PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : campa ergo defekt?



Spieler
06.08.2011, 13:53
hallo,
sitz hier grad vor meinem Fahrrad und hoffe, dass das Forum mir helfen kann. Bei meinem rechten Campa Centaur Ergo aus 2009 habe ich gestern zum Nachstellen der Schaltung auf das größte Ritzel geschaltet. Jetzt kann ich aber nicht mehr auf kleinere Ritzel schalten. Der Daumenschalthebel greift ja eigentlich mit einem Haken in eine Indexscheibe und löst so den Schaltvorgang aus. Bei mir sitzt nun aber der Haken minimal über der letzten Rasterung und greift immer vorbei. Die Indexscheibe lässt sich auch mit Druck nicht verschieben. Ich hoffe auf eine baldige Lösung des Problems. Grad jetzt, da die Sonne noch scheint.
Gruß,
Philipp

Panchon
06.08.2011, 14:46
Hallo Philipp,

mir ist nicht ganz klar, um welchen Ergo-Typ es geht, also unterstelle ich beim Baujahr 2009 einen US-Ergo. Bei diesen Ergos bin ich weit zwar weniger erfahren als bei den Typen davor, doch da sich beim Daumenhebel US-Ergos und ältere Modell recht ähnlich sind, erinnert mich deine Fehlerbeschreibung an einen leicht verschobenen Griffgummi, der verhindert, daß die Mechanik - in diesem Fall der Rast- bzw. Mitnehmerring, an den die Mechanik des Daumenhebels angreift - in die richtige Postion kommt. Kannst du das mal prüfen?

Viele Grüße
Franz

Spieler
06.08.2011, 17:32
hallo Franz,
danke für den Tipp, aber daran liegt es eher nicht. Ich habe den Griffgummi bereits komplett zurückgeklappt. Der Daumenhebel kann sich frei bewegen. Es wirkt so als hätte sich der Mitnehmerring um 2mm zu weit bewegt. Die Mechanik des Daumenschalthebels greift deshalb an einer Stelle an, an der der Mitnehmerring bereits keine Rasterung mehr hat.
Gruß,
Philipp

Rex500
06.08.2011, 17:48
Auf der Campa-Seite sind Videos, auf denen gezeigt wird, wie der Ergopower zerlegt werden kann:
http://www.campagnolo.com/jsp/de/servicevideogallery/index.jsp

Gruß!

aurachtaler
07.08.2011, 14:12
hallo Franz,
danke für den Tipp, aber daran liegt es eher nicht. Ich habe den Griffgummi bereits komplett zurückgeklappt. Der Daumenhebel kann sich frei bewegen. Es wirkt so als hätte sich der Mitnehmerring um 2mm zu weit bewegt. Die Mechanik des Daumenschalthebels greift deshalb an einer Stelle an, an der der Mitnehmerring bereits keine Rasterung mehr hat.
Gruß,
Philipp

Ich hab heute Morgen erst einen 10-fach Record Ergo zerlegt, bei dem griff aber der Fingerschalthebel nicht immer. Den Fehler hatte ich aber im Eifer des Gefechts selber eingebaut! Ich hab die letzte Feder, bevor man von hinten die Schraube wieder rein dreht in die falsche Richtung gespannt. Dann bewegt sich der Zahnring beim Durchschalten mit der Daumentaste auch zu weit, und beim Hochschalten mit dem Fingerhebel passiert teilweise nichts.
Wenn man durchgeschalten hatte konnte man das von der Seite her schön sehen. Da ich noch Chorus-Ergo´s liegen habe, hab ich mein Malheur gleich bemerkt.

Da bei dir der Zahnring auch nicht greift, gehe ich mal von einer defekten Feder aus, evtl die, die direkt im Daumenschalthebel hängt.


Gruß
Bernd

Spieler
07.08.2011, 20:47
Ich werde das Teil die Woche mal zerlegen. War halt nur blöd, dass der Ergo mir die Trainingsausfahrt versaut hat. Da bekommt man schon mal Familienfrei und dann...:heulend:

Panchon
07.08.2011, 21:32
Ist es ein UltraShift-Ergo?

Spieler
07.08.2011, 22:06
Ist es ein UltraShift-Ergo?
Ja, ist einer.

aurachtaler
08.08.2011, 22:36
Und, wie schauts aus? :Bluesbrot

Panchon
08.08.2011, 22:54
Richtig zuverlässige Aussagen für US-Ergos traue mich mir derzeit noch nicht zu, aber über das Problem nachdenken will ich gerne.

Viele Grüße
Franz

Spieler
09.08.2011, 09:24
Und, wie schauts aus? :Bluesbrot
Morgen abend habe ich Zeit mir den Ergo mal anzuschauen.