PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standard-Kurbel in 177,5 - bezahlbar -> Vorschläge?



Holsteiner
19.08.2011, 15:55
Ich möchte eine 177,5er Kurbel in Standard-Bestückung.

Ich fahre z.Zt. die Ultegra 6700 Gruppe.

Da es da nur bis 175 geht, bin ich auf der Suche nach einer GUTEN (!) Alternative in ähnlicher Preisklasse.

Die DA ist mir für meinen Alu-Renner erheblich zu teuer.

Für Vorschläge wäre ich dankbar.

Oliver73
19.08.2011, 16:20
Was ist an 175 so verkehrt bei deinen Abmessungen?

Ich müsste dem Glauben nach auch 175er Kurbeln treten und fahre von 170 - 175 alle Größen. (Ohne Unterschiede festzustellen, will ich ja auch nicht :D )

Bevor du dich in Unkosten stürzt:Angel:

Holsteiner
19.08.2011, 16:28
Was ist an 175 so verkehrt bei deinen Abmessungen?

Ich müsste dem Glauben nach auch 175er Kurbeln treten und fahre von 170 - 175 alle Größen. (Ohne Unterschiede festzustellen, will ich ja auch nicht :D )

Bevor du dich in Unkosten stürzt:Angel:

Die 172,5er, die ich z.Zt. montiert habe, kommt mir ein wenig zu klein vor. Und der Wechsel auf eine 175er dürfte wahrscheinlich tatsächlich ein wenig "dürftig" sein.

Ich weiß natürlich noch nicht, ob ich tatsächlich wechsle...wollte mich nur schonmal im Vorwege schlau machen, was es da auf dem Markt so gibt, ohne, dass man dabei gleich arm wird.

Ich werde die größere Kurbellänge natürlich vorher mal woanders antesten - und wenn ich keinen Unterschied feststelle, was ja durchaus möglich ist, bleibt eh alles beim alten! ;)

vorTrieB
19.08.2011, 16:35
177,5 ist ziemlich selten. Bei Sram gibt's Apex und Rival immerhin auch mit 180 Millimeter langen Kurbelarmen (was für mich bei 90 Zentimetern Schrittlänge prima passt). Alte, aber sehr schöne 177,5 mm-Kurbeln gibt's sonst offenbar noch hier: http://www.rad-spannerei.de/fahrrad-kurbeln.php

Holsteiner
19.08.2011, 16:41
180er Kurbeln würden evtl. auch noch infrage kommen!

Hans86
19.08.2011, 16:43
mögliche kurbeln gibt es schon mehrere.
aber wenn du dein innenlager weiter verwenden möchtest, dann kommst du eigentlich an einer dura ace kurbel nicht vorbei. da könntest du aber auch das ältere 7800 modell nehmen.

von sugino, stronglight und TA Specialites gibt es auch solche kurbeln. die sind aber auch teuer, schwer zu bekommen, benötigen ein neues innenlager und i.d.R. auch Kettenblätter...

Oliver73
19.08.2011, 16:44
Sram Red

http://www.bike-components.de/products/info/p16860_Red-GXP-10-fach-Kurbelgarnitur-.html

248,- Euro.

Verfügbarkeit wie üblich offen:)

Holsteiner
19.08.2011, 16:49
Ich möchte ungern Shimano mit Sram oder Campa mixen.

Begründung? Finde ich persönlich unschön, weiter nix.

Also lieber gute Drittanbieter! ;)

@ Oli:

Die Sram gibts offensichtlich in 177,5 auch nur in 50/34...ich suche jedoch Standard.

Scheint wirklich ein schwieriges Unterfangen zu sein, wenn man sich nicht in Mega-Unkosten stürzen will.

PAYE
19.08.2011, 16:51
Ich möchte eine 177,5er Kurbel in Standard-Bestückung.

...
Die DA ist mir für meinen Alu-Renner erheblich zu teuer.

Für Vorschläge wäre ich dankbar.

Dann wechsle eben auf einen Carbonrahmen, dann rentiert sich die DA Kurbel wieder. :D

Oliver73
19.08.2011, 16:57
Auf eine Kompakt Kurbel könnte man ja auch Standard Blätter.....

:D

Dann wirds aber wirklich noch teurer:)

Vielleicht wirst du mit einer 175er Länge auch schon glücklich.

Hohe Trittfrequenzen passen eher zu kürzeren Kurbeln?

Holsteiner
19.08.2011, 16:58
Dann wechsle eben auf einen Carbonrahmen, dann rentiert sich die DA Kurbel wieder. :D

Nächstes Jahr wieder!

