PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freie Rolle Elite E-Motion bzw. Alu-Rollen?



Nordexpress
30.09.2011, 13:31
Servus,

ich bin ja hier nicht wirklich aktiv, hab aber eine Frage, auf die ich anderswo keine Antworten bekomme.

Daher einfach mal hier der Versuch.

1. Frage:
Kennt jemand die freie Rolle Elite E-motion (http://www.bike24.net/p112575.html)?
(oder kennt jemanden, der sie hat/kennt?)

über die Suchfunktion hab ich nur einen Beitrag (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?215334-Welche-Rolle-w%FCrdet-ihr-empfehlen&highlight=e-motion)dazu gefunden.

laut Elite/Tourtest bringt sie >400 Watt Bremsleistung, was für meine Zwecke reichen würde.

Richtig geil wäre wohl das Original von insideride, aber die ist in Europa scheinbar nicht zu bekommen (weil die Lizenz an Elite ging).

2. Frage:
In Ami-Land sind scheint's Rollen mit Alu-Walzen weit verbreitet, z.b. von Kreitler (http://www.mountainracingproducts.com/kreitler/rollers/). Weiß jemand, ob die zu den Plastikwalzen der Elite entscheidende Vorteile bringen (leiser?, länger haltbar?)

Ach ja, bevor entsprechende Fragen kommen: feste Rolle kommt nicht in Frage.

Gruß
Michael

P.S.: nicht wundern, wenn ich nicht gleich antworten sollte, ich bin über's WE in den Bergen unterwegs

hate_your_enemy
30.09.2011, 13:57
hab die Elite auf der Eurobike gesehn – macht nen guten Eindruck.

Ich bin nie auf so einer »schwimmenden« freien Rolle gefahren, das sah aber auf der Messe irgendwie kinderleicht aus – das Teil hat Wiegetritt etc. gut vertragen bzw. irgendwie drauf reagiert – denke mal auf so nem Teil isses einfacher zu fahren als auf ner klassischen freien Rolle.

Ob jetzt Alu oder Kunststoffrollen – die Alu sind halt schwerer, rollen evtl. etwas länger ... keine Ahnung Geräusch wird auch immer auf den Untergrund drauf ankommen. In nem Altbau mit Holzboden wird alles irgendwie dröhnen.

ben verkel
01.10.2011, 10:35
Ich habe im Sommer eine E-Motion gebraucht gekauft.
Davor bin ich auf einer freien Rolle rumgeschnurrt. Das Theater um freie Rollen habe ich nie verstanden - ich bin beileibe kein Balance-Talent, fand es aber nicht besonders schwer, darauf zu fahren.
Auf der E-Motion ist alles etwas einfacher, weil der bewegliche Rahmen ruckartige Bewegungen, bei denen man nach vorne über die Rolle fahren würde, ausgleicht. Das merkt man besonders, wenn man im Stehen fährt.
Die Option, zwei Widerstandsstufen einschalten zu können, ist gut. Es nervt aber, dass man dafür immer absteigen muss.
Insgesamt macht es auf der E-Motion mehr Spass und man muss sich nicht so stark konzentrieren, wie auf der konventionellen Rolle. Der Unterschied zur normalen Rolle ist aber bei weitem nicht so gross, wie die Werbung verspricht. Für das versprochene realistische Fahrgefühl fehlt mir vor allem Schwungmasse - wie bei der freien Rolle ist schnell Schluss, wenn Du aufhörst zu treten. Von der Inside Ride würde ich nicht mehr erwarten, das ist nach den Bildern prinzipiell gleich.
Die Rolle ist leise, auf Holzboden würde ich eine Bautenschutzmatte unterlegen.

Gruss
Christian

Nordexpress
04.10.2011, 10:29
Danke für die Antworten, vor allem die Angabe "leise".
Ich probier sie denk ich mal aus.

454rulez
04.10.2011, 10:36
von tacx soll dieser tage übrigens was ähnliches kommen, nennt sich galaxia

http://www.tacx.com/de/producten/rollenbanken/galaxia/index.dot

Nordexpress
04.10.2011, 13:06
Die Tacx Galaxia hatte ich gesehen.
aber
a) hat sie wohl keine Bremse
b) "bewegt sich der Trainer vorwärts" -> ich hab kein Bock, im Zimmer rumzuwandern. Jedenfalls versteh ich es mal so.