PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radbrille für Kurzsichtige



Principiareiter
29.04.2004, 14:37
Tach,

ich bin reichlich neu hier und auch was das RR angeht. Doch versuche ich meine Ausrüstung so langsam in einen gebrauchsfähigen Zustand zu bekommen. Mit meinem neuen Rad habe ich gemerkt, dass es da ziemlich geschwind drauf zu geht, und festgestellt, dass ich dringend eine Radbrille brauche. Das sollte kein Problem sein. Aber mit -7,5 Dioptrien auf beiden Augen ist es eins (und nicht nur beim Radfahren).

Hat mir jemand einen Rat? Ich trage im Alltag eine sehr kleine Metallbrille (früher hätte man wohl Nickelbrille dazu gesagt). Gibt es Radbrillen, die zum Drüberstülpen (über das Alltagsmodell) taugen? Oder hat sowas keinen Sinn? Hat jemand Erfahrungen mit angefertigten Radbrillen vom Optiker (hat meistens auch was mit Halsabschneiderei zu tun...)?
Oder hilft am Ende nur der Gang zum Augenarzt, um sich (weiche oder harte???) Kontaktlinsen basteln zu lassen und dann eine Radbrille aus dem Sortiment des Fahrradhändlers meines Vertrauens zu besorgen?

Bin für jeden Hinweis dankbar, Vielen Dank mit tränenden Augen...

Ronald
29.04.2004, 14:48
Hi

also ich würde bei -7,5 Dioptrien zu Kontaktlinsen greifen und weiche linsen bevorzugen denn diese passen sich der hornhaut an, harte Linsen können relativ leicht verutschen bzw herausrutschen. habe selbst jahrelang Harte Linsen getragen (mit -9 und -10 ). Nach einem gespräch mit meinem Augenoptiker hat dieser mir zu weichen linsen geraten weil die Gläser für die Sportbrillen ( Clip ) einfach zu dick wären, eventuell ist es aber bei deiner Dioptrin gerade noch möglich. Mit Kontaktlinsen bist du auch bei der Wahl einer Sportbrille unabhängiger.

gruss Ronald

slo-down
29.04.2004, 14:50
Besorg die die Rudy Project.
Ich finde Sie super. Hab mir letztens die Kerosyn besorgt.

Schwarzes Glase
+ rotes Glas
+ Klipp inkl. meiner Stärke 3 fach entspiegelt
für schlappe

150,00 Euro

Billiger als in jedem Versand.

Brille Filemann :) :Applaus:

radbob2007
29.04.2004, 15:14
vertrage keine Linsen, mein Doc hat mir davon abgeraten. Habe mir von Alpina eine Brille machen lassen (Swing 40 oder so) Da werden die Gläser eingeklebt. Die sitzen dann auch nicht so nah am Auge und die Brille hält dicht. Bin damit bei -10 Grad im Winter gefahren. Design ist gewöhnungsbedürftig aber dafür tut sie es richtig gut. Man kann verschieden getönte, kratzfeste über Druckknöpfe befestigen. Die ganze Brille mit kratzfeste, superduper entspiegelte Gläser und 2 verschiedenen Folien hat ca 200€ gekostet. Komme mit den Brillen die innen noch sone kleine Brille mit den Korrekturgläsern haben nicht klar.
Grüße aus BaWü

Ursen
29.04.2004, 16:11
Hab die Adidas Sportsonnenbrille. Dieselbe brauch ich auch zum segeln.

Da gibts dann so einen Klipp mit zwei sehr kleinen, korrigierten Gläsern.

Das Ding hat zwar ein kleines Vermögen gekostet, ist aber wirklich super.

reinhard
29.04.2004, 16:30
Bin für jeden Hinweis dankbar

Optische Radbrillen kann man sich auch selber (zusammen)bauen.

