PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sram red black



nighttrain
18.09.2011, 17:05
hallo sportsfreunde ,schlechtes wetter in stuttgart--spinne grad mal wieder rum was ich mir im winter so fürs rad kaufen soll ( und ich dann event. doch wieder nicht hole -obwohl nach langen überlegen letzten winter cosmic sr radsatz geholt.....top geil ist jeden euro wert und geiler posingfactor...) .Nun bin ich im leichtbau wahn und liebäugle mit (so kohle vorhanden) einer red , da nun ja auch bremsen schaltwerk in schwarz sind ( silberfarben ist mir zu antik...) : WIE ISN DIE RED EIGENTLICH ? Bin bisher im nur shimano gefahren ( aktuell ultegra sl aber wäscheleinen und doch relativ schwer,,,) nun meine frage--Ist das mit fehlender umwerfertrimmung , das nur relativ wenig ritzel schleiffrei zu fahren sind, laute geräusche mit orginal cassette/kette , echt alles wirklich ein problem oder ist sie ne sünde wert für jemand (nähmlich nighttrain) der zwar sorgsam überlegt/überlegen muss wenn er was eigentlich gesponnenes kauft? (lieber weniger kaufen aber wenn was geiles überkanditelte- was ich mir eigentlich nicht kaufen sollte)also red drivers -ich hoffe ihr helft mir sachdienlich weiter. gruss nighttrain p.s SUFU GIBT NICHTS WIRKLICHES HER

Alpenmonster
18.09.2011, 17:21
Also ich würde die Red wieder kaufen. So weit ich sehe, gibt es drei hauptsächliche Kritikpunkte:

1. Halbarkeit und Schaltverhalten von Kette und Kassette (Geräuschentwicklung ist ja ein Feature, das extra kosten müsste, wenn man sich die Diskussionen um laute Freiläufe hier anschaut).

2. Zu weicher Umwerfer, schaltet schlecht, Kette streift bei Schräglauf.

3. Schlechte Kurbel (hauptsächlich weil zu schwer).


Wer sich an Kette und Kassette stört (wie ich), der kann ja kostenneutral auf Shimano DA wechseln, funktioniert einwandfrei. Die Sache mit dem schlechten Umwerfer kann ich nur bedingt nachvollziehen - er ist sicher nicht das Prunkstück der Gruppe, aber wenn man ihn sauber einstellt, dann macht er keine Probleme. Ich kann auf dem kleinen Blatt nur die beiden kleinsten Ritzel nicht schleiffrei fahren, und das ist mir herzlich egal. Was die Kurbel angeht, so habe ich eine andere montiert, weil sie mir zu schwer war und ich sie optisch nicht gerade schön fand. Fahren kann man sie aber sicher. Fazit: Es gibt nichts, was an der Red wirklich nicht funktionieren würde, aber Dinge, welche andere (namentlich Shimano) besser können. Richtig toll verglichen mit der Konkurrenz ist vor allem das Schaltverhalten des Schaltwerks sowie die Kraft der Bremsen.

nighttrain
18.09.2011, 17:41
danke hilft mir und ist auch das was ich hören wollte/womit ich leben kann- mir ist wichtig das ich wirklich relevante gänge sauber fahren kann und ich schalte mehr/öfter auf der cassette als zwischen kettenblättern und somit ist mir sauberes schaltwerk wichtiger als umwerfer und du sagst je schaltwerk top ,umwerfer ausreichend . ist schaltwerk schaltpräzi mit dem ( super) shimanostandard einigermassen gleichwertig und kommt einer der immer nur shi. gefahren ist mit sram schaltsystem gut klar/bzw. ist sram schalten geil ? und noch ne frage die 2012 blauen beläge sind die wirklich scheise ? (wäre dan ja auch egal denn wer 1200 für ne gruppe raushaut denn killen dann auch 10/15 euro für andre beläge nich) aber halten sollte die gruppe schon 6-7 jahre/30000-35000km ( casette ,kette natürlich nicht..schon klar...) danke nochmal und danke vorab gruss nighttrain...und immer gute beine wünsch ich dir/euch

felixthewolf
18.09.2011, 18:12
Hi

ich bin mit der RED auch sehr zufreiden.

Es ist tatsächlich so, dass die hohle Kassette lauter läuft als z.b. Shimano.
Mich störts allerdings nicht. Ich bleibe bei der knackig schaltenden und vor allem leichten RED-Kassette.
Dass der Umwerfer schlecht sein soll, habe ich noch nie verstanden. Dranbauen, einstellen, nie Probleme damit haben. Ich habe ihn natürlich auch so eingestellt, dass ich im kleinen Blatt, nicht auf den kleinsten beiden Ritzeln fahren muss. Andersherum, großes Blatt und die beiden größten Ritzel auch nicht. Darauf verzichte ich aber nicht, weil der Umwerfer schlecht ist, sondern, weil man so einfach nicht fährt.
Ich fahre auch die Kurbel (weil "bessere" Kurbeln nicht in meinen Rahmen passen). Nicht superleicht, aber schon steif und sonst unauffällig. Einzig die Kettenblätter habe ich gleich gegen steifere, besser schaltende Blätter von T.A. ausgetauscht.

