PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Felgen für Berglaufradsatz



Hansjörg
03.11.2011, 13:11
Ich fahre ein Mal - vielleicht zukünftig zwei Mal - im Jahr in die Alpen, um dort Rennrad zu fahren. Dazu möchte ich mir einen Laufradsatz bauen. Ich wiege 75 - 80kg. Ziel ist es, einen Laufradsatz unter 1.400gr zu bauen.

Um die Kosten aufgrund des eher seltenen Einsatzes im Rahmen zu halten, habe ich bei ebay gut erhaltene tune MIG 75 MAG 200 Naben geschossen. Sie haben 28 / 32 Loch. Mir ist klar, dass es je nach Felge auch mit weniger Löchern ginge, aber ich möchte die Kosten im Rahmen halten und habe daher bei dem besagten ebay-Angebot zugegriffen.

Nun stellt sich die Frage, welche Felgen ich am besten verbaue. Gedacht habe ich an die notubes ZTR Alpha. Die sind leicht (wohl tatsächlich um die 360gr) und es gibt sie in 28 / 32 Loch. Auch über die Qualität liest man hier im Forum oder sonst im Web Gutes. Das hier im Forum diskutierte Speichenspannungs-Problem sollte ich bei 28 / 32 Loch nicht haben. In den Bergen freut man sich beim Bremsen über einen gut verarbeiteten Felgenstoss. Auch dies scheint bei notubes in Ordnung zu sein.

Jetzt meine Frage an die Gemeinde: Hat jemand Alternativvorschläge hinsichtlich der Felgen? Schlauchreifen kommen auch in Betracht. Allerdings würde ich ungern wesentlich mehr als ca. 125 EUR pro Felge ausgeben. Alubremsfläche hätte ich auch gern (Carbon dürfte es bei den Speichenzahlen sowieso nicht geben).

Danke und Grüße

ciclistarapido
03.11.2011, 13:37
Ambrosio Crono habe ich auch in 28/32 und finde die echt gut.
Kosten wenig, gibt es in deiner Lochzahl. Sind für Schlauchreifen und haben eine Alubremsflanke die nahtlos bremst.
So kommst du wohl locker auf deine 14oo Gramm und sparst einige Euros.

mgabri
03.11.2011, 13:42
Bergauf freut man sich über geringes Gewicht, bergab über viel Alu das die Wärme wegbringt. Bist du mehr der Angstbremser oder der todesmutige Abfahrer?

Ben.W
03.11.2011, 15:20
Ambrosio Crono halte ich auch für eine gute Lösung. Verarbeitung von denen die ich bisher in der Hand hatte war immer top.


Die flachen sehr leichten und günstigen Planet X Carbonfelgen fallen ja leider wegen Lochzahl raus... :( gäben aber mit Novatec Naben ein sehr leichten und rel. Günstigen LRS...

ciclistarapido
03.11.2011, 15:46
halte ich auch für eine gute Lösung. Verarbeitung von denen die ich bisher in der Hand hatte war immer top.


Die Flachen sehr leichten und günstigen Planet X Carbonfelgen fallen ja leider wegen Lochzahl raus... :( gäben aber mit Novatec Naben ein sehr leichten und rel. Günstigen LRS...

Stimme bei der Ambrosio Sache voll zu, finde die auch echt gut!

felixthewolf
03.11.2011, 15:55
ich stimme für die Alpha, das ergibt in 28/32L auf jeden fall einen sehr steifen LRS.
Großer Pluspunkt ist die große Maulweite. Da kannst du mit wenig druck fahren, wenn es die Strecke verlangt und bist recht komfortabel unterwegs, ohne zu fahren, wie auf Eiern.

