PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Ergopower-Hebel blockiert



Rennschneck
25.07.2011, 22:05
Hallo Forengemeinde,

habe ein kleines Problem mit meiner nagelneuen 2011er-Chorus - ja, mir ist klar, dass das ein Problem des Händlers ist, aber da komme ich erst in einer guten Woche wieder hin:

So ca. alle 20km klemmt der rechte Ergopower-Hebel (ultra-shift), und zwar der Daumenhebel zum Hochschalten (also in Richtung kleinere Ritzel). Er lässt sich dann auch mit hoher Kraft nicht schalten. Betätige ich in dieser Situation eimal den "Runterschalthebel", wird bei diesem Vorgang nicht geschaltet, aber der Daumenhebel ist danach wieder normal bedienbar. Das Ganze scheint unabhängig vom jeweils gefahrenen Ritzel zu sein.
Hat jemand dazu eine Idee? Ist meine erste Campa-Gruppe, deswegen bin ich etwas ratlos, habe diesen Fehler auch in Foren nicht gefunden.

Vielen Dank schonmal

Rennschneck

F4B1
25.07.2011, 22:15
Weiss nicht, inwiefern die den Velocehebeln ähneln.

Gibt ja einen Gummipuffer, um das Klappern des "Runterschalthebels" (hat das Teil eigentlich einen Namen?)zu verhindern. Eben dieser Hebel kann sich dahinter manchmal auch verhaken. Dadurch ist der Daumenschalthebel blockiert. Habs mit einer Nagelfeile ein klein wenig getuned, seitdem tadellos.

ÄrzgebirgleR
25.07.2011, 22:37
Jup, da verutscht i.d.R. einfach nur der Gummi, welcher dann den kleinen Hebel blockiert.

Schau dir mal an, ob die Griffschale (respekive der Bremmsgriffgummi) richtig sitzt. Es gibt kleine Öffnungen welche die Nippel des Bremmsgriffgummis aufnehmen. Wenn sich da etwas gelöst hat, dann verutscht das natürlich ständig.


Gruß

Rennschneck
01.08.2011, 21:55
Danke für die Tipps - bin einige Tage nicht zum Fahren gekommen, deswegen erst heute die Antwort.
In der Tat war einer der Gumminippel am Griff nicht ganz da, wo er hingehört. Nur leider hat das am Problem nichts geändert: Der Fehler tritt immer noch auf. Es fühlt sich auch nicht wie ein "gummiartiger" Widerstand an, sondern sehr fest, als würde ein nicht verformbares Teil den Hebel blockieren.
Der Fehler ist noch 2x aufgetreten, beide male bei demselben Ritzel (beim Schalten vom 5.aufs 6., vom größten Ritzel aus gezählt). Zufall?

Werde wohl doch demächst mal den Händler bemühen müssen...

Ratlose Grüße

F4B1
01.08.2011, 22:18
Gummiartig ist das Gefühl auch nicht. Nicht das Gummi blockiert den Daumenhebel sondern die Mechanik, der signalisiert wird: Hebel betätigt.

a x e l
01.08.2011, 22:27
Gummiartig ist das Gefühl auch nicht. Nicht das Gummi blockiert den Daumenhebel sondern die Mechanik, der signalisiert wird: Hebel betätigt.

Genau das ist auch mal meine Erfahrung mit einem falsch sitzenden Griffüberzug gewesen. Das wäre auch mein Tipp.

Rennschneck
02.08.2011, 21:34
Ist ja alles schön und gut - aber der Griffgummi sitzt (soweit ich das erkennen kann) perfekt und der Fehler tritt trotzdem noch auf. Gibt es irgendwelche Stellen, auf die man achten sollte und die nicht ohne weiteres erkennbar sind?

a x e l
02.08.2011, 21:41
Mach doch mal die Gummis runter und dreh' eine 50 km Runde:rolleyes:

juergen0708
03.08.2011, 10:14
Hatte ich auch schon bei meiner 11-fach Super Record. Aber nicht nach jeweils 20 km, sondern eher nach 1000 km.
Kommt ab und an mal vor, daß der Daumenhebel blockiert. Ich schalte dann einfach einen Gang zurück und dann wieder mit dem Daumenschalthebel 2-fach hoch.

