PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenker: Ritchey WCS Logic II vs. 3T Ergonova Pro



Ariovist
07.10.2011, 15:50
Servus,

will mir einen neuen Lenker kaufen und bin mir unschlüssig, welcher der "bessere" sein soll. Zu welchem würdet Ihr mir raten?

Grüße

williwinzig3
07.10.2011, 16:03
Ich fahr den 3T,
der beste lenker, den ich bisher hatte.
toll die leicht abgeflachte oberseite, greift sich angenehm.
auch die runde unterlenkerposition ist m.e. besser als beim ritchey.

aber du solltest zumindest beide lenker vor dem kauf mal "in die hand nehmen"

Holsteiner
07.10.2011, 18:49
Geschmackssache.

Beim Ritchey ist die Handposition im Unterlenker quasi vorgegeben...entweder das passt oder ist Murks.

Durch die Rundung beim Ergonova hast du mehr Variablen...dazu sorgt der breite Aero-Oberlenker für weniger Druck auf die Hand in Oberlenkerposition...aber auch das mag nicht jeder.

Ich persönlich würde mich für 3T entscheiden!

diddlmaedchen
07.10.2011, 20:17
Ich habe mich für den WCS II entschieden und bin sehr zufrieden, würde den wieder nehmen. Zu beachten ist aber das die Reach/Drop Maße je nach Lenkerbreite verschieden sind, weiß nicht ob das beim 3t auch so ist.

Holsteiner
07.10.2011, 21:20
Ich habe mich für den WCS II entschieden und bin sehr zufrieden, würde den wieder nehmen. Zu beachten ist aber das die Reach/Drop Maße je nach Lenkerbreite verschieden sind, weiß nicht ob das beim 3t auch so ist.

Nein, ist immer gleich.

Halte ich auch für Gimmick.

cfckler
07.10.2011, 21:44
Der "Ergonovo Pro" ist mit 326 g ziemlich schwer (= Gewichtsangabe von 3t).
Schade, dass es den "Less XL" nicht mehr gibt, der hatte eine moderne Geometrie, war aus Alu (und damit bezahlbar) und wog 215 g.

diddlmaedchen
07.10.2011, 21:45
Nein, ist immer gleich.

Halte ich auch für Gimmick.

Wieso Gimmick? Ich wollte eine kompakten Lenker (bin ja auch kompakt :D) und da war der WCS in 38 cm perfekt. :)

GearX
07.10.2011, 21:54
Der "Ergonovo Pro" ist mit 326 g ziemlich schwer (= Gewichtsangabe von 3t).
Schade, dass es den "Less XL" nicht mehr gibt, der hatte eine moderne Geometrie, war aus Alu (und damit bezahlbar) und wog 215 g.

Der Ergonova ARX Pro wiegt in 44 m-m (also maximale Größe) 289 g.

cfckler
07.10.2011, 22:21
Der Ergonova ARX Pro wiegt in 44 m-m (also maximale Größe) 289 g.

Hier (http://www.3tcycling.com/products.aspx?i=road&t=Dropbars&p=ergonova) ist die Gewichtsangabe von 3t für den Ergonova Pro in Breite 42 cm (m-m): 326 g.

diddlmaedchen
07.10.2011, 22:24
Mein WCS II hat 242 g in 38 M-M. Auch nicht superleicht aber gerade noch ok...

Ariovist
07.10.2011, 22:26
233 g (Ritchey, 42 cm) vs. 326 g (3T, 42 cm) ist ein im wahrsten Sinne des Wortes gewichtiges Argument.

Obwohl die Lenker in der selben Preisklasse sind, sind die Gewichtsunterschiede beträchtlich.

Holsteiner
08.10.2011, 11:49
233 g (Ritchey, 42 cm) vs. 326 g (3T, 42 cm) ist ein im wahrsten Sinne des Wortes gewichtiges Argument.

Obwohl die Lenker in der selben Preisklasse sind, sind die Gewichtsunterschiede beträchtlich.

Na, dann kauf doch den Ritchey...und gut is!

Wenn dir Gewicht wichtiger ist, als Griffergonomie...

Ich würde mir beide zusenden lassen und einfach mal reingreifen.

Im Netz hast du mindestens 14 Tage Rückgaberecht!

Abstrampler
08.10.2011, 11:57
233 g (Ritchey, 42 cm) vs. 326 g (3T, 42 cm) ist ein im wahrsten Sinne des Wortes gewichtiges Argument.

Obwohl die Lenker in der selben Preisklasse sind, sind die Gewichtsunterschiede beträchtlich.

