PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Oktober



Pizza
13.10.2011, 09:38
Bei dem schönen angekündigten Wetter werde ich noch Rennradln so lang die Temperaturen und Straßenverhältnisse es zulassen.Stell mir die Frage über eine vernünftige Bereifung (Haftung) bei den vorherrschenden Wetterbedingungen, oder doch nur ein Trugschluss und man fährt mit den Reifen (M.Pro3.R), die man aufgezogen hat, weiter, bis der Schneepflug einen überholt.

Marco Gios
13.10.2011, 09:47
Meine Meinung: Wenn dein Reifen im Sommer und bei Regenwetter gut funktioniert, dann sollte er auch bei Kälte ordentlich arbeiten.
Ich persönlich bin dann wenn ich dick in Winterklamotten eingepackt bin ohnehin nicht so auf der allerletzten Rille unterwegs, so dass die vielleicht sinkende Reifenperformance dadurch ausgeglichen wird.
Und auf nassem Laub/Streugut/Raureif etc. ist man dann ja auch etwas kommoder unterwegs.

Pizza
13.10.2011, 10:18
Meine Meinung: Wenn dein Reifen im Sommer und bei Regenwetter gut funktioniert, dann sollte er auch bei Kälte ordentlich arbeiten.
Ich persönlich bin dann wenn ich dick in Winterklamotten eingepackt bin ohnehin nicht so auf der allerletzten Rille unterwegs, so dass die vielleicht sinkende Reifenperformance dadurch ausgeglichen wird.
Und auf nassem Laub/Streugut/Raureif etc. ist man dann ja auch etwas kommoder unterwegs.

Die Reifen funktionieren gut,auch bei Schlechtwetter.
Bestätigung abgeholt,seh ich genauso.Zudem wie du geschrieben hast das Tempo eh gedrosselt wird aufgrund verschiedener Ursachen,die Kurven fährt man ja auch nicht mehr auf letzter Rille,mit dem Reifenluftdruck noch rumspielen dann hat sich das ganze.

Tom
13.10.2011, 10:21
Auf keinen Fall mit Sommerreifen im Herbst fahren.
Du musst immer daran denken - die Reifen sind das einzige, was Dich in der Kurve und auf der Strasse hält. Die kompltte Performance hängt zu 100% von der richtigen Gummiwahl ab.

Deswegen: Auf weichere Mischungen wechseln, sobald die Asphalt-Temperatur auf unter 14°C sinkt.

Kameko
13.10.2011, 10:37
Auf keinen Fall mit Sommerreifen im Herbst fahren.
Du musst immer daran denken - die Reifen sind das einzige, was Dich in der Kurve und auf der Strasse hält. Die kompltte Performance hängt zu 100% von der richtigen Gummiwahl ab.

Deswegen: Auf weichere Mischungen wechseln, sobald die Asphalt-Temperatur auf unter 14°C sinkt.

Zu viel den "7. Sinn" angesehen ??? :Bluesbrot

Marco Gios
13.10.2011, 10:53
Zu viel den "7. Sinn" angesehen ??? :Bluesbrot

Von O bis O ... :D

M*A*S*H
13.10.2011, 10:53
ich hoffe doch sehr er meinte das IRONISCH .. ansonsten...:eek::heulend:

ICH fahre einen Reifen, 12 Monate im Jahr...ausser bei Glatteis und Schnee..


Zu viel den "7. Sinn" angesehen ??? :Bluesbrot

Toxxi
13.10.2011, 11:02
Mein Bär der hat acht Ecken, es ist ein Okto-Bär... :D *träller*

Läuft alles ganz prima wie auch sonst immer, ich wechsele den Reifen nicht. Ich habe auch bei -5°C (wenn kein Eis ist) keine schlechtere Performance feststellen können.

Wo man mit jedem Reifen rutscht sind nasse Blätter, da muss man immer aufpassen.

Wambolo
13.10.2011, 11:34
Einen normalen Allrounder (GP 4000s und Konsorten) kannst du auch im Winter fahren. Bezüglich der Haftung auf dem Straßenbelag sehe ich da keine Probleme.

Cattie
13.10.2011, 11:49
Evtl ist halt noch etwas mehr pannenschutz wünschenswert.

stephse
13.10.2011, 12:18
... Die kompltte Performance hängt zu 100% von der richtigen Gummiwahl ab.

Deswegen: Auf weichere Mischungen wechseln, sobald die Asphalt-Temperatur auf unter 14°C sinkt.

:Applaus:

Pizza
13.10.2011, 13:00
Bestn Dank für die Antworten und Meinungen.:)

pinguin
13.10.2011, 14:28
Bei dem schönen angekündigten Wetter werde ich noch Rennradln so lang die Temperaturen und Straßenverhältnisse es zulassen.Stell mir die Frage über eine vernünftige Bereifung (Haftung) bei den vorherrschenden Wetterbedingungen, oder doch nur ein Trugschluss und man fährt mit den Reifen (M.Pro3.R), die man aufgezogen hat, weiter, bis der Schneepflug einen überholt.

Ich mache da nix besonderes, denn Nässe, Laub und Dreck kriegst du mit irgendwelchen Wunderreifen (die's eh nicht gibt) nicht in den Griff. Laub auf Nässe schon dreimal nicht. Und Dreck auf Nässe führt zu netter Schulterverletzung usw. :ü

Ich war heute morgen bei relativ schwierigen Straßenbedingungen unterwegs. Viel Laub durch viel Wind uaf viel Naß. Ich habe das Rad mehr oder weniger um die Kurven getragen. Da bin ich mir nicht zu schade. Zumal bei Dunkelheit das alles nochmal ne andere Dimension erhält.

SIMPLOS
13.10.2011, 14:44
ich hoffe doch sehr er meinte das IRONISCH .. ansonsten...:eek::heulend:

ICH fahre einen Reifen, 12 Monate im Jahr...ausser bei Glatteis und Schnee..

dito

Pizza
13.10.2011, 16:03
..Ich war heute morgen bei relativ schwierigen Straßenbedingungen unterwegs. Viel Laub durch viel Wind uaf viel Naß. Ich habe das Rad mehr oder weniger um die Kurven getragen. Da bin ich mir nicht zu schade. Zumal bei Dunkelheit das alles nochmal ne andere Dimension erhält.

Da werden dann die Kurven immer eckiger:D

Frühaufsteher
13.10.2011, 17:34
ICH fahre einen Reifen, 12 Monate im Jahr...ausser bei Glatteis und Schnee..

Ich nehm zwei davon, da fährt sichs angenehmer.

Vor allem, wenn es Herbstelt.

http://www.ubergrun.de/wp-content/uploads/2008/10/elektrisches-einrad.jpg

Hans_Beimer
13.10.2011, 18:36
Ich habe mich bei den Hipstern umgeschaut und für den Winter Fixiepops aufgezogen. Bunte Reifen in 24mm Breite mit 450 Gramm Gewicht. Die werden wohl halten.

pinguin
13.10.2011, 19:40
Sind das die mit der komischen Kamera? :eek:

Hans_Beimer
13.10.2011, 20:19
Sind das die mit der komischen Kamera? :eek:

Keine Ahnung, ich wohne neben der Hochschule für Bildende Künste, da tummeln die sich so...