PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche der 3 Lampen ist zu empfehlen



robby_wood
20.09.2011, 20:50
Möchte mir mal eine besser Lampe kaufen, habe bisher Sigma Proled Black:

Maghshine DX möchte ich nicht.

Was haltet ihr von:

Wilma 7, ist glaub ich die alte
• 4 CREE XP-G R5 LEDs (17W)
• 4 x lens system, Beam angle 15°
• 1100 Lumens
• 7.5 Ah Li-Ion Frame battery
• 5 hours charging time
• Weight (incl. battery) 455g
• 49 x 42 mm (diameter x length)
• CNC-machined, Aluminium, Shot-peened, black, Front ring silver

oder
Hope Vision 4 (alt/neu, keine Ahnung)
Hopes Vision 4 LED Beleuchtungsset besticht durch seine Lichtleistung von 960 Lumen und ist damit um fast 100% heller als der Vorgänger, die HID Lichtanlage.

oder
die neue Sigma Pro Evo

Darkmode
20.09.2011, 20:59
Mit den 3 von Dir genannten habe ich keine Erfahrung.
Ich nutze seit diesem Frühjahr die Pro 900 Open Light (http://www.mytinysun.de/shop/catalog/details?shop_param=aid%3DSL900SP10001%26)und bin bislang sehr zufrieden.
Vielleicht ist die auch für Dich interessant, was die Werte angeht ist wohl vergleichbar ...

jengo78
20.09.2011, 21:02
Fahre auch täglich mit der Tiny Sun!Kann ich nur empfehlen.Lichtausbeute ist echt KLASSE:Applaus:
Service ist auch schnell und freundlich.
Aber das größte Plus ist die Ersatzteilversorgung,Egal wenn mal was durch einen Sturz kaputt gehen sollte.Alle Teile sind austauschbar.:Bluesbrot

ITO
20.09.2011, 21:07
Mit den 3 von Dir genannten habe ich keine Erfahrung.
Ich nutze seit diesem Frühjahr die Pro 900 Open Light (http://www.mytinysun.de/shop/catalog/details?shop_param=aid%3DSL900SP10001%26)und bin bislang sehr zufrieden.
Vielleicht ist die auch für Dich interessant, was die Werte angeht ist wohl vergleichbar ...

bei aller liebe aber der preis geht ja garnicht:confused:;)

PAYE
20.09.2011, 21:07
Ich bin ja überzeugter Lupine Fanboy. Insofern meine ich, dass du damit bestimmt keinen schlechten Griff tust.
Ich nutze diese Teile seit nunmehr 6 Jahren und bin restlos angetan davon.

ABER:
beachte, dass Lupine gerade einen Modellwechsel v.a. bei den Akkus vornimmt! Insofern ist mir nicht ganz klar, wie die Ersatzteilversorgung für das "alte" System auf Dauer gewährleistet sein wird.
Habe auch was von anderer Spannung im Kopf bei den neuen Produkten.
Details am besten im Lupine Forum nachlesen:

http://www.lupine.de/phpBB3/index.php?lang=de

bzw. bei Lupine auf der Homepage lupine.de


Edit: die Umtauschaktion für Akkus "neu gegen alt" wird offenbar unbegrenzt verlängert:
http://www.lupine.de/web/de/akkuruecknahme/

Radfahrender
20.09.2011, 21:08
Die Wilma kenn ich ganz gut, die Hope Vision 4 hab ich, die Sigma Leuchte kenne ich nur vom Papier.

Von den dreien ist die Wilma aber ganz sicher mit Abstand die hellste mit viel Reichweite. Verarbeitung, Service, leider auch derPreis... Alles ganz oben... Die Hope Vision 4 erzeugt einen unheimlich breiten, weichen Lichtteppich, hat aber keine hohe Reichweite. Der Akku neigt im Offoad-Einsatz zum klappern.

Würde an deiner Stelle die neue Piko in Betracht ziehen. Superleicht, schöne Ausleuchtung, heller als die Hope, günstiger als die Wilma.

Persönlich fahr ich im Wald mit ner 22°/1750lm Betty am Lenker und der 750lm Piko am Helm und auf der Straße mit ner Tesla. Letztere reicht dafür auch noch locker aus... Heute würde ich aber direkt ne Piko statt der Tesla kaufen.

