PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Rollentrainer für den Winter?



Hollywood
22.09.2011, 18:35
Hallo zusammen,

ich suche für das Training im Winter einen Rollentrainer. Super wäre es wenn ich bereits fürs nächste Jahr GPS-Strecken trainieren könnte. Außerdem wäre es klasse wenn ich mit meinem Vater gleichzeitig fahren kann. Habe schon gesehen, das es da Produkte von Tacx gibt. Aber wie gut funktioniert das mit den GPS-Strecken wirklich? Weil die animierten Landschaften finde ich auf den ersten blick nicht so überzeugend. Und das kostet ja schon eine Menge Geld so ein Ding.
Wenn da jemand bereits Erfahrungen gemacht hat und mir ein paar Tipps geben könnte, worauf ich achten muss, wär das klasse.

Gruß Jan

loellipop
22.09.2011, 21:36
Hallo Jan,

auf der Seite von Tacx findest du "Ergotrainer", das sind die Modelle, die ohne PC betrieben werden. Zu diesen Trainern gibt es jedoch ein PC-Upgrade Kit, das eine Verbindung mit dem PC und somit die Nutzung der Tacx Trainer Software erlaubt. Diese Trainer haben alle eine elektromagnetische Bremse, die jedoch nicht von einem Motor angetrieben wird.
Die zweite Gruppe sind die "Virtual Reality Trainer", diese Modelle benötigen zum Betrieb einen PC-Anschluss. Die Bremsen dieser Trainer sind motorisiert, dadurch wird ein sehr realistisches Fahrgefül erzeugt. Die Tacx Trainer Software (TTS3) gehört dabei zum Lieferumfang.

Ich hatte zuerst einen Flow mit PC-Upgrade, genervt hat mich da, dass die Bremse ab 6% Steigung in den virtuellen Mode springt, das heisst es wird nicht stärker gebremst, sondern (virtuell) langsamer gefahren, damit dauert die Steigung länger ist halt nicht so schwer.
Jetzt habe ich eine Fortius, damit fahre ich ausschliesslich Real life und Ergovideos, Fahrgefühl ist Top. Der von dir angesprochene GPS-Modus ist eine stinklangweilige Angelegenheit, zumal man in GoogleEarth nicht wirklich was erkennen kann.
Nicht zu unterschätzen ist der zeitliche und Hardware technische Aufwand um das ganze System zum Laufen zu bringen, denn die Software (TTS) und der Support von Tacx sind beides unter aller Kanone, was schon manchen Kunden vergrätzt hat.

Frühaufsteher
22.09.2011, 22:10
Kommt drauf an, wie viel Zeit du dort verbringen willst - ich find Rolle grauenhaft, nachdem ich letzten Winter 3-4h/Woche drauf gesessen hab. Außerdem fand ich den Effekt nicht so, wie erwartet....

Meiner Meinung nach ist das einzig sinnvolle, das Rad mit den mittlerweile ziemlich nachgeschmissenen Gebraucht-SRM auszurüsten, und es auf eine günstige elektrisch gebremste Tacx-Rolle zu stellen. Laptop mit Ötztaler-Video davor.

Viele Vorteile: Leistung ist ziemlich exakt. Puls und Leistung lassen ein gezieltes Training und Trainingskontrolle zu. Und im nächsten Jahr machste mit der Leistungsmessung weiter. Aber damit die Rolle mehr bringt, als eine kurze Anregung des Kreislaufs, muß man sich WIRKLICH quälen.

Ich probiers dieses Jahr mit MTB, und wenn das nix ist, hol ich mir nächstes Jahr einen Crosser.

Birdman
23.09.2011, 08:17
Nicht zu unterschätzen ist der zeitliche und Hardware technische Aufwand um das ganze System zum Laufen zu bringen, denn die Software (TTS) und der Support von Tacx sind beides unter aller Kanone, was schon manchen Kunden vergrätzt hat.
Letzteres kann ich nur unterstreichen, zudem ist die Stabilität und Performance der TTS3-Software extrem abhängig von der jeweils genutzten Rechner-Betriebssystem-Grafikkarten-Kombination. Und selbst ein laufendes System kann nach einem harmlos anmutenden Windows-Update plötzlich nicht mehr funktionieren, wie ich selber leidvoll erfahren musste. Selbst die nicht ganz billigen Tacx-eigenen Videos funktionieren nicht alle 100%ig, je nach aufgespielter TTS-Update-Version. Nach 4 Monaten hab ich die Tacx-Software wieder verkauft, weil ich mehr Zeit mit dem Support und der Rechnerkonfiguration verbringen musste als auf der Rolle. Ich bin sonst sehr zurückhaltend mit solchen Äußerungen, aber wenn Du wenig übrige Zeit hast und die in erster Linie zum Tarinieren nutzen möchtest, dann Finger weg von dem Tacx-PC-Upgrade. Mit meinem Tacx-Bushido bin ich dagegen sehr zufrieden.

IP71
23.09.2011, 09:45
Ich hab seit kurzem die TAcx Flow Rolle mit PC Upgrade und bin zufrieden. Alles funktioniert einwandfrei!!
Vieleicht liegt es an der Software, is ja mittlerweile Softwarestand 3.5 vom 12.09.11.

Das mit dem GPS einspielen ist ein Kinderspiel wenn Du einen Garmin Edge hast.

In der Tacx Software die Garmin Datei aus der History auswählen und importieren, danach kannste die importierte Strecke virtuell mit Google earth plugin, (optik gleich Google Maps/Sat Ansicht) abfahren.

Gruß
Ingo

Hollywood
24.09.2011, 15:24
Super vielen Dank für die schnellen Antworten. Also mein Vater hat auch die Tacx Flow Rolle da würde es sich ja evt. anbieten das PC Upgrade zu kaufen. Ich selber habe noch keine Rolle. Muss mir dann überlegen ob ich mir auch die Flow + Upgrade oder die Fortius zulege. Das mit dem Fahrgefühl bei der Fortius hört sich auf jeden Fall schonmal gut an, wobei die ja dann auch nur mit PC läuft. Aber zuallererst werde ich mal checken wie mein PC so ausgestattet ist ;-) Noch eine Frage. Wenn mein Vater und ich zusammen im Keller sitzen, können wir dan über einen PC und Bildschirm die gleiche Strecke fahren?

Gruß Jan