ist sie auch wunderschön empfindlich...zudem finde ich, dass die Gewebestruktur (nicht glatt) den Schmutz tief eindringen lässt.
Ich habe also verschiedene kleine (!) Flecken (von leichter Schmiere von einem Bowdenzug wohl bis hin zu leichter Verschmutzung am Taschenrand von nicht mehr so sauberen Händen nach einer langen Tour etc.).
Frage also: Wie wasch ich sie am besten, ohne die Eigenschaften (Dichtheit und Atmungsaktivität) zu verringern. Mit Spezialwaschmittel in der Maschine oder im Eimer? Danach Trockner oder Bügeleisen oder garnix?

Habt Ihr zudem Tipps, wie ich kleine Flecken ohne einen Vollwaschgang entfernen kann?

Danke für Eure Hilfe!

Radspassfahrer
16.07.2011, 20:08
Wär wirklich dankbar für ein paar Tipps.

Zonda
16.07.2011, 20:13
In der Jacke ist doch sicher irgendwo so ein Zettelchen mit Pflegehinweisen eingenäht.

PAYE
16.07.2011, 20:15
Ich wasche die Gore Tex Sachen mit etwas Feinwaschmittel in der Maschine im Waschgang für Feinwäsche bis max. 30° ohne Schleudern.

Ggf. kommt später aussen noch ein Imprägnier-Spray drauf.
So wird die Jacke wieder schmutzfrei und die Körperausdünstungen werden von der Membran gewaschen.
Die Imprägierung hilft nach ein paar erfolgten Wäschen, die Funktion des Wasserabperlens wiederherzustellen.


Mein älteste Gore Tex Jacke im Schrank begleitet mich nun schon 25 Jahre. ;)
So ganz verkehrt kann die Pflege also nicht gewesen sein, sie ist noch immer dicht und atmet normal.

bob600
16.07.2011, 20:28
Einfach in die Waschmaschine. Normales Waschmittel. Vllt nicht ganz auf höchster Stufe schleudern.
Da passiert nichts.

Imprägnierung kann man man auffrischen wenn man das ganze auf mittlerer Stufe bügelt.

Al_Borland
16.07.2011, 20:56
Ich habe auch öfters schon gelesen, dass man die Imprägnierung mit dem Trockner reaktivieren kann. Ausprobiert hab ich's aber noch nicht. :rolleyes:

deco
16.07.2011, 21:04
Maschine kann die Jacke ohne Probleme ab, ab ca. 95°C delaminiert sich das Zeug, also nicht übertreiben, 30°C sollten auch reichen. Undicht kriegste das Material mit Waschen nicht, eventuell mit hohen Schleuderzahlen. Viel besser geht da schon Salz aus dem Schweiß, der sich in die Membran setzt und bei Bewegung reibt. Ansonsten einfach Feinwaschmittel und, falls die Maschine sowas hat, klarspülen, damit das Zeug aus den Poren der Membran geht. Falls Wasser danach nicht mehr abperlt, nass aus der Wäsche holen, imprägnieren und danach auf kleiner Stufe in den Trockner. Toko oder Nikwax haben das gleiche Zeug, was die Hersteller auch verwenden. Bei der Imprägnierung geht es nur darum, daß das Material außerhalb der Membran sich nicht vollsaugen kann und so die Wasserdampfdurchlässigkeit der Membran negativ beeinflussen kann.

Radspassfahrer
16.07.2011, 22:03
Danke Für Eure hilfreichen Tipps!
Werde mich also mal an eine Maschinenwäsche bei 30Grad ohen Schleudern trauen.

PAYE
16.07.2011, 22:09
Dreh die Jacke ggf. auf links, das schont das Aussenmaterial besser.

deco
17.07.2011, 00:39
Außen: Nylon oder Polyester. Innen: Hauchdünne Carbonbeschichtung. Was bietet einer Waschmaschinentrommel wohl mehr Widerstand. :D