Gruss, Felix

Schnecke
03.11.2011, 16:39
Die Ambrosio Felge ist klasse und sieht dazu noch sehr gut aus. Mein Satz mit 28/32 Sapim Laser/Race und FRM Naben kommt auf etwas ueber 1300 Gramm. Deine Tune Naben sollte noch etwas leichter sein. Die Anodisierung haelt zwar auch mit Koolstop salmon nur ein paar tausend km (in den Alpen wahrscheinlich deutlich weniger lange), aber wenn Du damit leben kannst dann sind die Felgen auf jeden Fall eine Empfehlung. Kommt eben darauf an ob Du Schlauchreifen fahren willst oder nicht. Wenn mein Laufradsatz mit den Felgen hin ist, werde ich mir wieder einen bauen lassen.
Allerdings ist die Crono Felge nicht die steifste und ich weiss nicht ob es bereits bei Deinem Gewicht zu Problemen kommen kann. Ich bin deutlich leichter als du und hab daher keine Probleme mit weniger steifen Laufraedern. Evtl. waere auch die Nemesis besser fuer Dich geeignet. Damit koennte es dann aber bei den 1400 Gramm eng werden.

ciclistarapido
03.11.2011, 16:41
Ich bin so ca. gleichschwer wie der TE und kann mit 28/32 keine Probleme feststellen. Aber sonst stimme ich der Schnecke zu.

chaval
03.11.2011, 16:44
Kinlin XR 200, 2 mal 390g plus 60 Speichen mit Nippel (Revo/Comp), ca 300g plus Naben ca 300g ergibt LRS mit ca 1380g bei 62 Euronen für die Felgen plus ca 60 Euros für die Speiechen/Nippel.

Erfüllt die Anforderungen, ist problemlos zu bauen und zu fahren und unschschlagbar günstig.

Gruß
Chaval

Hansjörg
03.11.2011, 16:48
Super, Danke für die guten Antworten.

@Felix
Würdest Du die notubes ZTR alpha dann mit Drahtreifen und Schlauch oder mit den Hutchinson tubeless Reifen fahren, die von notubes vorgeschlagen werden?

Und noch eine Nachfrage:
Ich habe die tune Naben mit einem gut erhaltenen Laufradsatz mit Mavic CXP33 Felgen gekauft. Eingespeicht sind die mit Sapim cx-ray Speichen, vorne radial, hinten 3fach gekreuzt. Die notubes ZTR alpha haben einen vergleichbaren ERD wie die Mavic CXP33 (ERD 595 zu ERD 591). Spricht etwas dagegen, die Speichen weiter zu verwenden? Wenn sich die Speichenbrüche einstellen, kann ich ja immer noch neu einspeichen.

felixthewolf
03.11.2011, 17:15
Kinlin XR 200, 2 mal 390g plus 60 Speichen mit Nippel (Revo/Comp), ca 300g plus Naben ca 300g ergibt LRS mit ca 1380g bei 62 Euronen für die Felgen plus ca 60 Euros für die Speiechen/Nippel.

Erfüllt die Anforderungen, ist problemlos zu bauen und zu fahren und unschschlagbar günstig.

Gruß
Chaval

bei 75-80kg und 28/32L auf jeden Fall eine günstige Alternative zur Alpha. Sie wiegt im Satz ca. 40-50gr mehr, ist nicht ganz so steif und hat "nur" 13mm Maulweite. Wäre die Alpha nicht da, wäre die XR200 noch eine meiner Lieblingsfelgen.


Super, Danke für die guten Antworten.

@Felix
Würdest Du die notubes ZTR alpha dann mit Drahtreifen und Schlauch oder mit den Hutchinson tubeless Reifen fahren, die von notubes vorgeschlagen werden?

Irgendwie fahren alle meine Kunden noch mit schlauch und normalem Reifen nach Wahl. Der Hutchinson ist sicher nicht schlecht, aber ich wurde auch erstmal das fahren, was ich kenne und mag. Wenn dann mehrere Hersteller auf den Zug aufgesprungen sind, und man Auswahl hat, kann man ja immernoch über tubeless nachdenken.
Ich liefere schon immer vorsichtshalber die Ventile gleich mit.