Im Moment bin ich ein wenig am rumexperimentieren...werde nen Teufel tun, dazu teure Teile zu verwenden! :ä ;)

Holsteiner
19.08.2011, 16:59
Auf eine Kompakt Kurbel könnte man ja auch Standard Blätter.....

:D
Dann wirds aber wirklich noch teurer:)

Vielleicht wirst du mit einer 175er Länge auch schon glücklich.

Hohe Trittfrequenzen passen eher zu kürzeren Kurbeln?

Ist der Lochkreisabstand der gleiche? Ich glaube nicht! ;)

Und hohe TF werde ich mir nicht mehr angewöhnen können...alles über 92 U/Min wird mir zu hektisch (bin halt ein Traktor)! :D

PAYE
19.08.2011, 17:02
Ist der Lochkreisabstand der gleiche? Ich glaube nicht! ;)

...

Nein, aber eben die möglichen Zähnezahlen. Also 39/53 geht auch mit compactem Lochkreis.

Oliver73
19.08.2011, 17:02
Ist der Lochkreisabstand der gleiche? Ich glaube nicht! ;)

Und hohe TF werde ich mir nicht mehr angewöhnen können...alles über 92 U/Min wird mir zu hektisch (bin halt ein Traktor)! :D

Kompaktblätter auf Standard geht nicht, Standardblätter auf Kompakt auf jeden Fall:)

Kommt auf Anbieter und Preis an.

Hans86
19.08.2011, 18:24
Kompaktblätter auf Standard geht nicht, Standardblätter auf Kompakt auf jeden Fall:)


für die richtigkeit:
standard-zähnezahlen sind auch mit 110mm lochkreis (=kompaktkettenblatt) zu haben. denke, das hast du auch so gemeint... ;)
sinnvoll ist das aber auch nicht...

Oliver73
19.08.2011, 18:39
für die richtigkeit:
standard-zähnezahlen sind auch mit 110mm lochkreis (=kompaktkettenblatt) zu haben. denke, das hast du auch so gemeint... ;)
sinnvoll ist das aber auch nicht...

So in der Art, genau:D

Und über sinnvoll und sinnlos zu diskutieren....bei Rennradeln vermutlich sehr vernünftig aber letztendlich zwecklos:D

Irgendjemand bauts, irgendjemand kaufts eben immer:Bluesbrot

schneutze
19.08.2011, 18:43
Ich fahre jedes Jahr ne neue 177,5 Kurbellänge bei Shimano Dura Ace.
Wüsste ned das die so viel mehr kostet.

Holsteiner
19.08.2011, 19:23
So viel mehr, als was?

Zwischen Ultegra und DA ist doch wohl ein ziemlicher Preisunterschied.

Nur, dass es die Ultegra leider nicht in 177,5 gibt.

Isarrider
19.08.2011, 22:24
Wie seht Ihr die Kompatibilität von langen Kurbeln und Sattelstüzen mit Versatz?
Die Kniescheibe kann nicht mehr über der Pedalachse stehen!

vorTrieB
19.08.2011, 23:21
Die Kniescheibe kann nicht mehr über der Pedalachse stehen!

Das macht gar nichts. Bei Sattelstütze mit Versatz wird allerdings der Vorbau nicht mehr passen, den Du ohne Versatz gefahren bist.

Isarrider
20.08.2011, 08:10
Das macht gar nichts. Bei Sattelstütze mit Versatz wird allerdings der Vorbau nicht mehr passen, den Du ohne Versatz gefahren bist.

Warum:confused:





3. SATTELPOSITION
Zur optimalen Kraftübertragung für
einen runden Tritt sollte der Schienbeinkopf
bei waagrecht nach vorn
gestellter Kurbel rund einen Zentimeter
hinter der Pedalachse stehen.
Überprüfen Sie dies mit einem Lot,
das Sie auf den leicht hervorstehenden
Knochen halten, während Sie
normal auf dem Sattel sitzen. Zur
Optimierung schieben Sie den Sattel
nach vorn oder hinten. Unter
Umständen brauchen Sie eine Sattelstütze
mit etwas mehr oder weniger
Versatz (siehe unten).
SATTELSTÜTZEN
mit viel

Patrice Clerc
20.08.2011, 08:34
Mal abgesehen davon, dass meiner Ansicht nach kürzere Kurbeln grundsätzlich besser sind (selbst für steile, langsam getretene Aufstiege; für alles andere sowieso):

Die 2.5 mm von 175 nach 175.5 entsprechen nicht einmal 1.5 %. Anstatt mühsam "bezahlbare 177.5er" zu suchen, würde ich gleich 175er fahren. Da ist die Auswahl "beliebig".