Dann sollte man statt zum Ergonova mit der flachen Oberseite einfach zum Ergosum (http://www.3tcycling.com/products.aspx?i=road&t=Dropbars&p=ergosum) greifen.
Der ist wie der Ritchey oben rund, hat die gleiche Unterlenkerform wie der Ergonova, nur leicht veränderten Reach und Drop und wiegt 243g. ;)

Ich fahre ihn in der Team-Version. Würde ihn sofort wieder kaufen. Die Form ist m.M.n. nicht zu verbessern.

williwinzig3
08.10.2011, 15:28
233 g (Ritchey, 42 cm) vs. 326 g (3T, 42 cm) ist ein im wahrsten Sinne des Wortes gewichtiges Argument.

Obwohl die Lenker in der selben Preisklasse sind, sind die Gewichtsunterschiede beträchtlich.


93 gr......ab welcher Distanz machen die sich denn bemerkbar?

Ariovist
08.10.2011, 16:45
93 gr......ab welcher Distanz machen die sich denn bemerkbar?

Das macht alleine nicht viel aus. Wenn man aber fünf, sechs Teile kauft kann man gut mal 500 g einsparen. Das ist bei ganze Menge. Auch psychologisch macht es etwas aus, zu wissen, dass man gewichtsmäßig alles rausgeholt hat.

finisher
08.10.2011, 17:06
Ich hatte den Ritchey mal einige Monate an meinem Rad. Irgendwann bekam ich Schmerzen in der einen Hand, später in der anderen, dann in den Unterarmen. Da ich zuvor bereits den Easton EA 70 gefahren bin, habe ich mir selbigen wieder ans Rad geschraubt. Es dauerte nicht lange und sämtliche Beschwerden waren vergessen.

Der Easton (http://www.wiggle.co.uk/de/easton-ea70-ergo-rennradlenker/)ist übrigens nur unwesentlich schwerer als der Ritchey und wohl auch in der gleichen Preisklasse.

dom_one
08.10.2011, 17:08
Auch psychologisch macht es etwas aus, zu wissen, dass man gewichtsmäßig alles rausgeholt hat.

Es macht NUR !!! psychologisch einen Unterscheid. Glaubt hier jemand ernshaft 93g machen irgendwie schneller oder langsamer.

Viel wichtiger sind Form, Drop und Reach und wie man damit zurechtkommt. Nur die dummen kaufen nach Gewicht.

finisher
08.10.2011, 17:12
Es macht NUR !!! psychologisch einen Unterscheid. Glaubt hier jemand ernshaft 93g machen irgendwie schneller oder langsamer.

Nur die dummen kaufen nach Gewicht.



Schon mal ein Rad mit einem Gewicht von unter 7 kg bewegt ?

Rex500
08.10.2011, 17:52
Wie schon gesagt: "Probegreifen"

Ich fahre den Ritchey (46cm) und finde die Anpassung von Drop und Reach an die Breite ebenfalls sehr vorteilhaft.
Bei anderen Herstellern wird es da ganz schön eng mit großen Händen.

Holsteiner
08.10.2011, 19:01
Das macht alleine nicht viel aus. Wenn man aber fünf, sechs Teile kauft kann man gut mal 500 g einsparen. Das ist bei ganze Menge. Auch psychologisch macht es etwas aus, zu wissen, dass man gewichtsmäßig alles rausgeholt hat.

Mal eine Frage nebenbei:

Wieviel Gewicht könntest du denn bei dir selbst noch so "rausholen"?

Ab einem gewissen Körpergewicht ist es zudem auch ratsam, nicht immer zu den leichtesten Teilen zu greifen.

Beispiel Thor Hushovd. Der fährt sogar eine Alu-Sattelstütze!

HolgiH
08.10.2011, 20:40
Es macht NUR !!! psychologisch einen Unterscheid. Glaubt hier jemand ernshaft 93g machen irgendwie schneller oder langsamer.Das ganz gewiss nicht. Darum geht es auch nicht. Lenker der 300g Klasse kosten üblicherweise um 25,-€ und nicht über 70,- wie 3t für seinen Lenker haben will.
Bei Ritchey hast Du halt die Wahl, ob Du für LEICHT ein paar Euro mehr ausgeben willst (WCS) oder ob Du Dich mit der günstigeren dafür aber auch etwas schwereren Variante (COMP) begnügst.

Gruß
Holgi

Abstrampler
08.10.2011, 20:57
Bei Ritchey hast Du halt die Wahl, ob Du für LEICHT ein paar Euro mehr ausgeben willst (WCS) oder ob Du Dich mit der günstigeren dafür aber auch etwas schwereren Variante (COMP) begnügst.


Das macht 3T ja nicht anders.

Übrigens wäre mal zu prüfen, warum diddlmädchens 38er (!) WCS II schon mehr wiegt, als Ritchey für die 42er angibt... ;)
Ich vermute, dass 3T das Gewicht beim Ergonova PRO bewusst hoch angegeben hat. In den älteren Katalogen ist er nämlich noch mit 289g angegeben.
Real dürfte der Unterschied zwischen dem Ritchey und dem 3T mit Sicherheit keine 93g betragen.
Und der Ergosum ist womöglich in der Realität sogar leichter als der WCS.