Erst kürzlich habe ich Schaltwerk, Umwerfer und Kassette (die war eh durch) gegen die neue Red Black getauscht.

Gruss, Felix

SIMPLOS
18.09.2011, 18:27
@nighttrain,

Ich bin jetzt schon jahrelang die Dura Ace gewöhnt. Auch ich wollte mal was anderes probieren und habe jetzt auch ein Rad mit der Red.

Du brauchst keine Angst haben, denn das Schaltwerk der Red ist dem der Dura Ace ebenbürtig. Ich fahre allerdings Shimano Kette und Ritzel. Das Red Zeugs ist einfach zu laut und nervt nur.
Also schalten tut das perfekt. Der Umwerfer ist wirklich nicht so prickelnd, aber das stört kaum. Die Red Hebel und der Schaltvorgang finde ich klasse. Die Red Hebel liegen mir gut in der Hand und sind etwas kleiner als die DA Hebel.
An das Schalten gewöhnt man sich schnell. Ist halt schön knackig.

Die Red ist super, kann man kaufen, stößt in meinem Weltbild die DA aber nicht vom Thron.
Von der Di2 ganz zu schweigen :)

cerveloSLC
18.09.2011, 18:41
Fahre auch die Red(Mix zwischen Black/Yellow u. DA-Ritzel).Fährt sich echt toll.Das mit dem Umwerfer verstehe ich wie felix auch nicht so ganz...der lässt sich toll einstellen und funktioniert tadellos.;)

Alpenmonster
18.09.2011, 18:50
ist schaltwerk schaltpräzi mit dem ( super) shimanostandard einigermassen gleichwertig und kommt einer der immer nur shi. gefahren ist mit sram schaltsystem gut klar/bzw. ist sram schalten geil ? und noch ne frage die 2012 blauen beläge sind die wirklich scheise ? (wäre dan ja auch egal denn wer 1200 für ne gruppe raushaut denn killen dann auch 10/15 euro für andre beläge nich) aber halten sollte die gruppe schon 6-7 jahre/30000-35000km

Präzision des Schaltwerks ist m.E. mindestens so gut wie bei Shimano (bin viel Shimano gefahren und habe am Regen-/Winterrad noch immer eine 6700, die ich auch ganz gut finde), beim einlegen kleinerer Ritzel ist die Red sogar schneller und präziser. Die Bremsgummis waren dieses Jahr wohl nicht mehr dieselben, und das wurde kritisiert. Aus eigener Erfahrung kann ich nichts dazu sagen, aber eben, man kann ja wechseln. Ich fahre die Gruppe jetzt 3 Jahre und habe noch keinen Verschleiss festgestellt. Das hängt aber sicher auch davon ab, wie gut man das Zeug pflegt. Unkaputtbar dürfte z.B. die Eloxalschicht der Bremszangen nicht sein.

TCR Advanced SL
18.09.2011, 18:59
Und weil der Red Umwerfer so toll funktioniert bietet SRAM den ja auch dieses Jahr mit einem Stahlkäfig als Option an, gell? ;)


Man kann sich auch alles schön reden. Aber wenn das was SRAM da bei der kompletten Gruppe abliefert als das Beste dastehen soll, was sie hinbekommen, dann gute Nacht. Zum Vergleich dazu eine DA 7900: da funktioniert jedes Bauteil perfekt. Also auch Kurbel, Umwerfer, Kette, Kassette. Klar, die Red Hebel und das Schaltwerk sind gut und leicht und die Bremsen auch. Aber der Rest der Gruppe ist höchstens Mittelklassseniveau. Dafür aber verdammt teuer.

cerveloSLC
18.09.2011, 19:08
Und weil der Red Umwerfer so toll funktioniert bietet SRAM den ja auch dieses Jahr mit einem Stahlkäfig als Option an, gell? ;)

Ich benötige ihn garantiert nicht...denn meiner schaltet wunderbar.
(ehemaliger Dura-ace Fahrer der es nicht bereut;))

Monti
18.09.2011, 19:08
Kann meinen Vorredern weitestgehend beipflichten: Fahre die Red Black jetzt seit ein paar Monaten. Schaltverhalten hinten sehr knackig und präzise, aber Laufgeräusche aufgrund der hohl gefrästen Kassette und ggf. der Kette. Mich stört's nicht sonderlich, meine Teamkollegen schon. :D

Der Umwerfer ist nicht herausragend, aber echt ok. Die Brems/Schalthebel liegen mir aufgrund der Einhebelbedienung besser als die Shimano STIs. Die Bremsen sind supi, allerdings hab ich die Beläge gleich gegen Dura Ace getauscht. Die Kurbel hab ich ebenfalls direkt ersetzt, die war zu schwer und schlampig gefertigt, passt zwar optisch aber nicht technisch zu einer Top-Baugruppe.

