PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche TIP zur Montage Trettlager......



lenni
09.05.2004, 12:45
Habe in meinem neuen Rahmen ein Campa Record Tretlager montiert....

Tretlager mit Schale ist nach rechts/aussen gewandert. Was heißt
bis ich das gesehen habe, hatte ich nur bemerkt das ich nicht mehr aufs große
Kettenblatt schalten konnte......

Als Nebeneffekt habe ich meine Linke Kurbel(die ja dann "nach innen"lief)
ruiniert.

Was habe ich bei der Montage falsch gemacht das das Trettlager/schale
"wanderte"....???? In der Campa Anleitung steht z.B. ausdrücklich n i c h t
mit Loctit kleben etc. Hatte auch mit einem Drehmoment Schlüssel die Montage gemacht !!!

Tips............ dringend erwünscht...............

HW012930
10.05.2004, 11:12
Hallo,

hatte das gleiche Problem. Handelt es sich um ein italienisches Lager (nicht BSA)? Die rechte Seite dreht sich prinzipbedingt oftmals "auf". Ich habe das Lager komplett ausgebaut, alles sauber gemacht, mit Bremsenreiniger entfettet. Jetzt kann man mit Loctite arbeiten, oder so wie ich neu einfetten und mit 70 Nm anziehen. Jetzt hält es seit ca. 3 Monaten.

Gruss
Wolfgang

kogafreund
10.05.2004, 12:40
70 Nm ist schon reichlich viel. Ich empfehle bei ital. Gewinde Teflon-Band (gibts in jedem Baumarkt in der Sanitär-Abteilung ;-)). Dann ist es vorbei mit der unfreiwilligen Losdreherei und abschrauben geht hinterher auch noch.

Gruß

koga

K,-
10.05.2004, 12:51
70 Nm ist schon reichlich viel. Gruß

koga
Für wen? Das Lager hält das schon aus. Ich habe die Zahlen grad nicht parat, meine aber es wäre sogar so angegeben.

lenni
10.05.2004, 13:12
Antworten......

Mit Loctit arbeiten sollte ja wohl nicht, oder ??

Versuch es mal mit teflon band...

kogafreund
10.05.2004, 15:31
Für wen? Das Lager hält das schon aus. Ich habe die Zahlen grad nicht parat, meine aber es wäre sogar so angegeben.

Richtig ! Allerdings gibt Campa die 70 Nm als Maximalwert an. Empfohlenes Anzugsdrehmoment ist 30 Nm +... . Campa macht das davon abhängig, wie leicht sich die Lagerschalen in die Gewinde schrauben lassen. Bei exakt nachgeschnittenem Gewinde sollte man wohl 70 Nm nehmen. Mit meinem Teflonband braucht es aber nicht so viel.

koga

surfer
10.05.2004, 20:46
Antworten......

Mit Loctit arbeiten sollte ja wohl nicht, oder ??

Versuch es mal mit teflon band...


@lennefer

mit Loctite ist das kein Problem, solange Du nur Loctite für "Schraubensicherung" oder für "Abdichtungen" verwendest, solltest Du Loctite für Hydraulikleitungen verwenden ist das Problem da. Das Zeug klebt wie die Pest und ist kaum noch zu lösen ohne das da Bruch passiert ...
Wenn Du Loctite verwendest, dann solltest Du auch nicht das komplette Gewinde damit versehen sondern nur die letzten 2 bis 3 Gänge -> dieses vorgehen sollte ausreichen um die Lagerschale in Position zu halten, wenn der korrekte Anzugswert verwendet wird.
Tip fürs Fetten: Gewinde im Rahmen wird gefettet -> aber nur die hinteren 2/3 des Gewindes. Loctite kommt auf die Gewinde von den Lagerschalen -> nur die letzten 2 bis 3 Gänge. Ein festfressen durch "Korrosion" ist somit aus meiner Sicht nicht mehr gegeben da das komplette Gewinde benetzte ist (Loctite aussen - Fett innen).

Die Idee mit dem Teflonband hört sich interessant an ... habe ich aber noch nie angewendet da ich nur Räder mit BSA Lager besitze.


surfer

lenni
11.05.2004, 18:45
@lennefer

mit Loctite ist das kein Problem, solange Du nur Loctite für "Schraubensicherung" oder für "Abdichtungen" verwendest, solltest Du Loctite für Hydraulikleitungen verwenden ist das Problem da. Das Zeug klebt wie die Pest und ist kaum noch zu lösen ohne das da Bruch passiert ...
Wenn Du Loctite verwendest, dann solltest Du auch nicht das komplette Gewinde damit versehen sondern nur die letzten 2 bis 3 Gänge -> dieses vorgehen sollte ausreichen um die Lagerschale in Position zu halten, wenn der korrekte Anzugswert verwendet wird.
Tip fürs Fetten: Gewinde im Rahmen wird gefettet -> aber nur die hinteren 2/3 des Gewindes. Loctite kommt auf die Gewinde von den Lagerschalen -> nur die letzten 2 bis 3 Gänge. Ein festfressen durch "Korrosion" ist somit aus meiner Sicht nicht mehr gegeben da das komplette Gewinde benetzte ist (Loctite aussen - Fett innen).

Die Idee mit dem Teflonband hört sich interessant an ... habe ich aber noch nie angewendet da ich nur Räder mit BSA Lager besitze.


surfer


Danke vielmals.........Lenni