Radfahrender
20.09.2011, 21:11
Ich bin ja überzeugter Lupine Fanboy. Insofern meine ich, dass du damit bestimmt keinen schlechten Griff tust.
Ich nutze diese Teile seit nunmehr 6 Jahren und bin restlos angetan davon.

ABER:
beachte, dass Lupine gerade einen Modellwechsel v.a. bei den Akkus vornimmt! Insofern ist mir nicht ganz klar, wie die Ersatzteilversorgung für das "alte" System auf Dauer gewährleistet sein wird.
Habe auch was von anderer Spannung im Kopf bei den neuen Produkten.
Details am besten im Lupine Forum nachlesen:

http://www.lupine.de/phpBB3/index.php?lang=de

bzw. bei Lupine auf der Homepage lupine.de

Keine anderen Spannungen oder Stecker bei den Akkus. Das ist eine Falschinformation. Neu ist die optische/akustische Ladestandsanzeige an den "Smartcore-Akkus" und die Art der Befestigung. That's it.

chill^out
20.09.2011, 21:14
Hatte selbst mal die Wilma und kann nichts negatives berichten... sehr homogene Lichtausbeute, leicht (hab sie auf dem Helm genutzt), super verarbeitet! Hab den Lampenkopf dann allerdings im Forum verkauft und mir die 22° Betty gegönnt.

Vorteil Lupine:
- 1a Service, auch noch nach Jahren
- Kompatibilität sämtlicher Akkus / Lampenköpfe zueinander
- Qualität der Lampen

Nachteil: Preis

Zu den anderen Lampen kann ich nichts sagen.

ct_dd
20.09.2011, 21:42
Sind die fürs RR gedacht? Dafür wäre eine Wilma 7 aber Perlen vor die Säue, da viel zu leistungsstark.

Am Renner fahre ich eine Supernova Airstream, da sehr klein / leicht (kein externer Akku), völlig ausreichende Lichtausbeute, vernünftiger Akku (hält ca. 3 h auf Maximum), sehr hochwertige Verarbeitung und auch wie bei Lupine ein vorbildlicher Service. Die Lampe gibt es mit und ohne StVZO-Zulassung und kostet 199 €.

supertester
20.09.2011, 21:58
Ich kann Dir die empfehlen: http://www.mytinysun.de/shop/page/4?shop_param=
Bin damit mal - ohne es zu merken - mit Sonnenbrille nachts gefahren. Hat sich auf dem Ring zudem bewährt. Mag noch Extremeres geben, die ist aber schon heller als jedes Auto.

PAYE
20.09.2011, 22:07
Keine anderen Spannungen oder Stecker bei den Akkus. Das ist eine Falschinformation. Neu ist die optische/akustische Ladestandsanzeige an den "Smartcore-Akkus" und die Art der Befestigung. That's it.

Wenn dem so ist dann wäre es prima.
Hier steht etwas über die neue Produktlinie:
http://www.lupine.de/files/Neuheiten.pdf


Trotzdem habe ich irgendwas in Erinnerung aus diesem Thread (http://www.lupine.de/phpBB3/viewtopic.php?f=8&t=2634&start=90) der von technischen Differenzen alt vs. neu sprach. Kann aber auch evt. zum Thema Betty-Nachrüstung gewesen sein. :confused:

robby_wood
20.09.2011, 22:45
ja ist für RR gedacht, separter Akku ist aber ok, und ich möchte möglichst viel Licht. Fahre so eine Stunde, länger muß der Akku nicht halten.

Wäre die Lupine auch zu empfehlen, wenn es die 16 Grad Variante ist und Modell 2011, Preis ist 430 Euro, das ist aber das absolut maximale, was ich auszugeben bereit bin.

Al_Borland
21.09.2011, 01:32
Du bist dir auch bewusst, dass du entgegenkommende Verkehrsteilnehmer MASSIV blendest, wenn du die Lampe halbwegs nutzbar in der Neigung einstellst?

aussunda
21.09.2011, 05:10
ja ist für RR gedacht, separter Akku ist aber ok, und ich möchte möglichst viel Licht. Fahre so eine Stunde, länger muß der Akku nicht halten.