Ich besitze mittlerweile insgesamt 11 Stück - passend für unterschiedliche Lichtverhältnisse (von stockdunkler Nacht bis greller Nachmittagsonne) und farblich abgestimmt auf die Rahmenfarben meiner Rennräder, sowie für unterschiedliche Einsatzzwecke (Rad, Laufen, Triathlon).

Diese optischen Brillen in meiner Stärke (-1,5) haben mich pro Stück im Schnitt gerade einmal EURO 10 (zehn)gekostet.

Falls Du noch ein altes Vorgängermodell Deiner Nickelbrille irgendwo herumliegen hast, könntest Du sogar noch billiger wegkommen.

Voraussetzung ist ein bißchen Bastelgeschick.

chilometro
29.04.2004, 17:30
Fahre die Adidas Evil ????.

Ist besser als die Rudy Project die ich vorher hatte - kostet einiges ist das Geld aber wert. Mit Kontaktlinsen habe ich in extremen Situationen im Rennen schlechte Erfahrungen gemacht.

Einblatt
29.04.2004, 17:45
Optische Radbrillen kann man sich auch selber (zusammen)bauen.

Ich besitze mittlerweile insgesamt 11 Stück - passend für unterschiedliche Lichtverhältnisse (von stockdunkler Nacht bis greller Nachmittagsonne) und farblich abgestimmt auf die Rahmenfarben meiner Rennräder, sowie für unterschiedliche Einsatzzwecke (Rad, Laufen, Triathlon).

Diese optischen Brillen in meiner Stärke (-1,5) haben mich pro Stück im Schnitt gerade einmal EURO 10 (zehn)gekostet.

Falls Du noch ein altes Vorgängermodell Deiner Nickelbrille irgendwo herumliegen hast, könntest Du sogar noch billiger wegkommen.

Voraussetzung ist ein bißchen Bastelgeschick.

Ja verrate uns doch mal wie das geht!?

geldgeier
29.04.2004, 17:51
brille von alpina 30 euro ohne clip, gläser von huppenrath und ???? 90 euro fertig war die radbrille, nachteil man kann die gläser nicht wechseln.

reinhard
29.04.2004, 17:57
[I]

Ja verrate uns doch mal wie das geht!?

Das "geht" so:

Man kauft sich eine billige Radbrille und befestigt auf der Innenseite eine möglichst leichte optische Brille, nachdem man deren Bügel entfernt hat und sie durch vorsichtiges Biegen der Kurvenform der Radbrille angepaßt hat.

Falls die optische Brille zu schwer oder zu sperrig ist, entnimmt man die optischen Gläser und montiert sie mit einer Hilfskonstruktion innerhalb der Radbrille.

Ganz egal, wie man es macht, von außen ist davon aufgrund der dunklen Gläser nichts zu sehen.

Wie gesagt, bei mir ist es bereits 11 mal "gegangen".



P.S. Ob es bei Dir auch "gehen" würde, kann ich von hier aus nicht sagen. Wenn Du besser basteln kannst als Fragen formulieren, besteht aber durchaus Hoffnung.

pooky
29.04.2004, 18:09
Hallo!

Bei -7,5 Dioptrin hat man schon Probleme, erst recht, wenn dann auch noch ein Zylinder festgestellt wird. Die meisten Radbrillen, auch die hier schon genannten und auch die Selbstbauvariante, scheiden hier für Dich aus, da bei diesen Stärken die Brillenform entscheidend ist, ob es zu Verzerrungen kommt. Das ist bei diesen Stärken leider normal, so dass der Optiker nur durch geschicktes Schleifen in der Lage ist, das Phänomen zu minimieren. Die Kerosene von Rudy's Project zum Beispiel kann nur Gläser bis -4,5 diopt. aufnehmen.

