PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Normalräder oder Systemlaufräder?



Sorpresa
11.12.2002, 10:09
Hallo zusammen!

Ich möchte mir ein Paar neue Laufräder zulegen. Nachdem ich mit Mavic-Cosmic Elite Rädern sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe (3 mal Speichenriss - evtl. bin ich mit meinen 82 kg auch zu schwer dafür?), habe ich nun Bedenken, ob ich wieder auf Systemlaufräder setzen soll. Aber toll sehen sie am Rad halt schon aus!
Also: Mavic Ksyrium (die sollen ja stabiler sein) oder normale Laufräder mit DA und Mavic Open SUP Ceramic Felgen? Was meint ihr?

Gruss, Sorpresa

alexey
11.12.2002, 11:28
optik hin oder her, was nützt dir der schönste LR wenn er nicht hält, und Speichen von Mavic sind sehr teuer. Naben DA und Mavic Open Pro 36-Loch + DT Revolution oder Sapim CX-Ray, wiegen etwa gleich viel wie die Ksyrium, sind aber alltagstauglicher.
A.

dieter5000
11.12.2002, 12:37
Seit 3 Jahren fahre ich jetzt die Mavic Ksyrium. Obwohl ich kein Leichtgewicht bin, wurden sie bis jetzt noch nie zentriert. Ich bin sehr zufrieden.

Ob sie "schneller" sind glaube ich nicht. Allerdings kann ich es nicht mehr auf die Räder schieben, wenn ich abgehängt werde.

Was ich sicher weiss ist, dass sie schön aber auch teuer sind.

marc
11.12.2002, 13:38
ich (85kg) habe Bontrager Race-lite (349 Teuro). Bisher 5000 km mit Ihnen gefahren ohne Probleme. Würde Sie auf jeden fall wieder kaufen.

Wirklich speed bringen allerdings nur gute beine und nicht 10 speichen weniger. ABer das auge isst (fährt) ja auch mit.
Gruss Marc

Frankworks
11.12.2002, 15:03
Habe drei Sätze Systemlaufräder und zwei Sätze Normallaufräder. Es gibt schon feine Unterschiede. Aber der Unterschied zwischen einer guten Form und einer schlechten Form ist eben meistens hundertmal größer. Man kann garnichts auf die Laufräder schieben, wenns nicht so gut läuft. Dann stellt sich nur noch die Frage nach der Haltbarkeit ( geringe Speichenzahl=höheres Risiko ) und nach der Ästhetik ( Sytemlaufräder sind oft schöner). Dann ist da noch die Sache mit dem Geldbeutel. Wer Pragmatiker ist, der läßt es mit den Systemlaufrädern und kauft sich nen Satz im Bicycles-Versand für 129,95.
Im übrigen---- Spitzen Laufräder. ( Nein, kriege keine Provision von denen)

Gruß Frankworks (z.Zt. im Winterschlaf)

Camby
11.12.2002, 18:28
wer vor allem wert auf problemlose wartung legt (auch mal bei einer mehrtagestour mitmacht), sollte auf klassische laufräder setzen. je nach komponenten kann man sich locker leichtere, steifere und schnellere lr bauen (lassen).
das mit der optik ist eh geschmackssache...

AndreasIllesch
11.12.2002, 18:58
was habt ihr immer mit der optik von nicht-systemlaufrädern.
mit 'ner geilen nabe/felge kann man auch einen hingucker aufbauen.
es muss ja nicht immer cxp (oder cpx ?) 33 auf ultegra-nabe mit 32 speichen sein.

Veloce
11.12.2002, 19:00
Natürlich Standardräder ! Die sehn zwar gegenüber den Systemrädern
nicht so spektakulär aus sind aber günstiger ,mitunter leichter und
bei richtiger Felgen -und Nabenwahl entsprechend gespannt laufen
sie ohne Nachzentrieren viele Km ohne Probleme.
Veloce

axelball
12.12.2002, 10:36
die kann ich empfehlen, bin selber kein leichtgewicht (85kg), aber die laufen super und ohne jeden ansatz eines achters.vorn 32 hinten 36.;)

fish
12.12.2002, 14:15
Ich benutze auch Systemlaufräder (und kann Shamals warm empfehlen). Aber meine ganz besonderen Lieblinge sind die Laufräder die ich selbst baue.

Erst einmal weiß ich dann was ich hab' ;)

Zum Zweiten: Ich schätze es sehr alle Arbeiten an meinen Velos komplett selbst ausführen zu können.

Zum Dritten: Wie auch immer das Endergebnis aussieht und sich fährt - ich habe individuelle Laufräder, das allein ist mir schon Motivation genug