Wäre die Lupine auch zu empfehlen, wenn es die 16 Grad Variante ist und Modell 2011, Preis ist 430 Euro, das ist aber das absolut maximale, was ich auszugeben bereit bin.

mmh, tendenziell sag ich, 430 ist ok. Aber wenn es noch der Wickelakku ist, wird's schwierig. Schau doch mal nach, was die neue Wilma kostet. Der Akku hat eine Anzeige über die Akkukapazität (empfehlenswert). Von der Befestigung des Akkus ist es kein wirklicher Vor- oder Nachteil gegenüber den alten Wickelakkus.

Ich fahre seit 5 Jahren (mittlerweile) die zweite Wilma und jeden Morgen wenn ich die Lampe anmache habe ich ein breites Grinsen im Gesicht. Du könntest noch die PIKO in Betracht ziehen. Reicht mit Sicherheit zum Rennradfahren, ist kleiner, leichter, günstiger und hat einen super Schnellverschluß (der von der Wilma ist auch Beanstandungslos).

Lupine würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, wenn Du im Schadenfall die Lampe einschickst, ist diese am 3. Werktag wieder bei Dir zurück, und das alles für Lau. Die Lupinejungs sind da wirklich bemüht Ihre Kunden zufrieden zu stellen.

aussunda
21.09.2011, 05:29
ja ist für RR gedacht, separter Akku ist aber ok, und ich möchte möglichst viel Licht. Fahre so eine Stunde, länger muß der Akku nicht halten.

Wäre die Lupine auch zu empfehlen, wenn es die 16 Grad Variante ist und Modell 2011, Preis ist 430 Euro, das ist aber das absolut maximale, was ich auszugeben bereit bin.

mmh, tendenziell sag ich, 430 ist ok. Aber wenn es noch der Wickelakku ist, wird's schwierig. Schau doch mal nach, was die neue Wilma kostet. Der Akku hat eine Anzeige über die Akkukapazität (empfehlenswert). Von der Befestigung des Akkus ist es kein wirklicher Vor- oder Nachteil gegenüber den alten Wickelakkus.

Ich fahre seit 5 Jahren (mittlerweile) die zweite Wilma und jeden Morgen wenn ich die Lampe anmache habe ich ein breites Grinsen im Gesicht. Du könntest noch die PIKO in Betracht ziehen. Reicht mit Sicherheit zum Rennradfahren, ist kleiner, leichter, günstiger und hat einen super Schnellverschluß (der von der Wilma ist auch Beanstandungslos).

Lupine würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, wenn Du im Schadenfall die Lampe einschickst, ist diese am 3. Werktag wieder bei Dir zurück, und das alles für Lau. Die Lupinejungs sind da wirklich bemüht Ihre Kunden zufrieden zu stellen.

wildspitze
21.09.2011, 08:39
Sind die fürs RR gedacht? Dafür wäre eine Wilma 7 aber Perlen vor die Säue, da viel zu leistungsstark.
...


Ich verstehe nicht, warum von einigen immer wieder die Mär aufgetischt wird, die Wilma wäre für den Einsatz im normalen Straßenverkehr überdimensioniert. Natürlich wirft die ordentlich Licht, so soll es ja auch sein. Die Lampe lässt sich programmieren und beherrscht nicht nur die zwei Modi "Ein" und "Aus". Man muss also nicht permanent mit 100% fahren. Ist aber beruhigend, die volle Leistung z.B. auf Abfahrten, bei schlechten Wegstrecken oder in kurvigem Gelände abrufen zu können. Außerdem soll es auch Gegenden und Zeiten geben, in denen kaum/kein Autoverkehr eine Nachtfahrt stört. Und falls doch, ist es auch kein Problem, die Lampe einerseits sicher zu fixieren und trotzdem mit leichtem Druck vertikal zu neigen, um eine mögliche Blendung des Gegenverkehrs zu vermeiden.