Ich kann selbst ein Lied davon singen, weil ich selbst links -8,5 und rechts -9.0 bei einem Zylinder von jeweils etwa 1,7 habe (macht unter dem Strich also -15 diopt.). Meine Freundin (Optikerin mit Schwerpunkt Sportbrillen) hat an meiner "Alpina Pro Sport Optic ES" sehr lange arbeiten müssen und trotzdem sind leichte Verzerrungen vorhanden. Sie hat spezielle Sport-Gläser von Rupp+Hubrach verwendet. Mit dieser Brille (Infos: www.alpina-eyewear.de - Menü: Produkte Optik -> Pro Sport Optic) komme ich jetzt gut klar, allerdings läßt die Stabilität schon zu wünschen übrig. Die eingesetzten optischen Gläser wackeln ganz schön und die inklinierbaren Bügel leiern schnell aus. Ich würde gerne auf die Rudy's Project Perception umsteigen, die auch für optische Gläser vorgesehen ist. Der Test mit Probegläsern hat aber gezeigt, dass diese Brille bei meiner Stärke nur noch Verzerrungen durchlässt.

Die hier ebenfalls genannten Clip-Ons sind auch problematisch, da die Gläser schon so dick werden, dass die Lider sie beim Blinzeln berühren. Eine Lösung wären 1,9er Schwerflint-Gläser aus Polycarbonat (splittersicher), die allerdings seeeeehr teuer sind (rund 250 Euro pro Glas). Dafür sind sie auch nur halb so dick.

Ich kann Dir nur raten, zu einem Optiker zu gehen, der sich auf Sportbrillen spezialisiert hat. Er kann entscheiden, welche Fassungen und Brillenformen bei Deiner individuellen Stärke die geringsten Probleme bereiten. Wenn Du keinen kennst, kann Dir vielleicht die Firma Rupp+Hubrach helfen, die sich auf stark gebogene Sportbrillen-Gläser spezialisiert haben (www.rh-brillenglas.de).

Wenn Du noch Tipps brauchst...melde Dich einfach!

Viele Grüße,
Pooky
ebenfalls ein Maulwurf... :cool:

kairo
29.04.2004, 18:16
moinsen

ich bin zwar nicht ganz so blind wie du aber ich habe auch schon alles durch von alltagsbrille über kontaktlinsen etc.

die ultimative lösung gab es bei meinem optiker:

Brille Adidas Evil Eye
Sonnengläser auswechselbar,
hinter die sonnengläser innen kommt ein clip in dem du die normalen gläser mit optik reintust.
weiter sind bei der brille z.b die bügelabnehmbar und können durch ein band wie bei einer skibrille ersetzt werden.
das beste daran ist jedoch, dass ich fast keine ränder mehr sehe wie das bei der alltagsbrille der fall war.

ich kann sie nur empfehlen, brille kostet ohne optikgläser 180 Euro und mit aufsatz für optische gläser um die 250, aber es ist jeden cent wert

das ganze ist super stabil

PS hier der link zu der brille

http://www.adidas.com/eyewear/catalogue/frameset_right.asp?mode=description&itemID=134

hier der link zu dem einsatz der da rein kommt
http://www.adidas.com/eyewear/catalogue/frameset_right.asp?mode=description&itemID=731
gruß kairo

halbgott
29.04.2004, 18:34
Ich habe auch mit einem starken Zylinder (links -4,0) zu kämpfen. Hab mir deshalb letztes Jahr die Rudy Project Perception gekauft. Sowohl der (hochklappbare) Sonnen- bzw. Windschutz als auch der Korrekturclip lassen sich abnehmen. Der Korrekturclip kann glaube ich bis -7 Dpt. aufnehmen, aber ich selbst habe links schon -8 dpt. (Sph.+Cyl.) und es funzt einwandfrei. Kostenpunkt knapp 130 EUR + optische Gläser nochmal 180 EUR. Hat damals noch die PKV bezahlt, weil auf der Optikerrechung Fernbrille stand. Bin sehr zufrieden damit. Die getönten Gläser gibts auch in verschiedenen Farben. Hat allerdings zugegebenermaßen eine recht eigenwillige Optik. Ich kann damit leben und finde sie gut.

