PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht Aero- und Berg- Laufradsatz



Dragan
18.09.2011, 15:37
Moin, bin auf der Such nach einem Aero- Laufradsatz für den Norddeutschen Raum.
Preis: unter 500,- , Gewicht: unter 1900gr. Profil: nicht zu hoch, unter 50mm. Freilauf: Shimano/ Sram

zur Auswahl: Easton RR-Laufradsatz EA70
Easton RR-Laufradsatz EA50
Reynolds Solitude
Laufradsatz Criterium Aero


Und einem Laufradsatz für bergige Regionen.
Preis: unter 500,- , Gewicht: unter 1500gr, Bremsflanke: Alu, Bauweise: flach, Freilauf: Shimano/ Sram

zur Auswahl: Veltec RR-Laufradsatz Notubes Alpha
FRM BOR373/Criterium
American Classic 350, Roadwave Black Design
Shimano Laufradsatz WH-RS80


Die angegebenen Laufradsätze sind Beispiele, freue mich über jede Erfahrung, jeden Vorschlag mit diesen oder anderen Laufrädern.


Grüsse
Dragan

Alpenmonster
18.09.2011, 15:50
Vielleicht wäre es ja auch eine Option, die Kohle zusammenzulegen und nur einen Satz zu kaufen, der alles kann? Reynolds Assault z.B.?

Dragan
18.09.2011, 16:30
Wäre ne Option, hab auch daran gedacht, aber bei einer Abfahrt..., Wind von der Seite..., im bergigen Gelände?
Eher eine Nummer kleiner.
Scharf sind die und ohne Aluflanke...wie verhalten die sich bei Nässe? Warscheinlich eher bescheiden?

Tobi82
18.09.2011, 16:33
ich werfe mal die HED Bastogne in den Raum, gibts grad für 399 Euro. 27mm Felge, 1481 Gramm, das ganze stabil und etwas Aero.

Alpenmonster
18.09.2011, 16:36
Dass Wind mit zunehmender Felgenhöhe nicht so toll ist, ist klar. Die Assault bin ich selber nicht gefahren, habe die LR eine (Preis-)Kategorie drüber (ebenfalls 46mm). Auf trockenen Strassen ist die Bremswirkung sehr gut und auch dosierbar. Bremst bei Nässe natürlich nicht so toll, ist aber schon noch kontrollierbar - wohler fühle ich mich in einer verregnete Passabfahrt aber sicher auf Alufelgen, da ist die "Fehlertoleranz" sicher grösser.

Dragan
18.09.2011, 16:45
Habs korregiert, fürs bergige Aluflanke und flach.

luftschwimmer
18.09.2011, 16:51
ich werfe mal die HED Bastogne in den Raum, gibts grad für 399 Euro. 27mm Felge, 1481 Gramm, das ganze stabil und etwas Aero.

Hallo,
haste einen link?

Löwenmut
18.09.2011, 17:42
Schau mal unter Radsport Laurenz.de unter Sonderposten.
Gruß

Tobi82
18.09.2011, 17:49
Schau mal unter Radsport Laurenz.de unter Sonderposten.
Gruß

so ist es. werde grad selber schwach bei dem preis...

felixthewolf
18.09.2011, 18:18
Moin, bin auf der Such nach einem Aero- Laufradsatz für den Norddeutschen Raum.
Preis: unter 500,- , Gewicht: unter 1900gr. Profil: nicht zu hoch, unter 50mm. Freilauf: Shimano/ Sram

zur Auswahl: Easton RR-Laufradsatz EA70
Easton RR-Laufradsatz EA50
Reynolds Solitude
Laufradsatz Criterium Aero


Und einem Laufradsatz für bergige Regionen.
Preis: unter 500,- , Gewicht: unter 1500gr, Bremsflanke: Alu, Bauweise: flach, Freilauf: Shimano/ Sram

zur Auswahl: Veltec RR-Laufradsatz Notubes Alpha
FRM BOR373/Criterium
American Classic 350, Roadwave Black Design
Shimano Laufradsatz WH-RS80


Die angegebenen Laufradsätze sind Beispiele, freue mich über jede Erfahrung, jeden Vorschlag mit diesen oder anderen Laufrädern.


Grüsse
Dragan

ich würde bei dem, was da zur Wahl steht auch sagen, dass du keine 2x500€ ausgeben brauchst für 2 verscheidene laufradsätze, die du dann später noch umstecken musst.

Da ist es praktikabler und auch günstiger, einen LRS zu wählen, der dir das an Felgenhöhe und Speichenzahl bietet, was du als Aero-LRS klassifizierst und aber gleichzeitig unter 1500gr wiegt, was für dich ja scheinbar das Kriterium für einen Berg-LRS ist.

für 500€ bekommst du keinen herausragend aerodynamischen LRS und auch keinen superleichten (der dann auch noch robust ist). Für 1000€ bekommst du allerdings einen recht leichten, hochwertigen und robusten LRS, der nicht im Wind steht, wie ein Mavic R-Sys.

Schau dir mal in meiner Galerie die Aufbauten mit der KinLin XR300 an.
Die haben 31mm Profilhöhe und bringen genug Steifigkeit mit, um auch mit wenigen Speichen aufgebaut werden zu können. Mit leichten Naben ist da durchaus ein LRS in Richtung 1300gr möglich. Im Rahmen deines Gesamtbudget ist da aber auch ein LRS um 1450gr mit edelsten Naben (z.b. Chris King R45), einer Kassette und noch Bereifung drin.