Cool ist halt die Kompatibilität mit Shimano bei Kette und Kassette, da kann man auch mal auf Ultegra downgraden, wenn die Kasse leer ist. ;)

Alpenmonster
18.09.2011, 19:14
Zum Vergleich dazu eine DA 7900: da funktioniert jedes Bauteil perfekt.
Ah ja. Dann lies hier mal ein paar Threads. Klappernde Hebel, z.B. Klingelt da was? Ich muss die 7900 nicht schlechtreden, würde ich auch kaufen. Ich frage mich manchmal, ob all die SRAM-Kritiker das Zeug jemals gefahren sind - wie gesagt, alles kein Problem, sofern man als Mechaniker halbwegs begabt ist.

serum
18.09.2011, 19:39
danke hilft mir und ist auch das was ich hören wollte/womit ich leben kann- mir ist wichtig das ich wirklich relevante gänge sauber fahren kann und ich schalte mehr/öfter auf der cassette als zwischen kettenblättern und somit ist mir sauberes schaltwerk wichtiger als umwerfer und du sagst je schaltwerk top ,umwerfer ausreichend . ist schaltwerk schaltpräzi mit dem ( super) shimanostandard einigermassen gleichwertig und kommt einer der immer nur shi. gefahren ist mit sram schaltsystem gut klar/bzw. ist sram schalten geil ? und noch ne frage die 2012 blauen beläge sind die wirklich scheise ? (wäre dan ja auch egal denn wer 1200 für ne gruppe raushaut denn killen dann auch 10/15 euro für andre beläge nich) aber halten sollte die gruppe schon 6-7 jahre/30000-35000km ( casette ,kette natürlich nicht..schon klar...) danke nochmal und danke vorab gruss nighttrain...und immer gute beine wünsch ich dir/euch

also wenn dir das Schaltverhalten des Schaltwerks wichtig ist, dann ist SRAM für dich die erste Wahl:D - schaltet sich einfach präzise geil:D - fahre parallel eine 7900er DA, die schaltet sich nicht ganz so definiert, aber genauso präzise, allerdings ist die DA etwas empfindlicher, bei einem Laufradwechsel muss ich immer nachjustieren, bei der RED mache ich einfach gar nichts

Robustheit spricht nach meiner Erfahrung auch ganz klar für die Red, habe in 3 Jahren lediglich ein Schaltröllchen austauschen müssen

mit der Dura Ace gabs recht viele Probleme (möglicherweise sind diese bei aktuellen Versionen behoben), meine STIs klappern und schnarren inzwischen, das Schaltwerk ist recht laut geworden (keine Ahnung warum), das nach nur rund 7000km

TCR Advanced SL
18.09.2011, 19:40
Meine letzten 7900er DA Hebel haben nicht geklappert.
Hab aber auch schon Red Hebel hier gehabt, die geknatzt haben. Sind sicher Einzelfälle.


Nur gerade Kette und Kassette ist halt Murks, wenn man ne DA gefahren ist. Wird ja auch von den wenigsten verneint.

Clouseau
18.09.2011, 19:56
Kurbel Red...na ja ganz okay. Montage Katastrophe.

Kassette und Kette laut und ratterig.

Aber den Rest kannst kaufen. :D

nighttrain
18.09.2011, 20:56
wenn ich im nov,/dez, mein weihnachtsgeld kommt und familie das geld nicht anders verplant( sind aber hinsichtlich meiner hobbykosten sehr kulant....aber ich übertreibs auch nicht...)hol ich mir die red--will auch mal ne exotische gruppe . danke eure fazits machen es mir leichter soviel kohle rauszuhauen schönen sonntag und gute nächste woche.bis die tage gruss nighttrain

Crossritter
18.09.2011, 21:58
Meine letzten 7900er DA Hebel haben nicht geklappert.
Hab aber auch schon Red Hebel hier gehabt, die geknatzt haben. Sind sicher Einzelfälle.


Nur gerade Kette und Kassette ist halt Murks, wenn man ne DA gefahren ist. Wird ja auch von den wenigsten verneint.

Dann berichte doch mal etwas genauer.
KM-Leistung der DA sowie der Red.

Bei mir funktioniert die Force Gruppe seit XX Tausend KM und ich gehe davon aus, dass die Red da noch etwas
drauf setzt.

marathonisti
19.09.2011, 08:09
Kurbel Red...na ja ganz okay. Montage Katastrophe.

Kassette und Kette laut und ratterig.

Aber den Rest kannst kaufen. :D

Die Montage ist doch kinderleicht

Clouseau
19.09.2011, 09:04
Die Montage ist doch kinderleicht

Ja wenn man sich durchs Internet wühlt dann schon, wenn man auf die mitgelieferte Doku vertraut dann nicht.
Stichwort Spacer und wohin damit.