PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sram PC-951 reisst nach wenigen km



F4B1
27.09.2011, 23:20
Letztes Jahr im Herbst ist mir eine Sram PC-951 nach 300km gerissen, weit weg von Kettenschloss, Montagefehler kann also ausgeschlossen werden. Hatte damals geglaubt, dass ich Pech gehabt haben könnte. Auch ohne weiteres Ersatz bekommen.
Nun habe ich heute den Ersatz auf den ersten Straßenkilometern gefahren. Rad bei einen Kumpel noch feinjustiert. Auf den Rückweg das gleiche wie letztes Jahr. Kette weit weg vom Kettenschloss gerissen. Nicht mal 10km. Beide male ist übrigens ein Stift aus der Lasche gerutscht, kein Stift gebrochen.

Für mich ist es keine Frage, kommt Shimano dran bzw. wenn die Kettenblätter platt sind (sind schon einige Jahre alt)eine Campa C9.

Mich interessiert jetzt einfach nur: Bin ich der einzige mit den Problemen und habe einfach Pech gehabt oder kennt das noch jemand anders?

Oliver73
27.09.2011, 23:25
Ich fahre die 951 + 971 seit 5 Jahren am MTB und am Rennrad.

Keine Probleme. Und ich fahre nun nicht gerade materialschonend sprich öfters putzen oder bringe zuwenig Gewicht auf die Waage.

Genügend Kilometer sind auch zusammengekommen.

F4B1
27.09.2011, 23:31
Ok, scheint ein klarer Fall von "******* am Fuß" zu sein.

F4B1
28.09.2011, 13:07
War grad beim Händler um eine neue Kette zu kaufen und hab den einfach mal darauf angesprochen (bin da regelmäßig Kunde und kenn daher die meisten Mitarbeiter).
Der meinte, dass die Sram-Ketten wohl tatsächlich gerne mal reissen, ich aber wohl schon extrem viel Pech gehabt hätte, dass mir direkt zwei nacheinander gerissen sind.
Find ich schon interessant, da ich das weder von Campa (C9, C10), noch von Shimano (HG53 und 73, 9-fach, 10-fach)noch von Connex (Nabenschaltungskette)kenne.
Bei Campa und Connex kann es Glück sein, da hat ich erst jeweils zwei. Bei Shimano war es kein Zufall. Fahr ich seit der ersten 9-fach Gruppe.