hulster
21.09.2011, 08:59
Ich verstehe nicht, warum von einigen immer wieder die Mär aufgetischt wird, die Wilma wäre für den Einsatz im normalen Straßenverkehr überdimensioniert. Natürlich wirft die ordentlich Licht, so soll es ja auch sein. Die Lampe lässt sich programmieren und beherrscht nicht nur die zwei Modi "Ein" und "Aus". Man muss also nicht permanent mit 100% fahren. Ist aber beruhigend, die volle Leistung z.B. auf Abfahrten, bei schlechten Wegstrecken oder in kurvigem Gelände abrufen zu können. Außerdem soll es auch Gegenden und Zeiten geben, in denen kaum/kein Autoverkehr eine Nachtfahrt stört. Und falls doch, ist es auch kein Problem, die Lampe einerseits sicher zu fixieren und trotzdem mit leichtem Druck vertikal zu neigen, um eine mögliche Blendung des Gegenverkehrs zu vermeiden.


Das ist natürlich richtig. ABER - wenn ich die Wilma nur gedimmt betreibe, kann ich mir auch eine kleinere Lampe holen. Ich selbst besitze eine Piko und selbst die kann man im Straßenverkehr nicht ungedimmt fahren.
Und im Wald hat die ungedimmt immer noch mehr als ausreichend Licht. Ich fahre mit dem CC öfters Waldstrecken bei völliger Dunkelheit damit.
Die wäre übrigens meine Empfehlung für einen Renner, da deutlich kleiner und leichter.
Zudem gibt es für die mittlerweile einen Schnellverschluss.

juergen0708
21.09.2011, 09:13
Ich hab die Wilma 7 mit dem großen Aku. Bin damit 24 Std-Rennen in Kelheim und am Nürburgring sowie Paris-Brest gefahren. Die Lampe ist super und ich hab nix negatives zu berichten. Vorteil ist, daß Du die Lichtstärke am Lampenkopf auch noch programmieren kannst. Die hellste Stufe wirst Du sicherlich nicht beim Rennrad benötigen. Ich schalt die als ein, wenn ein Auto mir mit Fernlicht entgegen kommt. Ansonsten reicht 10% in der niedrigsten Stufe für die Ebene und Stufe 2 habe ich mit 25% programmiert, was für Abfahrten dann eingeschaltet wird.

ct_dd
21.09.2011, 09:43
Die hellste Stufe wirst Du sicherlich nicht beim Rennrad benötigen. Ich schalt die als ein, wenn ein Auto mir mit Fernlicht entgegen kommt. Ansonsten reicht 10% in der niedrigsten Stufe für die Ebene und Stufe 2 habe ich mit 25% programmiert, was für Abfahrten dann eingeschaltet wird.

Eben deshalb habe ich mir eine andere Lampe gakauft. Wenn ich nur RR fahre, und dann die Lampe auf max. 25 % Leistung laufen lasse, würde ich mich sehr über die hohe Ausgabe ärgern, der letztlich kein Nutzen entgegensteht.

juergen0708
21.09.2011, 12:23
mit 25% der max. Lichtausbeute fahr ich halt nicht nur 2 Std. in der Gegend rum, sondern bei PBP auch 2 1/2 Nächte.
Und mit dem MTB lass die schon volles Rohr brennen.
;-)

Radfahrender
21.09.2011, 13:44
Weiterer Vorteil der Piko ist, dass die Abblendfunktion bei Helmmontage im einfachen Senken des Kopfes oder drehen Richtung Straßenrad implementiert ist.

Das zusätzliche Gewicht am Helm stört zudem kaum.

robby_wood
21.09.2011, 17:24
ok, ihr habt mir soweit schon mal sehr geholfen.

25% macht für mich keinen Sinn, hab auch nicht Geld zuviel.

Daher habe ich mir jetzt mal die Sigma für 145 Euro bestellt. Sigma ist bzgl. Service wahrscheinlich mit Lupine vergleichbar, hab die beiden Vorgängergenerationen. Zudem sind Zubehör und auch Aku komaptibel.

Evtl. halte ich zusätzlich nach einer Piko Ausschau, die liegt glaub ich bei um die 300 Euro, da könnte ich Helm und Lenker-Lampe kombinieren. Bin gerade in Abbiegesiuationen schon 2 mal auf die F.... geflogen, weil man da mit einer Lenkerlampe im Nachteil ist.

