PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hässliches Knarzen mit Rotor3d und Shimano Innenlager



sepp82
20.08.2011, 20:15
Hallo zusammen,

habe nun seit etwa 800km meine Rotor3d mit P2M am Rad. Soweit alles super. Aber jetzt fängt das Innenlager an, sehr übel zu knarzen.
Der Ein- und Ausbau der Kurbel ist ohne Schonhammer nicht machbar, da die Kurbel kaum in die Lagergasse geht.

Sind die Rotor Lager für BSA Gewinde haltbarer?
Es gibt ja ne Stahlversion und eine mit Keramiklager.
Wie sind die Erfahrungen?
Oder besorg ich mir erst mal nur nen neues Dura Ace Lager und warte ab, was passiert? Bzw. wie lange es hält?

serum
20.08.2011, 20:46
nach meiner Erfahrung sind Rotor-Kurbeln nicht mit Shimano-Lagern kompatibel, und die Klagen häufen sich hier ja auch, jedenfalls bin ich jetzt auf ein Rotor-Lager umgestiegen, da ging die Kurbel einfach rein, hatte das alles hier schon beschrieben: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=219753

Robitaille20
20.08.2011, 22:11
Hatte ein ähnliches Problem wie du. Rotor 3D in ein BBright Pressfit Shimano Adapter Lager in einen Pressfit Rahmen verbaut. Ging nur mit leichter Gewalt rein. Der Clou dabei...dieses Lager wurde von Rotor selbst produziert.
Rotor BSA Keramik Innenlager lief bei mir bei einem BSA Rahmen auch mit Rotor 3D um die 7000 Km....Kurbel flutscht ohne Gewalt durch.:)

Cubeteam
20.08.2011, 22:45
Meine Rotor funktioniert super mit dem 7800er Lager... ging auch Gewaltfrei rein.

855
20.08.2011, 23:40
der wievielte Thread ist das zu diesem Thema?
die könnte man fast zu einem Buch zusammenfassen.
früher gab es mal so etwas wie eine Such-Funktion...

settembrini
21.08.2011, 06:34
dennoch nochmal: die rotor-innenlager (ich fahre die stahlversion) sind sehr haltbar. ich kann sie nur empfehlen.
nur die silikon-abdeckung, die nur recht lose draufgesteckt ist, damit sie für den lagerwechsel abgezogen werden kann, ist recht empfindlich und sollte mit etwas vorsicht behandelt werden.