PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonfelge Bremsbeläge



jomilesa
10.08.2011, 14:30
Hallo,
es gibt schon viel Info zu dem Thema, aber Antworten zu meinen Fragen habe ich noch nicht gefunden:

1. Gibt es Unterschiede bei Bremsbeläge von a) Vollcarbonfelgen für Schlauchreifen und b) Vollcarbonfelge für Clincher,
oder anders gefragt, muß ich für Clincher- andere Beläge benutzen als für Schlauchreifenfelgen (es geht immer um Vollcarbonfelgen, nicht die mit Aluflanke)
(dies ist mir so von einem Hersteller geantwortet worden, nachdem ich nachgefragt hatte, ob man mit den mitgelieferten Belägen auch andere Carbonfelgen fahren könne)


2. Hersteller liefern gerne Ihre eigenen Bremsbeläge für Vollcarbonfelgen mit. Wenn man jetzt andere benutzt (natürlich nur die, die für Carbonfelgen sind), kann es bei Schäden an der Bremsflanke Gewährleistungsprobleme geben?


MfG

Quarkwade
10.08.2011, 14:42
1.1. Nein
1.2 ja (der Hersteller hat immer Recht)
2 ja kann Probleme machen- oder fährst Du an einem VW Opel-Beläge?

jomilesa
11.08.2011, 08:16
1.1. Nein
1.2 ja (der Hersteller hat immer Recht)
2 ja kann Probleme machen- oder fährst Du an einem VW Opel-Beläge?

Ich gehe davon aus das die Antwort 1.2 eher ironisch aufzufassen ist, da sie sonst mit der Antwort 1.1 entgegenspricht.
Denn der Hersteller hat tatsächlich behauptet, da die mitgelieferten Bremsbeläge nur für Clincher Carbonfelgen sind, da die Bremsfläche hier anders wäre als die von Vollcarbonschlauchreifenfelgen??

Marco Gios
11.08.2011, 08:32
Campa z.B. hat in der Tat unterschiedliche Beläge für Clincher und Tubular Felgen.

Mal abgesehen von diesem Sonderfall ist man hinsichtlich Gewährleistung/Garantie (und meist auch von der Funktion her) immer auf der sicheren Seite wenn man der Belagempfehlung des Herstellers folgt.

Alles andere muss man dann ausprobieren und beim Probieren ist es dann ohnehin egal welchen Felgentyp ich habe.

jomilesa
12.08.2011, 08:41
Campa z.B. hat in der Tat unterschiedliche Beläge für Clincher und Tubular Felgen.

Mal abgesehen von diesem Sonderfall ist man hinsichtlich Gewährleistung/Garantie (und meist auch von der Funktion her) immer auf der sicheren Seite wenn man der Belagempfehlung des Herstellers folgt.

Alles andere muss man dann ausprobieren und beim Probieren ist es dann ohnehin egal welchen Felgentyp ich habe.

Hallo
Das mache ich auch, ich will mir evtl. aber einen zweiten Clincher Satz holen, der sicher auch eigene Bremsbeläge hat, muß ich jetzt immer die Bremsbeläge austauschen, wenn ich den Laufradsatz wechseln will?
Ich habe gedacht Bremsbeläge für Carbonflanken sind für alle Laufräder geeignet die Carbonflanken haben?

Da hier auch so wenig Antworten, stellt sich für mich die Fragen:
1. Gibt es das Problem vielleicht nicht oder
2. Gibt es zu wenig die 2 Carbonlaufradsätze fahren?

Mfg

Marco Gios
12.08.2011, 10:18
Ich denke gerade bei Carbonlaufrädern ist der Unterschied größer als bei Alu-LR, da die Hersteller doch mit verschiedenen Versiegelungen der Bremsflanken experimentieren.
Ich hatte Lighweight und einen Satz Carbon-Clincher (Focus) mit Gigantex-Felgen. Die bin ich alle zumindest versuchsweise mit orig. LW-Belägen, gelben Swissstopp und den rot-braunen Clincher-Belägen gefahren. Die Bremswirkungen von Belag zu Belag waren schon unterschiedlich und auch ein und derselbe Belag fühlte sich auf den unterschiedlichen Felgen anders an.
Der springende Punkt dürfte aber sein, dass ein guter Belag, der anerkanntermaßen kein Felgenkiller ist, auf allen Felgen eben kein Schaden anrichten wird. Und weenn der dann an beiden Felgen ordentlich funktioniert ist alles gut.

Hifly
12.08.2011, 11:18
Die Bremssschuhe sind oft unterschiedlich, bei 4za Felgen liegen z.B. Schuhe bei die weiter nach unten gehen weil man neuerdings die Bremsflanke oft ein Stück unter das Felgenhorn setzt um die Belastung an eine weniger empflindliche Stelle zu verlegen.

Kenne bis jetzt keine Unterschiede bei den Belägen selbst, warum auch?


Zur Garantie: Wie will der Hersteller wissen welchen Carbon Belag du genau gefahren bist?

gridno27
12.08.2011, 11:53
die gelben von Swissstop gehen erfahrunggem. bei fast allen Carbonfelgen mit Carbonflanke (auch wenn Hersteller anderes behaupten)

Fahr' eigentlich nur Vollcarbon-Felgen (ob Xentis, Zipps, Easton PX, Corima usw.) und daran seit Jahren immer die "Gelben in der Campagnolo-Ausführung ohne irgendwelche wirkliche Probleme

... bei Reklamation der Felge(n) ggfs. den gelblichen Abrieß vorher mit Spiritus entfernen.