Welche Piko soll ich denn nehmen, Piko 6 oder 3. Blick da nicht durch. Halterung der Piko 6 ist irgendwie größer und größres Akku, was am Helm ja eher stört

chill^out
21.09.2011, 18:03
Natürlich brauchts nur für den Straßenverkehr keine teure Lupine... meine Betty läuft auf der Straße im 10% Modus, das reicht vollkommen aus und ist auch noch einigermaßen Gegenverkehrfreundlich... Da ich aber auch sehr viel mit dem MTB unterwegs bin möchte ich ich die Lampe nicht mehr missen...

PAYE
21.09.2011, 18:37
Natürlich brauchts nur für den Straßenverkehr keine teure Lupine... meine Betty läuft auf der Straße im 10% Modus, das reicht vollkommen aus und ist auch noch einigermaßen Gegenverkehrfreundlich... Da ich aber auch sehr viel mit dem MTB unterwegs bin möchte ich ich die Lampe nicht mehr missen...

Bei mir ähnlich.
Betty ist mit 5%/60%/100% programmiert.
5% reichen in der Stadt und eigentlich oft auf Asphalt aus.
60% ist Licht satt.
100% ist overkill, macht aber viel Freude auf freier Strecke ohne Gegenverkehr sowie am MTB im nächtlichen Wald.

Radfahrender
21.09.2011, 18:43
Welche Piko soll ich denn nehmen, Piko 6 oder 3. Blick da nicht durch. Halterung der Piko 6 ist irgendwie größer und größres Akku, was am Helm ja eher stört

Warte mal noch ein paar Tage... Wenn ich das hier (siehe Link) richtig interpretiere, kommt bald eine Version mit Smartcore-Akku. Dann hast du sogar ein Rücklicht am Helm!

2,5Ah reichen für 2h bei voller Power, der 2,7er halt für 2:10 oder so. Laut deines Ausgangspostings langt dir das dicke.

http://www.lupine.de/phpBB3/viewtopic.php?f=8&t=3110

robby_wood
21.09.2011, 20:56
ok, hört sich gut an, dann warte ich noch, bekomme ja jetzt auch erst mal die Sigma ;-)

aussunda
21.09.2011, 22:14
Wie jetzt? Eine Lupine ist zu teuer deswegen wird es eine Sigma. Ok, das verstehe ich. Aber Du schaust Dich dann noch parallel nach einer Lupine um? Das verstehe ich dann nicht. Wenn überhaupt zwei Lampen, dann ne Wilma am Lenker und eine Piko am Helm.

robby_wood
22.09.2011, 12:12
Wie jetzt? Eine Lupine ist zu teuer deswegen wird es eine Sigma. Ok, das verstehe ich. Aber Du schaust Dich dann noch parallel nach einer Lupine um? Das verstehe ich dann nicht. Wenn überhaupt zwei Lampen, dann ne Wilma am Lenker und eine Piko am Helm.

Ich möchte auf jeden Fall eine Lenkerlampe und da ist die Sigma prima, zumal sie sich auf verschiedene Lenkerdurchmesser einstellen läßt, habe von 25,6 über 26 bis 31,8 verschiedene im Einsatz.

Zudem sind mir 2 Lupine nun wirklich zu teuer.

Die Piko ist ja nicht so teuer und die werde ich mir mit dem neuen Akku zulegen.

Mike Stryder
22.09.2011, 12:39
...ich habe bei meinem renner 2 ixon iq´s von bm verbaut.

klar gehts heller, aber meiner meinung nach sind die völlig ausreichend. die eine habe ich meißtens auf der hellsten stufe und die andere auf der normalen.

vorteil der lampe: stvzo zulassung ! ich brauche also nicht abblenden oder mir sorgen machen, dass mich die cops anhalten ;)

speedy gonzalez
22.09.2011, 12:53
ja ist für RR gedacht, separter Akku ist aber ok, und ich möchte möglichst viel Licht. Fahre so eine Stunde, länger muß der Akku nicht halten.