Gruss, Felix

TCR Advanced SL
18.09.2011, 18:30
Da würde ich einfach die HED nehmen. Kostet wenig, ist aero trotz der flachen Felge und hält.
Ob die Nabe nun noch weniger wiegen muss, ist die Frage. Deine Gewichtsanforderung ist erfüllt.
Wozu also noch 600 € mehr ausgeben? Für 100-150 Gramm Gewichtseinsparung?

Oder halt etwas mehr Geld in die Hand nehmen und die Dura Ace C35 LR (Alu/Clincher) nehmen. Die sind auch hinreichend leicht, haltbar und sehr aero. Seitenwind ist auch kein Problem.

Bursar
18.09.2011, 18:38
Da würde ich einfach die HED nehmen. Kostet wenig, ist aero trotz der flachen Felge und hält.
Taugen die wirklich was?

felixthewolf
18.09.2011, 18:43
Taugen die wirklich was?

na auf jeden Fall mindestens so viel wie ein Aero-LRS oder ein Berg-LRS für jeweils 500€
Für die 399 bekommt man damit schon mal was richtig gutes. Bei 799€, würde ich frech behaupten, gibts besseres.

Felix

TCR Advanced SL
18.09.2011, 18:45
Die Felge ist schön breit, daher sehr steif. Gut ist nicht die allerleichteste, aber eine Fulcrum Racing 3 Felge wiegt mehr.
Naben sind nicht schlecht.

Nur die Ersatzteilversorgung von HED war in den letzten Jahren nicht so optimal (Erfahrungswerte bis 2009). Wie es jetzt ist weiß ich nicht.


Die Amis nehmen die SR-Felge der Bastogne (heißt Belgium) gerne zu Crossen.

marmeladenjosef
18.09.2011, 19:40
aero vielleicht vueltas, wenn du nicht zu schwer bist. http://www.velo-motion.com/product_info.php?info=p213_Vuelta-Superlite-12-16.html
berge normal neutrons, allerdings könnte das mit shimano schwierig werden, mal googlen...

marmeladenjosef
18.09.2011, 19:43
ach so, mal bei planet x gucken, wenn tubular in frage kommt: 50/82 für < 500.-...

Blueser
18.09.2011, 20:20
SRAM S 30 Alu, durch bauchiges Felgenprofil erstaunlich Aero und knapp sub 1500 g; mit etwas Suchen auch unter 500 € zu haben

Gruß!

magicman
18.09.2011, 20:29
es werden zwar wieder einige anderer meinung sein.

aber wie schon erwähnt eins satz der beides erfüllt, keinen systemlaufradsatz.

sondern was wo auch mal eine speiche brechen darf die man bei jeden händler um die ecke bekommt.

TCR Advanced SL
18.09.2011, 20:55
Dann tauscht du eine Speiche aus und kurz danach bricht genau die Speiche daneben. Bringt also relativ wenig...
Und ich kenne keinen Händler der Sapim CX Ray, Laser, Race, DT Swiss Competition, Revolution, Aerolite jeweils in silber und schwarz und dann noch ~ 20 verschiedenen Längen da hat. Das wären ja schon 240 Speichen und dann hat man jede nur genau 1 mal da....
Klar, irgendwie weiterfahren kann man dann.

Dragan
18.09.2011, 20:55
ich hätt gern 2 Sätze, Aero und Berge? Ich hab schlechte Erfahrung mit Wind und mittelhohen Felgen/ Messerspeichen gemacht. Und hatte ziemlich die Hosen voll, bergab nur noch flache Felgen!
Die Hed sind im Rennen, die Reynolds sind einfach scharf, die KINLIN mit CK ein Traum!
Hat jemand ERfahrung mit den Vuelta Superlite gemacht?

Die Neutron sind/ wären perfekt, will aber nächstes Jahr mit der Sram fahren.
Was haltet Ihr von FRM BOR373/Criterium?

TCR Advanced SL
18.09.2011, 21:04
Gesteckter Stoß (Kin Lin, FRM, Reynolds, Notubes) ist immer nicht so toll wie geschweißt.

Die Superlite sind ok, halt Novatec Naben und nicht überaus steif die 12/16er Variante.

magicman
18.09.2011, 21:10
Dann tauscht du eine Speiche aus und kurz danach bricht genau die Speiche daneben. Bringt also relativ wenig...
Und ich kenne keinen Händler der Sapim CX Ray, Laser, Race, DT Swiss Competition, Revolution, Aerolite jeweils in silber und schwarz und dann noch ~ 20 verschiedenen Längen da hat. Das wären ja schon 240 Speichen und dann hat man jede nur genau 1 mal da....
Klar, irgendwie weiterfahren kann man dann.

ist schon klar
aber ich kann vorübergehend eine x belibige stahlspeiche verwenden und weiterfahren.

Bursar
18.09.2011, 21:32
ich hätt gern 2 Sätze, Aero und Berge? Ich hab schlechte Erfahrung mit Wind und mittelhohen Felgen/ Messerspeichen gemacht. Und hatte ziemlich die Hosen voll, bergab nur noch flache Felgen!
Shimano WH-RS80 und der ähnliche WH-7850 SL erfüllen deine Bergforderungen und sollen auch als Aero-Laufradsatz nicht schlecht sein.
Du kannst dir ja einen von denen kaufen, dann hast du schon mal den Berg-Satz und womöglich wirst du feststellen, dass der auch in der Ebene taugt.

Dragan
18.09.2011, 22:52
Shimano WH-RS80 und der ähnliche WH-7850 SL erfüllen deine Bergforderungen und sollen auch als Aero-Laufradsatz nicht schlecht sein.
Du kannst dir ja einen von denen kaufen, dann hast du schon mal den Berg-Satz und womöglich wirst du feststellen, dass der auch in der Ebene taugt.