Und aufgrund meines einleitenden Abschnitts würde ich sogar empfehlen, bei den 172.5 zu bleiben.

http://rennerei.blogspot.com/2010/10/kurbellange.html

vorTrieB
20.08.2011, 09:36
3. SATTELPOSITION
Zur optimalen Kraftübertragung für
einen runden Tritt sollte der Schienbeinkopf
bei waagrecht nach vorn
gestellter Kurbel rund einen Zentimeter
hinter der Pedalachse stehen.
Überprüfen Sie dies mit einem Lot,
das Sie auf den leicht hervorstehenden
Knochen halten, während Sie
normal auf dem Sattel sitzen. Zur
Optimierung schieben Sie den Sattel
nach vorn oder hinten. Unter
Umständen brauchen Sie eine Sattelstütze
mit etwas mehr oder weniger
Versatz (siehe unten).
SATTELSTÜTZEN
mit viel

Dazu stellt sich doch die Frage: Warum nur?

Empfehlungen in dieser Art sind zwar oft zu lesen, aber einen vernünftigen Grund dafür habe ich noch nicht gehört. Klar ist ja wohl auch: Auf Fahrrädern mit Zeitfahr-Geometrie kannst Du bei Beachtung der Vorgaben nicht mehr fahren, ohne die Knie bei jedem Tritt gegen den Solarplexus zu hauen.

Bronks
20.08.2011, 10:25
... Vielleicht wirst du mit einer 175er Länge auch schon glücklich ...
Das könnte leicht sein, denn ich habe versucht mich 5000 km an eine 172,5er zu gewöhnen. Ging nicht. Danach habe ich mit eine 177,5er und eine 180er gekauft.

Aktuell fahre ich die 177,5er und ein paar 175er. Die 180er liegt liegt im Keller herum.

Insgesamt war es verexperimentiertes Geld, da es eine 175er genauso gut macht, aber die 172,5er war so widerlich zum treten, daß etwas unternommen werden musste.

Isarrider
21.08.2011, 13:32
Dazu stellt sich doch die Frage: Warum nur?

Empfehlungen in dieser Art sind zwar oft zu lesen, aber einen vernünftigen Grund dafür habe ich noch nicht gehört. Klar ist ja wohl auch: Auf Fahrrädern mit Zeitfahr-Geometrie kannst Du bei Beachtung der Vorgaben nicht mehr fahren, ohne die Knie bei jedem Tritt gegen den Solarplexus zu hauen.

Bekommt man nicht mehr Kraft auf die Kurbel je direkter man darüber Sitzt bzw. verschlechtert sich dies wenn ich vom Gepäckträger aus trete.

vorTrieB
21.08.2011, 20:01
Bekommt man nicht mehr Kraft auf die Kurbel je direkter man darüber Sitzt bzw. verschlechtert sich dies wenn ich vom Gepäckträger aus trete.

Na ja, vom Gepäckträger aus kann schon sein, dass Du nicht so viel Kraft auf die Pedale kriegst. Aber innerhalb der Spannbreite auf dem Rennrad sinnvoller Sitzpositionen glaube ich kaum, dass es da einen Unterschied gibt. Klar wiederum: Wenn der Sattel im Verhältnis zur Lenkerhöhe zu weit hinten ist & Du die Hüfte zu stark abknicken musst, leidet die Leistung.

Holsteiner
22.08.2011, 05:42
Mal abgesehen davon, dass meiner Ansicht nach kürzere Kurbeln grundsätzlich besser sind (selbst für steile, langsam getretene Aufstiege; für alles andere sowieso):

Die 2.5 mm von 175 nach 175.5 entsprechen nicht einmal 1.5 %. Anstatt mühsam "bezahlbare 177.5er" zu suchen, würde ich gleich 175er fahren. Da ist die Auswahl "beliebig".

Und aufgrund meines einleitenden Abschnitts würde ich sogar empfehlen, bei den 172.5 zu bleiben.

http://rennerei.blogspot.com/2010/10/kurbellange.html

:goodpost:

Der Link kann einen schon von kürzeren Kurbeln überzeugen.