Wäre die Lupine auch zu empfehlen, wenn es die 16 Grad Variante ist und Modell 2011, Preis ist 430 Euro, das ist aber das absolut maximale, was ich auszugeben bereit bin.

ich benutze grundsätzlich nur eine tesla 5, da ist die ausleuchtung auch direkt am vorderrad sehr gut und ich kann mich nicht beschweren(ich glaub im alten beleuchtungsthread hab ich dazu sogar noch ein paar bilder drin, aber alle angaben in bezug auf die bilder ohne gewähr)...die tesla kann auch schon recht gut im wald eingesetzt werden, eine wilma hat natürlich auch ihren reiz, ist meiner meinung dann aber wirklich eher was für den reinen offroad-einsatz...

ansonsten philips led bikelight, dagegen sind meine iq speed-scheinwerfer der ersten generation eher reine kerzenbeleuchtung...

Al_Borland
22.09.2011, 13:32
...ich habe bei meinem renner 2 ixon iq´s von bm verbaut.

klar gehts heller, aber meiner meinung nach sind die völlig ausreichend. die eine habe ich meißtens auf der hellsten stufe und die andere auf der normalen.

vorteil der lampe: stvzo zulassung ! ich brauche also nicht abblenden oder mir sorgen machen, dass mich die cops anhalten ;)Es reicht sogar eine aus, um zu sehen und gesehen zu werden.

Mike Stryder
22.09.2011, 16:06
...stimmt !

aber mit back-up ist einfach geiler ;)

Phoebus
22.09.2011, 17:11
Ich möchte auf jeden Fall eine Lenkerlampe

Fährt man nicht prinzipiell besser mit einer Helm-/Strinlampe als mit einer Lenkerlampe wenn man nur eine hat.

Hab so eine billig Lampe auf meinen Lenker und Kurven vorab einsehen ist echt schlecht.

Deswegen überlege ich falls ich mir auch mal eine Lupine Piko holen sollte was besser ist. Eine mit Kopf- oder Lenkermontage ??

Radfahrender
22.09.2011, 18:07
@Phoebus: Ideal ist "sowohl als auch". Müsste ich mich entscheiden, gewönne die Helmlampe, weil man damit auch mal in einen Seitenweg oder auf ein Verkehrsschild leuchten kann, einen Blick auf den Antrieb werfen kann und nicht permanent die Lampe abblenden zu muss, um Gegenverkehr nicht zu blenden. (Blick aufs VR, oder Kopf zur Seite neigen genügt meist)

Nachteil ist, dass man Unebenheiten im Untergrund nur schwer erkennt (Weniger harter/deutlicher Schattenwurf) und halt das zusätzliche Gewicht. Wobei die Piko mit ihren 180g Gesamtgewicht wirklich OK ist.

robby_wood
22.09.2011, 18:16
Zudem, Asche über mein Haupt, bin ich nicht immer mit Helm unterwegs.

Also ich glaube nach den Empfehlungen hier ist das mit der Sigma/Lenker plus Piko/Helm keine schlechte Lösung, wobei ich dann auch ca. bei 450 Euro Gesamtpreis lande, meiner absolut oberen Preisschmerzgrenze.

Crossritter
22.09.2011, 18:56
Wenn überhaupt zwei Lampen, dann ne Wilma am Lenker und eine Piko am Helm.
Eine Kombi, die ich auch nutze.



. vorteil der lampe: stvzo zulassung ! ich brauche also nicht abblenden oder mir sorgen machen, dass mich die cops anhalten ;)

Mich hat in all den Jahren noch nie ein Polizist angehalten.
Die meisten sind froh, dass man als Radfahrer überhaupt Licht am Rad hat.

chill^out
22.09.2011, 20:21
Ich war ne Zeit lang auch mit zwei Lampen unterwegs: Wilma am Lenker und Tesla am Kopf... mittlerweile nur noch mit der Betty am Helm...

Wenns nur eine Lampe sein soll geht in meinen Augen nichts über die Helmmontage...

PAYE
22.09.2011, 20:28
I... mittlerweile nur noch mit der Betty am Helm...

Wenns nur eine Lampe sein soll geht in meinen Augen nichts über die Helmmontage...

=> dabei den Akku in der Trikottasche?