Bist Du den WH-RS80 schon gefahren? Hat nicht so gute Kritiken wg.Wasser und Seitensteifigkeit bekommen.

Bursar
18.09.2011, 23:15
Nein, alles Hörensagen.
Reviews stehen hier (http://www.roadbikereview.com/cat/wheels/wheelsets/pls_2490_830crx.aspx) ein paar, vielleicht auch bei bikeradar.

schnellerpfeil
19.09.2011, 00:30
Hi,

zwei Kanditaten, die Deinen Anforderungen entsprechen, könnten folgendermaßen aussehen:
Der LRS für das Radeln im Norden:

Felgen: DT RR585 20/24-Loch
Naben: Novatec
Speichen: CX-Ray
Nippel: Sapim Polyax Alu
Gewicht: knapp unter 1700g

Die Felgen sind richtig Steif und erlauben den Einsatz der reduzierten Speichenanzahl locker bis 90kg. Mit 1700g immer noch 200g unter Deinem Limit von 1900g.

Den LRS für die Berge:

Felgen: FRM-BOR R373 24/28-Loch
Naben: FRM Ariel
Speichen: CX-Ray
Nippel: Sapim Polyax Alu
Gewicht: ca. 1330g

Grüße
Thomas

Hansi.Bierdo
19.09.2011, 02:13
Bist Du den WH-RS80 schon gefahren? Hat nicht so gute Kritiken wg.Wasser und Seitensteifigkeit bekommen.

Ich fahr die seit letztem Jahr, mit um die 85kg sind die mir steif genug, rollen saugut und sind bergab schön aero.

Wambolo
19.09.2011, 02:50
Aero:

Die Vuelta Carbon Pro wurden hier ja schon als Aero LRS genannt. Ich hätte einen ungefahrenen Satz von einem Neurad abzugeben. Schau mal in meinen Börseneintrag.

Ansonsten würde ich noch Cosmic Carbone SL ins Rennen werfen.

felixthewolf
19.09.2011, 08:35
Dann tauscht du eine Speiche aus und kurz danach bricht genau die Speiche daneben. Bringt also relativ wenig...
Und ich kenne keinen Händler der Sapim CX Ray, Laser, Race, DT Swiss Competition, Revolution, Aerolite jeweils in silber und schwarz und dann noch ~ 20 verschiedenen Längen da hat. Das wären ja schon 240 Speichen und dann hat man jede nur genau 1 mal da....
Klar, irgendwie weiterfahren kann man dann.

es geht um eine Notreparatur, bei der jede beliebige Speiche verwendet werden kann, auch wenn vorher ne Superspoke drin war. Und bevor nach einem Speichenbruch gleich die nächste reißt, dann bedarf es schon eines von grund auf miesen Aufbaus. Die Erfahrung meiner Kunden ist vielmehr, dass man wenn sich eine Speiche verabschiedet (das ist im Regelfall nicht Materialermüdung sondern Fremdeinwirkung) einfach eine neue speiche (passender Länge) einzieht, das Laufrad nur mit dieser Speiche gerade rückt und schon stimmt die Speichenspannung wieder und die Tour kann zu Ende gefahren werden.


Gesteckter Stoß (Kin Lin, FRM, Reynolds, Notubes) ist immer nicht so toll wie geschweißt.

Ich würde verrückt werden, wenn alle solche Problemkonstruierer wären wie du. Eine schlecht geschweißte Felge ist nicht besser als eine gut gesteckte, nur weil eine eben geschweißt wurde.
Die KinLin ist einer meiner meist verbauten Felgen. as wäre sie kaum, wenn sie schlecht gesteckt und gepinnt wäre. Die, die gerade am meisten geht, die ZTR Alpha, ist sogar "nur" geklebt.
Wo ich deine Vorurteile bestätigen kann, waren die FRM 373, die ich mal bekommen habe. Diese ist nur gesteckt und nicht zusätzlich gepinnt. Die Felgen konnte man am Stoß auseinander ziehen und beim Einspeichen hats den Stoß so verdreht, dass es die Bremsflächen gegeneinander aufgestellt hat.
Aber pauschalisieren, im Sinne: gesteckt= schlecht, geschweißt= gut, kann man nicht.


ich hätt gern 2 Sätze, Aero und Berge? Ich hab schlechte Erfahrung mit Wind und mittelhohen Felgen/ Messerspeichen gemacht. Und hatte ziemlich die Hosen voll, bergab nur noch flache Felgen!
Die Hed sind im Rennen, die Reynolds sind einfach scharf, die KINLIN mit CK ein Traum!
Hat jemand ERfahrung mit den Vuelta Superlite gemacht?

Die Neutron sind/ wären perfekt, will aber nächstes Jahr mit der Sram fahren.
Was haltet Ihr von FRM BOR373/Criterium?

Die Aero-Räder, die du benannt hast, haben im Schnitt 30mm Höhe. Wie leicht bist du, dass du damit negative Erfahrungen gemacht hast?.
Ich halte es nach wie vor nicht für sinnvoll, 2x kompromisse einzugehen und dann noch basteln zu müssen (also nicht nur umstecken der Räder, sondern ggf auch nachstellen des Bremszuges (z.b. von den breiten HED oder der ZTR Alpha zu normalen schmalen Felgen) und der doppelten Kasstte, die du dann brauchst (oder willst du die auch immer mit umbauen?). Stattdessen kannst du dir einmal einen LRS mit mittelhohem 31er Profil und trotzdem niedrigem Gewicht bauen (lassen), bei dem du keine Kompromisse eingehen musst.