Und noch eine Nachfrage:
Ich habe die tune Naben mit einem gut erhaltenen Laufradsatz mit Mavic CXP33 Felgen gekauft. Eingespeicht sind die mit Sapim cx-ray Speichen, vorne radial, hinten 3fach gekreuzt. Die notubes ZTR alpha haben einen vergleichbaren ERD wie die Mavic CXP33 (ERD 595 zu ERD 591). Spricht etwas dagegen, die Speichen weiter zu verwenden? Wenn sich die Speichenbrüche einstellen, kann ich ja immer noch neu einspeichen.

nach deinen Daten sind das 2mm Längenunterschied an der Speiche. Da musst du schon das Glück haben, dass die Speichen der CXP gerade so lang genug gewählt wurden, damit es bei der Alpha noch gerade so passt, bevor der Nippel ganz aufs Gewinde gedreht ist. Da wäre ich vorsichtig.
Aber das kann in meinem Fall auch daran liegen, dass das Einspeichen bei mir mehr kostet die CX-Ray.

Felix

Asphaltrunner
03.11.2011, 19:30
hi....

Schau dir doch mal die BOR von FRM an....Gewichtsmäßig top und preislich sehr interessant....sowie 28 und 32 Speichen möglich....
guckst du hier: http://www.frmbike.de/catalog/index.php?page=produkte&gruppe=22&kategorie=33&produkt=495

felixthewolf
03.11.2011, 19:48
Dann doch bitte lieber die XR200, die ist bei gleichem Gewicht mininal steifer und besser verarbeitet.

Felix

chaval
03.11.2011, 21:53
Dann doch bitte lieber die XR200, die ist bei gleichem Gewicht mininal steifer und besser verarbeitet.

Felix

Und kostet nicht mal die Hälfte!

Gruß
Chaval

dave_f
03.11.2011, 22:18
ich habe nicht so viele Laufräder eingespeicht wie der Felix, aber ich hätte kein Problem damit, die vorhandenen Speichen wiederzuverwenden, wenn sie keine Beschädigungen (kerben, knicke) haben. Ich wiege allerdings 70 Kilo und wir sprechen von 28/32 Speichen. Beim Ausspeichen die vom Hinterrad nach li/re, innnen/aussen sortiert halten und in der gleiche Lage wieder einbauen.

Habe einen Satz Alpha 340 kommen lassen von Chain Reaction, sie kosten dort im Satz etwas über 80 Euro pro Felge geliefert.

Ich habe die ERD mit 593 gemessen, Stans gibt 591 an, und andere veröffentlichen 594. Da gibt es wohl etwas Verwirrung, aus welchen Gründen auch immer. Ich würde erstmal abwarten, bis die CXP Laufräder da sind, und die Speichenlängen messen und Lage der Speichenenden in den Nippeln ansehen.

felixthewolf
04.11.2011, 09:44
Habe einen Satz Alpha 340 kommen lassen von Chain Reaction, sie kostete (http://www.chainreactioncycles.com/Models.aspx?ModelID=57511)n dort im Satz etwas über 80 Euro pro Felge geliefert.

Ich habe die ERD mit 593 gemessen, Stans gibt 591 an, und andere veröffentlichen 594.

Im Zusammenhang mit dem DT-Rechner, verwende ich auch die 593mm als ERD für die Alpha.

Hansjörg
04.11.2011, 15:11
Habt vielen Dank für Eure Antworten und Ratschläge.

Ich habe mich entschieden und nehme die notubes ZTR Alpha. Mich überzeugt daran die Idee, die Oversized Technologie aus dem Rahmenbau auch im Felgenbau einzusetzen (dünne Wandstärken, dicke Struktur). Ich bin schon einmal gespannt. Zwar wäre ich auch einmal gerne wieder Schlauchreifen gefahren, seitdem ich damit 1992 aufgehört habe. Aber so kann ich in meine Drahtreifeninfrastruktur, die durch meine anderen Laufräder vorgegeben wird, beibehalten.

Beste Grüße