Martin #4485
04.08.2011, 09:14
Wenn Du raufschalten willst, darfst Du den anderen Hebel auch nicht einmal berühren, sonst blockiert's.

chibbe
03.04.2012, 21:21
alles mal nach oben...

ich habe das selbe Problem, allerdings mit den 2011er Super Record. Am Gummi liegt es definitiv nicht, Schaltzug klemmt auch ohne Gummi.
Hat jemand ne Idee ???

Rennschneck
03.04.2012, 23:13
Ich hatte mein Rad deswegen im Herbst nochmal beim Händler: Kein Fehler erkennbar.

Der Mechaniker konnte das problem allerdings auslösen, indem er den "Runterschalthebel" minimal nach innen bewegte. Vermutung: Beim Fahren in Bremsgriffhaltung ruhen ja die Finger mehr oder minder automatisch auf dem hebel, so dass er evtl. versehentlich ein kleines bisschen nach innen bewegt wird und dann den Daumen-Hochschalthebel blockiert.

Da ich von Herbst bis jetzt allerdings fast nur mit meinem Winterrad gefahren bin (dessen Shimano 600 seit 1990 tadellos funktioniert...), kann ich noch keine neuen Erkenntnisse weitergeben.

Grüße

F4B1
04.04.2012, 00:15
Damit muss man sich dann wohl abfinden. Ist mir allerdings, bis auf die ersten zwei Monate mit Campa, nie wieder passiert. Und das, obwohl ich allein im März wieder 1000km getreten hab, also nun auch nicht ganz extrem wenig fahre. Kann man sich aber scheinbar dran gewöhnen.

chibbe
13.04.2012, 20:57
ok, danke :heulend:
Anscheinend gibts hin und wieder mal ein Problem mit den Campa Ergos, aber ein "Damit muss man sich dann wohl abfinden." - sollte bei ner Premiummarke eigentlich nicht der Fall sein...

F4B1
13.04.2012, 21:53
Ähhm, drück mal bei Shimano beide Hebel gleichzeitig. Passiert auch nichts.
Ich halts auch, nur so am Rande, für sinnvoller, dass die Mechanik blockiert, als das einen alles auseinander fällt.

Bei Shimano kann man die Hebel halt noch bis zur einer gewissen Stelle bewegen, aber an der Stelle sind bei Campa halt die Hebelwege ne Ecke geringer.

kolo@post.cz
13.04.2012, 22:31
ist der Schalthebel nach unten verrutscht?

lös mal die Befestigungsschraube und probier nochmal

hier der link MONTAGEANLEITUNG (http://www.campagnolo.com/repository/documenti/fr/7225340-Ergopower_US_10s.pdf):D

chibbe
15.04.2012, 01:30
Ähhm, drück mal bei Shimano beide Hebel gleichzeitig. Passiert auch nichts.
Ich halts auch, nur so am Rande, für sinnvoller, dass die Mechanik blockiert, als das einen alles auseinander fällt.

Bei Shimano kann man die Hebel halt noch bis zur einer gewissen Stelle bewegen, aber an der Stelle sind bei Campa halt die Hebelwege ne Ecke geringer.

Ich drücke nicht beide Hebel gleichzeitig, der "Zeigefingerhebel" ist in Grundstellung. Bei Frauchens Rad mit Veloce Ergo`s gibt es das Problem nicht, technisch sollten die ja ähnlich sein.
Auch bei nem Bekannten die selben 2011er SR Ergo`s funktionieren ohne Probleme!

@ kolo@post.cz
schon geprüft, Hebel ist nicht verrutsch, hab auch schon den Winkel nach oben verändert, war ein Tip eines Mechanikers. Neuer Zug ist auch drin, Problem tritt jetzt seltener auf und nun bei einem der kleineren Ritzel. So richtig werde ich aber nicht schlau...
Werde es mal bei Händler durchchecken lassen...

red_sannino
12.07.2017, 16:23
Das kenne ich auch ab und zu. Ich bin mir nicht sicher, ob's tatsächlich an den Ergos liegt. Neulich hab' ich einen neuen Käfig drangeschraubt und damit haben sich auch die Blockiersymptome verändert.

Zeta
12.07.2017, 17:30
Das kenne ich auch ab und zu. Ich bin mir nicht sicher, ob's tatsächlich an den Ergos liegt. Neulich hab' ich einen neuen Käfig drangeschraubt und damit haben sich auch die Blockiersymptome verändert.


Zurück in die Zukunft :D.



Zeta