Gruss, Felix

hulster
19.09.2011, 10:50
ich würde bei dem, was da zur Wahl steht auch sagen, dass du keine 2x500€ ausgeben brauchst für 2 verscheidene laufradsätze, die du dann später noch umstecken musst.

Da ist es praktikabler und auch günstiger, einen LRS zu wählen, der dir das an Felgenhöhe und Speichenzahl bietet, was du als Aero-LRS klassifizierst und aber gleichzeitig unter 1500gr wiegt, was für dich ja scheinbar das Kriterium für einen Berg-LRS ist.

für 500€ bekommst du keinen herausragend aerodynamischen LRS und auch keinen superleichten (der dann auch noch robust ist). Für 1000€ bekommst du allerdings einen recht leichten, hochwertigen und robusten LRS, der nicht im Wind steht, wie ein Mavic R-Sys.

Schau dir mal in meiner Galerie die Aufbauten mit der KinLin XR300 an.
Die haben 31mm Profilhöhe und bringen genug Steifigkeit mit, um auch mit wenigen Speichen aufgebaut werden zu können. Mit leichten Naben ist da durchaus ein LRS in Richtung 1300gr möglich. Im Rahmen deines Gesamtbudget ist da aber auch ein LRS um 1450gr mit edelsten Naben (z.b. Chris King R45), einer Kassette und noch Bereifung drin.

Gruss, Felix

Was Felixthewolf sagt, hat Hand und Fuß. Vor allen Dingen die Aussage, dass du für den Preis keine "echten" Aeros bekommst. Ergänzen dazu. Die Profilhöhe sagt garnichts über die Aero-Eigenschaften aus.
Es gab diesen Jahr in irgendeiner Zeitschrift eine Test von Aero-Laufrädern, der mir sehr solide schien und die Ergebnisse logisch nachvollziehbar waren. Kernaussagen:

- Profilhöhe sagt nicht über die aerodynamischen Eigenschaften aus.
- Relevante Vorteile ergeben sich erst ab Geschwindigkeiten von 40 km/h
- Die aerodynamsichen Eigentschafte sind bei verschiedenen Windbedingungen sehr unterschiedlich
- Relevante aerodynamische Vorteile gabe es nur bei sehr wenigen Felgen.

Sieger waren glaube ich die Zipp 404.
Resumee welches ich daraus FÜR MICH geschlossen habe:
Aero-Laufräder machen erst für echte Amateur-Rennfahrer Sinn. Für Hobbyfahrer bis Schnitt 35 km/h überwiegen die Nachteile, wie Gewicht, Seitenwindempfindlichkeit, Preis. Leichte Laufräder haben dagegen durchaus auch in der Ebene Vorteile. Da man nun mal üblicherweise im normalen Straßenverkehr trainiert sind viel mehr Beschleunigungsvorgänge notwendig. Da fühlen sich leichte Laufräder zumindest angenehmer an, echte Vorteile hin oder her.
Ich gönne Felixthewolf seine Kunden. Wenn du deinem Rad was "gönnen" möchtes schau dich bei im um.
Ich möchte dir aber als Alternative noch die Campa Zonda empfehlen (1500gr. Campa Freilauf, 1550 gr Shim).
Ein grundsolider insbesondere robuster Laufradsatz mit leichtlaufenden Naben. Problemlos für 350 - 400 € zu bekommen. Der Laufradsatz ist recht verbreitet und du findest meistens positive Kritiken.
Mit dem gesparten Geld kannst du dann bei was anderem zuschlagen.

Dragan
19.09.2011, 23:56
Hi,

zwei Kanditaten, die Deinen Anforderungen entsprechen, könnten folgendermaßen aussehen:
Der LRS für das Radeln im Norden:

Felgen: DT RR585 20/24-Loch
Naben: Novatec
Speichen: CX-Ray
Nippel: Sapim Polyax Alu
Gewicht: knapp unter 1700g

Die Felgen sind richtig Steif und erlauben den Einsatz der reduzierten Speichenanzahl locker bis 90kg. Mit 1700g immer noch 200g unter Deinem Limit von 1900g.

Den LRS für die Berge:

Felgen: FRM-BOR R373 24/28-Loch
Naben: FRM Ariel
Speichen: CX-Ray
Nippel: Sapim Polyax Alu
Gewicht: ca. 1330g

Grüße
Thomas


Hallo Thomas,
an den Selbstaufbau hab ich auch schon gedacht und meine ERfahrungen mit dem Netzhandel, in Bezug auf Laufrädern, fielen nicht gut aus.
Hab aber kaum Zeit und nächste Woche kommen Teile :Applaus:
und dann will ich HEIZEN!!!
Wie sind Deine Erfahrungen mit Den Bor Felgen und Frm Naben, google äussert sich in bezug auf Naben sehr negativ.

Gruss
Dragan

Dragan
20.09.2011, 00:05
@Hulster

weißt Du noch den Namen der zeitschrift/ Monat?

Dragan
20.09.2011, 00:36
Die Aero-Räder, die du benannt hast, haben im Schnitt 30mm Höhe. Wie leicht bist du, dass du damit negative Erfahrungen gemacht hast?.
Ich halte es nach wie vor nicht für sinnvoll, 2x kompromisse einzugehen und dann noch basteln zu müssen (also nicht nur umstecken der Räder, sondern ggf auch nachstellen des Bremszuges (z.b. von den breiten HED oder der ZTR Alpha zu normalen schmalen Felgen) und der doppelten Kasstte, die du dann brauchst (oder willst du die auch immer mit umbauen?). Stattdessen kannst du dir einmal einen LRS mit mittelhohem 31er Profil und trotzdem niedrigem Gewicht bauen (lassen), bei dem du keine Kompromisse eingehen musst.