Ich habe einen 14,5Ah Flaschenakku an der Betty. Bei Helmmontage wäre die Wahl Rucksack oder Trikottasche oder Flaschenhalter. Letzterer missfällt mir grundsätzlich trotz langem Verlängerungskabel. Im Falle eines Sturzes will ich den Helm nicht mit dem Rad verkabelt haben.

chill^out
22.09.2011, 21:15
Korrekt! Aus dem Grund besitze ich nur den 7,5Ah Wickelakku... der wird dann in der Trikot- / Jackentasche mitgeführt, Kabel verläuft am Rücken und stört nicht... weiterer Vorteil, vor allem wenn es bitter kalt ist: der Akku bleibt mollig warm. Zudem fahre ich im Winter und Nachts eh nie länger als 3 Stunden, von daher bin ich auch bei der Akkulaufzeit im grünen Bereich.

Phoebus
22.09.2011, 22:12
@Phoebus: Ideal ist "sowohl als auch". Müsste ich mich entscheiden, gewönne die Helmlampe, weil man damit auch mal in einen Seitenweg oder auf ein Verkehrsschild leuchten kann, einen Blick auf den Antrieb werfen kann und nicht permanent die Lampe abblenden zu muss, um Gegenverkehr nicht zu blenden. (Blick aufs VR, oder Kopf zur Seite neigen genügt meist)

Nachteil ist, dass man Unebenheiten im Untergrund nur schwer erkennt (Weniger harter/deutlicher Schattenwurf) und halt das zusätzliche Gewicht. Wobei die Piko mit ihren 180g Gesamtgewicht wirklich OK ist.

Danke, ich bin in der Nacht so wieso nur zu 90% auf Asphalt unterwegs. Dann macht die Piko als "nur" single Lösung auf dem Kopf mehr Sinn, es sei denn man hätte eine Betty als Flaggscheinwerfer an der Stange

aussunda
23.09.2011, 05:01
bei 90 % Straße kannst Du auch die Lampe am Lenker montieren, die Ausleuchtung ist so gut, da siehst Du Schilder und alles andere. Die Diskussion ist grundsätzlich eh Makulatur, weil Halterungen für die Montage an der Zeltstange und am Helm standardmäßig mitgeliefert wird.

goflo
23.09.2011, 09:24
Ich bin mit der Wilma, die ich immer noch habe, 2 Winter gefahren. Da man nicht nur im Wald fahren kann, wenn man nicht im Wald wohnt, musste ich immer abblenden und hatte ein schlechtes Gewissen.
Leider habe ich mir damals nicht gleich den Big Bang gekauft. Der ist zugelassen für den Straßenverkehr und leuchtet wie eine Autolampe.
Nachteil: Gasentladungslampe nutzt sich ab und es wird empfohlen das Leuchtmittel nach 1000 Einschaltvorgängen austauschen zu lassen. Wenn man die Lampe 180 mal im Jahr benutzt, muss sie also nach gut 5 Jahren überholt werden. Dafür hat man Licht, das einfach an bleiben kann, wenn jemand (vielleicht die Polizei) von vorne kommt. Das ist es mir wert. Die Wilma liegt nur noch herum - Big Bang ist so gut, dass ich auch im Wald nicht mehr brauche.

Radfahrender
23.09.2011, 10:16
.. Die Diskussion ist grundsätzlich eh Makulatur, weil Halterungen für die Montage an der Zeltstange und am Helm standardmäßig mitgeliefert wird.

Stimmt nicht. Er interessiert sich für die Piko und bei der ist kein Lenkerhalter dabei. Wollte er - warum auch immer - die Piko am Lenker montieren, ist dieses schicke Teil hier fällig: http://www.lupine.de/web/de/produkte/halter/cncschnellspanner/

aussunda
23.09.2011, 10:23
ah, ok. Den hab ich mir auf der Messe angschaut. Ist wirklich super.

hulster
23.09.2011, 15:30
ah, ok. Den hab ich mir auf der Messe angschaut. Ist wirklich super.

Mist bloß, wenn man unterschiedliche Lenkerdurchmesser hat (wie ich :-( ). Es gibt zwar 2 Versione, aber die müßte man jedes mal umschrauben.

FAST&FURIOUS
30.09.2011, 12:52
Die Lupine Betty ist der Hammer. Guckt mal den Test (http://www.radsport-novizen.de/2011/09/ergebnisse-unseres-radsport-lampen-und-beleuchtungtests/) mit den zwei Videos.