PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stoppomat Hoher Meißner



Der Blinde
05.09.2011, 22:30
Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen, wie ich an den 'Betreuer' des Stoppomaten Hoher Meißner komme?
Ich habe im August zum ersten Mal einen Stoppomaten gefahren, habe unten gestemmelt und wollte oben dann die Karte ausfüllen, es gab aber keinen Kugelschreiber - unten wohl, den hab ich aber dummerweise nicht benutzt und hatte dann auch keine Zeit noch mal rauf und wieder runter zu fahren. Ich hab die Karte dann ohne Eintragung, nur mit den Stempelungen eingeworfen und dann auf verschiedenste Art mit jemandem in Verbindung zu kommen, leider vergeblich. Natürlich würde ich gern in die Wertung kommen und könnte auch Datum und Startzeit bekanntgeben - aber an wen???
Ansonsten ist das eine herrliche Geschichte - ich war am Wochenende in der Nähe von Heidelberg und habe da gleich auch das Hirschhorn kenngelernt - auch schön, aber kein Vergleich zum Meißner was den Anspruch angeht.
Schön wäre es, wenn am Start kurze Infos über die Strecke wären, dann könnte man sich das besser einteilen. Ansonsten Klasse, vielen Dank für die Organisation an alle Helfer!!!

enasnI
06.09.2011, 12:24
Realistisch betrachtet gibt es für einen großen Teil der Hobby-Rennradler kein echtes Warmfahrtempo am Meißner. :)

Also kann man nicht jedem empfehlen.

Kai64
06.09.2011, 21:15
die ersten 2.5km kann man sich noch warm fahren, dann geht es los :quaeldich

paulix
07.09.2011, 09:03
Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen, wie ich an den 'Betreuer' des Stoppomaten Hoher Meißner komme?
Ich habe im August zum ersten Mal einen Stoppomaten gefahren, habe unten gestemmelt und wollte oben dann die Karte ausfüllen, es gab aber keinen Kugelschreiber - unten wohl, den hab ich aber dummerweise nicht benutzt und hatte dann auch keine Zeit noch mal rauf und wieder runter zu fahren. Ich hab die Karte dann ohne Eintragung, nur mit den Stempelungen eingeworfen und dann auf verschiedenste Art mit jemandem in Verbindung zu kommen, leider vergeblich. Natürlich würde ich gern in die Wertung kommen und könnte auch Datum und Startzeit bekanntgeben - aber an wen???
Ansonsten ist das eine herrliche Geschichte - ich war am Wochenende in der Nähe von Heidelberg und habe da gleich auch das Hirschhorn kenngelernt - auch schön, aber kein Vergleich zum Meißner was den Anspruch angeht.
Schön wäre es, wenn am Start kurze Infos über die Strecke wären, dann könnte man sich das besser einteilen. Ansonsten Klasse, vielen Dank für die Organisation an alle Helfer!!!

Naja, falls man nicht ganz blind ist, bemerkt man oben in der Nähe vom Stoppomaten die vielen Hinweise auf Gasthäuser, nur ein paar Kurbelumdrehungen entfernt. Die haben nicht nur lecker Kuchen sondern auch Schreibutensilien.
Der eigentlich Anstieg am Meißner ist nur rd. 5km lang (dafür ziemlich derbe), das Teilstück davor eignet sich schon zum "Warmfahren". Aber Vorsicht, wer da überreizt wird an der ersten Rampe leicht überhitzen.

pjotr
07.09.2011, 09:09
Realistisch betrachtet gibt es für einen großen Teil der Hobby-Rennradler kein echtes Warmfahrtempo am Meißner. :)

Also kann man nicht jedem empfehlen.

In der Tat :Applaus:
Hier die letzen fünfeinhalb Kilometer ab, davor ist es Pillepalle :D:D:D


http://www.hernolds-radseiten.de/images/stories/Routen/Profile/Berge/Hessen/HoherMeissnerabVockerodeprofil.gif

frank71
07.09.2011, 09:45
Der eigentlich Anstieg am Meißner ist nur rd. 5km lang (dafür ziemlich derbe), das Teilstück davor eignet sich schon zum "Warmfahren". Aber Vorsicht, wer da überreizt wird an der ersten Rampe leicht überhitzen.

Also mir reichen die knapp 50km Anfahrt, die ich zum Meissner habe, zum Warmwerden... ;)

Insbesondere, wenn es sowieso 30°C+ hat, wie bei dem bisher einzigen Mal, wo ich die Zeit genommen habe :quaeldich

Der Blinde
08.09.2011, 18:19
Vielen Dank, Ihr seid echt K L A S S E!!!!
Vielen Dank für die netten Tipps - auf meine Frage hat allerdings niemand geantwortet, nämlich: Wie komme ich mit der Crew vom Stoppomaten am Hohen Meißner in Kontakt?
Da würde ich mich über eine Antwort freuen - an dem Tag, an dem ich fuhr - und nur knapp Zeit hatte - da war nix mit Restauration und netten Leuten drumherum, sondern Ebbe und ich war auch so kaputt, dass ich keine Lust hatte noch lange herum zu fahren.

pjotr
09.09.2011, 15:06
ja ist "ok" aber nicht sooooo krass ;)

ich finde alles unter durchschnittlich 10% gemütlich.

Dann fährst Du nicht schnell genug!

enasnI
10.09.2011, 13:58
bei 7,8km 470Hm soll kein warmfahren möglich sein, warum denn? :D

ist ja nun wirklich nichts aussergewöhnliches.

Ist natürlich abhängig vom Fahrergewicht und was man so draufhat. Da würde ich schon sagen, dass der durchschnittliche Hobbyfahrer da je nach Übersetzung schon ordentlich pressen muss, auch wenn er nur langsam hoch will.

samuelson
10.09.2011, 19:38
Ist natürlich abhängig vom Fahrergewicht und was man so draufhat. Da würde ich schon sagen, dass der durchschnittliche Hobbyfahrer da je nach Übersetzung schon ordentlich pressen muss, auch wenn er nur langsam hoch will.

Auch ich fahre den Berg regelmäßig. Mit 18000km Jahresleistung und recht gut trainiert, fordert dieser Berg doch auch mich. Es geht schon steil hoch. Ich möchte gern mal mit den Bewertern dieses Themas, die den Berg kleinreden, eine Runde auf den Meißner drehen. Vielleicht wird dann einigen bewußt, dass auch das nordhessische Mittelgebirge nicht ganz ohne ist.

H2O
10.09.2011, 21:09
@der_Blinde Kontakt vielleicht hier:

http://www.tour-magazin.de/redirect/a2160.html


Stoppomat ist böse, aber vom Süden (Küchen Hausen Kalbe) ist auch nicht schlecht. In Hausen glaubt man noch, der Berg hätte ein erbarmen :D

Kai64
10.09.2011, 21:14
In der Tat :Applaus:
Hier die letzen fünfeinhalb Kilometer ab, davor ist es Pillepalle :D:D:D


http://www.hernolds-radseiten.de/images/stories/Routen/Profile/Berge/Hessen/HoherMeissnerabVockerodeprofil.gif

ich finde, diese Prozente decken sich nicht mit der (gefühlten) Realität

Ventoux
11.09.2011, 11:21
Servus,
wenn man hier ordentlich draufdrückt, dann ist der Berg anspruchsvoll. Habe unlängst den Fehler gemacht, auf dem großen Blatt oberhalb der IANS bis zum ersten 15%-Prozentstück zu fahren - der Rest bis oben war dann nur noch Qual. Ist halt doof, wenn man den Berg nicht kennt:D
Wer Lust hat so ne Prozente über fast 10Km zu fahren, dem empfehle ich Alpe Coipo oder Alpe Fuori nah Domodossola;)

Gruß

pjotr
11.09.2011, 15:32
@der_Blinde Kontakt vielleicht hier:

http://www.tour-magazin.de/redirect/a2160.html


Stoppomat ist böse, aber vom Süden (Küchen Hausen Kalbe) ist auch nicht schlecht. In Hausen glaubt man noch, der Berg hätte ein erbarmen :D

Hi H2O
Muss ich mir unbedingt mal ansehen die Auffahrt, wir fahren ansonsten immer von Velmeden oder eben die Stoppomat-Strecke.

Gruß aus Essen

PS: Nächste Woche gibt es übrigens ein Jedermann-Bergrennen auf der Stoppomat-Strecke: http://www.ski-club-meissner.de/Ausschreibung20110918.pdf

pjotr
11.09.2011, 15:39
mh, 18000km jahresleistung sagt aber gar nichts aus, denn 18000 sind nicht gleich 18000, wenn du verstehst.

mein hausberg hat 4,3km und 450HM, da braucht man weder irgendwelche aussergewöhnlichen übersetzungen noch sonst was und kann als ordentlicher hobbyfahrer sich gemütlich warmfahren und dann sportfrei.

deswegen kann ich mir schlecht vorstellen, dass dieser berg mit einem km mehr streckenlänge schwieriger sein soll :rolleyes:

ich bin gestern 6,1km und 623HM gefahren - das fand ich anspruchsvoll!

Der Berg ist über längere Stücke defintiv sehr steil, sicher kein "alpines" Niveau, aber viele Berge mit vergleichbarem Schwierigkeitsgrad habe ich in deutschen Mittelgebirgen noch nicht gesehen. Davon abgesehen kann man sich auch an 2 km-Hügeln die Lichter ausschießen wenn man schnell genug fährt. Wer meint irgendein Berg sei einfach zu fahren sollte sich mal richtig ausbelasten.

H2O
11.09.2011, 17:35
Hi H2O
Muss ich mir unbedingt mal ansehen die Auffahrt, wir fahren ansonsten immer von Velmeden oder eben die Stoppomat-Strecke.

Gruß aus Essen

PS: Nächste Woche gibt es übrigens ein Jedermann-Bergrennen auf der Stoppomat-Strecke: http://www.ski-club-meissner.de/Ausschreibung20110918.pdf

Im oberen Teil entspricht sie (http://www.bikemap.net/route/1247791#lat=51.15986&lng=9.79259&zoom=13&type=2)der Velmedener Auffahrt, aber das davor ist erst sanft und in einem hübschen Tal und wird dann knüppelhart, um für den Rest zweistellig zu bleiben wie du weißt: "Der steile Meißner" eben!

Ohne die verbindenden (Rad)Wege und die Nordauffahrt (http://www.bikemap.net/route/874912) ist das aber nur die halbe Freude, weil zu kurz. Wenn ihr mal in der Gegend seit, sagt rechtzeitig Bescheid!
Grüße h20

drjones
14.09.2011, 23:29
Habe meine Bestzeit heute um fast 2 Minuten verbessert! :D

enasnI
15.09.2011, 09:47
Für alle Multisportler und die, die es mal werden wollen. Am Sonntag den 18.9. steht der Meißner Berglauf an. Original Stoppomatstrecke nur mit Laufschuhen statt Rennrad. :)

Optimale Veranstaltung für alle, die den Hügel hier kleinreden. :P

drjones
15.09.2011, 10:42
Vor etwa 2 Monaten war ich zum ersten Mal mit dem Rad auf dem Meißner (Stoppomat-Strecke) und war wirklich überrascht, wie hart dieser Berg ist. So gequält habe ich mich schon lange nicht mehr.

Ich komme eigentlich aus dem Schwarzwald und bin Anstiege wie den Kandel, den Blauen oder den Stohren gewöhnt. Sicher kommt der Meißner, was die Länge angeht, nicht an sie heran, aber der Berg hat es wirklich in sich. Da pfeift man ganz schnell aus dem letzten Loch!

H2O
15.09.2011, 22:55
Für alle Multisportler und die, die es mal werden wollen. Am Sonntag den 18.9. steht der Meißner Berglauf an. Original Stoppomatstrecke nur mit Laufschuhen statt Rennrad. :)

Optimale Veranstaltung für alle, die den Hügel hier kleinreden. :P

Der Hügel: "Hoher Meißner" heißt bei mir nur "Steiler Meißner"

Reicht, oder . . . muss ich jetzt immer noch hoch laufen :knipoog:

drjones
20.09.2011, 20:40
Mist, die Kerle haben mir 6 Sekunden geklaut!!

enasnI
21.09.2011, 09:09
Aufgrund des Wetters war der diesjährige Berglauf nicht so gut besucht, auch das Radfahren war nicht sehr Teilnehmerstark. Da hat eine Zeit um die 22 Minuten gewonnen, dahinter reichten schon 25 Minuten und schlechter für Plätze in der Top 5.

Bin das erste Mal hochgelaufen und mit 37:27 auf Platz 2 Gesamt gekommen. Da fehlte auch die Konkurenz. Letztes Jahr, als da Hessische Meisterschaften waren, wäre das Platz 35 gewesen. Aber man soll es ja so nehmen, wie es kommt. :)

PS: Wenn man den so am Anschlag hochläuft, ist der Berg übrigens ein echtes Arschl0ch!

drjones
22.09.2011, 13:07
Gibt es eine Möglichkeit, den Zeiteneingeber bzw. Verantwortlichen zu kontaktieren?

enasnI
22.09.2011, 15:55
Wegen 6 Sekunden? :D

Warum bist du dir so sicher, dass die einen Fehler gemacht haben? Hast du die Werte der Karte ausgerechnet, oder einfach selber mit dem Tacho mitgestoppt?

drjones
22.09.2011, 16:40
Wegen 6 Sekunden? :D

Warum bist du dir so sicher, dass die einen Fehler gemacht haben? Hast du die Werte der Karte ausgerechnet, oder einfach selber mit dem Tacho mitgestoppt?

Die 6 Sekunden sind enorm wichtig! So stehe ich jetzt bei genau 26:00! Also zählt jede Sekunde, damit die 25 davor steht.

Es war mir schon beim Einwerfen der Karte klar, dass da ein Fehler passiert. Die letzte Ziffer der Endzeit ist genau auf den Rand vom Pfeil gedruckt worden und auf den ersten Blick wird aus einer (wahren) 3 eine 9!

enasnI
22.09.2011, 18:13
Das ist natürlich traurig! :)

Aber ist ja noch ein wenig hin bis zur Zeitumstellung. :P

H2O
07.04.2018, 15:00
Nach Jahren gestern mal wieder gefahren, das Ding bleibt einfach sacksteil und unrhythmisch.
Und scheint nicht besonders oft besucht zu werden . . . .
Wie sagte der mitfahrende Novize direkt nach dem Stempeln: "Ob ich das nocheinmal machen will, weiß ich noch nicht?!?"
Er wird, glaubt es mir ;)

Bei dem Wetter war der Rückweg einfach nur schön :singingsu