Gruss, Felix[/QUOTE]

Vom Gewicht pendel ich zw.68 und 75kg(bitte keine Diskussionen, Form und Jahrezeit abhängig/ waren vor 1 1/2 Jahren mal 94kg/ Rad mind.10kg)
Erst hab ich abgespeckt, jetzt mein Rad!:D
Bei mir findet auch gerade ein Umdenken statt, aber das bisschen umbauen schröckt mich Hasenherz nicht.
Die Idee mit den beiden Sätzen ist einfach, einer für den Süden und einer für den Norden.
Die hohen Flanken machen mir bei Abfahrten Sorge aufgrund Erlebten.
Ich denke 1 Satz um die 1500/ 1600gr ala zonda sollte genügen.
Ich halte die Hed im Hinterkopf und schau mir nochmal deine Galerie an.
Bis zum Frühjahr erstmal nur was mit Profil und dann was für den Süden.

schnellerpfeil
20.09.2011, 01:45
Warum werden Anfragen im Forum ausführlicher beantwortet als konkrete Anfragen per Mail?
Verstehe ich nicht...:confused:

Hi,

das ist so nicht ganz richtig. Ich habe Ende letzter Woche extra für Dich in UK, beim Europa Importeur für Velocity angefragt. Da lag noch das WE dazwischen.

Grüße
Thomas

felixthewolf
20.09.2011, 08:45
Ich denke 1 Satz um die 1500/ 1600gr ala zonda sollte genügen.


na siehst du. Bei 1000€ Budget bekommst du leider keine zwei spezialisierte Laufräder in jeweils leicht und aero.
Dafür aber einen richtig guten LRS. Sich dann mit einem 350€ Zonda zu begnügen ist allerdings eine sehr bodenständige und überaus vernünftige Lösung, wenn man eigentlich was viel geileres bekommen kann.

Gruss, Felix

hulster
20.09.2011, 10:50
@Hulster

weißt Du noch den Namen der zeitschrift/ Monat?

Google hätte dir geholften - wie mir. :Angel:

Aber ich bin mal so nett

http://www.tour-magazin.de/technik/test_center/komponenten/aero-laufraeder/a10744.html

Kannst dir den Test dort kostenpflichtig downloaden.

Meine Empfehlung bleibt Zonda.

TCR Advanced SL
20.09.2011, 16:04
Ich würde verrückt werden, wenn alle solche Problemkonstruierer wären wie du. Eine schlecht geschweißte Felge ist nicht besser als eine gut gesteckte, nur weil eine eben geschweißt wurde.
Die KinLin ist einer meiner meist verbauten Felgen. as wäre sie kaum, wenn sie schlecht gesteckt und gepinnt wäre. Die, die gerade am meisten geht, die ZTR Alpha, ist sogar "nur" geklebt.
Wo ich deine Vorurteile bestätigen kann, waren die FRM 373, die ich mal bekommen habe. Diese ist nur gesteckt und nicht zusätzlich gepinnt. Die Felgen konnte man am Stoß auseinander ziehen und beim Einspeichen hats den Stoß so verdreht, dass es die Bremsflächen gegeneinander aufgestellt hat.
Aber pauschalisieren, im Sinne: gesteckt= schlecht, geschweißt= gut, kann man nicht.

Aha, und deswegen schweissen auch alle großen Hersteller
von Felgen/LR weil es keinerlei Vorteile gegenüber dem in der Herstellung billigeren Stecken/Pinnen hat... Campa, Mavic, Alex Rims, Shimano, z.T. DT Swiss, schweissen alle und da kommt kein Mist bei raus.

Bei gesteckten Felgen, gerade den Kin Lin und FRM kommt es bekannterweise wesentlich öfter zum Bremsruckeln. Das kann man nachlesen. Vielfach. Hier, bei den weightweenies und vielen US Foren. Komischerweise konnte bei dir eventuelles Ruckeln IMMER mit einer Schrägstellung des Bremsbelages beseitigt werden (was das Problem immer nur temporär löst). Andere Leute, die die Felgen mit gestecktem Stoß gekauft haben und das nicht wegbekommen haben tauschen die ganze Felge aus. Was machen diese vielen Leute nur falsch? Kaufen die alle die Ausschussware von Kin Lin? :rolleyes:

Die Notubes Alpha verzieht sich am Stoß leicht, sodass die Speichenspannung beim einspeichen mehrmals korrigiert werden muss. Und damit meine ich nicht den omnipräsenten leicht unrunden Lauf am Stoß. Die Felge verzieht sich einfach von selbst.
Zudem hat sie am Stoß eine Kante, die ein zentrieren "nach höchstem Niveau" gar nicht zulässt, wenn man z.B. den Rundlauf einer DT 415 zugrunde legt...

Zudem ist die Unwucht so einer 39 € Kin Lin XR300 auch relativ groß am Stoß geschweisste Felgen sind da leichter und laufen mit Reifen und Schlauch spürbar runder. Aber das nur am Rande...

felixthewolf
20.09.2011, 17:28
Hi

ich frage mich manchmal ob ich andere teile verbaue, als du sie in den Händen hast.
Falls nicht, muss ich, bei den Schauergeschichten, die man von deiner Seite immer ließt, absolut stumpfe Kunden haben. Denn die sind mit produkten, die du in der Luft zerreißt teilweise schon seit Jahren glücklich und zufrieden.