Letztlich ist es aber die Form, die entscheiden sollte. Nicht ein Unterschied von ein paar Gramm.

the_brain_mave
09.10.2011, 11:28
Ich habe 2 Ergonova Pro in 42 cm. Einer wiegt 264 g, der andere 266 g. Ich möchte nie wieder einen anderen Lenker fahren! Dieser gleichmäßig geschwungene Unterlenkerbereich ist der ergonomische Wahnsinn (und das mein ich positiv :D)

Gruß.

LINN
09.10.2011, 11:41
Ich habe am neuen Rad den Ergonova Pro von 3T.
Bei ROSE mit 220 Gramm angegeben, für 69 Euro.

Die Form ist mir deutlich lieber als die der Ritchey Logic II Lenker.

Vorsicht: Beim Ergonova Pro ist die 44 cm Mitte-Mitte Version an den Bremsschalthebeln etwa so breit wie die 42 cm Mitte-Mitte Version bei Ritchey (Beim Ergonova Pro sind die Lenkerenden ausgestellt, hier stimmt dann das Maß 44 cm). Ob das bei den anderen 3T Lenkern auch so ist, weiß ich nicht.

Alpensepp
17.11.2011, 08:55
Hallo,

ich hake mich hier mal ein: ist der Ergonova pro auch für mittel/große Hände gut zu fahren - und ist er für die DA 7900 STI`s geeignet?

skoon
17.11.2011, 08:57
Sind beides super Produkte im Top Segment. Also wirst bei beiden glücklich.
Der "bessere" ist rein subjektiv.

Mi67
17.11.2011, 09:11
Der Ritchey flext selbst in 31,8 mm noch ziemlich spürbar - sowohl im Lenker selbst als auch in den meist damit verbauten WCS-Vorbauten. Die Lenker der 3xx-Gramm-Kategorie sind einfach einen Tucken steifer, insbesondere wenn sie mit einem Vorbau der 180-Gramm-Kategorie verbaut sind.

Was jedem Einzelnen die Steifigkeit versus Flex einerseits und das Gewicht andererseits Wert sind, ist sehr individuell. Das Argument von HolgiH, dass die schwereren Teile eigentlich etwas günstiger zu bekommen sind, finde ich eigentlich auch einleuchtend. Eine Zzyxz-Lenker/Vorbau-Kombination, die ich gerade von meiner neu-Corratreckerin abgebaut habe, ist so ein steifes, am Oberlenker abgeflachtes und schweres Geröhr. Wenn ich das über übliche Wege verscheppere, dann springen da sicherlich nicht mehr als 30-40 € bei rum. Dass 3T da höhere Preise aufruft, ist m.E. nicht ganz gerechtfertigt. Wer aber für das zugegebenermassen nette Design und den aufgedruckten Namen das Geld investieren mag, der bekommt damit sicher ein gutes Sprinter-Cockpit.

jengo78
17.11.2011, 10:21
Alternativ gibt es ja nun noch die Ritchey Curve Modelle.
Sind meiner Meinung nach besser mit dem Ergonova vergleichbar, da Sie auch einen gleich beibenden Radius am Unterlenker haben.
Hatte nun 2 Jahre lang einen Ergonova Team und fand die Unterlenkerposition echt geil!Der flache Oberlenker war jetzt nicht so mein Ding, denke da gibt es noch Verbesserungspotential.War mir zu gerade!
Der Curve hat eine leichte 6 Grad Biegung am Oberlenker, werde Ihn morgen mit der Post bekommen und hoffe mal das dies nun das Optimum für mich ist:)

SDJ
17.11.2011, 10:43
zu Ritchey kann ich leider nichts sagen.

Den Ergonova Pro fahre ich seit diesem Saison und finde die Oberlenkerposition super ABER im Unterlenkerposition schlafen meine Kleinfinger ein. Sowas habe ich bisher nie erfahren. Fahre seit über 15 Jahren mehrere Lenker ohne dieses Problem - Deda 215 Anatomic und Shallow/Classic, Pro PLT, BBB Fastbar, 3t Morphe, ITM billigzeug...

weiss dann auch nicht ob es vom 31,8 versus 26mm kommt - oder rahmenmaterial carbon versus stahl/titan.

gruss,

SDJ

Andre.T
17.11.2011, 13:00
Ich hatte den Ritchey mal einige Monate an meinem Rad. Irgendwann bekam ich Schmerzen in der einen Hand, später in der anderen, dann in den Unterarmen. Da ich zuvor bereits den Easton EA 70 gefahren bin, habe ich mir selbigen wieder ans Rad geschraubt. Es dauerte nicht lange und sämtliche Beschwerden waren vergessen.