Ist mal ein ganz neuer Denkanstoß - Danke! :)

Bronks
22.08.2011, 11:13
... Der Link kann einen schon von kürzeren Kurbeln überzeugen ... Ist mal ein ganz neuer Denkanstoß - Danke! :)
Interessant ist, daß sich nur langbeinige Leute, eine längere Kurbel kaufen. Hab noch nie etwas davon gehört, daß sich ein Zwergwüchsiger mit einer lachhaft kurzen Schrittlänge von nur lächerlichen 80 cm, eine 160er oder noch kürzere Kurbel gekauft hätte.

Holsteiner
26.08.2011, 19:55
Habe jetzt mal verschiedene Längen (170 - 180 in 2,5mm Schritten) "probekurbeln" können.

Am ehesten komme ich mit der 175er klar. 177,5 ist schon zu lang.

Den Unterschied zur 172,5er merke ich deutlich. Die Kurbelbewegung ist bei meinen Hebelverhältnissen irgendwie "freier".

Ob eine kürzere Kurbel schneller dreht, weiß ich nicht...trete eh nie schneller, als max. 95 u/min in der Ebene (eher langsamer). Und das geht mit der 175er auch prima.

Auf welche Kurbellänge ich die meiste Kraft bringen kann, weiß ich nicht...ist mir auch egal. In erster Linie muss ich mich wohl fühlen. Und das ist mit der 175er perfekt. :)

TonySoprano
26.08.2011, 21:35
Interessant ist, daß sich nur langbeinige Leute, eine längere Kurbel kaufen. Hab noch nie etwas davon gehört, daß sich ein Zwergwüchsiger mit einer lachhaft kurzen Schrittlänge von nur lächerlichen 80 cm, eine 160er oder noch kürzere Kurbel gekauft hätte.

Ich hab "nur" 83cm SL und hatte mal am MTB ne 165er XTR-Kurbel. Ließ sich schon anders treten, höhere Cadenz auf jeden Fall, tat meinem Knie (nach OP!) auch sehr gut ... habe dann aber auch Muskeln im Oberschenkel gespürt von deren Existenz ich vorher nichts wusste :)

Bronks
27.08.2011, 08:58
Ich hab "nur" 83cm SL und hatte mal am MTB ne 165er XTR-Kurbel. Ließ sich schon anders treten, höhere Cadenz auf jeden Fall, tat meinem Knie (nach OP!) auch sehr gut ... habe dann aber auch Muskeln im Oberschenkel gespürt von deren Existenz ich vorher nichts wusste :)
Lt. allen Theorien und fantastischen Formeln ist eine 165er das längste, was Du fahren solltest. :)

Isarrider
27.08.2011, 17:47
Welche Schrittlänge bzw. Rahmenhöhe und welche Sattelstütze, mit oder ohne Versatz benützt Du?
Mein Versuch eine 177,5mm war mit den Daten Rahmenhöhe 63 und Sattelstütze mit 20mm Versatz.
Bin immer noch der Meinung das man direkter über der Kurbel sitzen muß, besonders wenn die Kurbel länger wird.


Habe jetzt mal verschiedene Längen (170 - 180 in 2,5mm Schritten) "probekurbeln" können.

Am ehesten komme ich mit der 175er klar. 177,5 ist schon zu lang.

Den Unterschied zur 172,5er merke ich deutlich. Die Kurbelbewegung ist bei meinen Hebelverhältnissen irgendwie "freier".

Ob eine kürzere Kurbel schneller dreht, weiß ich nicht...trete eh nie schneller, als max. 95 u/min in der Ebene (eher langsamer). Und das geht mit der 175er auch prima.

Auf welche Kurbellänge ich die meiste Kraft bringen kann, weiß ich nicht...ist mir auch egal. In erster Linie muss ich mich wohl fühlen. Und das ist mit der 175er perfekt. :)

Holsteiner
28.08.2011, 09:01
Welche Schrittlänge bzw. Rahmenhöhe und welche Sattelstütze, mit oder ohne Versatz benützt Du?
Mein Versuch eine 177,5mm war mit den Daten Rahmenhöhe 63 und Sattelstütze mit 20mm Versatz.
Bin immer noch der Meinung das man direkter über der Kurbel sitzen muß, besonders wenn die Kurbel länger wird.

185 cm Körpergröße, 91cm Schrittlänge, 58er Rahmen, 80,5 cm Sitzhöhe, 25 mm Versatz, 61 cm Sitzlänge, 130 mm Vorbau, 11cm Überhöhung, Knie im Pedalachsen-Lot, Schuhgröße 48 (SIDI), usw. ...