Das immer wieder zitierte bremsruckeln bei Kin Lin kenne ich aus eigener Erfahrung. Das hat allerdings, sofern es auftritt nichts mit dem stoß zu tun, denn dann würde es nur einmal pro Umdrehung ruckeln. Die, die davon betroffen sind, sprechen aber eher von einem Vibrieren über den Umfang. Ich kenne es durchaus vom eigenen Bike (fahre die Kin Lin XR200 und XR300 schon seit mehreren Jahren selbst), wenn man die neuen Felgen mit alten Belägen und deren alter Ausrichtung verbaut. Mit neuen Belägen und einer neuen Ausrichtung ruckelt da bei mir und bei keinem meiner Kunden etwas. Und du kannst dir sicher sein, dass ich von den Felgen einige in den Umlauf gebracht habe.
Mir ist nur ein Fall bekannt, wo ein Kunde vom OCLV mit einer XR300 das Ruckeln nicht wegbekommen hat. Der fährt jetzt äußerst zufrieden einen Satz ZTR Alpha von mir.

Dass sich die Alpha verzieht, konnte ich auch noch nicht merken. Ich korriegiere zwar beim Aufbau mehrfach die Speichenspannung, aber nicht weil mir die Felge irgendwie abhaut, sondern um mich dem best möglichen Kompromiss aus Rundlauf und Speichenspannung anzunähern.
Dabei komme ich auf +/-0,1mm zur Seite und +/-5% bei der Speichenspannung. Mehr kitzelt man aus einer anderen Alufelge auch kaum heraus.

Jede Felge ist erstmal gesteckt, manche werden nur zusätzlich noch verschweißt. So ist auch die Aussage, dass verschweißte Felgen runder laufen, weil sie am Stoß leichter sind, nicht pauschal richtig.
Eine aufgebaute Kin/Lin hat keine erkennbare Unwucht. Die Unwucht der ZTR Alpha ist durch den gesteckten und verklebten Stoß schon deutlich. Mit Reifen drum und Schlauch allerdings deutlich neutralisiert.

Wie gesagt, du scheint ein Meister darin, Probleme zu sehen und zu erschaffen.

Die, die mich und meine Arbeit kennen, werden mich sicher bestätigen, dass ich Produkte, wie du sie gern bescheibtst, eher nicht verbauen würde.
Die Tatsache, dass ich sie teilweise sogar vorrangig verbaue, spricht dann sicher eine eindeutige Sprache.

Ich und offenbar auch andere (ja, ich bekomme PMs die fragen, was denn zwischen uns schief gelaufen ist) denken vielmehr, dass du ein gewisses Ziel damit verfolgst. Erstmal wird alles, was ich für gut befinde, kritisiert. Verfolgt man dich und deine Posts, fällt auf, dass deine Hauptaufgabe hier darin besteht, mir hinterher zu rennen und gegen meine Meinung zu reden.

Gruss, Felix

TCR Advanced SL
20.09.2011, 20:40
Frag bursar hier im Forum. Der kennt das Ruckeln auch.
Oder gib bei den weightweenies brake shutter o.ä. ein. Dann wirst du sehen, dass ich mir das nicht ausdenke.

Dein Vibrieren deutet darauf hin, dass die Bremsflanken an mehreren Stellen nicht parallel zueinander sind. Wenn das Felgen für LR auf "höchstem Niveau" sein sollen, weiß ich auch nicht...

Das von mir und anderen beschrieben Ruckeln ist aber abrupt und nur 1x pro Umdrehung. Also am Stoß.

Ich zerreiße keine Teile in der Luft. Höhstens beim fahren. Aber es gibt halt Dinge, die MICH nicht überzeugen. Das schreibe ich bei SRAM Red Teilen, Assos Sachen und auch LR. Da du quasi nur bei LR was beizutragen hast, geraten wir beide da halt aneinander, wenn wir nicht einer Meinung sind. Und du kannst dir gewiss sein, dass ich auch weiter meine Meinung sagen werde. Sie ist schließlich sachlich dagelegt und begründet. So what!?

Schraubär1
20.09.2011, 20:51
Frag bursar hier im Forum. Der kennt das Ruckeln auch.
Oder gib bei den weightweenies brake shutter o.ä. ein. Dann wirst du sehen, dass ich mir das nicht ausdenke.

Dein Vibrieren deutet darauf hin, dass die Bremsflanken an mehreren Stellen nicht parallel zueinander sind. Wenn das Felgen für LR auf "höchstem Niveau" sein sollen, weiß ich auch nicht...

Das von mir und anderen beschrieben Ruckeln ist aber abrupt und nur 1x pro Umdrehung. Also am Stoß.

Ich zerreiße keine Teile in der Luft. Höhstens beim fahren. Aber es gibt halt Dinge, die MICH nicht überzeugen. Das schreibe ich bei SRAM Red Teilen, Assos Sachen und auch LR. Da du quasi nur bei LR was beizutragen hast, geraten wir beide da halt aneinander, wenn wir nicht einer Meinung sind. Und du kannst dir gewiss sein, dass ich auch weiter meine Meinung sagen werde. Sie ist schließlich sachlich dagelegt und begründet. So what!?