Der Easton (http://www.wiggle.co.uk/de/easton-ea70-ergo-rennradlenker/)ist übrigens nur unwesentlich schwerer als der Ritchey und wohl auch in der gleichen Preisklasse.

Ich bin mit der Form des EA70 auch sehr zufrieden. Beim Gewicht scheint es jedoch ordentliche Streuungen zu geben.
Ich hab 2 Lenker die um 230g wiegen und jetzt einen dazugekauft der 289g wiegt :eek:
Ist das Teil falsch gelabelt oder haben die ihren Fertigungsprozess nicht im Griff :confused:

Alpensepp
17.11.2011, 13:19
@jengo 78:

Hatte nun 2 Jahre lang einen Ergonova Team und fand die Unterlenkerposition echt geil!Der flache Oberlenker war jetzt nicht so mein Ding, denke da gibt es noch Verbesserungspotential.War mir zu gerade!


Ist der Ergonova auch für mittel/ große Hände geeignet - wie i9st Dein Eindruck?

jengo78
18.11.2011, 08:34
@Alpensepp

Ich denke schon das der Ergonova auch was für mittlere bis große Hände ist.

Habe gestern meinen Ritchey EvoCurve Alu bekommen.Habe Ihn auch gleich montiert.

Oberlenker ist schön leicht nach hinten gebogen und der Unterlenker auch sehr gut zu greifen.Was ich noch richtig gut finde ist die Position der STIs zum Unterlenker.Im Unterlenker lassen sich die Bremshebel besser greifen wie beim Ergonova("kurze Finger").
Gewicht ist bei 40er Breite 260gr!

Mi67
18.11.2011, 18:53
... ABER im Unterlenkerposition schlafen meine Kleinfinger ein. Sowas habe ich bisher nie erfahren. Fahre seit über 15 Jahren mehrere Lenker ohne dieses Problem - Deda 215 Anatomic und Shallow/Classic, Pro PLT, BBB Fastbar, 3t Morphe, ITM billigzeug...

weiss dann auch nicht ob es vom 31,8 versus 26mm kommt - oder rahmenmaterial carbon versus stahl/titan.
Üblicherweise ist so etwas es ein Druckproblem. Häufigste Variation ist das Ulnarissyndrom:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulnarisrinnen-Syndrom
Wenn es durch einen Lenkerwechsel ausgelöst wurde, dann wäre auch ein stark erhöhter Druck an der Handkante oder ein Loge-de-Guyon-Syndrom denkbar:
http://de.wikipedia.org/wiki/Loge-de-Guyon-Syndrom

Einen Zusammenhang mit der Lenkerklemmbreite oder dem Rahmenmaterial würde ich eher ausschliessen.

SDJ
18.11.2011, 18:58
Danke fürs Info - ja so was dachte ich auch aber war nicht ganz sicher.

Werde mal den Ergonova verkaufen...

SDJ


Üblicherweise ist so etwas es ein Druckproblem. Häufigste Variation ist das Ulnarissyndrom:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulnarisrinnen-Syndrom
Wenn es durch einen Lenkerwechsel ausgelöst wurde, dann wäre auch ein stark erhöhter Druck an der Handkante oder ein Loge-de-Guyon-Syndrom denkbar:
http://de.wikipedia.org/wiki/Loge-de-Guyon-Syndrom

Einen Zusammenhang mit der Lenkerklemmbreite oder dem Rahmenmaterial würde ich eher ausschliessen.

AndreasFahrrad
30.10.2012, 11:50
Hallo diddlmaedchen,


Mein WCS II hat 242 g in 38 M-M. Auch nicht superleicht aber gerade noch ok...

263 Gramm in 44 cm M-M.

Grüße
Andreas

coroner
31.10.2012, 03:56
Der "Ergonovo Pro" ist mit 326 g ziemlich schwer (= Gewichtsangabe von 3t).
Schade, dass es den "Less XL" nicht mehr gibt, der hatte eine moderne Geometrie, war aus Alu (und damit bezahlbar) und wog 215 g.


Hier (http://www.3tcycling.com/products.aspx?i=road&t=Dropbars&p=ergonova) ist die Gewichtsangabe von 3t für den Ergonova Pro in Breite 42 cm (m-m): 326 g.


Meine 3T Ergonova wiegt 272g (420mm), Du kannst auch die 3T Team oder Ltd nehmen, wiegen weniger, aber da kommst Du mit 1 €/g nicht hin :)

Xenon
31.10.2012, 08:52
Das Thema ist 1 Jahr alt. Meint ihr nicht, er hat sich inzwischen entschieden?:Applaus: