PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werkzeug Innenlager



Lobdefizit
05.05.2004, 11:31
Frage: Suche Innenlagerwerkzeug für Ultegra-Innenlager mit Octalink.
Denke es könnt Sinn machen, eins zu nehmen was zunächst an der Achse befestigt wird, damit es nicht abrutscht. Hat jemand Erfahrungen oder Tipps? Habe z.B. das von Tacx (siehe Anhang) ins Auge gefasst.

Danke

Thomas W
05.05.2004, 21:26
Hallo,
einwandfreies Werkzeug,auch wenn das Lager sehr fest sitzt kannst du nicht abrutschen.Einziger Nachteil ist,daß du keine normale Nuß aufstecken kannst.
Gruß Thomas

Pit
05.05.2004, 22:11
Die Idee mit dem auf die Achse Schrauben ist auf jeden Fall gut. Ich habe mir vor kurzem ebenfalls von Tacx ein Innenlager-Werkzeug für FAG-Lager (rote Kappe) gekauft. Leider hat das mit dem festschrauben bei mir nicht so gut geklappt. Ich konnte die Befestigungschraube nicht so weit reindrehen, dass das Werkzeug richtig fest auf der Achse war. und die Feder welche in "Griff" eingebaut, war ist auch nicht so doll, so dass ich trotzdem abgerutscht bin. Deshalb habe ich den Griff (rote Kappe ) komplett abgenommen und die Feder entfernt. Nun habe ich mir eine längere Schraube besorgt und mit dieser das Werkzeug direkt auf die Achse geschraubt. Hat wunderbar geklappt.

austin
06.05.2004, 08:38
eine Möglichkeit ist eine Art "Nuß" zu verwenden . => Anhang

diese wird mit einer sehr großen Unterlegscheibe und passender Schraube am Innenlager befestigt .

dann kannst du mit einem geeigneten Maulschlüssel das Innenlager ausbauen

die "Nuß" rutscht garantiert nicht ab und der Maulschlüssel wird auch auf der "Nuß" gehalten ( durch die große Unterlegscheibe )

Lobdefizit
06.05.2004, 14:04
interessante Überlegung, zumal ich die "Nuß" schon vorrätig habe.
Manchmal kommt es halt nur auf die richtige Idee an! - Werde noch heute testen!

Danke

:jump:



:singingsu

trenga.de
06.05.2004, 14:10
vieleicht solltet ihr beim innenlager werkzeug nicht nur an den ausbau sondern auch an den einbau denken, und wenn ihr vorhabt dabei einen drehmomentenschlüssel zu verwenden, dann sollte das innenlager werkzeug zu diesem kompatibel sein.

Lobdefizit
07.05.2004, 10:36
vieleicht solltet ihr beim innenlager werkzeug nicht nur an den ausbau sondern auch an den einbau denken, und wenn ihr vorhabt dabei einen drehmomentenschlüssel zu verwenden, dann sollte das innenlager werkzeug zu diesem kompatibel sein.


Drehmoment? :new_smile
Ich dachte beim Innenlager ist ein zu fest nahezu unmöglich :confused:

trenga.de
07.05.2004, 11:15
also ich habe in einer montagebeschreibung gelesen, das man bei zu fest die patrone quetschen könnte, und außerdem gibt es auch noch die möglichkeit das gewinde im rahmen zu killen

messenger
07.05.2004, 12:04
also ich habe in einer montagebeschreibung gelesen, das man bei zu fest die patrone quetschen könnte,..............


Bei Shimano UN52/72 ist das in der Tat so, daß bei sehr festem Anziehen das minimale Spiel verschwindet und die Welle anfängt zu klemmen. (Manche jedenfalls)

Nur hilft da ein Drehmomentschlüssel genau NICHT gegen, sondern nur manuelles Anziehen mit ständiger Spielkontrolle.

Gruß mess.

trenga.de
07.05.2004, 12:08
@messenger
na dann habe ich ja alles richtig gemacht, hatte nämlich keine dm-schlüssel für linksgewinde :Bluesbrot

tretkurbel
07.05.2004, 16:03
da fällt mir gerade was ein: hat einer von euch zufällig mal ein 2003er LX innenlager mit der 121 welle eingebaut (BB-ES 51). das komische asymetrische teil, wo auf der antriebsseite die welle so lang ist das keine innenlagernuss in die verzahnung der lagerschale greifft? hab eine nuss von park tool, tacx und sogar shimano und bei all dreien stösst die welle hinten an. was habt ihr für eine für solch ein teil??