Du laberst Quark und sonst nichts :ü

Bursar
20.09.2011, 20:55
Frag bursar hier im Forum. Der kennt das Ruckeln auch.
Und Felix kennt es bei Kinlin Felgen aus eigener Erfahrung auch. Das steht oben.

felixthewolf
20.09.2011, 20:58
Dein Vibrieren deutet darauf hin, dass die Bremsflanken an mehreren Stellen nicht parallel zueinander sind. Wenn das Felgen für LR auf "höchstem Niveau" sein sollen, weiß ich auch nicht...


Und du kannst dir gewiss sein, dass ich auch weiter meine Meinung sagen werde. Sie ist schließlich sachlich dagelegt und begründet. So what!?

Denk nochmal drüber nach, ob deine permanenten feindlichen Anspielungen wirklich so sachlich sind.
Du schnappst scheinbar viel auf und ließt viel in Foren, aber hast du denn tatsächlich, wie ich täglich mit der Materie zu tun? Für einen Hobbybiker berichtest du erstaunlich viel von Material, was du alles schon aufgebaut und gestetet hast. Bist du vielleicht sogar ein Händler und hast ein gewisses Interesse mir Steine in den Weg zu legen?

Wenn ich oben fundiert erkläre, dass ein selten auftretendes Bremsruckeln bisher immer auf die Bremsbeläge zurückzuführen ist, dann brauchst du nicht schnippig mein Leitmotiv bei der Materialwahl in Frage zu stellen. Oder hast du das etwa nötig?

Felix

TCR Advanced SL
20.09.2011, 21:12
Denk nochmal drüber nach, ob deine permanenten feindlichen Anspielungen wirklich so sachlich sind.
Du schnappst scheinbar viel auf und ließt viel in Foren, aber hast du denn tatsächlich, wie ich täglich mit der Materie zu tun? Für einen Hobbybiker berichtest du erstaunlich viel von Material, was du alles schon aufgebaut und gestetet hast. Bist du vielleicht sogar ein Händler und hast ein gewisses Interesse mir Steine in den Weg zu legen?

Wenn ich oben fundiert erkläre, dass ein selten auftretendes Bremsruckeln bisher immer auf die Bremsbeläge zurückzuführen ist, dann brauchst du nicht schnippig mein Leitmotiv bei der Materialwahl in Frage zu stellen. Oder hast du das etwa nötig?

Felix

Ironie muss nicht feindlich gesinnt sein. Mir geht hier nur der Gleichton auf den Keks, der von einem angeführt und dem fast schon gehuldigt wird.

Habe die letzten 15 Jahre genug Material in der Hand gehabt. Bis zu Holzfelgen die ich aufbauen konnte. War auch bei mehreren Händlern beschäftigt. Das ist jetzt aber schon mind. 2 Jahre her. Verdiene mein Geld mit anderen Dingen. Radsport ist mittlerweile nur Hobby. Keine Panik, dass ich auch gewerblich bin. ;)

Von den Kin Lins hab ich genug (>50 Sätze) aufgebaut und selbst gefahren. Von daher kann ich mir da ein Urteil erlauben und dieses auch entsprechend kommunizieren. Du hast andere Erfahrungen gemacht mit dem Zeug. Dazu ist ein Forum da. Zum Austausch von Erfahrungen.

schnellerpfeil
21.09.2011, 01:16
Aha, und deswegen schweissen auch alle großen Hersteller
von Felgen/LR weil es keinerlei Vorteile gegenüber dem in der Herstellung billigeren Stecken/Pinnen hat... Campa, Mavic, Alex Rims, Shimano, z.T. DT Swiss, schweissen alle und da kommt kein Mist bei raus.

Bei gesteckten Felgen, gerade den Kin Lin und FRM kommt es bekannterweise wesentlich öfter zum Bremsruckeln. Lin? :rolleyes:



Hi,

Alex schweißt auch längst nicht alle Profile. Die können meiner Meinung nach auch am besten die gesteckten Fügestellen herstellen. Alle gesteckten DT Profile kommen bekanntlich von Alexrims. Schade, das nicht auch die Schweißprofile von denen kommen. Noch trauriger ist die Verfügbarkeit der auf der HP angebotenen Felgen. Die sind einfach zu Fett im OEM Geschäft, so das die der Aftermarkt nicht sonderlich zu interessieren scheint. Warum auch bei 25.000.000 produzierten Felgen im Jahr. Dagegen erscheinen die geschätzten paar 1.000 verkauften Felgen in Deutschland geradezu als lächerlich.

Mit den FRM Felgen habe ich überhaupt keine Reklamationen wegen Bremsruckeln. In der Zentrierbarkeit stehen die den geschweißten DT Felgen in nix nach. Die lassen sich beide extrem genau auszentrieren. Davon mal abgesehen werden die neueren R373 auch geklebt. Wer auch immer die Profile presst, die machen es vernünftig. Da hebt sich auch bei 1200N kein Felgenboden. Bei den Spannungen kann man bei den Open Pro schon den Fingernagel zwischen Öse und Felgenboden stecken....:-(

Grüße
Thomas

Tom vom Deich
21.09.2011, 02:26
Du laberst Quark und sonst nichts :ü

Du hast den falschen zitiert, kann aber bei erst 25 Beiträgen passieren. :D

felixthewolf
21.09.2011, 08:49
Ironie muss nicht feindlich gesinnt sein. Mir geht hier nur der Gleichton auf den Keks, der von einem angeführt und dem fast schon gehuldigt wird.


Das ist jetzt aber schon mind. 2 Jahre her.

