PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltprobleme bei den Rotor Q-Rings



Peterpaul911
21.09.2011, 22:16
Guten Abend werte Forumsgemeinde :)

Ich fahre seit Januar an meiner 3D die Q-Rings von Rotor. Anfangs war ich sehr zufrieden, aber die Schaltperfomance ist seit ein paar Wochen auf und davon :heulend:

Ich hatte meine Kurbel demontiert, um den Power2Max Sensor abzuschrauben und seit dem, so kommt es mir zumindest vor, schaltet der Umwerfer deutlich schlechter: Er wirft die Kette kaum noch auf das Große Blatt- Im jetztigen Setup komm ich etwa ab gang 5. oder mehr (von der Nabe aus gesehen) aufs große KB, aber nur nach langem Gedrückt halten des Schaltgriffes. Manchmal geht die Kette auch garnicht hoch. Regelmäßig fliegt die Kette dann übers große KB (den äußeren Anschlag kann ich also nicht noch weiter nach außen stellen! // weiter runter kann ich den Umwerfer auch nicht mehr stellen)... Schaltgriffe und Umwerfer sind SRAM Force, Kette DA 7801..
Ich dachte ob eventuell die Steighilfen des großen KBs "abgenutzt" sind - hat da jemand schonmal ähnliches erlebt? DIe Kette wird immer rechtzeitig gewechselt und die Kettenbläter sehen meines Erachtens noch gut aus (schätze die Laufleistung mal auf etwa 9tausend KM - regelmäßig gereinigt etc :) )

Hat jemand schonmal ähnliche Entwicklung seiner Kettenblätter beobachtet? Alle 9tausend Kilometer die teuren Rotor-KBs zu wechseln wär mir als Schüler etwas arg.

Deshalb gleich die nächste Frage: Welche guten Alternativen fallen euch ein? T.A. sind etwas günstiger - wie sind denn die Stronglight CT2 TT? Die machen sich optisch sicher ganz gut und sind auch recht günstig..

Danke mal soweit,
Paul

Orchid
22.09.2011, 07:49
Ich finde die Stronglight CT2 sehr gut !
Absolute empfehlung !
Kenne eigentlich keinen der mit denen nicht zufrieden war/ist

Carbonio
22.09.2011, 09:18
mach doch mal ein paar Fotos....

lucabrasi
22.09.2011, 09:44
Guten Abend werte Forumsgemeinde :)

Ich fahre seit Januar an meiner 3D die Q-Rings von Rotor.....
Deshalb gleich die nächste Frage: Welche guten Alternativen fallen euch ein? T.A. sind etwas günstiger - wie sind denn die Stronglight CT2 TT? Die machen sich optisch sicher ganz gut und sind auch recht günstig..

Danke mal soweit,
Paul

q-rings sind oval und ct2 nicht. wenn du weiter oval fahren willst gibt es keine alternative, bei rund gibt es zwei dutzend, wobei die ct2 sicher zu den heissen kandidaten gehört.

Hans86
22.09.2011, 09:44
umwerfer evtl. verdreht, oder verbogen?

Peterpaul911
22.09.2011, 11:12
mach doch mal ein paar Fotos....

Ich bekomme heute von einem Kollegen mal seine Q-Rings. Dann vergleich ich mal ob die Steighilfen evtl. die Ursache sein könnten.



q-rings sind oval und ct2 nicht. wenn du weiter oval fahren willst gibt es keine alternative, bei rund gibt es zwei dutzend, wobei die ct2 sicher zu den heissen kandidaten gehört.

Ich würde schon gerne weiterhin oval fahren - aber nicht wenn ich den ganzen Tag auf dem kleinen Blatt rumfahren muss.. Zum Glück waren die letzten Rennen mehr oder wenige flache Kriterieren :D



umwerfer evtl. verdreht, oder verbogen?

Das ist mir gestern abend auch noch eingefallen - vielleicht versuche ich mal das innere Blech ein Stückchen richtung Außen zu biegen.. :confused:

Don Pedalo
22.09.2011, 13:07
Hast Du schonmal was mit dem Winkel des Umwerfers zum Kettenblatt versucht?

Gruß - Armin.

Hansi.Bierdo
22.09.2011, 14:17
Ich hatte meine Kurbel demontiert, um den Power2Max Sensor abzuschrauben und seit dem, so kommt es mir zumindest vor, schaltet der Umwerfer deutlich schlechter

Sensor abzuschrauben? Und jetzt? Hat sich dadurch vielleicht die Kettenlinie verändert?

Peterpaul911
22.09.2011, 16:30
Sensor abzuschrauben? Und jetzt? Hat sich dadurch vielleicht die Kettenlinie verändert?

Den hatte ich gleich danach wieder rangeschraubt - sollte sich ja eigentlich nichts verändert haben!

Peterpaul911
23.09.2011, 18:28
Ich habe den Umwerfer mal bis fast zum Anschlag (an die höchste Stelle des großen KB) runtergesetzt und den Winklel etwas verändert: das hintere Ende des Umwerfers ist nun etwas näher am Rahmen. Heute liefs schon deutlich besser.. Mal sehn was da mit viel Rumgefummel noch rauszuholen ist :)

Louis de Funès
23.09.2011, 19:11
Bei mir hatte sich nach und nach der Schaltzug verabschiedet, musste auch immer nachstellen. Bis es klack ging und der Zug sich vorne im Griff komplett verabschiedet hatte. Vielleicht einfach mal nen neuen Zug reinmachen?!

Peterpaul911
24.09.2011, 09:50
Bei mir hatte sich nach und nach der Schaltzug verabschiedet, musste auch immer nachstellen. Bis es klack ging und der Zug sich vorne im Griff komplett verabschiedet hatte. Vielleicht einfach mal nen neuen Zug reinmachen?!

Züge werden regelmäßig gewechselt, genau um dem vorzubeugen :)

Louis de Funès
24.09.2011, 18:52
Züge werden regelmäßig gewechselt, genau um dem vorzubeugen :)

Zu Befehl ! ;)

Peterpaul911
25.09.2011, 10:02
Zu Befehl ! ;)

nein, keine Befehlsform! :D War nur auf meine Situation bezogen: ich wechsel immer regelmäßig :)