Gruß
halbgott

John Silver
29.04.2004, 18:36
Benutze die Suchfunktion, die Geschichte gab's schon oft.

Die meisten Brillenlösungen dürften für Dich ausscheiden, weil so starke Gläser kaum machbar sind. Frag beim Optiker nach. Ich schätze, da bleiben nur noch Kontaktlinsen.

Spätstarter
29.04.2004, 20:11
Hallo!
Habe selber -5,5 Dioptrien und habe mir die Bolle´ Parole angeschafft,
bin sehr zufrieden damit, vor allem um den Preis (€ 65,- mit Clip und den passenden Kunststoffgläsern, war grade im Angebot).
Besser ist sicher die Rudy Project, bei der man die dunklen Gläser nach oben wegklappen kann ( weiss jetzt nicht, wie die heisst), aber der Preis..........
Naja, vielleicht reicht auch die Bolle´ für dich, es gibt sie in zwei Breiten, meine ist die schmälere.
MfG, Spätstarter

Principiareiter
29.04.2004, 20:27
Vielen Dank an alle. Jetzt weiß ich, wonach ich fragen muss und werde dann die hoffentlich richtige Lösung auskegeln. Danke nochmal

@ John Silver: Dir danke ich ganz besonders. Apropos Suchfunktion: Hab' ich probiert. Funktioniert nur nicht. Ich bin vielleicht 'n bisschen blind aber nicht blöd.

1K13
29.04.2004, 20:47
Noch mein nachtrag: Ich habe seit kurzzem die Adidas Evil Eye Pro S :cool: .
Bin voll zufrieden!!!
Aber eben, wie erwähnt, vielleicht brillenbiegungproblem bei stark schlechter sicht.

Und die brille, die ist so geil!!!!!! :cool: :cool: :Bluesbrot :Applaus:

John Silver
29.04.2004, 23:32
Vielen Dank an alle. Jetzt weiß ich, wonach ich fragen muss und werde dann die hoffentlich richtige Lösung auskegeln. Danke nochmal

@ John Silver: Dir danke ich ganz besonders. Apropos Suchfunktion: Hab' ich probiert. Funktioniert nur nicht. Ich bin vielleicht 'n bisschen blind aber nicht blöd.

Jaja :D Hab vorher nicht mitbekommen, daß die Suche nicht funzt, sorry.

Ich habe mich für die Adidas Evil Eye entschieden, m.E. die beste Brille mit Korrektur zu einigermaßen erschwinglichen Preisen. Wenn Du Dich mit relativ einfachen Gläsern zufrieden gibst, dann kann man den Preis auch unter 200 Teuros pressen. Alle anderen Brillen mit Clip sitzen mit Clip ziemlich schlecht, es kommt eine Menge Zugluft durch, was die Brille dann wieder sinnlos macht. Wenn man die Brillen dann eng ans Gesicht zieht, dann berühren die Wimpern die Korrekturgläser. Wenn Dir das nichts ausmacht, kannst Du solche Brillen mal anprobieren, da gibt es viele verschiedenste Modelle; ich persönlich kann das überhaupt nicht leiden. Bei der Evil Eye kann man mit einem Stirnpad gleich zwei Fliegen mit einem Schlag erwischen: Kein Schweiß fließt in die Augen und der Wind bleibt draußen.
Aber ich meine, mich daran erinnern zu können, daß mein Optiker irgendwas von "insgesamt bis 4-5 dpt" gesagt hat. Meine Werte liegen deutlich darunter, daher habe ich nicht genau hingehört. Wie gesagt, als erstes solltest Du beim Optiker fragen, welche Brillen mit solchen Werten überhaupt machbar sind.

Principiareiter
30.04.2004, 00:16
Jaja :D Hab vorher nicht mitbekommen, daß die Suche nicht funzt, sorry.

War auch von mir nicht (sehr ;) ) böse gemeint. Danke.