Und du meinst einem Gleichton aus aktueller Erfahrung sollte man unbedingt einen Gleichton aus mind. 2 Jahre alten Erfahrungen entgegensetzen?
Egal ob KinLin, Extralite oder andere, gestehe doch bitte jedem Hersteller wenigstens die Möglichkeit auf Weiterentwicklung zu. Hat doch keiner etwas davon, immer wieder geschrieben zu bekommen, dass die Felgen früher geruckelt, und die Naben mal Probleme gemacht haben, wenns heute gar nicht mehr so ist. Deine Erfahrungen in allen Ehren, aber gestehe dir doch bitte ein, dass diese nicht zwingend heute noch aktuell sind.
Besonders wenn andere, die damit auch heute noch täglich zu tun haben, keinen Grund zu meckern haben.

Wie kommt es eigentlich, dass du von den Kin Lin so viele aufgebaut hast, wo das doch so schlechte Felgen sind?

Gruss, Felix

TCR Advanced SL
21.09.2011, 19:28
Was hat sich denn bei den 31 mm Kin Lin von Dez. 2009 bis heute geändert? Die Teile haben keine Seriennummer an der man das Produktionsdatum festmachen kann. Die 5 Jahre davor hat sich nichts getan...

Meine Erfahrungen mit Extralite sind von 2007 bis 2010. Bis auf die SLX 100% das Gleiche wie heute. Adrien hat zudem noch deutlich mehr Erfahrungen mit Extralite als du. Und wenn der auf gewisse Eigenheiten der Naben hinweist wird das wohl stimmen.

Ich baue das auf, was mein Chef mir sagt. Er hat dafür gerade zu stehen. Er gibt mir Geld, da werde ich mich sicher nicht dagegen stellen Kin Lins aufzubauen.

Aber es hat eh keinen Zweck. Du wirst immer sagen, dass du mit dem Zeug dein Geld verdienst und es wenig Reklas gibt und ich werde meine Erfahrungen die ich mit dem Zeug selbst gemacht habe hier beitragen. Es zwingt dich keiner hier zu jedem Kommentar von mir deinen eigenen dazu zu setzen...


Zum Thema: ich würde nach wie vor die HED nehmen. Da ein paar Michelin Reifen mit Latex oder leichtem Butylschlauch drauf und du hast was Schnelles und bist leicht genug in den Bergen. Schneller wirst du durch hohe Aeroräder oder leichte LR auch nicht. Wenn du wirklich alles Geld ausgeben willst nimm die DA C24.
Dann musst du auch nur 1x Reifen und Kassette kaufen. Spart nochmal 100-250 €.
Hast dann auch nicht immer das Umbauen sondern kannst einfach nur fahren. Und das ist es doch, worum es geht oder? ;)

magicman
21.09.2011, 19:56
Was hat sich denn bei den 31 mm Kin Lin von Dez. 2009 bis heute geändert? Die Teile haben keine Seriennummer an der man das Produktionsdatum festmachen kann. Die 5 Jahre davor hat sich nichts getan...

Meine Erfahrungen mit Extralite sind von 2007 bis 2010. Bis auf die SLX 100% das Gleiche wie heute. Adrien hat zudem noch deutlich mehr Erfahrungen mit Extralite als du. Und wenn der auf gewisse Eigenheiten der Naben hinweist wird das wohl stimmen.

Ich baue das auf, was mein Chef mir sagt. Er hat dafür gerade zu stehen. Er gibt mir Geld, da werde ich mich sicher nicht dagegen stellen Kin Lins aufzubauen.

Aber es hat eh keinen Zweck. Du wirst immer sagen, dass du mit dem Zeug dein Geld verdienst und es wenig Reklas gibt und ich werde meine Erfahrungen die ich mit dem Zeug selbst gemacht habe hier beitragen. Es zwingt dich keiner hier zu jedem Kommentar von mir deinen eigenen dazu zu setzen...


Zum Thema: ich würde nach wie vor die HED nehmen. Da ein paar Michelin Reifen mit Latex oder leichtem Butylschlauch drauf und du hast was Schnelles und bist leicht genug in den Bergen. Schneller wirst du durch hohe Aeroräder oder leichte LR auch nicht. Wenn du wirklich alles Geld ausgeben willst nimm die DA C24.
Dann musst du auch nur 1x Reifen und Kassette kaufen. Spart nochmal 100-250 €.
Hast dann auch nicht immer das Umbauen sondern kannst einfach nur fahren. Und das ist es doch, worum es geht oder? ;)

:ü:ü:ü

Dragan
22.09.2011, 01:54
Zum Thema: ich würde nach wie vor die HED nehmen. Da ein paar Michelin Reifen mit Latex oder leichtem Butylschlauch drauf und du hast was Schnelles und bist leicht genug in den Bergen. Schneller wirst du durch hohe Aeroräder oder leichte LR auch nicht. Wenn du wirklich alles Geld ausgeben willst nimm die DA C24.
Dann musst du auch nur 1x Reifen und Kassette kaufen. Spart nochmal 100-250 €.
Hast dann auch nicht immer das Umbauen sondern kannst einfach nur fahren. Und das ist es doch, worum es geht oder? ;)[/QUOTE]

Exakt! Die HED und die C24 für die Sram und die Vento für Campa sind in der näheren Auswahl.
Was mit Profil und der Anruf beim Felix dauert erstmal, hab beim SSV zugeschlagen:ü
que mierda!
Danke für die vielen Beiträge!

Udo B.
22.09.2011, 20:37
gibt es die HED-LR ausschliesslich mit Shimano- / Sram-Rotor, oder ist auch eine Campy-Version lieferbar???

Ciao Udo

Dragan
22.09.2011, 20:43
Nur mit Shimano.

TCR Advanced SL
22.09.2011, 22:39
Kann man ja über den Importeur besorgen...